Bücher

Ein Lehrbuch der mystischen Theologie aus dem 13. Jahrhundert

Ein Lehrbuch der mystischen Theologie aus dem 13. Jahrhundert

Ein Lehrbuch der mystischen Theologie aus dem 13. Jahrhundert: Die "mystische Theologie" von Dionysius dem Areopagiten in Eriugenas lateinischer Übersetzung mit der Scholie, übersetzt von Anastasius dem Bibliothekar und Auszügen aus Eriugenas "Periphyseon"

Herausgegeben und übersetzt von L. Michael Harrington

Dallas Medieval Texts and Translations, Vol.4, 2004
ISBN 978-90-429-1394-3

Die Leuchten des Europa des späten 13. Jahrhunderts interessierten sich sehr für den mysteriösen Autor des 5. Jahrhunderts, der als Dionysius der Areopagit bekannt ist. Sie lesen Dionysius normalerweise nicht im griechischen Original, sondern in einer lateinischen Ausgabe, die irgendwann Mitte des 13. Jahrhunderts erstellt wurde. Diese Ausgabe, die zuerst in Paris erschien und später in ganz Westeuropa verbreitet wurde, war keine bloße Übersetzung. Neben der berühmten Übersetzung von Eriugena im 9. Jahrhundert enthielt sie Übersetzungen der Scholie zu den dionysischen Texten von Anastasius dem Bibliothekar, alternative Lesarten von Anastasius und anderen lateinischen Lesern sowie Auszüge aus Eriugenas eigenem theologischen Meisterwerk Periphyseon. Universitätswissenschaftler wie Albert der Große und Thomas von Aquin lernten so die dionysische mystische Theologie nicht nur aus seinem Text, sondern auch aus der siebenhundertjährigen Interpretationstradition, die ihn buchstäblich auf der Seite umgab.


Schau das Video: 1. Jahrhundert Germanen gegen Rom Varusschlacht #jahr100 #1. MrWissen2go. Terra X (Oktober 2021).