Nachrichten

St. John Fort Dubrovnik

St. John Fort Dubrovnik

Das St. John Fort (Sveti Ivan) in Dubrovnik ist eine der beeindruckenden mittelalterlichen Verteidigungsanlagen dieser Stadt. Die Türme stammen aus dem 14. Jahrhundert und die Hauptstruktur stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Heute beherbergt das St. John Fort ein Schifffahrtsmuseum, ein Aquarium und das Pulitika-Studio.

Geschichte des St. John Forts

Das St. John Fort, manchmal auch Mulo-Turm genannt, bewacht den Eingang zum Alten Hafen von Dubrovnik. Als integraler Bestandteil der berühmten Stadtmauer von Dubrovnik war das St. John Fort einst die wichtigste Verteidigungsbastion des Stadthafens, um feindlichen Schiffen den Zugang zur Stadt zu verhindern.

Der Bau begann um 1346 und dauerte mehrere Jahre. Die Festung wurde im 15. und 16. Jahrhundert mehrmals umgebaut.

Im Jahr 1552 wurde das St. John Fort mit dem fast Fort Gundulic zusammengelegt, um den gesamten Befestigungskomplex zu erweitern. Die Entwürfe für dieses Projekt wurden vom Meisterarchitekten Paskoje Miličević entworfen und die Fusion wurde 1557 abgeschlossen.

St. John Fort heute

Heute beherbergt die Festung ein Schifffahrtsmuseum, das Pulitika-Atelier und ein Aquarium.

In den gewölbten Kammern des St. John Forts zeichnet dieses Schifffahrtsmuseum die Geschichte der Schifffahrt in Dubrovnik mit Schiffsmodellen, maritimen Objekten und Gemälden nach.

In einem kleinen höhlenartigen Raum innerhalb der Festung befindet sich das ehemalige Atelier des Malers Duro Pulitika. Pulitikas Arbeiten werden hier präsentiert und im größeren vorderen Raum finden oft Ausstellungen lokaler Künstler statt.

Das bescheidene Aquarium zeigt Flora und Fauna der Adria. Das Aquarium wird vom Institut für Meeres- und Küstenforschung der Universität Dubrovnik betrieben und dient auch als Rehabilitationszentrum für verletzte Schildkröten.

Anreise nach St. John Fort

St John Fort befindet sich auf der südöstlichen Seite des alten Stadthafens. Neben der Festung befindet sich der Pier von Proporela und ein Wellenbrecher, der im 19. Jahrhundert gebaut wurde. Wenn Besucher mit dem Auto fahren möchten, ist das Parken außerhalb der Altstadt sehr teuer. Das Dubrovnik City Parking ist zu Fuß erreichbar und bietet einen niedrigeren Preis. Das Gebiet ist leicht mit dem Bus zu erreichen und Besucher können auch mit der Seilbahn fahren, um die Stadtmauer von oben zu sehen.


Festung San Giovanni

Die prächtige Festung San Giovanni befindet sich hoch über Kotor ganz oben auf der Stadtmauer. Es bietet einen einzigartigen Panoramablick auf Kotor.

Bei einem Besuch in Kotor sollten Sie unbedingt die Festung St. John (Sveti Ivan) besuchen. Es liegt oberhalb der Stadtmauern der Altstadt von Kotor. Aufstieg zur Festung St. John, oder San Giovanni wie die Einwohner von Kotor es gerne nennen, beginnt mit den Serpentinen aus dem östlichen Teil der Altstadt von Kotor, die bis zur Spitze der Festung auf 280m über dem Meeresspiegel führen. Bevor Sie sich auf den Weg zur Festung machen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Kamera mitzunehmen, denn die Bilder der Altstadt von Kotor und der Bucht von Kotor, die Sie sehen, können nicht mit Worten beschrieben werden, sondern müssen zuerst erlebt werden, und dann abgebildet. Während Sie klettern, können Sie die Sehenswürdigkeiten der Altstadt von Kotor genießen.

Ein weiterer Grund, die Festung San Giovanni zu besuchen, ist die fantastische Aussicht auf die gesamte Bucht von Kotor. Auch die Bilder des Hafens von Kotor werden Ihnen in Erinnerung bleiben, der im Sommer normalerweise mit luxuriösen Booten, Yachten, Segelbooten usw.

Außer den Serpentinen, durch die man die Festung San Giovanni erreicht, gibt es nur wenige Rastplätze für diejenigen, die nicht in guter Verfassung sind. Ein besonderer Genuss wird der Besuch der Festung während der heißen Sommertage sein. Die Stadtmauern werden jedoch nachts mit speziellen Lichtern beleuchtet, was den Besuch der Festung San Giovanni und Kotor für Gäste und Touristen viel interessanter macht.


Stadtmauern und Festungen in Dubrovnik

Der ununterbrochene Fluss der Mauern ist 1940 Meter lang und besteht aus einer Reihe von Forts, Türmen, Bastionen, Kasematten und getrennten Forts, die die Stadt ausmachen. Die Mauern wurden vom 10. bis 17. Jahrhundert systematisch gebaut, als die Stadt und die Republik Dubrovnik ständig bedroht waren. Die Hauptmauer zur Festlandseite ist zwischen 4 und 6 Metern breit und das Meer ist etwas schmaler und hat einen Wert von 1,5 bis 3 Metern. Die Höhe der Mauern beträgt an manchen Stellen bis zu 25 Meter.

An vier erhöhten Punkten der Mauern sind besonders starke Befestigungsanlagen errichtet. Minčeta heißt der Nordturm, isolierte Festung von Schwelgen befindet sich auf der Ostseite zur Verteidigung des Stadthafens und auf der Südostseite befindet sich der Komplex der St. Johannes Fort. Am Westeingang der Stadt befinden sich interessant geformte Festungen Bokar und mächtige und unabhängige Festung Lovrijenac, die die Stadt vor den Gefahren von Meer und Land verteidigte.

Während der großen Gefahr wurde Dubrovnik von etwa 120 Artillerierohren von diesen Mauern aus verteidigt. Die Geschütze wurden in lokalen Werkstätten hergestellt, für die Dubrovnik bekannt war. Es gibt zwei Haupteingänge in die Stadt, damit die Bewohner den Kontakt mit der Außenwelt halten können. Auf der Westseite ist es gut geschützt Pfahltor und auf der Ostseite ist Tor von Ploce. Einer der wichtigsten Bereiche des maritimen Handels ist die Stadthafen, wo es zwei Türen gibt, durch die man die Stadt betritt, Tor von Ponte und Tor des Fischmarktes.

Heute ist ein Spaziergang durch die Stadtmauer von Dubrovnik und eine Straße der Altstadt eine der größten Touristenattraktionen. Bei einem Spaziergang durch diese malerische Stadt fühlen sich die Besucher wie im Theater einer wirklich besonderen Aufführung.

