Podcasts

Die Raffinesse des Trostes

Die Raffinesse des Trostes


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Von Danièle Cybulskie

Vor ein paar Wochen habe ich ein wenig über das geredet Missverständnis, dass Privatsphäre, als Konzept war eine relativ neue Idee. Wie ich damals sagte, scheinen die Leute oft die Idee zu haben, dass unsere Vorfahren nicht so klug waren wie wir, obwohl ich nie festgestellt habe, dass dies der Fall ist. Kulturell waren mittelalterliche Menschen anders als wir jetzt, das ist zweifellos wahr, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht von denselben existenziellen Fragen geplagt wurden, die wir sind.

Ein typisches Beispiel und einer der schönsten Texte zur Beeinflussung und Gestaltung des Mittelalters ist Der Trost der Philosophie von Boethius. Ganz am Anfang dessen geschrieben, was die meisten Historiker für das Mittelalter halten (523 v. Chr.), Der Trost ist das Werk eines römischen Politikers, der es im Gefängnis schrieb und auf seine Hinrichtung wartete. Zum Glück nimmt sich Boethius einige Zeit, um seinen Untergang zu skizzieren: Einige nicht vertrauenswürdige Männer proklamierten, er habe das Zeugnis eines Zeugen gestört, der den römischen Senat der Korruption beschuldigen wollte. Boethius besteht auf seiner eigenen Integrität; in der Tat, weil er so aufrichtig an die Moral seiner Taten glaubt, dass er von der Ungerechtigkeit des Ganzen gequält wird und sich an die Philosophie wendet, um Antworten zu erhalten, warum gute Männer manchmal bösen Männern verfallen. Durch Prosa und Poesie diskutieren Boethius und seine imaginäre Figur der Philosophie, wie dies geschieht und was es im gesamten kosmischen Schema der Dinge bedeutet.

Boethius 'Fragen und die Antworten der Philosophie sind in ein religiöses Licht gerückt - alles wird durch Gottes Göttlichkeit erklärt - aber moderne Leser, ob religiös oder nicht, werden das finden Der Trost der Philosophie befasst sich mit den Fragen, mit denen die Menschheit heute zu kämpfen hat: Warum sind Menschen böse? Warum passieren schlimme Dinge? Lohnt es sich, moralisch zu sein, wenn es sich nicht immer auszahlt? Durch sorgfältig strukturierte Logik führt die Philosophie Boethius von der Verzweiflung über das, was er verloren hat, zur Hoffnung und Akzeptanz.

Hier sind einige der Weisheitswörter der Philosophie (diese Zitate stammen aus Übersetzung von Richard Green, die Sie finden können Hier):

  • "Wenn Reichtümer die Notwendigkeit nicht beseitigen können, sondern im Gegenteil neue Anforderungen schaffen, warum nehmen Sie dann an, dass sie für Befriedigung sorgen können?" (Buch III, Prosa 3, S.48)
  • "Welcher Schurke ist tödlicher als einer, der ein Freund war?" (Buch III, Prosa 5, S.52)
  • "Trotz der Vielfalt und Meinungsverschiedenheit sind sich alle Männer einig, das Ziel des Guten zu lieben und zu verfolgen." (Buch III, Prosa 2, S.45)

Wie Sie sehen können, deckt die Philosophie eine ganze Reihe von Bereichen ab, von der Willkür des Glücks bis zur Natur des freien Willens im göttlichen Plan, was dies zu einer sehr gründlichen und differenzierten Untersuchung der wichtigsten theologischen Fragen macht. Am Ende versichert die Philosophie Boethius, dass er nichts an Wert verloren hat, indem er seinen Platz in der Politik oder sein Vermögen verloren hat. Stattdessen muss er sich nur auf das konzentrieren, was er tun kann, um moralisch zu leben, und der Rest wird für sich selbst sorgen.

Für Hunderte von Jahren, Der Trost der Philosophie wurde sorgfältig kopiert und erneut von Hand kopiert, um mittelalterlichen Lesern (und Zuhörern), die ihr eigenes Schicksal und Vermögen in Frage stellten, Sicherheit zu geben. Offensichtlich fanden die Leute Boethius 'Worte sowohl relevant als auch resonant für sie, und moderne Leser könnten sie auch leicht als solche empfinden. „Lasst uns, wenn wir können, zum Gipfel der höchsten Intelligenz aufsteigen“ (Buch V, Prosa 5, S.114). Die Philosophie sagte vor Jahrhunderten zu Boethius. Lassen Sie uns diese Intelligenz in unseren Vorfahren erkennen, wenn wir daran arbeiten, unseren eigenen modernen Trost zu finden.

Sie können Danièle Cybulskie auf Twitter folgen @ 5MinMedievalist


Schau das Video: Kraft in schweren Zeiten. Trostlied. Lyric Video. #MartinPepperOfficial (Kann 2022).