Nachrichten

War es jemals möglich, dem US-Militär beizutreten, anstatt wegen eines Verbrechens ins Gefängnis zu gehen?

War es jemals möglich, dem US-Militär beizutreten, anstatt wegen eines Verbrechens ins Gefängnis zu gehen?

Es ist ziemlich klar, dass das US-Militär heute eine rein freiwillige Truppe ist und es nicht erlaubt ist, Leute mitzunehmen, die sich anschließen, um nicht ins Gefängnis zu gehen. Gab es jemals eine Zeit, in der ein Richter einen Kriminellen zu Gefängnis oder Militärdienst verurteilen konnte? Wenn ja, wie hat es funktioniert? War es für eine bestimmte Zeit und was passiert, wenn der Verbrecher für dienstunfähig befunden und vom Militär getrennt wurde?


Im Laufe der Jahre habe ich viele Berichte gelesen, in denen Leute angegeben haben, dass ihnen von einem Richter gesagt wurde, dass sie X Monate im Gefängnis verbringen oder sich anschließen könnten. Dies könnte in keinem Staat als Gesetz gelten, sondern ist eher ein informeller Gebrauch des Ermessens eines Richters. Es ist heute wahrscheinlich viel weniger üblich bei den sehr professionellen Militärs von heute. Eine einfache Google-Suche ergab nur diesen einen Fall auf der ersten Ergebnisseite: https://www.stripes.com/news/judge-said-army-or-jail-but-military-doesn-t-want-him -1.44417


Dies war während des Zweiten Weltkriegs viel besser möglich, als Amerika "jeden Mann" brauchte. Vor einigen Jahren kannte ich einen Mann (Jahrgang 1925), der wegen "Autodiebstahls" verhaftet und zu zwei Jahren verurteilt wurde, mit Bewährung, wenn er sich für zwei Jahre freiwillig zur Armee melde (und sie würden ihn aufnehmen). Das ist tatsächlich passiert.

Der Richter ging wahrscheinlich davon aus, dass die rehabilitative Wirkung des einen genauso groß sein würde wie des anderen, aber die Armee bot sowohl für den Verurteilten als auch für die Gesellschaft das produktivere Ventil.


Mein Vater hat einen seiner High-School-Lehrer geschlagen. Zu Recht, IMO, basierend auf der Geschichte, wie er sie erzählt hat.

Dies geschah einige Jahre vor dem Ende des koreanischen "Konflikts". Er hatte an diesem Tag die Wahl, mit der Polizei oder mit seinen Eltern (er war unter 18) zu einem Rekrutierungsbüro der Armee zu gehen.

Heutzutage ist es nicht so einfach, zum Militär zu gehen, daher ist diese Taktik nicht mehr praktikabel. Ein modernes Analogon wäre, dass die Gerichte im Gegenzug für eine leichtere Strafe Leute zu AA-Meetings schicken - sie können niemanden zwingen, dorthin zu gehen, damit sie sie dazu manipulieren.


Das ist faszinierend, weil es normalerweise eine militärische Sache ist, die "nicht fragen, nicht erzählen". Ich war 2 Jahre in der US-Armee (2003 - 2005) und im Laufe der Zeit habe ich gelernt, dass es definitiv passiert, aber wahrscheinlich nur ein geringer Prozentsatz von Militärrekruten. Die zwingende Frage ist, was der genaue Prozentsatz ist. Als ich im Army AIT war, erzählte uns mein AIT Drill Sergeant tatsächlich, dass er per Gerichtsbeschluss (eine Drogenanklage) gezwungen wurde, der Army beizutreten. Ah, aber sehen Sie, Drill Sergeants gelten als Elite-Mitglieder des Militärs und so hat die Armee ihn erfolgreich rehabilitiert. Mein Mitbewohner in Deutschland teilte mir mit, dass er auch gezwungen war, entweder zur Armee zu gehen oder ins Gefängnis zu gehen. Er sagte mir nicht, welche Vorwürfe er hatte, aber er hatte eine ernsthafte Vorstrafe. Schon in der Grundausbildung hatten sie eine Marschkadenz: "Bekam einen Brief in der Post: Go to War / Go to Jail". Einmal im Militär, ist das Geheimnis, dass die entbehrlichen Kriminellen das militärische Äquivalent der Todesstrafe bekommen, wie es in einigen Kriegsfilmen dargestellt (aber impliziert) wird. Mein Vater hat mir sogar einmal gesagt, dass es immer so war und immer so sein wird. Er war Armee im Ruhestand, nachdem er 30 Jahre gedient hatte und in Vietnam (sichere Gebiete) gedient hatte. Nur die schlimmsten Kriminellen werden in die gewalttätigen Gebiete geschickt, in denen eine geringe Lebenserwartung erwartet wird. Und nach dem, was ich gesehen habe, ist das unglaublich wahr. Von Soldaten wird erwartet, dass sie irgendwann die Wahl haben, die Armee als lebenslange Karriere zu wählen, denn jeder, der gedient hat, weiß, dass der Militärrekrut nach der Grundausbildung wie ein Zivilist ist und viele zivile Jobs haben.

Um noch ein Beispiel hervorzuheben: Erinnern Sie sich an den Film "Platoon"? Es gab zum Beispiel eine kurze Szene, in der Soldaten der US-Armee indigene Kinder vergewaltigen, und erinnern Sie sich noch daran, als Taylor versuchte, es aufzulösen? Also... was passiert mit diesen Vergewaltigern? Sie werden in ein ganz bestimmtes Gebiet geschickt, mit der einzigen Absicht, sie leiden zu lassen oder getötet und in einem Leichenhaufen begraben zu werden, als ob es nicht einmal eine offizielle Beerdigung wert wäre.

Gut, noch ein Beispiel. Im Film "Full Metal Jacket" gab es eine Stelle, in der der Bohrlehrer sagte: "Marines dürfen nicht ohne Erlaubnis sterben." Dies gilt auch für andere Militärzweige zu 100%.

Die Antwort auf die ursprüngliche Frage lautet JA.

„Im Jahr 2007 veröffentlichte sie Informationen, die durch den Freedom of Information Act erhalten wurden, die feststellten, dass sich die Zahl der verurteilten Kriminellen, die sich zum US-Militär verpflichteten, innerhalb von zwei Jahren von 824 im Jahr 2004 auf 1.605 im Jahr 2006 fast verdoppelt hatte. In diesem Zeitraum waren es insgesamt 4.230 Verurteilte Schwerverbrecher wurden angeworben, darunter Vergewaltigungs- und Mordverbrecher. Darüber hinaus meldeten sich 43.977 Soldaten, die eines schweren Vergehens, einschließlich Körperverletzung, für schuldig befunden wurden und in den Nahen Osten geschickt. "Die Tatsache, dass das Militär in den letzten drei Jahren mehr als 100.000 Menschen mit einer so schwierigen Vergangenheit erlaubt hat, sich seinen Reihen anzuschließen, zeigt das Problem, das wir haben, unseren militärischen Bedarf in dieser Zeit des Krieges zu decken. " sagte Aaron Belkin, Direktor des Palm Centers." (https://www.alternet.org/2012/10/dark-secret-us-military-neo-nazis-and-criminals-are-filling-its-ranks/)


Frage: War es jemals möglich, dem US-Militär beizutreten, anstatt wegen eines Verbrechens ins Gefängnis zu gehen?