Der Ticketpreis für die Stadtmauer beträgt 50 KN für Erwachsene und für Kinder unter 18 Jahren 20 KN.

Die Sommerarbeitszeit ist von 8:00 bis 19:00 Uhr und die Winterarbeitszeit von 10:00 bis 15:00 Uhr.

Festung Minčeta

Mit seinem Luxus dominiert es die Stadt seit Jahrhunderten und ist eines der schönsten Wahrzeichen von Dubrovnik. Ihre Architektur macht sie zu einer der schönsten Befestigungsanlagen der Welt. Es wurde von dem berühmten Renaissance-Architekten Michelozzo Michelozzi und einem der größten kroatischen Architekten gebaut Juraj Dalmatiner. Von der Spitze dieses schönen Gebäudes erstreckt sich ein Blick über die gesamte Stadt und ihre Umgebung.

Fort Schwelgen

Es wurde außerhalb der Stadtmauern gebaut und hat eine unregelmäßige rechteckige Form. Es befindet sich im östlichen Teil der Stadt, vor dem Ploče-Tor. Es wurde im 16. Jahrhundert erbaut, um den Eingang zur Stadt und zum Hafen zu verteidigen. Revelin hatte die höchste Terrasse in Dubrovnik, und heute ist diese Gegend ideal für Aufführungen in der Dubrovnik Sommerfestival. In den Wintermonaten veranstaltet im inneren Teil der Festung das Symphonieorchester von Dubrovnik Konzerte und zieht viele Gäste an.

Fort Lovrijenac

Die monumentale Festung befindet sich am westlichen Eingang der Stadt. Er erhebt sich in einer 37 Meter hohen Schlucht. Das Fort war ein Problem für alle, die versuchten, die Stadt anzugreifen und die Sicherheit der Republik und insbesondere Venedigs zu bedrohen. Lovrijenac war jahrhundertelang der Verteidiger der Freiheit, und an seinen Türen ist die Botschaft für die ganze Welt eingraviert: "Non bene pro Toto Libertas venditur Auro" ("Freiheit kann nicht für alle Schätze der Welt verkauft werden"). Heute ist es eine der schönsten Bühnen der Welt, auf der während des Sommerfestivals viele Aufführungen stattfinden. Eine der Shows, die hier stattfinden, ist Shakespeares "Hamlet".

Fort Johannes

Erbaut im 16. Jahrhundert und war die Hauptverteidigung des Hafens der Stadt. Besuchen Sie diese Burg unbedingt, wenn Sie in Dubrovnik sind. Im Erdgeschoss befindet sich ein Aquarium und im 1. und 2. Stock befindet sich das Maritime Museum.

Fort Bokar

In der Geschichte bestand seine Aufgabe darin, das Haupteingangstor zur Stadt, Brücke und Graben am Pile zu verteidigen. Heute, Dubrovnik Sommerfestival wird gehalten im Fort Bokar im Sommer.


2. Stradun von Dubrovnik

Stradun von Dubrovnik

Der spektakuläre Stradun&mdash, in Dubrovnik auch als Placa&mdashi bekannt, ist ein Ort, an dem sich Einheimische und Besucher Tag und Nacht versammeln, um die Welt vorbeiziehen zu sehen. Zweifellos eine der malerischsten Fußgängerstraßen Europas, bietet die Stradun viele Cafés und Restaurants und ist ein guter Ort zum Einkaufen oder um müde Füße nach einem Tag in Dubrovnik auszuruhen.

Die 300 Meter lange Straße ist berühmt für ihre weißen Kalksteinpflaster und stammt aus dem Jahr 1468, obwohl viele der umliegenden Gebäude im 17. Jahrhundert nach dem verheerenden Erdbeben von 1667 erbaut wurden, als der größte Teil von Dubrovnik schwer beschädigt wurde.

Die einzigartigen Häuser des Stradun sind so konzipiert, dass sie Wohnen im Obergeschoss und Geschäftsaktivitäten auf der Hauptebene ermöglichen, und zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Haupttüren und -fenster unter demselben Bogen liegen.

Nur wenige Schritte vom Stradum entfernt in einer der Seitenstraßen, Kriegsfoto Limited ist ein faszinierendes Fotomuseum, das Bilder aus den unzähligen bewaffneten Konflikten zeigt, in die die Menschheit verwickelt war.


Stadtmauer von Dubrovnik

Arbeitszeit:
1. Januar – 28. Februar – 10:00 – 15:00
1. März – 31. März – 9:00 – 15:00
1. April – 31. Mai – 9.00 Uhr – 18.30 Uhr
1. Juni – 31. Juli – 8.00 Uhr – 19.30 Uhr
1. August – 15. September – 8:00 – 19:00
15. September – 31. Oktober – 9.00 Uhr – 18.00 Uhr
1. November – 31. Dezember – 9:00 – 15:00

Teilen

Die Stadtmauer ist morgen (Samstag, 28.014.2018.) von 08.00 – 12.00 Uhr für alle Besucher geschlossen.

Die Stadtmauer gilt als eines der grandiosesten Festungsdenkmäler Europas und ist ein Beispiel für die Entwicklung der Festungsarchitektur.

Die ersten Befestigungsanlagen wurden bereits im 8. Jahrhundert errichtet, der intensivste Bau erfolgte jedoch von Mitte des 15. bis Ende des 16. Jahrhunderts. Das große Erdbeben von 1667 richtete nicht viel Schaden an.

Die Wälle umfassen die Stadt in einem unregelmäßig geformten Polygon, mit Fort Minčeta an der höchsten nordwestlichen Landecke der Stadt und mit Fort St. Johns an der südöstlichen Küste.

Auch starke Festungen, wie Fort Lawrence in Pile und Fort Revelin in Ploče, sind Teil des Verteidigungssystems, obwohl sie von den Wällen getrennt sind.

Die Wälle sind stellenweise 22 Meter hoch und 4 bis 6 Meter hoch. auf der Landseite dick und von 1-1/2 bis 3 m. dick am Meer. Vor der Hauptmauer auf der Festlandseite befindet sich eine Außenmauer mit 10 halbrunden Bastionen, vor denen früher ein Wassergraben lag. Die Hauptmauer hat 14 viereckige und 2 runde Türme, 2 eckige Befestigungsanlagen und 4 Bastionen.

Es gibt drei Zugänge zur Stadtmauer: auf Stradun am Pile-Tor, am Fort St. Johns und am Fort St. Luke, Od sv. Dominika-Straße.


Die besten Aktivitäten in Dubrovnik

Wenn Sie immer noch nicht davon überzeugt sind, dass eine Reise nach Dubrovnik Kroatien auf Ihrer Bucket List stehen sollte, wird es vielleicht diese Liste.

Dies sind die besten Orte, die Sie in Ihre Dubrovnik-Reiseroute aufnehmen sollten, wenn Sie Dubrovnik besuchen.

