Artikel

Mittelalterliche Häuser in der Bretagne: Rekonstruktionen in Frage stellen

Mittelalterliche Häuser in der Bretagne: Rekonstruktionen in Frage stellen

Mittelalterliche Häuser in der Bretagne: Rekonstruktionen in Frage stellen

Von Jean-François Simon

Papiere geliefert am Annäherung an das Mittelalter: Wales und Bretagne Konferenz, Universität von Wales (2009)

Einleitung: Zunächst einige Erläuterungen zum Titel meiner Arbeit:

- „mittelalterliche Häuser“. Ich bin kein Archäologe, kein Historiker, sondern (nur) ein Ethnologe. Man könnte also mein Recht in Frage stellen, dieses Thema zu diskutieren.

- „Fragen“ im Plural (im französischen Titel). Ich möchte nicht die von Archäologen hergestellten „Rekonstruktionen“ (Rekonstruktionen) mittelalterlicher Häuser in Frage stellen, da dies nicht mein Fachgebiet ist. Als Ethnologe fallen mir jedoch einige Fragen ein. Ich möchte diese mit Ihnen teilen, da die Suche nach Antworten unser Verständnis dieser mittelalterlichen Häuser in der Bretagne verbessern kann.

Mein Vortrag besteht aus zwei Teilen: Erstens einer Bewertung des Wissens der Archäologie; zweitens werde ich einige Fragen zur Art und Weise aufwerfen, wie diese vergangenen Realitäten heute dargestellt werden, mit besonderem Augenmerk auf die Rekonstruktion mittelalterlicher Häuser in der Bretagne, wie sie in Veröffentlichungen dargestellt werden.


Schau das Video: Tamina in der Bretagne. WDR Reisen (November 2021).