Artikel

Land und Macht im frühmittelalterlichen Wales

Land und Macht im frühmittelalterlichen Wales

Land und Macht im frühmittelalterlichen Wales

Davies, Wendy

Past and Present, Vol.78 (1981)

Abstrakt

Die Eroberung von Wales hatte so große Auswirkungen, dass wir uns des Unterschieds zwischen Walisisch und anderen, der durch die fortgesetzte Anwendung des walisischen Rechts in einigen Gebieten nach der Eroberung gestützt wird, bewusster sind als etwaiger Ähnlichkeiten zwischen ihnen. Generationen von Historikern haben die Einstellungen und Reaktionen der Eroberer so tief in sich aufgenommen, dass es üblich ist, Wales zur Zeit der Eroberung als ein eigenartiges Outback anzusehen. Dieser Eindruck ist so stark, dass wir oft vergessen, dass das mittelalterliche Wales einen römischen Hintergrund hatte, dass es ein gemeinsames politisches System und Aspekte einer gemeinsamen Kultur mit einem Großteil Kontinentaleuropas geteilt hatte und dass seine frühmittelalterliche Entwicklung ein ebenso bedeutender Kommentar zum Probleme des nachrömischen Europas wie auch anderer Teile des ehemaligen Reiches. Soweit die Geschichte des späten Reiches von anderen Faktoren als der Einwanderung bestimmt wurde, können wir erwarten, dass Wales politische, soziale und wirtschaftliche Trends mit dem Westen teilt.


Schau das Video: Machynlleth Horseshoe or the [email protected] Lane. Extreme Welsh Green Lane (Oktober 2021).