Artikel

Beowulf: eine heroische Geschichte von Tatsachen oder Fiktionen?

Beowulf: eine heroische Geschichte von Tatsachen oder Fiktionen?

Beowulf: eine heroische Geschichte von Tatsachen oder Fiktionen?

Von Anna Lind Borgþórsdóttir

Bachelorarbeit, Universität Island, 2012

Einleitung: Ziel dieses Aufsatzes ist es, die Ideen verschiedener Wissenschaftler und Forscher in ihren veröffentlichten Büchern und Artikeln über Beowulf und verwandtes Material zu untersuchen. Das fragliche Gedicht ist ein altes englisches Manuskript, das nur in einer Kopie erhalten geblieben ist. Es gibt kein festes Datum oder keine Urheberschaft für das Gedicht und über seine Herkunft ist wenig bekannt. Daher sind alle Aussagen über die Herkunft des Gedichts bloße Spekulationen. Es ist zu erwarten, dass verschiedene Wissenschaftler unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema haben. Dies bietet Gelegenheit für viele Debatten, ganz zu schweigen davon, ob in Zukunft zusätzliche Informationen zum Manuskript bekannt werden. Jeder Leser muss jedoch seiner eigenen Überzeugung und Überzeugung folgen und die Wahrheit und Genauigkeit seiner Mission messen.

Als Bewunderer der Geschichten als Ganzes, romantischer Abenteuerlustiger, Wahrheitssucher und sehr neugieriger Mensch auf unsere Vorfahren habe ich jetzt meine eigenen Überlegungen zum Gedicht angestellt. Die Frage nach der Wahrheit der Erzählung ist interessant, vor allem nach der Existenz des Ahnenkriegers Beowulf, seinen Schlachten und seinem Leben. Darüber hinaus glaube ich, dass die mündliche Überlieferung im Mittelalter erzählerisch aufgeführt wurde und als beliebte Form der Unterhaltung für die Öffentlichkeit diente. Noch wichtiger ist, dass diese Erzählungen, sowohl Verse als auch Prosa, eine Möglichkeit waren, die Geschichte und Bräuche der lebenden und verstorbenen Menschen zu bewahren. Selbst in unserer Zeit haben wir noch Individuen und Gesellschaften, die diese Tradition ausführen. Zur Unterstützung meiner Meinung reiche ich den schottischen Sänger Duncan Williamson (1928-2007) und die Stämme auf den Inseln des Südpazifiks ein.

Die Wahrscheinlichkeit einer Übertreibung in mündlichen Geschichten, die von Generation zu Generation weitergegeben werden, ist hoch, daher können wir akzeptieren, dass die Gefahr besteht, dass dies geschieht. Obwohl ich glaube, dass die Geschichte in der Darstellung der Ereignisse wahr ist, ziehe ich die Grenze zu der übernatürlich starke Krieger Beowulf und die bösen mystischen Wesen im Gedicht; Ich nehme an, sie sind fiktiv und das Ergebnis von Übertreibung.

Ich hoffe, dieser Aufsatz wird seine Leser erregen, nicht zuletzt diejenigen mit begrenzten Kenntnissen über Beowulf, um weitere Informationen zu diesem Thema zu erhalten.


Schau das Video: Beowulf aus Märchen und Sagen Hörbuch - Karl Müllenhoff (Januar 2022).