Lokale Staatsanwälte und Richter können tun und lassen, was sie wollen. Sie können jemandem sagen, dass er zur Armee gehen oder ins Gefängnis gehen soll usw. Es gibt viele Geschichten über diese Art von Ereignissen, insbesondere in Korea und Vietnam. Jedoch; Das bedeutet nicht, dass die Armee bereitwillig Leute als Alternative zum Gefängnis akzeptiert. Anwerber der Armee ist es verboten, an solchen Vereinbarungen teilzunehmen, und alle Dienstzweige werden solche Kandidaten disqualifizieren, wenn sie es erfahren.

Die Rekrutierungsverordnung der Armee, 601-210, Absatz 4-8b: Jeder „Antragsteller, der als Voraussetzung für eine zivil- Überzeugung oder negative Veranlagung oder aus anderen Gründen durch ein Zivil- oder Strafgericht, bestellt wird oder zu einem Satz ausgesetzt, oder erlegt enlistment in denen impliziert Streitkräfte der Vereinigten Staaten sind nicht zur Einberufung berechtigt."

Dennoch kann man sich vorstellen, dass es passiert ist und immer noch passiert. Die Armee wird einen Mann aus ihm machen.


Jimmy Hendrix hatte die Wahl zwischen Gefängnis oder Militärdienst. Wikipedia seinen Namen.


Im Juli 1972 ging ich am Recruiting-Büro der Army vorbei, kam herein und fragte den Recruiter, ob ich mit einer anhängigen Drogenanklage zur Army gehen könnte. Er sagte mir, dass ich vom Richter eine "bedingungslose Freilassung" bekommen müsste. Also ging ich zum Gerichtsgebäude. Der Richter sagte, ich sei perfekt für dieses Programm." Ich bekam die "bedingungslose Freilassung" und war am nächsten Tag in der Armee, machte meine ASVAB, physisch und an einem Tag zur Basis. Die meisten Rekruten waren damals Wehrpflichtige 20 Jahre, 25 Tage und im Ruhestand ein E8 Master Sergeant. Es wäre sehr schwer, das in der heutigen Armee zu tun. Sie könnten es schaffen, wenn Sie eine Löschung bekommen.


In den frühen bis Mitte der 1970er Jahre kannte ich viele junge Männer auf dem Marinestützpunkt in Rota, Spanien, die nur in die Marine eintraten, um dem Gefängnis zu entgehen (und bei der frühesten Gelegenheit abreisten).


Ich denke, es kann in einigen Fällen möglich sein. Nehmen Sie zum Beispiel die Geschichte von Hugh Glass. Hugh Glass war ein Bergmensch und wurde 1823 von einem Grizzlybären zerfleischt und von seinen Kameraden für tot gehalten. Als Glass über 200 Meilen kroch, suchte er Rache an den Männern, die ihn verraten hatten. Einer der Männer, die ihn verließen, hieß John Fitzgerald. Glass wollte Fitz töten. Aber Glass konnte ihn nicht töten, weil Fitz der Armee beigetreten war. Fitz wäre von der Fur Company wegen Hochverrats angeklagt worden und würde wahrscheinlich mit Gefängnis rechnen. Hoffe das hilft bei der Beantwortung deiner Frage.


10 häufige Missverständnisse über das US-Militär

Von über 330 Millionen Menschen, die in den Vereinigten Staaten leben, dienen nur 1,4 Millionen Menschen (0,4 Prozent der Bevölkerung) im US-Militär. Ab 2014 wurde die Zahl der in den USA lebenden Veteranen auf 22 Millionen geschätzt.

Die meisten Leute denken nie daran, beim Militär zu dienen, und ihre einzige Interaktion könnte über Hollywood erfolgen. Obwohl einige Filme das militärische Leben genau dargestellt haben, verfehlen die meisten das Ziel völlig. So viele Menschen haben viele falsche Vorstellungen vom Dienst in den Streitkräften.


Überprüfung der Bewerberhistorie

Das Verfahren beginnt mit einem Interview durch den Anwerber der Armee, in dem der Antragsteller nach Aufzeichnungen über Festnahmen, Anklagen, Urteile durch Jugendgerichte, Verkehrsverstöße, Bewährungsfristen, abgewiesene oder anhängige Anklagen oder Verurteilungen, einschließlich derer, die gelöscht oder versiegelt wurden, befragt wird.

Wenn der Bewerber eine Straftat einräumt oder der Personalvermittler Grund zu der Annahme hat, dass der Bewerber eine Straftat verschweigt oder bei der Eingangskontrolle der Nationalen Agentur (ENAC) ein Datensatz angezeigt wird, wird der Personalvermittler bei den örtlichen Strafverfolgungsbehörden ein vollständiges Strafregister anfordern.

Einige Verstöße können aufgehoben werden, andere nicht. Personalvermittler selbst haben keine Genehmigungs-/Ablehnungsbefugnis. Einige Ausnahmen können vom Kommandeur des Rekrutierungsbataillons genehmigt/abgelehnt werden, andere Ausnahmen müssen vom Kommandierenden General des Rekrutierungskommandos des Heeres genehmigt/abgelehnt werden.


Kann ich dem Militär beitreten, wenn ich ein Verbrechen habe?

Das Militär hat Standards. Die meisten Leute wissen, dass es körperliche Standards gibt – es ist sinnvoll, dass ein Rekrut ein gewisses Grundfitnessniveau haben sollte, um einen Job mit körperlicher Belastung ausführen zu können. Weniger Menschen sind sich jedoch bewusst, dass Armee, Marine, Luftwaffe und Marines auch moralische Charakterstandards haben.

Dies beginnt mit einem persönlichen Gespräch mit einem Recruiter. Der Personalvermittler fragt, ob ein Rekrut vorbestraft ist. Es ist wichtig, nicht zu lügen, denn das Militär wird Sie nicht beim Wort nehmen und eine Hintergrundüberprüfung durchführen.

Wenn eine Person vorbestraft ist, kann der Rekrut disqualifiziert werden. Dies liegt daran, dass das Militär nicht jedem Bürger schuldet, der sich um einen Platz bewirbt. Zu dienen ist wirklich ein Privileg – und in letzter Zeit hat das Militär alle Quoten erfüllt.

Hier sind die Statistiken zur aktiven Dienstrekrutierung 2009. Alle vier Dienste haben ihre Rekrutierungsziele für das Geschäftsjahr 2009 erreicht oder übertroffen.

  • Die Armee hatte 70.045 Beitritte, was 108 Prozent ihres Ziels von 65.000 erreichte.
  • Die Marine hatte 35.527 Beitritte und erreichte damit 100 Prozent ihres Ziels von 35.500.
  • Das Marine Corps hatte 31.413 Beitritte und erreichte damit 100 Prozent seines Ziels von 31.400.
  • Die Air Force hatte 31.983 Beitritte und erreichte damit 100 Prozent ihres Ziels von 31.980.

Im Moment kann das Militär etwas wählerisch sein. Es ist eindeutig besser, kein Vorstrafenregister zu haben, um Ihre Chancen auf einen Beitritt zu erhöhen.

Es gibt Ausnahmen für Personen mit Aufzeichnungen, manchmal wird eine Ausnahme gewährt. Der Anwerber kann den Verzicht nicht gewähren, es handelt sich um eine Anwerbekommandoentscheidung, die weit über seiner Gehaltsstufe liegt. Sie können diese Entscheidung nicht anfechten, sie ist endgültig.

