Podcasts

Die Bibel von St. Louis: Eine Einführung

Die Bibel von St. Louis: Eine Einführung

Von Ramón Gonzálvez
Archivar, Kathedrale von Toledo

Ausschnitt aus Bibel von St. Louis

Die komplexen Fragen, die sich aus den erhaltenen Manuskriptbüchern des Mittelalters ergeben, machen es den Lesern oft sehr schwer, ihre Bedeutung zu erfassen. Obwohl einige der in dieser Zeit kopierten Bücher in gewisser Hinsicht für Kulturpersonen relativ leicht zu verstehen sind, sind andere in vielerlei Hinsicht sehr kompliziert - was die Unterstützung eines oder mehrerer Experten auf verschiedenen Gebieten erforderlich macht. Solche Schwierigkeiten können auf objektive Faktoren zurückzuführen sein, die sich aus der Natur des Buches selbst ergeben, oder auf subjektive Faktoren, die die Ausbildung des Benutzers betreffen. Beim Umgang mit Manuskriptbüchern ist es ratsam, erst nach gründlichen, eingehenden Analysen zu festen Schlussfolgerungen zu gelangen. Die großen Geheimnisse einiger solcher Bücher können nur durch sorgfältige Recherche gelüftet werden, und manchmal kann man selbst nach großen Anstrengungen nicht sicher sein, ob sie entschlüsselt wurden. Die Hindernisse können von den Personen herrühren, die mit dem Manuskript befasst sind, von den Methoden, die bei seiner Herstellung angewendet wurden, und von den historischen Wechselfällen, die seinen gegenwärtigen Zustand beeinflussen. Im Laufe der Jahrhunderte sind Manuskriptbücher auch allmählich zu archäologischen Gegenständen geworden, stille Zeugen einer fernen Zivilisation im Niedergang, deren Inspirationsquellen völlig unabhängig von unserem eigenen geistigen Horizont sind. Das Ausmaß der Hindernisse, auf die wir stoßen, nimmt in direktem Verhältnis zur Kluft zwischen der Kultur, aus der sie stammen, und unserer heutigen Kultur zu.

Nur wenige Werke in der Geschichte der Bücher sind so hermetisch wie die Bibel von Saint Louisin einigen spezifischen Aspekten. Die Tatsache, dass der letzte Teil von Band III - der die große, schließende Miniatur enthält, die die königlichen Mitglieder identifiziert - frühzeitig aufgeteilt wurde, verhinderte, dass das Werk jahrhundertelang korrekt seinem ursprünglichen Adressaten zugeordnet wurde. Dies ist der offensichtlichste Grund für die dokumentierte Tatsache, dass das Kapitel der Kathedrale von Toledo, zu dessen künstlerischem Erbe die Bibel seit über 700 Jahren gehört, bis weit ins 20. Jahrhundert keine genauen Informationen über diese drei großartigen Bände der Bibel hatte. Obwohl nach der Durchführung der Forschung weiterhin Fortschritte erzielt wurden, müssen wir zugeben, dass nicht alle Probleme gelöst wurden, da einige seiner Geheimnisse, wie die Heraldik an ihren Verschlüssen, es ablehnen, ihre Geheimnisse denjenigen preiszugeben, die die Gelegenheit dazu hatten diese Bibel zu studieren.

Um das Verständnis der Bibel von Saint LouisM. Moleiro beschloss, seine Faksimile-Ausgabe durch ergänzende Bände zu begleiten, die den Lesern Antworten auf einige der wichtigsten Fragen geben, soweit dies nach dem heutigen Stand der Forschung zulässig ist. Er gab sich nicht damit zufrieden, nur das bereits vorhandene Wissen über die Bibel zu verbreiten, sondern entschied sich für den schwierigeren Weg, neue Forschungen zu fördern, um die wissenschaftlichen Erkenntnisse auf diesem Gebiet zu fördern und die Ergebnisse mit allgemeinen Lesern und Wissenschaftlern zu teilen. In diesem Rahmen beauftragte er bestimmte Experten, neue Studien zu erstellen, die Schlussfolgerungen ihrer Forschung zu aktualisieren und einen Überblick über die wichtigsten Probleme zu geben.

