Artikel

Kaiser Karl IV. (1346–1378) als Architekt der lokalen Religion in Prag

Kaiser Karl IV. (1346–1378) als Architekt der lokalen Religion in Prag

Kaiser Karl IV. (1346–1378) als Architekt der lokalen Religion in Prag

Mengel, David C.

Österreichisches Geschichtsjahrbuch 41 (2010)

Abstrakt

Die Idee der Reform liefert immer noch das Leitprinzip für die meisten Berichte über die spätmittelalterliche Religion in Böhmen. Wie ein bunter Faden markiert die Reform einen Weg, der von Jan Hus (gest. 1415) zu den Führern der Reformation des 16. Jahrhunderts und zurück zu einer Reihe von Vorläufern des 14. Jahrhunderts führt. Dieser Aufsatz geht einen anderen Weg durch die religiöse Kultur Böhmens des 14. Jahrhunderts und insbesondere Prags. Anstatt der traditionellen Geschichtsschreibung zu folgen und eine Handvoll Prager Prediger des 14. Jahrhunderts als revolutionäre Vorläufer von Jan Hus zu identifizieren, ordnet dieser Aufsatz diese und andere Figuren in eine kompliziertere und multivalente lokale religiöse Kultur ein, eine Kultur, die von den meisten Mitteleuropas sorgfältig geprägt wurde mächtige Autorität. Niemand hat die lokale Religion Prags dramatischer geprägt als der Heilige Römische Kaiser Karl IV. (Reg. 1346–1378), wie drei hier angebotene Beispiele zeigen werden. Wie ein Architekt entwarf Karl IV. Einen Großteil der lebendigen lokalen Religion Prags. Trotzdem kontrollierten weder er noch sonst jemand es vollständig.


Schau das Video: FRANZ ALT: DIE KLIMA-KRISE IST EINE MENSCHEN-KRISE (September 2021).