Stadtmauer von Dubrovnik

Die berühmte Stadtmauer von Dubrovnik umschließt die Altstadt der Stadt und ein Spaziergang entlang dieser Mauern sollte ganz oben auf Ihrer Liste der Sehenswürdigkeiten von Dubrovnik stehen.

China hat seine Große Mauer und obwohl die Stadtmauer von Dubrovnik kein Weltwunder war, ist sie definitiv ein unvergesslicher Anblick.

Stadtmauer von Dubrovnik – GOT

Dies ist neben den Klöstern die Hauptattraktion in Dubrovnik Kroatien. Es ist mit einem komplizierten System von Festungen, Bastionen und Türmen ausgestattet, die die Stadt in der Antike beschützt hatten.

Tatsächlich sind diese Mauern das wichtigste Merkmal von Dubrovnik.

Es ist vielleicht eines der ikonischsten Gebäude aus weißem Stein auf der ganzen Welt.

Wenn Sie Lust dazu haben, können Sie sich selbst herausfordern und sich anderen anschließen, die den ganzen Weg um die Mauern herumlaufen, was etwa 2 Stunden dauert. Wenn nicht, können Sie jederzeit einen Spaziergang machen und absteigen.

Ein Spaziergang um die Mauern von Dubrovnik wäre eines der bezauberndsten Dinge, die Sie in Ihrem Leben tun werden. Es ermöglicht Ihnen, Dubrovnik aus einem völlig einzigartigen Blickwinkel zu erkunden. Stellen Sie sicher, dass Sie für diese besondere Aktivität bequeme Schuhe tragen.

Nur eine zusätzliche lustige Tatsache, wenn Sie jemals zugesehen haben Game of Thrones Es würde Sie freuen zu wissen, dass diese Stadt und genau diese Mauern als Drehorte für die fiktive Welt von George RR Martin verwendet wurden.

So majestätisch haben sich die Macher der Show entschieden Dubrovnik Kroatien als der perfekte Ort, um die spektakuläre fiktive Welt von King's Landing zum Leben erwachen.

Eintrittsgebühr für die Stadtmauer von Dubrovnik:

Die Gebühren für die Mauern von Dubrovnik hängen von der Art der Tour ab, die Sie unternehmen möchten. Sie können sich für eine Game of Thrones-Tour anmelden, bei der es sich um einen Rundgang handelt, bei dem Sie um die Mauern herumlaufen.

Ohne Führung ist eine einmalige Eintrittskarte zu den Wänden 150kn pro Person für Erwachsene.

Kinder unter 18 Jahren sowie Studenten zahlen a ermäßigter Preis von nur 50kn.

Kinder unter 5 Jahren sind freier Eintritt.

Anfahrt zur Stadtmauer von Dubrovnik:

Die Stadtmauer ist 7 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt.

Es gibt 3 Eingänge zu den Mauern, einen vom Inner Pile Gate, dem Haupttor, der St. Lucas Fortress und der St. John's Fortress.

Öffnungszeiten und beste Zeit, um die Stadtmauern von Dubrovnik zu besuchen

Die Öffnungs- und Schließzeiten der Stadtmauern sind im Sommer und Winter unterschiedlich.

Die Mauern öffnen für Führungen und Besuche um 8:00 Uhr und schließen im Sommer um 17:00-19:00 Uhr.

Im Winter öffnet es um 10 Uhr und schließt um 15 Uhr.

Dieser Ort ist so ikonisch und absolut blendend, egal zu welcher Jahreszeit, dass es wirklich keine beste Zeit für einen Besuch gibt.

Es wird in den wärmeren Monaten genauso atemberaubend sein wie in der kalten Jahreszeit.

Wenn Sie jedoch die gesamte 2-stündige Wanderung planen, ist es am besten, dies entweder als erstes am Morgen oder zuletzt am Abend zu tun.

Insel Lokrum

Eine kurze Fahrt mit der Fähre von der Altstadt von Dubrovnik bringt Sie zur idyllischen Insel Lokrum.

Dies ist ein weiterer beliebter Ort unter den Sehenswürdigkeiten von Dubrovnik in Dubrovnik Kroatien.

Die Fahrzeit beträgt nur etwa 10 Minuten, aber die Zeit, die Sie nach der Besichtigung der Insel verbringen werden, wird viel länger dauern.

Insel Lokrum im Archipel von Dubrovnik, Kroatien

Insel Lokrum liegt in der Adria und hier steht noch heute das von den Franzosen erbaute Fort Royal Castle.

Es diente König Richard Löwenherz als Zufluchtsort, als er auf dem Rückweg von den Kreuzzügen gestrandet war. Sie finden auch ein Kloster und einen botanischen Garten, aber es gibt so viele andere Dinge zu tun.

Inselkloster Lokrum mit botanischem Garten

Nach einem belebenden Spaziergang im Botanischen Garten und der Besichtigung der Ruinen des Benediktinerklosters können Sie in den umliegenden Gewässern schwimmen.

Schnorcheln wird auch entlang der Küste der Insel angeboten. Andere spielen Volleyball und Fußball auf den nahegelegenen Plätzen.

Snacks und Getränke sind in der Nähe erhältlich.

Fähre von Dubrovnik nach Insel Lokrum

Eine Fahrt mit der Fähre zur Insel Lokrum kostet 40kn.

Diese werden von einer lokalen Fährgesellschaft bedient, die tägliche Fahrten zum und vom Hafen anbietet.

Anreise zur Insel Lokrum

Das Meer ist kein Hindernis für Sie, um schnell auf die Insel zu gelangen. Sie brauchen nur eines der Boote oder Fähren von Porporela, dem alten Hafen der Stadt, zu nehmen.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Es ist am besten, Ihre Reise zur Insel Lokrum zu spät zu beginnen, da es nach Einbruch der Dunkelheit nicht gerade ein lebhafter Ort ist.

Ziel ist es, morgens oder am frühen Nachmittag zu gehen.

Fort Lovrijenac

Ein weiterer ikonischer Ort, den Sie in Ihre Liste der Sehenswürdigkeiten von Dubrovnik aufnehmen sollten, wenn Sie Ihre Dubrovnik-Reiseroute planen, ist der Fort Lovrijenac.

Dies ist auch ein berühmter Drehort für die oben erwähnte Game of Thrones-Serie.

Im Grunde genommen nutzte Game of Thrones die Stadt Dubrovnik als Kulisse für King’s Landing, wo die Königin Cersei regiert.

Festung St. Laurentius oder Lovrijenac – Dubrovnik Kroatien

Fort Lovrijenac, auch Fort des Hl. Laurentius genannt, befindet sich im Westen der Altstadt und liegt außerhalb der Stadtmauern.

Einzigartig an dieser Struktur ist ihre dreieckige Form. Diese Festung besteht aus drei Ebenen oder Terrassen und wird von übergroßen Kanonen verteidigt.