Die Ausnahmeregelungen sind für einige Straftaten verfügbar, für andere jedoch nicht. Hier ist eine kurze Aufschlüsselung der Straftaten, für die ein Verzicht möglich sein könnte:

  • Zivilrechtliche Straftaten
  • Vergehen
  • Geringfügige nicht verkehrsbezogene Gebühren
  • Eine Kombination aus geringfügigen und Ordnungswidrigkeiten
  • Eine Solo-Anklage wegen schweren Fehlverhaltens – ein Verbrechen

Auch die Anzahl der Delikte und Kombinationen von Delikten werden berücksichtigt. Es macht Sinn, weil viele Vergehen auf einen schäbigen moralischen Charakter hinweisen. Das Militär will Menschen, denen man Entscheidungen über Leben und Tod anvertrauen kann und die das Richtige tun, wenn niemand da ist, der sie beaufsichtigt.

Die Entscheidung über die Verzichtserklärung wird durch das Verhalten der Person nach einer Verurteilung beeinflusst – Hat sie einen Neuanfang und ihre Lektion gelernt oder hat sie später mit dem Gesetz in Berührung gekommen?

Auch wenn eine Person festgenommen, später aber nicht angeklagt wird, muss sie dies dem Personalvermittler melden.

Gleiches gilt für Festnahmen, die mit einer nicht-zivilen Gerichtsstrafe geahndet werden, wie z. B. die Aufnahme in ein Ersttäter-Programm für Erwachsene.

Selbst wenn Ihr Datensatz gelöscht wurde und Sie keinen Datensatz haben, ist möglicherweise dennoch eine Ausnahme erforderlich

Hier ist eine Liste von Straftaten, für die es keinen Verzicht gibt:

  • Betrunkenheit oder Drogenkonsum während des Einstellungsverfahrens
  • Wenn Sie wegen Drogen-/Alkoholmissbrauchs aus dem Militär geworfen wurden
  • Wenn Sie in der Vergangenheit Marihuana konsumiert haben oder wegen des Verkaufs von Drogen verurteilt wurden
  • Drei oder mehr Verurteilungen wegen Trunkenheit am Steuer
  • Sie können schwebenden Anklagen nicht entkommen, indem Sie dem Militär beitreten.
  • Wenn Sie auf Bewährung, Bewährung oder irgendeiner Art von Zurückhaltung sind, können Sie keine Befreiung erhalten.
  • Wenn Sie viele schwere zivilrechtliche Verurteilungen außerhalb des Verkehrsgerichts haben, viele davon mehr als drei
  • Wenn Sie eine schlechte oder unehrenhafte Entlassung haben (bekannt als ‘Big Chicken Dinner’), können Sie keine Ausnahmegenehmigung erhalten, um erneut beizutreten.
  • Fünf oder mehr Vergehen führen zu einem disqualifizierenden Status.

Es gibt viele ‘Meeresgeschichten’ über Richter, die Menschen vor Gericht die Wahl zwischen Gefängnis oder Armee geben. Das ist seit Jahrzehnten gesetzeswidrig.

In den 1970er Jahren gab es jedoch Fälle, in denen dies offenbar vorkam. Dies führte zu Problemen, da unweigerlich einige dieser Rekruten während ihrer Zeit in der Armee Verbrechen begingen. Ihre Anwälte versuchten zu argumentieren, dass die Soldaten einer Bestrafung entgehen sollten, weil sie sich aufgrund der Wahl des Gefängnisses oder der Einberufung in die Armee eingeschrieben haben. Der Kongress änderte das Militärgesetz, sodass Rekrutierern der Armee verboten wurde, jemandem zu helfen, aus anhängigen Anklagen herauszukommen, indem sie der Armee beitraten.


Gefährliche Situation

Militärisch ausgebildete Bandenmitglieder stellen auch eine neue Bedrohung für Polizeibeamte dar, die auf den Straßen von US-Städten patrouillieren. Sowohl aktuelle als auch ehemalige Bandensoldaten übertragen ihre erworbene militärische Ausbildung und ihr Wissen zurück in die Gemeinschaft und setzen sie gegen Strafverfolgungsbeamte ein, die in der Regel nicht dafür ausgebildet sind, Gangster mit militärischem Fachwissen anzugreifen. Bandenmitglieder des Militärs werden in der Regel militärischen Unterstützungseinheiten zugeteilt, wo sie Zugang zu Waffen und Sprengstoff haben. Militärpersonal kann Gegenstände stehlen, indem es Nachschubaufträge nicht ordnungsgemäß dokumentiert oder Papiere fälscht. Polizeibeamte in den gesamten Vereinigten Staaten haben vom Militär ausgegebene Waffen und Sprengstoffe – wie Maschinengewehre und Granaten – von Kriminellen und Bandenmitgliedern sichergestellt, während sie Durchsuchungsbefehle und routinemäßige Verkehrskontrollen durchgeführt haben.

  • Im Juni 2006 identifizierte ein inhaftierter Soldat der US-Armee und ein aktives Bandenmitglied 60 bis 70 Bandenangehörigen seiner Einheit, die angeblich am Diebstahl und Verkauf von militärischer Ausrüstung und Waffen beteiligt waren. Der Soldat berichtete, dass viele der für die Munitions- und Granatenverteilung zuständigen Militärs Unteroffiziere seien, die aktive Bandenmitglieder seien.
  • Ein Interview mit einem ehemaligen Marine- und Gangster-Jünger vom Mai 2006, der in Colorado inhaftiert war, beschrieb, wie leicht Soldaten – von denen viele Bandenmitglieder waren – militärische Waffen und Ausrüstung stahlen und sie auf den Straßen von US-Städten verwendeten oder an zivile Bandenmitglieder verkauften .
  • Im Dezember 2005 soll ein Soldat der Nationalgarde laut Open-Source-Informationen mehrere Maschinengewehre aus dem Irak zurückgeschmuggelt und an einen Waffenhändler in Georgien verkauft haben.
  • In einem Interview im Mai 2006 mit dem Colorado Department of Corrections diskutierte ein inhaftiertes Gangster-Jüngermitglied und ehemaliger Marine die Vorteile der militärischen Ausbildung und wie sie Gangmitgliedern bei Banküberfällen, Hausinvasionen und Konfrontationen mit der Polizei hilft.
  • Ein Nachrichteninterview aus dem Jahr 2006 enthüllte, dass ein Marine, der ein Mitglied der King Cobra war und im MCAS Camp Pendleton stationiert war, Mitgliedern seiner Bande beibrachte, wie man sich in militärischen Hinterhalten befindet und wie man sich für taktische Vorteile positioniert. Er gab außerdem zu, dass er sich den Marines angeschlossen habe, "um zu lernen, wie man mit Waffen schießt".

VA-Behindertenentschädigung

Ihre monatliche Zahlung wird ab dem 61. Tag Ihrer Freiheitsstrafe wegen eines Verbrechens gekürzt. Wenn Ihre Invaliditätszahlung vor Ihrer Haftstrafe auf einem Invaliditätsrating von 20 % oder mehr beruhte, basiert Ihre neue Zahlung auf einem Invaliditätsrating von 10 %. Wenn Sie eine Invalidität von 10 % bezogen haben, wird Ihre neue Zahlung halbiert.

