Artikel

Experimentelle Therapeutika in der Renaissance

Experimentelle Therapeutika in der Renaissance

Experimentelle Therapeutika in der Renaissance

Von Stata Norton

Das Journal of Pharmacology and Experimental TherapeuticsVol.304: 2 (2003)

Abstract: Detaillierte Berichte über Therapeutika zur Zeit der europäischen Renaissance, die von den Teilnehmern verfasst wurden, sind nicht in großer Zahl erhalten. Ein Manuskript aus dem Jahr 1562 wurde von Brüdern in einem Orden in Italien verfasst, der sich der Krankenpflege widmet. Ihre Heilmittel, Zubereitungsmethoden und Verwendungszwecke wurden von den Brüdern detailliert beschrieben und bieten einen Einblick in die Anfänge des Experimentierens mit Drogen und die Ablehnung von Tradition und Autorität bei der Bestimmung der Wirksamkeit eines Arzneimittels. Diese sich entwickelnden Konzepte wurden im Manuskript mit traditionellen Behandlungen kombiniert, die vom Mittelalter bis zu den medizinischen Methoden Griechenlands und Roms zurückreichen.


Schau das Video: Vernachlässigung und Angstzustände Borderline Mütter (Oktober 2021).