Es wurde ursprünglich als Verteidigungsgebäude gebaut, um die Stadt vor Feinden zu schützen, damit Eindringlinge leicht von den Mauern aus zerstört werden können.

Schauen Sie sich unbedingt die berühmte Inschrift über der Tür an, die zur Festung führt und so viel bedeutet wie „Freiheit kann nicht für alles Gold der Welt verkauft werden“.

Eintrittspreis:

Einige Wandertourenpakete beinhalten einen Ausflug zum Fort Lovrijenac.

Anreise nach Fort Lovrijenac

Das Fort ist nur vier Gehminuten von der Stadtmauer entfernt. Es liegt auch in der Nähe anderer Sehenswürdigkeiten von Dubrovnik im Stadtzentrum wie dem Westhafen.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Es öffnet von Montag bis Sonntag um 8 Uhr und schließt um 19 Uhr.

Sie müssen sich keine Sorgen um Menschenmassen machen, denn obwohl es ein berühmter Ort ist, sind die Touren sehr gut organisiert, sodass Sie an einem Wochenende teilnehmen können, wenn Sie möchten, und es wird trotzdem eine angenehme Tour sein.

Rektorenpalast – Knežev Dvor

Gerade wenn Sie dachten, Sie hätten bei einem Besuch in Dubrovnik die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gesehen, wird Sie ein anderer Ort wie der Rektorenpalast wieder in Erstaunen versetzen.

Es sind nicht nur die Drehorte von Game of Thrones, die Sie in dieser Stadt sehen sollten. Es ist so reich an Geschichte, Kunst und Architektur und dieser Palast ist nur eines der Dinge, die Ihnen den Atem rauben werden.

Rektorenpalast – Dubrovnik Kroatien

Der Palast wurde Ende des 15. Jahrhunderts erbaut und ist ein Gotik-Renaissance-Bau.

Es wurde für den Rektor gebaut, der die Stadt regierte, und darin finden Sie sein Büro, seine privaten Gemächer und stellen Sie sicher, dass Sie einen Ausflug in den Kerker unternehmen!

Es dient heute als Kulturhistorisches Museum, das die restaurierten Porträts und andere Relikte der glorreichen Geschichte des Palastes zeigt.

Die Struktur wurde viele Male umgebaut, aber sie behält ihr ursprüngliches Design.

Sie könnten auch daran interessiert sein, das berüchtigte Gefängnis zu besuchen.

Eintrittsgebühr zum Rektorenpalast

Ein einzelner Eintritt in den Rektorenpalast kostet 80 kn für Erwachsene. Es gibt auch einen Multi-Museumspass, der Ihnen auch den Eintritt in andere Museen gewährt und der 120 kn für Erwachsene und 25 kn für Kinder kostet.

Anreise zum Rektorenpalast

Der Rektorenpalast ist sowohl von der Stadtmauer als auch von der Festung nur ca. 10 Gehminuten entfernt. Fast direkt daneben befindet sich eine katholische Kirche, die Sie, wenn Sie nahe genug sind, als Wahrzeichen suchen können.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Der Palast öffnet um 9 Uhr und schließt um 18 Uhr. Es ist von Montag bis Sonntag geöffnet. Es ist am besten, an einem Samstag zu besuchen, da es sonntags aufgrund der Messe in der Kirche relativ voll ist.

Minčeta-Turm

Ein weiteres königliches Bauwerk in der Liste der Sehenswürdigkeiten von Dubrovnik, das Sie zu Ihrem hinzufügen sollten Dubrovnik Reiseroute ist der Minceta-Turm. Aufgrund seines ikonischen Designs wurde es auch zu einem Drehort für die besagte TV-Serie Game of Thrones.

Minčeta-Turm – Dubrovnik Kroatien

Der Minčeta-Turm ist einer der meistbesuchten Türme im Dubrovnik Kroatien. Es ist ein runder Turm mit sehr dicken Mauern, der gebaut wurde, um die Stadt vor Angriffen zu schützen.

Dieser Turm ist der höchste Punkt der Stadtmauer. Wenn Sie ihn erklimmen, haben Sie einen spektakulären Blick auf die Altstadt. Es gilt auch als das Wahrzeichen der Stadt.

Eintrittsgebühr für den Minčeta-Turm

Die meisten Wandertouren in Dubrovnik beinhalten den Zugang zum Minceta-Turm.

Anreise nach Minčeta

Der Turm ist mit dem verbunden Mauern von Dubrovnik.

Die Stadtmauer ist 7 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt.

Es gibt 3 Eingänge zu den Mauern, einen vom Inner Pile Gate, dem Haupttor, der St. Lucas Fortress und der St. John's Fortress.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Es öffnet von Montag bis Sonntag um 10 Uhr und schließt um 19 Uhr. Machen Sie am selben Tag eine Tour durch den Turm, an dem Sie die Mauern erkunden.

Seilbahn von Dubrovnik

Wenn Sie den Srđ-Hügel erklimmen, haben Sie die beste Aussicht auf Dubrovnik Kroatien. Natürlich sind nicht alle von uns erfahrene Wanderer und möchten auf den Gipfel wandern. Nehmen Sie in diesem Fall die Seilbahn von Dubrovnik zum Berg Srd.

Seilbahn zum Srđ-Hügel – Dubrovnik

Wenn Sie mit der Seilbahn fahren, können Sie einen Panoramablick nicht auf den Hügel und die Umgebung genießen.

An einem klaren, sonnigen Tag können Sie von oben bis zu 60 km weit sehen. Sobald Sie oben auf dem Hügel sind, werden Sie feststellen, dass die Hauptattraktion wirklich die atemberaubende Aussicht ist.

Ticketpreis für die Seilbahn Dubrovnik

Tickets für die Seilbahn kaufen Sie am bequemsten direkt an den Stationen. Ein Hin- und Rückfahrticket für Erwachsene kostet 150 kn für Erwachsene. One-Way-Tickets kosten 85 kn.

Hin- und Rückfahrkarten für Kinder kosten 60 kn und 40 kn für eine einfache Fahrt. Kinder unter 4 Jahren können kostenlos mitfahren.

Wie man dorthin kommt:

Der Eingang zur Seilbahn von Dubrovnik zum Berg Srđ ist nur 9 Gehminuten von der Stadtmauer entfernt.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Die Betriebszeiten der Seilbahnen hängen vom Monat des Jahres ab. Informieren Sie sich daher auf der offiziellen Website über die genauen Fahrpläne.

Die erste Fahrt beginnt in der Regel um 9 Uhr und die letzte Fahrt endet in der Regel um 22 Uhr.

Sponza-Palast

Sie werden es vielleicht kaum glauben, aber es gibt wirklich mehr Paläste in Dubrovnik Kroatien, als Sie sich vorstellen können und die Sponza-Palast Ist einer von ihnen.

Es ist ein Palast aus dem 16. Jahrhundert, der mit einer Mischung aus Gotik und Renaissance gestaltet ist.