Notiz: Wenn Sie aus der Inhaftierung entlassen werden - an einer Arbeitsbefreiung oder einem Half-Way-House-Programm teilgenommen haben, auf Bewährung entlassen und die Strafe verbüßt ​​sind, werden Ihre Entschädigungszahlungen nicht gekürzt.

VA-Behindertenrente

Wenn Sie aufgrund einer Verurteilung eines Verbrechens oder einer Ordnungswidrigkeit in einer Bundes-, Landes- oder Kommunalstrafanstalt inhaftiert sind, enden die Rentenzahlungen der VA mit dem 61. Tag der Haft.

Bildungsvorteile

Wenn Sie nicht wegen eines Verbrechens inhaftiert sind, können Sie die volle monatliche Leistung erhalten. Verurteilte Schwerverbrecher, die in Halfway-Häusern wohnen (auch bekannt als "Wohn-Wiedereinreisezentren") oder an Programmen zur Arbeitsbefreiung teilnehmen, können ebenfalls die volle monatliche Leistung erhalten.

Wenn Sie wegen einer Verurteilung wegen eines Verbrechens inhaftiert sind, können Ihnen nur die Kosten für Studiengebühren, Gebühren und notwendige Bücher, Ausrüstung und Verbrauchsmaterialien gezahlt werden. Die VA kann keine Zahlungen für Studiengebühren, Gebühren, Bücher, Geräte oder Materialien leisten, wenn ein anderes Bundesland oder ein lokales Programm diese Kosten vollständig übernimmt.

Wenn ein anderes staatliches Programm nur einen Teil der Kosten für Studiengebühren, Gebühren, Bücher, Ausrüstung oder Verbrauchsmaterialien übernimmt, kann die VA dem inhaftierten Antragsteller die Zahlung des verbleibenden Teils der Kosten genehmigen.


Offenlegung: Vorsicht, neue US-UFO-Berichte sind nicht das, was sie zu sein scheinen

Unten findet ihr mein letztes UFO-Interview, das 12 Jahre her ist. Es gibt einen Grund, warum es nicht mehr gab, der gleiche Grund, dass für jedes Geheimnis, das VT trifft, 30 % zurückgehalten werden, entweder aus einer Gefahr für laufende Geheimdienstoperationen oder einfach aus dem Grund, dass wir eliminiert würden.

Wenn Sie den geringen Preis sehen möchten, der für das Wahrsagen bezahlt wird, besuchen Sie unsere Wikipedia-Seite.

Sehen Sie, ob eine andere Veröffentlichung von den schlimmsten Arschlöchern auf dem Planeten oder zumindest in Haifa so verleumdet wird, so ziemlich dasselbe. (Wikipedia liebt InfoWars)

Jetzt wissen wir also, dass das US-Militär UFOs “jeden Tag” sieht und das seit “zwei Jahren.”

Ich erinnere mich nicht einmal an dieses Interview, aber es war vor 42 Jahren, als ich gebeten wurde, in einem Team zu arbeiten, das UFO-Sichtungen “ auswertet” Ich wusste von Project Bluebook und dachte, dass “ly to rubes” eine nette Abwechslung sein könnte, bewaffnete Söldner zu schicken, um Kinder in Mittelamerika zu töten.

Um es kurz zu machen, sehen wir, ob einige “facts” sicher ausgestrahlt werden können:

  • Es gibt keine “Wahrheit” über UFOs, da niemand in das “eingelesen” ist, nur was die Mächtigen glauben müssen, genauso wie wenn man zu einer Serviceakademie geht und gleichzeitig gefälschte Militärgeschichte lernt Satanische Praktiken.
  • Die “Wahrheit”, die mir auf welchem ​​Niveau auch immer gesagt wurde, war so unangenehm, dass das Aufwachen in einem Matrix-Film vielleicht nett erschienen wäre.
  • Es scheint zwei verschiedene Welten zu geben, sogar zwei unterschiedliche Technologien…

Okay, ich kann von dort aus gehen. VT hat bei mehreren Gelegenheiten Material ausgestrahlt, das dorthin geht, auf die andere Seite des Spiegels, wo sich Dinge wie das Secret Space Program befinden:

Hier noch eine von Peter Lavender:

Ich habe im Allgemeinen sowohl Dolan als auch Lavender als weitgehend glaubwürdig empfunden.

Abgesehen davon verbringen die “Alien Diplomacy and Relations”-Organisationen unter dem Deckmantel der “Wirtschaftsentwicklungskomitees” einen Großteil ihrer Zeit damit, Internetleute zu beobachten, die UFO-Behauptungen machen, die der “Wahrheit” was auch immer zu nahe kommen das ist.

Es gibt genug Material “da draußen”, das auf dem Radar von Organisationen auftaucht, die damit beauftragt sind, über UFOs und außerirdische Spezies und deren angeblich mächtigen Einfluss auf unsere Kultur und vor allem unsere Zukunft zu lügen.

Das Letzte, was jemand will, ist eine Gesellschaft außerhalb des Planeten, die hier auf der Erde “freiberuflich ist.

Was ist dann die “alternative Wahrheit”? Nun, es kann in Filmen insofern ausgedrückt werden, als Filme und Fernsehsendungen in gewissem Maße verwendet werden, um eine “weiche Offenlegung” zu geben

Welche? X Dateien. Männer in Schwarz. Unheimliche Begegnung der dritten Art. Alle enthalten Elemente, die gemäß derselben Erzählung real sind oder nicht, aber der “elite Privilegierten” als real präsentiert werden, die “dead on” sind

Was für Dinge sind, grob gesagt, wahr?

  • Außerirdische essen Menschen und unsere Regierungen versorgen sie und Milchkartons mit Opfern geschmückt
  • Unterwasserbasen sind echt
  • Wir sind Außerirdische, die in einem “Affenexperiment” entstanden sind
  • Außerirdische machen hier Urlaub und terraformen die Erde, um die gesamte Menschheit zu töten
  • Die meisten übernatürlichen Probleme sind mit “nichtkörperlichen Wesenheiten” verbunden, die einen Großteil der Menschheit in die Untermenschheit geführt haben

Gordon Duff ist ein Marine-Kampfveteran des Vietnamkrieges. Er ist ein behinderter Veteran und hat jahrzehntelang an Veteranen- und Kriegsgefangenenfragen gearbeitet. Gordon ist akkreditierter Diplomat und gilt allgemein als einer der weltweit führenden Geheimdienstspezialisten. Er leitet die weltweit größte private Geheimdienstorganisation und berät regelmäßig Regierungen, die durch Sicherheitsfragen herausgefordert werden.

Duff ist viel gereist, wird auf der ganzen Welt veröffentlicht und ist regelmäßiger Gast in Fernsehen und Radio in mehr als „mehreren“ Ländern. Außerdem ist er gelernter Koch, Weinliebhaber, begeisterter Motorradfahrer und Büchsenmacher mit Spezialisierung auf historische Waffen und Restaurierung. Berufserfahrung und Interessen liegen in der Energie- und Wehrtechnik.

ACHTUNG LESER
Aufgrund der Natur unabhängiger Inhalte kann VT die Gültigkeit der Inhalte nicht garantieren.
Wir bitten Sie um Lesen Sie unsere Inhaltsrichtlinie So wird ein klares Verständnis der unabhängigen, nicht zensierten Medien von VT verstanden und ihr Platz in der Welt der Nachrichten, Meinungen und Medien eingeräumt.

