Podcasts

Neue mittelalterliche Bücher: Von Dante bis Eleanor

Neue mittelalterliche Bücher: Von Dante bis Eleanor

Fünf der neuesten Bücher über das Mittelalter, die Sie vielleicht in Ihrem Bücherregal haben möchten.

Ein Leitfaden für Anfänger zu Dantes Göttlicher Komödie

Von Jason M. Baxter

Baker Academic
ISBN: 9780801098734

Auszug: Die Komödie (Divine Comedy ist ein Titel, der von Dantes Bewunderern der Renaissance geschaffen wurde) ist das größte Werk des florentinischen Dichters Dante Alighieri (1265-1321) - einige würden sagen, das größte Werk der westlichen Phantasie. Unabhängig davon, ob dies zutrifft oder nicht, hält Dante zweifellos Gesellschaft mit Homer, Virgil, Sophokles, Shakespeare und Dostojewski. Und doch, obwohl die Komödie ein unbestrittenes Meisterwerk ist, hat sie einen besonderen mittelalterlichen Geschmack, mit dem sie ganz anders schmeckt als ein homerisches Epos, eine Tragödie für die Bühne oder ein realistischer Roman.

Die Eleanor-Kreuze: Die Geschichte der verlorenen Königin von König Edward I. und ihres architektonischen Erbes

Von Decca Warrington

Signalbücher
ISBN: 978-1-909930-65-0

Auszug: Für die Menschen, die Teil des Gefängnisses waren - Könige, Adlige und Diener gleichermaßen - war dies eine Reise von bedeutender Bedeutung. Die Route dieser Reise hatte vor 1290 keine eigentliche Bedeutung. Aber Eleanors trauernder Ehemann sollte sie, wie er hoffte, für immer mit einem Bauprojekt von beispiellosem Ausmaß und Vorstellungskraft markieren. König Edwards Vision war es, zu Beginn der Reise und an jedem seiner Übernachtungsplätze ein kunstvolles Steindenkmal zu errichten, insgesamt zwölf: in Stein gemeißelte Liebesbriefe an seine ergebene Frau von sechsunddreißig Jahren. Diese über fünfzig Fuß großen Kreuze sollten nicht nur sichtbare Erinnerungen an die verstorbene Seele der Königin sein, sondern auch Anlaufstellen für die Gebete aller, die sie sahen.

Giacomo da Lentini: Die vollständige Poesie

Übersetzt von Richard Lansing

University of Toronto Press
ISBN: 978-1-4875-2286-5

Auszug: Sonetto 26

An klaren Tagen habe ich es regnen sehen,
Und ich habe gesehen, wie die Dunkelheit mit Licht aufblitzte.
Und ebenso wird der Blitz zum Hagel,
Und gefrorener Schnee erzeugt Hitze;

Und süße Sachen schmecken nach Bitterkeit,
Und was ist bitterer Geschmack am süßesten;
Zwei Feinde schließen endlich Frieden,
Und zwischen zwei Freunden wächst die Zwietracht.

Noch seltsamere Dinge, die ich von Liebe gesehen habe,
Wer hat meine Wunden geheilt, indem er mich verletzt hat?
Das Feuer in mir löschte er mit Feuer.

Das Leben, das er mir gab, war mein Tod;
Das Feuer, das mich getötet hat, brennt noch einmal.
Sobald ich vor der Liebe gerettet bin, werde ich erneut ergriffen.

Leitfaden zum byzantinischen Geschichtsschreiben

Von Leonora Neville

Cambridge University Press
ISBN: 978-1-107-69116-2

Auszug: Dieser Leitfaden zielt darauf ab, den Reichtum der auf Griechisch geschriebenen mittelalterlichen Geschichte für alle Interessierten leicht zugänglich zu machen. Es ist eine Geste des Willkommens für Klassiker, westliche Mittelalterler sowie für Studenten, die ihre intellektuelle Erforschung der Welt beginnen. Obwohl es keine Informationen an einem Ort enthält, kann es ihnen auch helfen. Ziel ist es, einen verlässlichen Ausgangspunkt für die Forschung zu bieten, indem die Grundlagen dessen, was wir über einen Text wissen und wie wir ihn kennen, erklärt werden, während die Wiederholung wissenschaftlicher Spekulationen vermieden wird. Kalkulierte Vermutungen gehören zur mittelalterlichen Geschichte, und ich bin von Zeit zu Zeit für eine gute Vermutung. Oft wird jedoch die vernünftige Vermutung eines Gelehrten bald als Tatsache angeführt, so dass spätere Leser die relative Stabilität des Bodens, auf dem sie aufbauen, nicht kennen. Das Ziel hier ist es, ein festes Fundament zu legen und Sie spekulieren zu lassen.

Militärgemeinschaften im spätmittelalterlichen England: Essays zu Ehren von Andrew Ayton

Herausgegeben von Gary P. Baker, Craig L. Lambert und David Simpkin

Die Boydell-Presse
ISBN: 978-1-78327-298-3

Auszug: Angesichts des Beitrags, den Andrew Ayton zum Studium der spätmittelalterlichen Militärgeschichte geleistet hat, hoffen wir, dass er von der Produktion eines nicht überrascht ist Festschrift zu seinen Ehren. Alle Herausgeber dieses Bandes wurden von Andrew für ihre Doktorarbeit beaufsichtigt, und alle haben zweifellos die allgemeinen Umrisse ihrer Thesen in einem der berüchtigten „Ayton“ -Treffen herausgearbeitet, die regelmäßig bis in den späten Abend hinein stattfanden. Andrews Begeisterung für sein Fach war ansteckend und es ist ihm zu verdanken, dass viele seiner ehemaligen Studenten Beiträge zur spätmittelalterlichen Militär- und Seegeschichte veröffentlicht haben. Die in diesem Band vorgestellten Artikel heben die wichtigen internationalen Auswirkungen hervor, die Andrews Arbeit auf seine Studenten und akademischen Kollegen hatte.


Schau das Video: Why Dantes Inferno 2 Was Cancelled (Dezember 2021).