Sponza-Palast in Dubrovnik, Kroatien

Der Name leitet sich von „spongia“ ab, was sich auf die Stelle bezieht, an der Wasser gesammelt wird. Es ist ein rechteckiges Gebäude mit einem Innenhof.

Es verfügt über 6 korinthische Säulen und eine Nische, die die Statue des Hl. Blasius beherbergt. Der Palast diente früher als Zollhaus und wurde mehrmals von einer Münzstätte zu einer Schatzkammer umgebaut.

Heute ist es nur noch eines der verbliebenen Gebäude aus der Altstadt, die das Große Erdbeben 1667 überlebt haben.

Eintrittsgebühr zum Sponza-Palast

Der Eintritt zum Sponza-Palast beträgt 25 kn. Einige Stadtrundgänge beinhalten auch diesen Ort.

Besuchen Sie den Sponza-Palast

Der Palast ist 3 Gehminuten von der Stadtmauer entfernt.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Sponza Palace ist täglich von 8 bis 19 Uhr geöffnet. Es ist am besten, das Schloss tagsüber bis nachmittags zu besuchen oder zu besichtigen.

St. Blasius-Kirche in Dubrovnik

Wenn Sie wie manche Romantiker sind, haben Sie wahrscheinlich davon geträumt, in einer Kirche wie der St. Blasius-Kirche zu heiraten. Diese prächtige Struktur ist perfekt für die ultimative Märchenhochzeit.

Was für ein Erlebnis wird es sein, durch die Innenräume zu gehen und das äußere Design zu bestaunen.

St. Blasius-Kirche – Dubrovnik Kroatien

Die St. Blasius-Kirche ist eines der majestätischsten Sakralgebäude in Dubrovnik Kroatien.

St. Blasius wurde in der Stadt seit Jahrhunderten als Schutzpatron verehrt. Der Heilige war eine Inspiration für viele Künstler, die sein Bild geformt und gemalt haben.

Ihm zu Ehren wurde die Kirche gebaut. Andere interessante Stücke, die Sie bei einem Besuch der Kirche sehen müssen, sind die beiden Steinstatuen.

Viele Paare wählen die St. Blasius-Kirche, um ihre Hochzeitszeremonie abzuhalten. Das Innere der Kirche eignet sich hervorragend für Fotoshootings.

Eintrittsgebühr für die St. Blasius-Kirche

Der Eintritt in die Kirche ist frei, aber Sie können gegen eine Gebühr an bestimmten Aktivitäten teilnehmen. Es wird auch in einigen der Führungen enthalten sein.

So erreichen Sie die St. Blasius-Kirche:

Die Kirche ist 3 Minuten von der Stadtmauer entfernt.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Die beste Zeit, um die Kirche zu besuchen, ist an den Wochenenden, wo Sie glücklicherweise einige Hochzeitszeremonien sehen können, wenn Sie das gerne sehen.

Franziskanerkirche und Kloster

Dubrovnik Kroatien ist voller Überraschungen und in dieser alten Franziskanerkirche und -kloster befindet sich eine Apotheke und ein kleines Museum mit einer Ausstellung von Reliquien und liturgischen Gegenständen.

Das Kloster ist ein großer Komplex, der dem Orden der Minderbrüder gehörte.

Es gibt auch eine Bibliothek im Inneren.

Franziskanerkirche und Kloster – Dubrovnik

Es wurde 1360 im spätromanischen Stil erbaut und umfasst zwei Kreuzgänge, wobei der untere eine Mischung aus romanisch-gotischem Design mit Bögen, Säulen und einer Promenade ist.

Diese sind aufwendig gestaltet und Sie können noch heute einige ihrer Details sehen.

Wenn Sie Bücher lieben, sollten Sie unbedingt die Bibliothek besuchen, die über 20.000 Titel enthält, darunter 1200 wertvolle alte Manuskripte.

Einige der liturgischen Gegenstände, die Sie im Museum finden, sind alte Kelche, Schmuck und Apothekengeräte wie Laborgeräte und medizinische Bücher.

Sie konnten auch die Überreste der Artillerie retten, die das Kloster im Krieg der 90er Jahre zerstörte.

Halten Sie bei der Pieta über der Kirchentür an, bevor Sie das Innere der Kirche erkunden. Dieser Kreuzgang ist eines der am aufwendigsten gestalteten spätromanischen Gebäude Dalmatiens.

Eintrittsgebühr für Franziskanerkirche und Kloster

Der Eintritt in das Kloster beträgt 30 kn für Erwachsene. Dies beinhaltet den Zugang zur Bibliothek, zur Apotheke und zum Museum.

Anreise zur Franziskanerkirche und -kloster

Die Franziskanerkirche und das Kloster befinden sich direkt innerhalb der Stadtmauern, die 7 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt sind.

Es gibt 3 Eingänge zu den Mauern, einen vom Inner Pile Gate, dem Haupttor, der St. Lucas Fortress und der St. John's Fortress.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Es ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet, aber in der kalten Jahreszeit schließen sie eine Stunde früher.

Schwelgen

Ja, es gibt wirklich mehr Burgen und Festungen in Dubrovnik, als Sie vielleicht erwartet haben.

Die Festung Revelin ist nur eines der beeindruckendsten Bauwerke, die Sie bei einem Besuch in Dubrovnik sehen werden.

Sie sollten es auf jeden Fall in Ihre Dubrovnik-Reiseroute aufnehmen.

Festung Revelin Dubrovnik

Diese Festung liegt direkt vor den Mauern von Dubrovnik und ist die größte der Altstadtfestungen.

Wenn Sie von innen herausschauen, haben Sie einen Blick auf den Alten Hafen und sehen auch den Eingang zur Stadt im Osten.

Sie nennen es auch das Revelin Fort.

Es schützte die Stadt sowohl im Osten als auch an der Hafeneinfahrt vor den Gefahren der venezianischen Angriffe und während der Ersten Heiligen Liga musste die Bevölkerung sie verstärken, um die Mauern besser zu schützen.

Eintrittsgebühr für Revelin

Der Eintritt zur Festung Revelin ist für den Zugang zur Stadtmauer inbegriffen. Es kann auch als Teil eines Rundgangspakets in Dubrovnik enthalten sein.

Wie man dorthin kommt:

Es gibt 3 Eingänge zu den Mauern, einen vom Inner Pile Gate, dem Haupttor, der St. Lucas Fortress und der St. John's Fortress.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Heute dient die Festung als Veranstaltungsort für mehrere Veranstaltungen und Aufführungen, so dass Sie vielleicht sehen möchten, was los ist und versuchen, eine zu erwischen, die Ihnen gefällt.

Museum des Heimatkriegs

Wenn Sie einen fremden Ort besuchen, ist es nur richtig, so viel wie möglich darüber zu erfahren.

Damit bereichern Sie nicht nur Ihr Reiseerlebnis oder Ihren Urlaub insgesamt, sondern bringen am Ende mehr als nur Fotos und Souvenirs mit nach Hause.