Alle Inhalte sind ausschließlich Eigentum des Autors. Geäußerte Meinungen sind NICHT notwendigerweise die Ansichten von VT, anderen Autoren, verbundenen Unternehmen, Werbetreibenden, Sponsoren, Partnern oder Technikern. Einige Inhalte können satirischen Charakter haben. Alle Bilder innerhalb sind die volle Verantwortung des Autors und NICHT VT.

VERWANDTE ARTIKELMEHR VON AUTOREN

Exklusiv: Opus Dei und das Herz von Amerikas Terrorpolizeistaat

Erdogan sagt, dass die Türkei ihre Position beim Erwerb russischer S-400-Abwehrraketen nicht ändern wird

Russlands neueste U-Boote sind laut dem leitenden amerikanischen General „auf Augenhöhe mit unseren“

17 KOMMENTARE

Hallo Gordon - tolles Interview - wissen Sie etwas über Dr. Steven Greer? Ich habe seine Arbeit verfolgt, kann mich nicht entscheiden, ob er echt oder Desinformation ist. Vielen Dank.

Unser Planet ist Milliarden von Jahren alt. Viel Zeit für Unfug. Zivilisationen sind aufgestiegen und gefallen. Nichts würde mich überraschen, aber ich werde versuchen, nicht als Mittagessen zu enden.

Covid macht für mich jetzt absolut Sinn, da ich eine “list” der zu dummen Typen habe, die die Biowaffe genommen haben. Vielleicht wurde ein öffentlicher Gottesdienst gemacht und vielleicht schmeckt das Grillen mit der speziellen Sauce besser? lol

Gefängnis Planet. Menschliche Emotionen ernähren seit Tausenden von Jahren unsichtbare Wesen. Eine Kreuzung zwischen Charlie Sheens “The Arrival”, “V” und Carlos Castaneda.

Es ist, als ob sie sich auf eine Art „weiche Landung“ vorbereiten, um die Erzählung von etwas Kommendem zu formen. Andererseits müssen wir uns nur im Wahnsinn um uns herum umsehen, dass etwas schrecklich nicht stimmt. Ein weiteres Beispiel ist die Zunahme der Strahlung im ganzen Land.

Korrektur, alles, was wir tun müssen, ist den Wahnsinn um uns herum zu betrachten, um zu erkennen, dass etwas schrecklich falsch ist.

Amerikaner erstaunen mich immer, sie wollen als die klügste Nation der Welt bekannt sein. Fast alles, was es wert ist, darüber gesprochen zu werden, passiert immer in den USA. Aber nach meinem bescheidenen Urteil über das menschliche Verhalten habe ich in meinen 64 Jahren festgestellt, dass ihre Werke etwas anderes zeigen. Vielleicht hat Hollywood etwas mit diesem Gefühl des Außergewöhnlichen zu tun, das tief in das Gefüge der US-amerikanischen Gesellschaft eingebettet ist. Ich finde es schwer zu glauben, dass eine Nation mit solch 'fortgeschrittenem' Wissen und wissenschaftlichem Know-how in jeder Hinsicht Sklave eines zionistischen Kults ist – bis zu einem Punkt, an dem sogar der Präsident zum Wohle des Kults arbeitet. Was nützt Ihnen Ihr Wissen und Ihre Wissenschaft, die Sie am Ende einem politischen Kult unterworfen hat. Es tut mir leid zu sehen, was Sie sagen und was Sie tun, sind zwei verschiedene Dinge – das diskreditiert im Grunde all diese übermenschlichen Fähigkeiten, die Sie dem Rest der Welt zu zeigen scheinen.

Mihail, ich wurde im Iran geboren und lebe im Westen, ein Christ von MIR, der immer noch in der Sprache Jesu spricht. Ich möchte die Leute nicht belehren, aber ich sehe, was auf der ganzen Welt vor sich geht, und ich kommentiere, was ich als wichtige Themen ansehe.

@ Chask, du bist genau richtig. Sie wurden tatsächlich mit Leib und Seele an den Bösen Kult verkauft, der fast alle Länder und Regierungen auf der ganzen Welt regiert und kontrolliert.

Aber wir sind nur Sterbliche. Vergessen Sie nicht, dass die NASA die Technologie verloren hat, um zum Mond zurückzukehren. “Wo habe ich diese nervige Relativitätstheorie verlegt?”

Es gibt einen unsichtbaren Bereich, und Elemente davon können sich in der physischen Welt manifestieren.
Deshalb haben seine bösartigen, menschenähnlichen Vertreter der dunklen Seite die Aufgabe, es als Wesen “aus-einer-anderen-Welt” zu tarnen. Aber sie und die Humanoiden, die ihnen dienen, sind in Wirklichkeit nur böse Geister und das Böse inkarniert. Sie alle sind von der antichristlichen Überzeugung.

Sie wissen, was man sagt, wenn man ein Pferd zum Wasser führt. In den Akten X und der anderen beliebtesten Show des gleichen Zeitraums steckt mehr Wahrheit als in den gesamten Archiven der New York Times. Niemand trank das Wasser. Niemand hat so viel gesagt wie Sie. Ich habe es schon einmal gesagt und ich werde es noch einmal sagen, wenn Sie nicht gewesen wären, hätte ich mir nicht die Mühe gemacht, ein weiteres Wort zu schreiben, nachdem ich mein Buch geschrieben habe. Aber sagen Sie mir etwas, Mr. Duff, ich habe immer vermutet, dass Sie dieser William B. Davis-Charakter sind?

Jack, nur weil etwas aus unserer menschlichen Perspektive “wahr” ist, heißt es nicht, dass es wahr ist.

warum? Willst du selbst Morley-Zigaretten?

Nur ein weiterer HOAX, wie COVID-19, ANTIFA, Black Lives Matter, die � Election’, “Whiteness is EVIL” WOKE usw. alle kamen herum, wurden fabriziert/produziert, ‘like a Hollywood SLIME Industry Project& #8217, seit 𔃹/11/2001’ zu ‘smoke screen’, lenken die Aufmerksamkeit ab, verwirren das amerikanische Volk, über dieses IMMENSE VERBRECHEN eines ‘False Flag’ Angriffs auf das ‘Land of the Free& #8217 an diesem TAG! Einige DÄMONISCHE Kreaturen hatten die CHUTZPAH, um ‘Controlled Demolition’ im WTC zu platzieren. Türme Nr. 1, Nr. 2, Nr. 7 und reißen Sie sie nach unten, ermorden Sie 2977 unschuldige Kollateralopfer und ziehen Sie die USA in die endlosen Kriege im “Middle East HELL LOCH”, dem ‘zionistischen Apartheid-Talmud-Supremacist TERROR State von Israel’ hat dort geschaffen! Das amerikanische Militärpersonal, das Blut und der Schatz des Amerikaners, ist zu ‘The Sacrificial Lambs’ auf dem barbarisch-blutigen Altar des Zionismus auf der Weltbühne geworden! Zionismus ist der FLUCH der Menschheit! Was machen die zionistischen Teufel mit einem Freund? http://www.holocaustonthehighseas.com BETEN für Amerika??

Imre, Sie müssen applaudieren, dass Sie alles rumhängen lassen, wie es heißt. Vielen Dank, dass Sie uns genau wissen lassen, wo Sie stehen. Ich denke, Sie sind der Wahrheit viel näher als die „Offenlegungen“.
Keine Beleidigung beabsichtigt.

