Nachrichten

Die Forschung deckt neue Details über John Cabots Reise nach Nordamerika auf

Die Forschung deckt neue Details über John Cabots Reise nach Nordamerika auf

Der Nachweis, dass ein florentinisches Kaufmannshaus die frühesten englischen Reisen nach Nordamerika finanziert hat, wurde online in der Fachzeitschrift veröffentlicht Historische Forschung.

Aus dem Artikel von Dr. Francesco Guidi-Bruscoli, Mitglied eines Projekts an der Universität Bristol, geht hervor, dass der venezianische Kaufmann John Cabot (alias Zuan Caboto) im April 1496 vom Bardi-Bankhaus in London finanziell unterstützt wurde.
Die Zahlung von 50 Adligen (£ 16 13s. 4d.) Wurde geleistet, damit „Giovanni Chabotte“ aus Venedig, wie er in dem Dokument genannt wird, Expeditionen unternehmen konnte, „um das neue Land zu finden“.

Mit einem königlichen Patent von Heinrich VII. Von England leitete Cabot im Sommer 1496 und 1497 Expeditionen von Bristol aus. Das zweite davon führte zur europäischen Entdeckung Nordamerikas - Christoph Kolumbus hatte sich nicht über die Karibikinseln hinaus gewagt .

Dr. Evan Jones, der das Projekt in Bristol leitet, beschreibt die neuen Beweise als „fantastischen Fund“. Er fügt hinzu: „Wir wissen seit langem, dass Italiens große Handelsbanken der Schlüssel zum Erfolg der von Portugal und Spanien ins Leben gerufenen Unternehmen waren. Aber es schien immer, dass die englischen Unternehmungen eine Ausnahme waren. Jetzt ist klar, dass auch sie Teil eines Netzwerks von von Italien finanzierten Expeditionen waren, um die Grenzen der bekannten Welt zu erkunden. “

Dr. Guidi-Bruscoli, der an der Universität von Florenz arbeitet und außerdem Fellow bei Queen Mary in London ist, fand die Finanzunterlagen, nachdem er von Jones und seiner Co-Forscherin Margaret Condon kontaktiert wurde. Seit mehreren Jahren versuchen sie, die Forschungsergebnisse eines verstorbenen Historikers, Dr. Alwyn Ruddock, zu verlagern. Sie hatte einige außergewöhnliche Funde über Cabots Reisen gemacht, aber alle ihre Notizen nach ihrem Tod im Jahr 2005 zerstört.

Eine von Ruddocks Behauptungen war, dass Cabot von einer italienischen Bank finanziert wurde. Sie hatte sich jedoch geweigert, die Quelle ihrer Informationen preiszugeben. Nach einer Einladung, das Haus des verstorbenen Historikers im Jahr 2010 zu besuchen, entdeckten Jones und Condon die Quelle - in Form eines Klebeetiketts auf einem alten Schuhschrank: „The Bardi firm of London“. Anschließend kontaktierten sie Dr. Guidi-Bruscoli in Florenz, der das Archiv, das Finanzbuch und den betreffenden Eintrag finden konnte.

Es ist aufregend, sich über die Finanzierung von Cabots Reisen zu informieren, denn obwohl seit langem bekannt ist, dass der Entdecker vom König politische Unterstützung erhalten hat, war die Identität und Motivation derjenigen, die für die Expeditionen bezahlt haben, nie bekannt.

Der Eintrag selbst ist auch insofern merkwürdig, als der Verweis auf „das neue Land“ impliziert, dass das Geld gegeben wurde, damit Cabot ein Land finden konnte, über das bereits bekannt war. Als solches könnte es Behauptungen wiederbeleben, dass Bristol-Händler Nordamerika zu einem früheren Zeitpunkt entdeckt hatten.

Dr. Guidi-Bruscoli ist in dieser Hinsicht jedoch vorsichtiger. "Obwohl der Eintrag impliziert, dass der Bardi an eine frühere Entdeckung geglaubt hat, können wir nicht davon ausgehen, dass dies geschehen ist. Es ist wahrscheinlich, dass sich die Bardi auf die mythische „Insel Brasilien“ bezogen, von der Bristol-Seeleute behaupteten, sie sei in der Vergangenheit von einer ihrer Zahlen gefunden worden. Ob diese Geschichte mit einer tatsächlichen Entdeckung gleichgesetzt werden kann, ist jedoch viel ungewisser. “

Dr. Jones stimmt zu. „Es wäre wunderbar festzustellen, dass die Seeleute von Bristol Nordamerika vor den 1480er Jahren zum ersten Mal besucht hatten - schon allein deshalb, weil dies die Originalität von Columbus 'Unternehmen von 1492 neu beleuchten würde. Derzeit können wir uns jedoch nicht sicher sein . Obwohl man es nie weiß, könnte sich das ändern. “

Siehe auch Der Matthäus von Bristol und die Finanziers von John Cabots Reise nach Nordamerika im Jahr 1497


Schau das Video: CANADA EARLY EXPLORERS (November 2021).