Heimatkriegsmuseum – Dubrovnik

Im Heimatkriegsmuseum erfahren Sie mehr über den Kroatienkrieg und wie diese Menschen für ihre Unabhängigkeit kämpften.

Am Ende haben Sie wirklich ein Stück Kroatien bei sich.

Das Museum zeigt in seiner Sammlung etwa 500 Objekte aus der Zeit von 1991 bis 1995. Es ist eher ein zeitgeschichtliches Museum, das jedoch sehr wertvoll ist.

Es umfasst vier Themen, darunter den Fall der Republik Dubrovnik, die Tage des Sieges und ihre Befreiung von der kroatischen Armee.

Eintrittsgebühr – Museum des Heimatkriegs

Eintrittskarten für das Museum kosten 30 kn pro Person für Erwachsene.

Wie man dorthin kommt:

Das Museum befindet sich direkt am Fuße des Srd-Hügels, sodass Sie entweder vor oder nach der Seilbahnfahrt vorbeischauen können.

Der Eingang zur Seilbahn von Dubrovnik zum Berg Srd ist nur 9 Gehminuten von der Stadtmauer entfernt.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Das Heimatkriegsmuseum ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Es ist am besten, an Wochentagen zu gehen, um die Menschenmassen zu vermeiden, die auf dem Weg zur Seilbahn zum Srd-Hügel sind.

Dubrovnik Sephardische Synagoge

Siehe die älteste sephardische Synagoge in der ganzen Welt in Dubrovnik Kroatien.

Obwohl es nicht die beliebtesten Attraktionen in Dubrovnik ist, ist es auf jeden Fall einen Besuch wert, da Sie viel über die jüdische Geschichte Kroatiens erfahren.

Sie ist die zweitälteste Synagoge in ganz Europa und gehört der örtlichen jüdischen Gemeinde. Die Ordensleute kommen noch heute hierher, um im Erdgeschoss zu beten.

Älteste sephardische Synagoge in einer ganzen Welt in Dubrovnik

Die Synagoge befindet sich in der Altstadt der Stadt. Ihr inneres Layout oder Design unterscheidet sich ein wenig von den meisten europäischen Synagogen.

Es wurde einige Male renoviert, besonders nach den großen Erdbeben und den darauffolgenden Kriegen, wurde aber seitdem repariert und steht noch heute im Originalzustand.

Das Museum im Inneren zeigt viele Artefakte, die die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Dubrovnik erzählen.

Eintrittsgebühr für die Synagoge von Dubrovnik

Für den Zugang zur Synagoge von Dubrovnik wird kein Eintritt erhoben.

Wie man dorthin kommt:

Die Synagoge ist nur 3 Gehminuten von der Stadtmauer entfernt, wenn Sie auf der Stradun-Straße in Richtung Poljana Paska gehen.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Es ist am besten, die Synagoge während ihrer Gottesdienste am Wochenende zu besuchen, wenn Sie ihre Praktiken beobachten möchten.

Orlandos Kolumne

Ein kleineres Bauwerk, aber definitiv nicht das am wenigsten beeindruckende, das Sie innerhalb der Stadtmauern sehen werden, ist die Orlando-Säule. Es steht direkt im Herzen der Altstadt, mitten auf dem Luza-Platz, direkt vor der Tür der St. Blasius-Kirche.

Orlandos Kolumne in Dubrovnik Kroatien

Es wurde 1418 erbaut und zeigt die Skulptur des gepanzerten Ritters Orlando.

Die Legende besagt, dass dieser Ritter im Mittelalter den Bürgern half, die Eindringlinge der Stadt zu besiegen. Er half, Dubrovnik Kroatien eine Freihandelsstadt zu halten.

Was es wirklich symbolisiert, ist die Freiheit für die Bürger von Dubrovnik.

Es ist ein Symbol der Freiheit, daher zeigt es auch die Freiheitsflagge namens Libertas des Sommerfestes der Altstadt.

Eintrittspreis:

Keiner. Die Säule befindet sich direkt im Zentrum von Dubrovnik Kroatien und ist für jeden frei zugänglich.

Wie man dorthin kommt:

Die Orlando-Säule befindet sich im Herzen der Altstadt. Sie können es zu Fuß von jeder der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt aus erreichen.

Öffnungszeiten und beste Zeit für einen Besuch:

Keiner. Die Statue und Säule sind jederzeit zugänglich und nicht in einem Tor eingeschlossen.

Insel Daksa

Sie nennen sie die „Insel der Geister“ und die Geschichte hinter dieser Tatsache ist ziemlich erschreckend.

Dennoch ist es eine historische Sehenswürdigkeit, die einen Besuch wert ist, besonders wenn Sie sich dafür interessieren, wie die Menschen im Laufe der Jahrhunderte für Gerechtigkeit gekämpft haben.

Insel Daksa ist ein verlassenes, aber die Leute besuchen es immer noch wegen seiner Geschichte.

Insel Daksa – Dubrovnik

Aus dem nördlichen Teil von Dubrovnik Kroatien sehen Sie die Insel als Ansammlung dunkler Zypressen in der Adria. Es gibt einen Leuchtturm, der nachts seinen hellen Strahl aussendet.

Insel Daksa ist bekannt durch die angeklagten Nazi-Sympathisanten, die nach dem zweiten Weltkrieg darin massakriert wurden.

Das Bestreben, das faschistische Regime zu beenden, ist jedoch gerecht, es geriet in Raserei und geriet außer Kontrolle und forderte das Leben vieler, ohne sie vor Gericht zu stellen.

Die Partisanenoffiziere versammelten etwa 53 Menschen, einige sagen, es seien mehr gewesen, und erschossen sie vor Ort.

Was Sie auf der Insel sehen werden, bleibt Ihrer Fantasie überlassen. But whether you believe in ghosts or not, just knowing what happened here is enough for you to believe at least for a moment that it is indeed, haunted.

Daksa Island Ticket Price

Access to the island is included in most day trips that include the boat ride. Take note that the ferry ride fee alone, if not included in a package, does not cover entrance to the island.

Getting To Daksa Island

It takes 11 minutes from the city walls to drive to the spot where you can take a ferry to the island. There is no public transportation going to the port so you may have to rent a car or take a taxi.

Hours and Best Time to Visit:

It’s best to take a day tour to Daksa Island during the afternoon.

If you’re feeling brave and really want to experience the chills of the ghost stories, you can visit when it’s a bit darker, early evening.

Island Hopping On Elaphiti Archipelago

A lot of Dubrovnik attractions are islands so if you want to maximize your trip, be prepared to ride a few ferry boats when you visit Dubrovnik.

Elaphiti Archipelago, up in the northwest would give you a revitalizing escape perhaps after a few days of contending with the crowds in the main tourist spots.