Ich vermute, dass ETs wirklich ODs sind. Die Stringtheorie legt nahe, dass es mindestens 11 Dimensionen gibt, von denen wir die meisten überhaupt nicht kennen. Der Tod mag nur ein Prozess sein, die Welt des Hier und Jetzt zu verlassen und eine andere Dimension zu betreten, aber ich bin mit Sokrates dabei, “Ich weiß, dass ich nichts weiß.”

Was außerirdische Technologien angeht, habe ich mich oft gefragt, ob die fabelhaft teure, aber leistungsschwache F-35 nur ein Deckmantel für ihre geheime Fähigkeit ist, über Zeit und Raum in eine andere Dimension zu fliegen. Wenn unsere Feinde denken, dass wir uns mit einem Hund gesattelt haben, der nicht jagt, neigen sie vielleicht eher dazu, uns im nächsten Krieg als selbstverständlich hinzunehmen. Aber auch da bin ich mit Sokrates überein.


"Heute beschäftigt die Bundesregierung mehr als dreimal so viele Vertragsarbeiter wie Regierungsangestellte, und staatliche und lokale Regierungen geben zusammen 1,5 Billionen US-Dollar für Outsourcing aus."

Die zunehmende Unzufriedenheit mit der Regierung in den 1960er und 1970er Jahren schuf einen fruchtbaren Boden für Privatisierungsbefürworter wie Savas und Robert Poole, Gründer der Reason Foundation. Sie sahen nicht nur die Gelegenheit für eine verstärkte Vergabe von Aufträgen, sondern nutzten den Moment, um die bestehenden kommunalen Praktiken als lebenden Beweis für die Richtigkeit ihrer Ideen zu überarbeiten. Die Kommunalverwaltungen verfügten über umfangreiche Erfahrungen mit der Vergabe von Grundversorgungsleistungen. San Francisco zum Beispiel begann 1932 mit privaten Unternehmen Verträge über die Müllabfuhr abzuschließen.

Die städtischen Finanzkrisen der 1970er Jahre boten die perfekte Gelegenheit, eine Begründung für die Vergabe öffentlicher Dienstleistungen zu schaffen. Städte im ganzen Land sahen sich mit sinkenden Einnahmen konfrontiert, da Familien aus der Mittelschicht und Produktionsunternehmen in die Vororte flohen und die Wohlfahrtsprogramme der Great Society die Kosten erhöhten. Die langwierige Rezession von 1973 trieb Städte in die Krise und in Richtung der Lösungen von Savas. Die Privatisierung war nicht mehr nur ein rechtsextremer Angriff auf öffentliche staatliche Dienste, sondern wurde zunehmend zu einer Reaktion des Managements auf knappe Stadtbudgets.

Ende der 1970er Jahre war der Tisch gedeckt. Städte befanden sich in einer Finanzkrise, und eine neue konservative Denkfabrik-Infrastruktur (Reason, Cato, Heritage, ALEC und andere), die die Privatisierung als Kernstrategie zur Verkleinerung der Regierung annahm, war bereit für einen Frontalangriff.

Und dann wurde ein neuer Präsident gewählt.

Die Reagan-Jahre: Die Coming-out-Party der Privatisierung

Die Wahl von Ronald Reagan 1980 war die Gelegenheit, auf die die Konservativen hofften, die Regierung zu verkleinern und öffentliche Dienste zu privatisieren. Reagan kandidierte nicht auf einer expliziten Privatisierungsplattform, aber er nahm die Idee als zentrales Element seiner Agenda nach seiner Wahl an. Die Regierung begann, konkrete Vorschläge für den Verkauf von Staatsvermögen zu entwickeln. Er gab der Privatisierung auch rhetorischen Auftrieb, indem er den Begriff „Privatisierung“ (damals noch ungewohnt) annahm, und milderte die Opposition mit Friedmans Argument, dass sie einfach die Verwendung privater Mittel zur Verfolgung öffentlicher Ziele darstellte.

In seiner zweiten Amtszeit hatte Reagan die Privatisierung zu einem Kernpunkt seiner Agenda gemacht. Sein Haushaltsvorschlag von 1987 enthielt mehr Privatisierungsvorschläge, als jeder Präsident je empfohlen hatte, darunter den Verkauf von zwei bundeseigenen Flughäfen, einer Eisenbahn, vier regionalen Stromagenturen und ihren Strom erzeugenden Dämmen und Wettersatelliten. "Es wird die größte Anstrengung sein, die wir in diesem Jahrhundert gesehen haben, um die Bereitstellung von Gütern und Dienstleistungen an den privaten Sektor zurückzugeben", sagte Richard Fink, Präsident der von David Koch gegründeten Bürger für eine gesunde Wirtschaft.

Gegen einen demokratischen Kongress gelang es Reagan nur, Conrail zu privatisieren, die von der Bundesregierung von der bankrotten Penn-Central übernommene nordöstliche Güterbahn. Unbeirrt schuf er 1987 die Privatisierungskommission des Präsidenten. The commission developed a comprehensive road map of federal functions to privatize, including low-income housing, federal loan programs, air traffic control (still debated today), education vouchers, the Postal Service, prisons, Amtrak, Medicare, and urban mass transit. But the commission’s recommendations were again thwarted by the Democratic congress.

Privatization as Economic Theory Becomes Privatization as Political Strategy

The ideologues regrouped. Fred Smith of the Competitive Enterprise Institute charged that privatization “had quickly been captured by the forces of the status quo in and out of government.” In a somewhat bitter article analyzing the reasons for failure, Smith tore into Reagan for failing to develop an effective strategy to take the offensive against core Democratic constituencies. Smith argued that in order for a privatization proposal to “make it through the political process” it is necessary to “create a viable privatization coalition” in favor of it.

“Thus a top priority,” Smith wrote, “should be to identify Democratic senators and representatives who might be persuaded to support privatization and convince them to take the lead on the issue.” The liberal think tanks were also targeted. In 1988 the conservative Olin Foundation provided funding to the Brookings Institution for a book on education vouchers, and, throughout the 1990s, to the program on education policy at Harvard’s Kennedy School of Government. In the words of Olin’s executive director, James Piereson, “we were interested in getting these ideas ensconced at liberal places.”

Smith based his argument on the writings of Heritage’s Stuart Butler (especially his 1985 Privatizing Federal Spending) and Madsen Pirie (who had just published Dismantling the State, a handbook for his American audience), considered to be the two most important strategists of the privatization movement in the United States and U.K. Pirie is the founder and current president of the London-based Adam Smith Institute and was the architect of Margaret Thatcher’s privatization policy. Stuart Butler was an analyst at the Heritage Foundation.

The problem in the Reagan years, as Butler saw it, was not a lack of determination, but that the administration had failed to change the “underlying political dynamics that favor increased Federal spending,” specifically the influence of pro-spending constituencies.

Butler argued that privatization could alter the fundamental political dynamics that favored increased federal spending:

Butler argued for using privatization “to reshape the interest group environment,” for detaching key elements of the coalition supporting federal, state and local government programs.

Corporate America Weighs In

Governments had been contracting with private companies for many years prior to the privatization push. For example, Waste Management, Inc., - today a $6 billion company – formed in 1968 and grew rapidly in the wake of federal policy that increased waste disposal requirements.

