Artikel

Kulturelle Veränderungen in England infolge der Schlacht von Hastings

Kulturelle Veränderungen in England infolge der Schlacht von Hastings


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Kulturelle Veränderungen in England infolge der Schlacht von Hastings

Marvin Dumlao, Dave Smart, Merle Grenz und Mohamed Elha

United States Army Sergeants Major Academy: Online veröffentlicht (2005)

Abstrakt

An der Oberfläche scheint die Schlacht von Hastings nur ein weiterer Konflikt vieler in der Geschichte Englands zu sein, um zu entscheiden, wer England regieren würde. In gewissem Sinne ist das wahr. Das Endergebnis war jedoch, dass es unter William mehr als unter jedem früheren Herrscher unter anderem politische, kulturelle und religiöse Veränderungen gab, die sich im heutigen England als dramatisch und lang anhaltend erwiesen und offensichtlich waren.

Angesichts der bereits erwähnten Geschichte Englands war die Schlacht von Hastings unvermeidlich. Da England im zehnten Jahrhundert und bis etwa 1060 häufig gegen Wikinger-Invasoren Krieg führte, regierten englische Monarchen nicht nur in England, sondern gleichzeitig auch über Dänemark, Norwegen und Schweden, wie in der Regierungszeit von Canute zu sehen sein wird. Die Ereignisse, die zur Schlacht führten, wurden lange vor dem Zusammenstoß am 14. Oktober 1066 in Gang gesetzt. Man kann vielleicht 829 zum ersten König von England, Ecgbehrt, zurückkehren, aber zu Diskussionszwecken ist es hier nur notwendig, das zu studieren Die Herrscher Englands und ihre Regierungszeit als Vorläufer des Krieges, beginnend mit Ethlered im Jahr 978. Außerdem gab es viele Probleme, die die künftigen Herrscher Englands betrafen, insbesondere die Tatsache, dass England nicht frei von skandinavischem Einfluss war, insbesondere nicht von Dänemark. Dieses Thema wiederholt sich immer wieder, bis William England eroberte und das Land vereinte, ob gewaltsam oder nicht. Diejenigen, die die Geschichte analysieren, würden anhand der für dieses Papier recherchierten kollektiven Quellen feststellen, dass die Schlacht von Hastings auch aus normannischer Sicht unvermeidlich war, da ihre Abstammung auf die Wikinger zurückgeführt werden kann. John Schneiders Website-Notation, dass die Dänen häufig normannische Häfen als Basis für ihre wiederholten Streifzüge nach England benutzten, bereitet die Bühne lange vor der eigentlichen normannischen Eroberung. Vielleicht waren es Jahre kontinentaleuropäischen Einflusses, die Williams Invasion als etwas anderes als einen anderen Wikingerangriff definierten.

In jedem Fall hat die Schlacht von Hastings Veränderungen in England hervorgebracht, die bis heute sichtbar sind. Die Veranschaulichung des Englands, das unter jedem der hier untersuchten Könige existierte, wird teilweise zeigen, wie sich die Veränderungen entwickelten. Natürlich machte sich jeder König daran, seine eigenen Gesetze und Lehren aufzustellen, die dem Königreich oder den von ihm regierten Königreichen seine Identität einprägen würden. Diese Studie zeigt mit jedem König die Turbulenzen, die seine Regierungszeit definierten, die Konflikte und das Blutvergießen, die existierten, während jeder König versuchte, den Thron zu halten, und die Beiträge, die jeder König politisch, religiös, sozial und kulturell zu seinem Reich leistete.

Andere, die englische Geschichte studieren, sehen nur wiederholte Versuche, die Machthaber zu stürzen, entweder durch militärische Gewalt oder durch offensichtliche Mordpläne. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass nahe Verwandte versuchen, die Throne dieser Könige an sich zu reißen. Selbst wenn diese Pläne erfolgreich waren, umfassten die Änderungen noch einige, die den einfachen Menschen zugute kamen. Es ist eher so, dass die hier untersuchte Reihe von Herrschern, insbesondere William, die bedeutendsten Veränderungen in der Geschichte des Landes widerspiegelt.

Dieses Papier wird bei der Untersuchung der Regierungszeit von Ethelred, Canute, Harold Harefoot und Hardicanute (kurz wie ihre Regierungszeit) und Edward the Confessor zeigen, wie sie an die Macht kamen, welches Erbe jeder hinterlassen hat - wenn überhaupt - und wie die Ereignisse Während jeder Regierungszeit kam es schließlich zur Schlacht von Hastings, wobei der Sieg Wilhelms des Eroberers England für immer veränderte.



Schau das Video: Normannen Wilhelm der Eroberer 1066 Doku Hörspiel (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Shar

    Auch dass wir ohne Ihren großartigen Satz verzichten würden

  2. Elwood

    Wo kann ich darüber lesen?

  3. Kaliq

    Ich kann Ihnen zustimmen.



Eine Nachricht schreiben