Elaphiti Islands near Dubrovnik Croatia

A trip to these islands will give you a much-needed break and will allow you to take home more memories of the natural beauty of Croatia.

The three largest islands in the archipelago are the only ones that are inhabited. You can visit all three in one day tour.

Price Of Trip To Elaphiti Islands

You can include a trip to Elaphiti Archipelago to your day tour package. If not, take note that the ferry ride fee does not include access to the islands.

Getting To Elaphiti Islands

Traveling to the archipelago takes a bit longer than the other islands.

Ferry rides are available down the Gruž port which is a 6-minute drive from the city walls.

The boat ride can take up to two hours long.

Hours and Best Time to Visit:

It’s best to visit the archipelago early in the morning so you can explore the main three islands plus some others.

Cavtat

Of all the many sights to behold in Dubrovnik, one that is not often mentioned in other travel guides but definitely has a heavy significance in the city is Cavtat.

Without it, Dubrovnik Croatia would not even be here today because it was the Cavtat refugee who established the city in 614. But there is a lot more to see in there.

Cavtat town – Dubrovnik Little brother

Though it is not as flooded by tourists as the other towns, Cavtat is very charming, surrounded by a picturesque harbor. You will enjoy its beaches and its general setting.

Getting To Cavtat

Cavtat is 25 minutes away by car from the city walls and main attraction sin Dubrovnik Croatia via D8.

You must head to Zvekovica and take Put od Cavtata.

Hours and Best Time to Visit:

Cavtat is not often busy so it’s safe to take a day trip there even in the weekends without having to worry about long lines.


St. John Fort, Old harbour and Old Town, UNESCO World Heritage Site, Dubrovnik, Dalmatia, Croatia, Europe - stock photo

Ihr Easy-Access-Konto (EZA) ermöglicht es Personen in Ihrer Organisation, Inhalte für die folgenden Zwecke herunterzuladen:

  • Tests
  • Proben
  • Verbundwerkstoffe
  • Grundrisse
  • Grobe Schnitte
  • Vorläufige Änderungen

Sie überschreibt die standardmäßige Online-Composite-Lizenz für Standbilder und Videos auf der Getty Images-Website. Das EZA-Konto ist keine Lizenz. In order to finalize your project with the material you downloaded from your EZA account, you need to secure a license. Without a license, no further use can be made, such as:

  • Fokusgruppenpräsentationen
  • externe Präsentationen
  • final materials distributed inside your organization
  • any materials distributed outside your organization
  • alle Materialien, die an die Öffentlichkeit verteilt werden (wie Werbung, Marketing)

Da die Kollektionen ständig aktualisiert werden, kann Getty Images nicht garantieren, dass ein bestimmter Artikel bis zum Zeitpunkt der Lizenzierung verfügbar ist. Please carefully review any restrictions accompanying the Licensed Material on the Getty Images website, and contact your Getty Images representative if you have a question about them. Ihr EZA-Konto bleibt ein Jahr bestehen. Ihr Vertreter von Getty Images wird mit Ihnen eine Verlängerung besprechen.

Indem Sie auf die Schaltfläche Download klicken, akzeptieren Sie die Verantwortung für die Verwendung nicht veröffentlichter Inhalte (einschließlich der Einholung aller für Ihre Nutzung erforderlichen Genehmigungen) und stimmen zu, alle Einschränkungen einzuhalten.


Further Afield: Brilliant Day Trips from Dubrovnik

Although Dubrovnik is a solid 10 hours by bus from the Croatian capital (Zagreb), it’s a convenient base for day trips to several enchanting locations nearby. Admittedly, some of them probably warrant more than a single afternoon to explore.

Across the border in Bosnia, the culturally diverse city of Mostar is well worth a visit. Its centerpiece is Stari Most, one of the most photographed bridges in Europe. Another Bosnian highlight is Kravice Waterfalls, where the Trebizat River offers up a natural oasis of impressive cascades.

In Montenegro, sample the beaches and nightlife of vibrant Budva, two-and-a-half to four hours away by bus, depending on the route taken. Another must-see coastal gem in this small but beautiful country is medieval Kotor, where a picture-perfect town lies in the shadow of jagged mountains within a spectacular, serene bay.

Within Croatia, Cavtat is a pleasant coastal town only 13 miles south of Dubrovnik—a local bus will get you there in less than half an hour. It feels somewhat like a mini-Dubrovnik with its quaint harbor, attractive beaches, and wealth of historical buildings.

Heading north from Dubrovnik, Split is a little too far for a day trip—it’s at least four hours by bus each way, which leaves little time for exploration. However, the small fishing villages of Peljesac and Ston (famous for its scrumptious fresh oysters) are well within reach. If you have time, visit the vineyards of Postup and Dingac in the area too: Croatian wines are seriously underrated.

The fairytale islands of Korcula and Mljet are doable day trip options as well. If you want to get away from it all, Mljet contains a large chunk of national park and provides a laidback alternative to some of Croatia’s more visited destinations. Closer to Dubrovnik, you can also boat out to the Elaphite Islands—some all-day kayak tours even reach them.


St John Fort Dubrovnik - History

In order to provide you the best experience of our site, and to make the site work properly, this site saves on your computer a small amount of information (cookies). By using the site www.croatia.hr, you agree to the use of cookies. By blocking cookies, you can still browse the site, but some of its functionality will not be available to you.

What is a cookie?

A cookie is information stored on your computer by the website you visit. Cookies allow the website to display information that is tailored to your needs. They usually store your settings and preferences for the website, such as preferred language, e-mail address or password. Later, when you re-open the same website, the browser sends back cookies that belong to this site.

Also, they make it possible for us to measure the number of visitors and sources of traffic on our website, and as a result, we are able to improve the performance of our site.

All the information collected by the cookies, is accumulated and stays anonymous. This information allows us to monitor the effectiveness of the websites and is not shared with any other parties.

All this information can be saved only if you enable it - websites cannot get access to the information that you have not given them, and they cannot access other data on your computer.

Disabling cookies

By turning off cookies, you decide whether you want to allow the storage of cookies on your computer. Cookies settings can be controlled and configurated in your web browser. If you disable cookies, you will not be able to use some of the functionality on our website.

Opting out

By default, the browsing experience of website visitors is tracked by Google Analytics in order to produce anonymised statistics. You may choose not to be tracked (opt-out). If you change your mind, you can choose to be tracked again (opt-in).