American Water Works Company, later renamed American Water, the largest water and wastewater company (now worth $19 billion), has had municipal contracts for over a century. American Water faced growing efforts in the 1950s and 1960s by local governments to take over water systems American owned and operated. In response, American Water created new public relations programs to argue that supplying water was a task best left to private enterprise.

Federal agencies have been increasingly contracting with management consulting firms since the late 1950’s. McKinsey and Company was hired to re-organize NASA after Russia’s surprise launch of Sputnik. The solution, argued McKinsey, was that "industry should be given as extensive a role as possible” with government retaining only the “bare minimum of internal expertise.” Since then, McKinsey, Booz Allen & Hamilton and other consulting firms have baked in an ideological preference for using outside contractors throughout the federal government.

Stuart Butler’s strategy called for organizing these types of companies that would benefit from privatization by getting lucrative government contracts.

In 1985, a group of large firms created the Privatization Council. The driving forces were David Seader and Stephen M. Sorett, the privatization coordinator for Touche Ross & Co. a top-tier consulting firm that became Deloitte and Touche in 1989. Touche was involved because it wanted to change the tax codes standing in the way of private municipal sewerage work. Seader went on to lead the Privatization and Infrastructure Group of Price Waterhouse, the global consulting and accounting firm. (The Council was renamed the National Council for Public-Private Partnerships – a less politically charged term than privatization – in the early 1990s).

By 1990, The Privatization Council boasted 150 members, a who’s who of consulting firms, corporations, and industry associations that had their sights on contracting opportunities in water treatment, transit, prisons, trash pickup, airports and finance.

The other significant corporate voice came in through the American Legislative Exchange Council (ALEC), which increased and operationalized corporate involvement in moving state-level privatization policy.

ALEC put together working groups of corporations, think tanks, and legislators, like one that brought together the Reason Foundation’s director of the Local Government Center, Heritage’s Stuart Butler, Seader from the Privatization Council, a private prison company (Corrections Associates, Inc.) and the National Solid Wastes Management Association to set priorities and draft legislation to make it easier to outsource public services. ALEC, too, has been funded by right-wing foundations like Scaife and Coors as well as major American corporations, some/many of which had an eye on public contracts.

Devolution - A Ticking Time Bomb

By Reagan’s second term, industry, political leaders and conservative intellectuals still hadn’t seen the broad-based acceptance and large government contracts they hoped for. Reagan’s privatization program wasn’t immediately successful but he had planted the seeds early in his administration that would ultimately force large-scale local, state and federal privatization.

Reagan spent much of his first term pushing what he called the “New Federalism,” which others described as the “devolution revolution,” shifting federal responsibilities to state and local governments. Despite pushback from governors, he was ultimately successful in reducing the amount of federal aid going to states and cities. Local and state governments were already dealing with the fiscal straitjacket created by the property tax revolt launched by California’s Proposition 13 in 1978. Governors and mayors were faced with a painful dilemma: raise taxes or cut services. Contracting out promised cost savings – primarily by cutting labor costs.

“Cities have been discovering that public services do not necessarily have to be reduced by government or paid for by taxes,” the Privatization Council’s David Seader told the Milwaukee-Tagebuch in 1986. Individuals can pay for what they use and private companies are ready to take their money.

Reason founder Robert Poole saw cutting costs as a means to fundamentally redefine the role of government. “Most local services have few attributes of true public goods. Most of them – garbage collection, park and recreation services, libraries, airports, transit, and aspects of police and fire protection – have specific, identifiable users, who are the services’ beneficiaries,” wrote Poole.


Disclosing Criminal History

Even if an offense is not found during the recruiter criminal background check, it is likely to come up during a possible (probable) security clearance criminal records check. If an applicant fails to disclose criminal history and it is later discovered, the individual may be charged under federal law, or the Uniform Code of Military Justice for False Statement, and/or Fraudulent Enlistment.

Any offense which resulted in a conviction or "adverse adjudication" counts. Usually, if the charges were dismissed (without conditions), or resulted in an acquittal (finding of "not guilty"), they don't. However, sometimes the military will "count" an offense which resulted in a dismissal. For example, if you were caught shoplifting, and the charges were dismissed because the store owner didn't want to press charges, the military might count it.

On the other hand, if the charges were dismissed because the DA determined there wasn't enough evidence to prove you committed the crime, the military probably wouldn't count it. When determining whether or not an offense "counts" for enlistment purposes, the services are primarily interested in whether or not the applicant actually committed the offense, not whether or not a "legal" conviction resulted. Criminal offenses that fall into one of the below categories "counts" when it comes to enlistment purposes:


Tucker Carlson: US military has gone full woke, waging war on those who disagree with them

Tucker: Our military leadership has gone 'woke'

'Tucker Carlson Tonight' examines the Pentagon's war on 'domestic extremism'

The Pentagon’s Special Operations Command recently made an announcement from its official Twitter account.

Special Operations Command is very significant in the U.S. military, and in our country. It oversees Delta Force, the SEAL teams and the rest of our most-celebrated, best-trained and most lethal war-fighters. The tweet announced that a man called Richard Torres-Estrada is now the, "Chief of Diversity & Inclusion" of America’s Special Forces.

They included his picture with the announcement. Then, at the very top of its website, the Special Operations Command included a link to its extensive new "diversity and inclusion strategic plan." The one thing we know about that plan is it will result in the dramatic lowering of standards within our elite ranks. It probably already has. How will that make America safer? The generals never said. You couldn’t find that on the website. Instead, they explained that "all of us understand that diversity and inclusion are operational imperatives." They didn’t say how, they just said they’re imperatives. This is the operation that Richard Torres-Estrada will be running.

The question is: wWho exactly is Richard Torres-Estrada? His Facebook page gives us some indication of who he is. On it, you’ll find an attack on the police, you’ll find crude BLM propaganda, you’ll find a picture of Donald Trump holding a Bible in front of a church. Next to Trump is a photograph of Adolf Hitler. The point is, they’re the same. So, this is the guy who now oversees hiring for the SEALs.

If you’re wondering whether our military leadership has gone woke, consider that question settled for good. The Pentagon is now the Yale faculty lounge, but with cruise missiles. That should concern you.

Meanwhile, the rest of the world rolls on and gets more menacing by the day. Tonight, the Suez Canal, one of the busiest shipping lanes in the world, is blocked by a stranded container ship. Was it an accident? Vielleicht. Vielleicht nicht. Wir wissen es nicht. What we do know is the Suez Canal is vital to the world’s economy. That’s not an overstatement. The Suez Canal is one of about a dozen strategic choke points that control virtually all global trade. Now it’s closed.

This is a challenge to America’s critical national interests. How is the Pentagon responding to this challenge to critical American interests? They’re occupied with other things right now. For the last month, the entire U.S. military has been operating under a so-called "stand-down" order issued by the new Secretary of Defense, Lloyd Austin, the defense contractor who is now running the military.

Lloyd Austin believes the real threat to America is not the Chinese government or paralyzed global trade. The real threat is people who didn’t vote for Joe Biden.

LLOYD AUSTIN, JAN. 19: And if confirmed, I will fight hard to stamp out sexual assault and to rid our ranks of racists and extremists . The job of the Department of Defense is to keep America safe from our enemies. But we can't do that if some of those enemies lie within our own ranks.

Forty-three Senate Republicans voted to confirm Lloyd Austin, and they have said virtually nothing about him since, because they’re paralyzed. They’re paralyzed because Lloyd Austin has no problem calling his opponents racist immediately.