Die große Auswahl an Beiträgen zielt darauf ab, eine große Anzahl von Themen im Zusammenhang mit dieser Bibel abzudecken, ist jedoch nicht erschöpfend und grundsätzlich isagogischer Natur, da sie die Fakten liefern soll, die für ein besseres Verständnis und Verständnis des Kerns dieser Bibel wesentlich sind Arbeit. Einige Aufsätze zielen darauf ab, neue Wege zu beschreiten, während andere sich auf Aspekte konzentrieren, die näher betrachtet werden sollten.

Die Studiengruppe beginnt mit drei Beiträgen, die darauf abzielen, die verschwenderische und faszinierende äußere Geschichte der Bibel von den Anfängen ihres Bestehens in der königlichen Kapelle Frankreichs bis zu ihrer Zeit im Besitz von König Alfons X. „der Weise“ von Kastilien und zu klären sein letzter, längerer Aufenthalt in der Schatzkammer der Kathedrale von Toledo, wo es noch bleibt. Diese drei Beiträge sind eine Reaktion auf die Notwendigkeit, so viele historische Informationen wie möglich über diese Bibel zu sammeln, nicht nur, weil die Geschichte eines Buches ein wesentlicher Bestandteil des Buches selbst ist, sondern auch, weil viele dieser Informationen für die Orientierung unserer entscheidend sein können Gesamtverständnis der Bibel oder Klärung spezifischer Aspekte von großer Bedeutung. Eine der bemerkenswertesten und frühesten historischen Tatsachen ist die Beschreibung der Bibel, die der König von Kastilien in seinem Kodizil von 1284 gegeben hat. Dies ist die einzige, wenn auch prägnante, aber unbezahlbare Erwähnung, die vom gesamten 13. Jahrhundert erhalten geblieben ist.

Professor John Lowden (Courtauld Institute of Art, London) liefert zwei Beiträge. Der erste erklärt die Position des Bibel von Saint Louisinnerhalb einer Gruppe ähnlicher Bücher (bekannt als Bibel Moralisées), alle gemacht, um von Mitgliedern des Königshauses verwendet zu werden, und die charakteristischen Merkmale der Typologie, die sie definiert. Diese Studie zeigt, dass die Bibel so grandios konzipiert wurde, dass sie alles übertraf, was zuvor von Ateliers der Kopisten produziert wurde. Infolgedessen verstieß seine Herstellung gegen viele der üblichen Normen solcher Ateliers, was zu einer Bibel führte, die aus dieser Sicht ein äußerst einzigartiges und außergewöhnliches Buch war. In seinem zweiten Beitrag spricht Prof. Lowden die Künstler an, die an der Produktion der in den drei Bänden gemalten historischen oder beleuchteten Szenen beteiligt waren - die insgesamt eine enorme Anzahl von 4.887. Diese Medaillons zeigen die gesamte mittelalterliche Welt - die Charaktere, das tägliche Leben, die Ideen, die Moral und die Überzeugungen der Personen, die an der Herstellung dieser Bibel beteiligt sind - in unglaublich verschwenderischen Bildern. Prof. Yves Christe hingegen bietet eine vergleichende Analyse der in der Bibel von Saint Louisund die in den Buntglasfenstern der Sainte-Chapelle in Paris: zwei Meisterwerke der gotischen Kunst, die praktisch zeitgemäß sind und beträchtliche stilistische Ähnlichkeiten aufweisen.

Die Kathedrale von Toledo und ihr Urkapitel sind stolz darauf, zur Verbreitung des Wissens über eine Bibel beigetragen zu haben, die eine herausragende Rolle in der Geschichte der universellen Kunst spielt. Diejenigen von uns, die in irgendeiner Weise zu diesem Vorhaben beigetragen haben, wissen, dass unsere Bemühungen gut belohnt werden, wenn dies die weitere Forschung auf dem Gebiet fördert Bibel von Saint Louisund ermöglicht es den unzähligen Bewunderern dieses unvergleichlichen Juwel auf der ganzen Welt, in ihrer Lektüre und Kontemplation Momente der Ruhe und kulturellen Bereicherung zu finden.


Schau das Video: The Largest Suburb of St. Louis and More: OFallon u0026 Lake St. Louis, Missouri 4K. (Dezember 2021).