Do not track preferences

Do not track is a function that allows visitors to opt out from being tracked by websites for any purpose including the use of analytics services, advertising networks and social platforms. Do not track options are available in a number of browsers including:

• If you enable do not track in your web browser, Google Analytics will respect your choice

• If you have enabled the do not track function, you will not be tracked. This is in addition to you opting-out of the aggregation and analysis of data for our website statistics

• If you have not enabled the do not track option but you choose to opt-out, the cookie ‘piwik_ignore’ will be stored in your browser. All visitors with a piwik_ignore cookie will not be tracked by Google Analytics


Museen

The Aquarium is located at the first floor of St. Ivan's Fortress. In the 27 tanks various fish such as eel, red snapper, ray, sea bass, grouper, John Dory, etc. are exhibited as examples of the fish species from the Adriatic Sea. Sponges, sea weeds, corals, starfish, sea urchins, snails, lobsters, sea horse, octopus, etc. live in smaller tanks and serve as the example of bio diversity of the sea world in the Adriatic Sea.

address: Kneza Damjana Jude 12 | St. John's Fortress, phone: +385 20 323 125

open: 8 am - 8 pm, entrance fee: 60 kn, children 30 kn

Home of Marin Držić

The memorial house of Marin Držić, one of the greatest Croatian writers, will let you experience the hidden world of the 16th century trough a 40-minute presentation.

address: Široka 7, phone: +385 20 420 490

open: 9 am - 2 pm, Sunday closed, entrance fee: 10 kn, children, students 5 kn

Dominican Monastery and Museum

The monastery has the museum with artifacts of Dubrovnik's goldsmiths, reliquaries and other sacral objects. It's painting collection contains many works of the old masters from the 14th to 20th century Especially noteworthy are early 16th C polyptychs of the Dubrovnik School (attributed to Lovro Dobricević) an altarpiece showing Mary Magdalena with St. Blaise, the Archangel Raphael, and a donor, by Titian (1554).

address: Sv. Domina 4, phone: +385 20 321 423, fax: +385 20 311 171

open: 9 am - 6 pm, entrance fee: 10 kn, children 5 kn

Rectors Palace

Permanent exhibition of artifacts, furniture and paintings from the time of Dubrovnik Republic. Also the collections of Dubrovnik Republic's coins, medals, decorations, arm, and stamps can be exhibited here.

address: Pred dvorom 1, phone: +385 20 321 437

open: 9 am - 6 pm, entrance fee: 15 kn, children 10 kn

Dubrovnik City Walls

City Walls were built between the 8th and 16th century. They are 1.940 meters long and up to 40 meters high. City Walls consist of 5 bastions, 3 round and 12 square-shaped towers. Entrance: by Sv. Spas Church at Stradun and by St. Ivan Fortress.

address: Gundulićeva poljana 2, phone: +385 20 425 942

open: 9 am - 6.30 pm, entrance fee: 15 kn, children 5 kn

Maritime Museum

Divided into four sections the period of Dubrovnik Republic, the age of steam, the Second World War, and the techniques of sailing and navigation, the exhibition displays maritime heritage of a wider local area since Dubrovnik Republic until nowadays.

address: St. John Fort (1th and 2nd floor) , phone: +385 20 323 904

open: 9 am - 7 pm (Mondays closed), entrance fee: 15 kn, children 7 kn

Museum of the Franciscan Monastery

The inventories (ceramics, bowls, laboratory equipment, and old medical books), of the old Pharmacy are kept in the Franciscan Monastery Museum, among other highly valued and priceless objects of Dubrovnik's historic and cultural past. The well-labeled exhibits include a 15th C silver-gilt cross and silver thurible, an 18th C crucifix from Jerusalem in mother-of-pearl on olive wood, and an martyrology (1541) by Bemardin Gucetic (Gozze) and illuminated Psalters. Among the paintings there is one of Ruđer Bosković painted in London in 1760, as well as the painting showing the Old Town before the earthquake.

address: Placa 2 , phone: +385 20 410, fax: 385 20 321 029

open: 9 am - 6 pm, entrance fee: 6 kn, children 4 kn

Treasure of the Cathedral

The Treasury consists of 138 reliquaries, most of which are traditionally carried in procession round the city on the feast of St. Blaise (February, 3). On the altar stand the three major reliquaries of St. Blaise: the Reliquary of the Skull, in the form of a Byzantine crown of enamel and silver filigree work set with 24 12th C enamels a 12th C silver-gilt arm reliquary, set with nine Byzantine enamels (originally 18th C) and a 17th C silver filigree leg reliquary with the arms of the Republic in enamel. Behind is a large late-Gothic silver Cross enclosing part of the true cross, decorated with relief's in silver-gilt by J. Matov (16th C), and a silver statuette of St. Blaise.

address: Kneza Damjana Jude 1, phone: +385 20 323 459

open: 8 am - 8 pm, Sundays 11 am - 5.30 pm, entrance fee: 5 kn, children 3 kn

Rupe, Etnographic Museum

The granary built in 1542 - 1590 with 15 huge storage chambers engraved in the rocks. The average yearly temperature in the chambers is 17.5° C.

address: Od Rupa, phone: +385 20 412 545

open: 9 am - 6 pm, entrance fee: 10 kn, children 5 kn

Museum of the Sigurata Convent

The exhibit includes a collection of paintings, silverware, votive items, 14th century procession cross, etc. This exhibit illustrates the life of the convent in Dubrovnik.

address: Od Sigurate 13, phone: +385 20 321 467

open: upon request or prior announcement, entrance fee: 5 kn, children 3 kn

Museum of the Orthodox Church

The exhibition displays the collection of 77 icons dating from 15th to 19th century. The icons originate from Dubrovnik, Kotor, Risan, Russia, Greece, Byzant, etc. Also the eight paintings of famous Dubrovnik's painter Vlaho Bukovac can be seen there.

address: Od Puča 8, phone: +385 20 426 260, fax: +385 20 433 833

open: 9.00 -13.00 every day except Sunday, entrance fee: 10 kn, children 5 kn

Church of St. Mary at Danče

This ancient church with a cemetery was constructed in the 15th C as a part of the quarantine for the contagious that existed at the location for full two centuries. The church houses two works of art of particular relevance: The Polyptych by Lovro Dobričević (15th C) and the Triptych by Nikola Božidarević, the masterpiece of the Dubrovnik painting of the 16th C.

open: the church is open for occasions and upon prior arrangement

The Synagogue

The oldest Sephardic and the second oldest synagogue in Europe. It was the only Synagogue that functioned during the Second World War. The offices of the Jewish Community of Dubrovnik are located at the first floor of the building. The synagogue is still in use and preserves its original 17th century furniture.

address: Žudioska 5, phone: +385 20 321 028

open: upon request or prior announcement, entrance fee: 5 kn, children 3 kn

State Archives in Dubrovnik

The State Archives are housed in one of the most beautiful buildings in the City, the ancient Sponza Palace. With its 8.000 linear meters of documentation it represents the thousand year old memory of the City and its surroundings.

address: Palača Sponza, phone: +385 20 321 032, fax: +385 20 321 190

Archeological Museum

Without a permanent address or a permanent display, the Archeological Museum, containing a small reference library, is located in the rooms allocated to it for temporary use. The museum holdings are divided into seven separate collections.


Schau das Video: Fort St. Lawrence, Dubrovnik, with TravelArt - March 2019 (November 2021).