Podcasts

Nördliche Renaissance? Burgunder und niederländische Kunst im Europa des 15. Jahrhunderts

Nördliche Renaissance? Burgunder und niederländische Kunst im Europa des 15. Jahrhunderts

Nördliche Renaissance? Burgunder und niederländische Kunst im Europa des 15. Jahrhunderts

Hanno Wijsman

Renaissance? Wahrnehmung von Kontinuität und Diskontinuität in Europa, c.1300- c.1550: S. 269–288 (2010)

Abstrakt

Jeder, der mittelalterliche oder moderne Geschichte studiert hat, weiß, dass die Periodisierung der Epochen auf beiden Seiten der Renaissance viel zum Nachdenken anregt. Dieser Beitrag zielt zunächst darauf ab, die Nützlichkeit des weit verbreiteten Konzepts der „nördlichen Renaissance“ zu untersuchen. Dies wird unweigerlich eine Untersuchung des allgemeineren Konzepts der „Renaissance“ beinhalten, dies wird jedoch im Zusammenhang mit der Beziehung zwischen Nord und Süd im Europa des 13. Jahrhunderts betrachtet. Aufgrund der umfangreichen Bibliographie zu diesem Thema kann dieser Artikel keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben, sondern wird nur Schlüsselwerke und einige neuere Beiträge untersuchen. Zweitens möchte ich hier zeigen, dass die Geschichte des Buches, des Büchersammelns und der Bibliotheksbildung allgemeinere Probleme in der Kulturgeschichte neu beleuchten kann.

Auf den ersten Seiten seines Artikels von 1944, der später die Grundlage für wurde Renaissance und RenaissanceErwin Panofsky gab zwei Deinitionen der Renaissance. Im engeren Sinne nennt er die Renaissance "eine Wiedergeburt der klassischen Antike nach einem vollständigen oder fast vollständigen Zusammenbruch der klassischen Traditionen" und im weiteren Sinne die "universelle Blütezeit von Kunst, Literatur, Philosophie, Wissenschaft und Gesellschaft" Errungenschaften nach einer Zeit des Verfalls und der Stagnation. “Mit einer dritten recht häufigen Deinition kommen wir zu drei: der Renaissance als spezifischer Wiederbelebung (dh als Wiedergeburt der klassischen Antike), als allgemeinere Wiederbelebung (als Eloreszenz der Kultur) ) und als Periode (allgemein verwendet, um über das dreizehnte und sechzehnte Jahrhundert zu sprechen). Im Folgenden werde ich diese drei Deinitionen als Wiedergeburt, Ausblühung und Periode bezeichnen.


Schau das Video: Renaissance und Humanismus I musstewissen Geschichte (Oktober 2021).