Artikel

ANSÄTZE ZUR STUDIE VON MUSLIMISCHEN UND JÜDISCHEN FRAUEN IN DER MITTELALTERLICHEN IBERISCHEN HALBINSEL: DIE POETESS QASMUNA BAT ISMA`IL

ANSÄTZE ZUR STUDIE VON MUSLIMISCHEN UND JÜDISCHEN FRAUEN IN DER MITTELALTERLICHEN IBERISCHEN HALBINSEL: DIE POETESS QASMUNA BAT ISMA`IL

ANSÄTZE ZUR STUDIE VON MUSLIM- UND JÜDISCHEN FRAUEN IN DER MITTELALTERLICHEN HALBINSEL: DIE POETESS QASMUNA BAT ISMA`IL

Planteamientos metodológicos en el estudio de las mujeres musulmanas y judías en la Edad Media hispana: La poetisa Qasmuna bat Isma`il.

GALLEGO, MARÍA ÁNGELES (Universidad de Cambridge (R.U.))

MEAH, sección Hebreo 48 (1999)

Abstrakt

Dieser Artikel gibt einen allgemeinen Überblick über die verschiedenen methodischen Ansätze, die bei der Untersuchung muslimischer und jüdischer Frauen im mittelalterlichen Spanien angewendet wurden. Dann wird die Diskussion an die spanisch-jüdische Dichterin Qasmuna bat Isma`il gerichtet.

Resumen

Este artículo ofrece, en primer lugar, un panorama general sobre la metodología utilizada en el estudio de mujeres musulmanas y judías en la España mittelalterlich, para centrarse, finalmente, en el caso de la poetisa hispano-hebrea Qasmuna bat Isma`il.

In den letzten Jahrzehnten hat das Interesse an der Erforschung von Frauen auf der mittelalterlichen Iberischen Halbinsel zugenommen. Ein solches Interesse könnte als Teil der aktuellen Trends der historiografischen Forschung und insbesondere des relativ modernen Interesses an der Untersuchung und Neubewertung der Rolle der Bevölkerungsgruppen interpretiert werden, die aus verschiedenen Gründen ausgeschlossen wurden aus den Aufzeichnungen der offizielle Geschichte.


Schau das Video: Christentum erklärt. Eine Religion in fast fünf Minuten (Oktober 2021).