"Ridding our ranks of racists and extremists." The key question is, how does Lloyd Austin define a racist or extremist? The definition matters. This show has been denounced as a dangerous White supremacist organ for the crime of reading Martin Luther King quotes on the air. So it’s worth finding out what those words mean. But Lloyd Austin doesn’t provide a definition. That’s not accidental, because what you’re seeing is not an attempt to make the military better. What you’re seeing is a political purge of the military.

Consider what’s been happening during the military's training on "extremism." A lot of enlisted soldiers have asked a pretty basic question: Weren't the BLM and Antifa rioters last summer committed by "extremists?" It seems like they were – they murdered a lot more people than died at the Capitol on Jan. 6. They burned businesses. They wrecked cities. In some places, it took the National Guard to stop them. So why aren’t these people "extremists?"

A man called Ramon Colon-Lopez was called in to tell the troops why they were wrong. Colon-Lopez is the Senior Enlisted Adviser to the Chairman of the Joint Chiefs of Staff. These questions, he conceded, are "coming from every echelon that we’re talking to. Some people may think that, ‘All right, so the events of 6 January happened. How come you’re not looking at the situation that was going on in Seattle prior to that?'"

Yeah, exactly. Kind of an obvious question. Well Ramón Colón-López has an answer. Actually, it’s more of a threat.

"I am concerned about the way that some people are looking at the current environment and what they are thinking, they can do and act upon based on their personal beliefs," he said.

In other words, if you ask questions like these obvious ones, you are, by definition, dangerous.

Colón-López said he was working hard to, "make sure that military members understand the difference between Seattle and Washington, D.C." What are those differences exactly? Here’s one: BLM, he explained, is a, "social injustice organization," and therefore not extreme. Also, "When the military was called upon to go ahead and support an effort [in Washington], we did. We never got called for the law enforcement issue that was happening in Seattle."

Oh. So the mayor of Seattle never called the National Guard to put down Antifa. Therefore, Antifa isn’t an extremist organization. That’s ludicrous, obviously. In fact, it’s not even true. In fact, the National Guard did deploy to Seattle during the riots last year. Aber egal. Colón-López’s job isn’t to make sense. It was to send a political message from the Biden Administration: we’re in charge now.

This week, we spoke to a DEA agent who was fired for being in Washington on Jan. 6. He didn’t riot. He never went in the Capitol Building. In fact, he even defended cops against rioters. He’s on video doing that. But it didn’t matter. He didn’t vote for Biden, so he’s gone. And he’s hardly alone.

Earlier this month, the FBI arrested an Oklahoma man called Anthony Alfred Griffith. According to the FBI, Griffith’s crime was walking into the Capitol Building through open doors, taking some photos, then handing those photos to federal investigators. The FBI's criminal complaint accuses Griffith of "witnessing multiple people trying to break down a door." Oh, he saw it happen.

For the crime of witnessing other people committing a crime, Anthony Alfred Griffith now faces seven years in prison.

But don't worry. People like Anthony Alfred Griffith, our leaders tell us, are extremists. They're White supremacists. And our military needs to be laser-focused on making certain no one who votes like Anthony Alfred Griffith can ever serve in the armed forces again.

SENATOR TAMMY DUCKWORTH, D-ILL., MARCH 18: We absolutely need to look at any type of White supremacists that are still members of the military and how they are being targeted for recruitment by White supremacist groups and we need to weed this out . This whole idea of police officer on police officer violence with those officers who have been turned by White extremists is really scary to me. And I know it's got to be scary for the other police officers.

SEN. MAZIE HIRONO, D-HAWAII, MARCH 9: I am considering legislation to create a standalone punitive article in the Uniform Code of Military Justice to address violent extremism in the ranks and to send a message of deterrence, that this kind of conduct will not be tolerated in the military.

REP DEBBIE WASSERMAN-SCHULTZ, D-FLA., MARCH 12: We've seen a lot of reports highlighting how many of the attackers were veterans, and there's been really a growing recognition that the military has to do more to address extremism in its ranks.

It’s really amazing. Hirono and Duckworth are extremists. They’re the most extreme members of the U.S. Senate. They went on television this week to tell us people with the wrong skin color couldn’t be hired for federal jobs. Did anyone at the Capitol on Jan. 6 call for that? Not one person that we’re aware of. And we denounce it immediately. So, they’re extremist by definition, and they’re lecturing us about extremism.

"The military has to do more to address" extremism. And in a way, they're doing that -- by aggressively promoting it. Every two months, senior enlisted leaders in the military gather for something called "the Commanding General’s Stewardship of the Army Profession forum." In January, the forum included a "professional dialogue" on the racist hate tract "White Fragility" by lunatic Robin DiAngelo. No one condemned Robin DiAngelo's obvious extremism. They celebrated it.

Just last month, Lt. Gen. Brad Webb, the commander of the Air Force Education and Training Command, made it explicit. He acknowledged that the Air Force was recruiting candidates with a private pilot's license. That might seem like a wise course -- flying planes is what the Air Force does -- but to Lt. Gen Brad Webb, no, that’s systemic racism:

LT. GEN. BRAD WEBB: One of the other areas in line with that has been aptitude tests. In fact, the chief mentioned that one as well in his talk the other day. But we are deep underway updating pilot tests and also officer candidate tests that, at its root, you know, you get a weighted score . if you have a private pilot license. Well, that’s a socioeconomic influencer. In other words, if you’re rich enough to afford to have private pilot time, you can get a license. That ought not be weighted in such a way that you exclude, you know, various ethnic groups.

The real question is: how does a doughy moron like that end up with an important job in the U.S. military? This isn’t the Department of Transportation. It’s not the DMV. This is a serious thing. This is the federal agency to which we give the most money and exists to protect the rest of us from foreign threats. And guys like that have power?

That guy’s the commander of Air Force Education. And it's not just him. In October, the head of Air Force recruiting office, Major General Ed Thomas, published a piece on Yahoo entitled, "86% of Air Force pilots are [W]hite men. Here's why this needs to change."

You have to wonder what the families of the thousands of American White pilots who have died defending this country over the last hundred years think of that. Ed Thomas wants them to know their husbands and fathers and sons shouldn’t have been flying in the first place, because they were the wrong color.

We called Ed Thomas after his piece came out to ask about this, and he was kind enough to talk to us. We had a long conversation, but he never explained the only thing that matters: How his race-mongering was supposed to make the country safer. He obviously didn’t care. He clearly hadn’t even thought about it. How did someone like that get power in the U.S. military? There are a lot of generals like that.

Rep. Matt Gaetz, R-Fla., represents thousands of military personnel, people who joined the services because they love the country and they want to protect it. No one is speaking up for them right now. So at a hearing in Congress the other day, Matt Gaetz did.

GAETZ: How long until MAGA hats are considered an extremist symbol? How long until Catholic or pro-life groups or those who believe in two genders are too extreme for the ruling Woke-topians? Today is about nothing more than cancel culture coming for our military and it is disgusting.

Widerlich. Usually that’s hyperbole. In this case, it’s understatement.

This article is adapted from Tucker Carlson's opening commentary on the March 26, 2021 edition of "Tucker Carlson Tonight."


Schau das Video: US-ARMY DOKU - Die Besten der Besten - Die Special Forces S01E01 GERMANHD 2020 (Dezember 2021).