Nachrichten

Eine Zeitleiste der Ereignisse 1948-1949 - Geschichte

Eine Zeitleiste der Ereignisse 1948-1949 - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Weltgeschichte 1948-1949

Kommunisten kontrollieren die Tschechoslowakei, Berlin blockiert, Sowjets rufen Berater aus Jugoslawien zurück, Niederlage in der Mandschurei, Südafrika Apartheid, Staat Israel erklärt, Berliner Luftbrücke, USA erkennen Israel an, Organisation Amerikanischer Staaten, Bürgerkrieg in Costa Rica, Polaroidkamera, Quantendynamiktheorie , Sowjets führen MIG-15 ein, Bundesrepublik Deutschland, Unabhängiger Irland, NATO, , Kommunistischer Sieg China, Sowjets zünden A-Bombe, Rund um die Welt Flug, Stratocruiser Service, "Comet" - Kommerzieller Jet

1948 Kommunisten erobern die Tschechoslowakei - 25.02.48 In einem unblutigen Putsch übernahmen die Kommunisten die Kontrolle über die Tschechoslowakei. Unter Androhung von Gewalt bildeten sie unter Klement Gottwald eine mehrheitlich kommunistische Regierung. Der tschechoslowakische Präsident Benes trat zurück, und Außenminister Jan Masaryk wurde eine Woche später tot aufgefunden, als Selbstmord gemeldet.
1948 Bürgerkrieg in Costa Rica - 01.03.48 Nachdem der amtierende Präsident Teodora Picado versucht hatte, die von Otilio Ulate gewonnene Wahl annullieren, brach ein Bürgerkrieg aus. Die Truppen von José Figueras, die sich Ulate widersetzten, waren siegreich.
1948 Sowjets rufen Berater aus Jugoslawien zurück - Zwischen dem sowjetischen Führer Stalin und dem jugoslawischen Führer Tito entwickelten sich bedeutende Differenzen. Im Vergleich zu anderen osteuropäischen Führern war Tito weitgehend unabhängig. Ihm ging es in erster Linie um die Interessen Jugoslawiens. Tito konnte diese Unabhängigkeit bewahren, da russische Truppen nicht die Befreier Jugoslawiens waren. Vielmehr hatten die jugoslawischen Partisanen unter Tito die Deutschen vertrieben.

Da Tito nicht der sowjetischen Linie folgte, rief Stalin alle sowjetischen Berater aus Jugoslawien zurück und kündigte alle Wirtschaftsabkommen. Tito reagierte, indem er Wirtschaftsabkommen mit dem Westen abschloss. Es wurde klar, dass der Kommunismus in Europa nicht monolithisch war.

1948 Berlin-Blockade - (4.1.48) Mit den Sowjets konnte keine Einigung über die weitere Kontrolle Deutschlands erzielt werden. Als die Alliierten beschlossen, in Westdeutschland eine neue Währung einzuführen, um der Inflation entgegenzuwirken, waren die Sowjets dagegen. Als Reaktion und als Mittel, um die Wiedervereinigung Westdeutschlands zu stoppen, verhängten die Sowjets eine Blockade über Berlin, das unter der Kontrolle der Viermächte stand und blieb.

Der amerikanische Kommandant in Deutschland, General Clay, erklärte, wenn es den Sowjets gelänge, die USA aus Berlin zu vertreiben; der nächste Schritt könnte die Vertreibung der USA aus Deutschland und dann aus Europa insgesamt sein. Er schlug vor, dass die USA die Blockade mit Gewalt brechen. Präsident Truman entschied sich für eine Luftbrücke. Die Luftbrücke war sehr erfolgreich, und die Sowjets hoben die Blockade elf Monate nach ihrer Verhängung auf.

1948 Gründung der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) - (30.04.48) Auf der Panamerikanischen Konferenz in Bogotá wurde die OAS als regionale Gruppierung der Vereinten Nationen für Nord- und Südamerika gegründet.
1948 Staat Israel erklärt - Am 14. Mai, als das britische Mandat zu Ende ging, erklärten sich die Juden Palästinas für unabhängig. Sie gründeten den Staat Israel mit David Ben-Gurion als Premierminister. Sofort griffen die benachbarten arabischen Nationen an. Israel gelang es, die Angriffe abzuwehren. Am Ende des Krieges war der jüdische Staat größer als das ihm ursprünglich im Teilungsplan zugewiesene Territorium. Im Laufe des Krieges wurden Hunderttausende palästinensischer Araber vertrieben, einige auf eigenen Wunsch, andere mit Gewalt.
1948 USA erkennen Israel an - 14.05.48 Nachdem Präsident Truman das Recht der Juden auf die Gründung eines unabhängigen Staates unterstützt hatte, verlängerte er 14 Minuten nach der Ausrufung des Staates in Tel Aviv die amerikanische Anerkennung. Unmittelbar nach der Unabhängigkeitserklärung des Staates wurde er von den umliegenden arabischen Staaten angegriffen.
1948 Südafrika umarmt die Apartheid - 26.05.48 Bei allgemeinen Wahlen wurde die Koalition der Vereinigten und der Arbeiterpartei unter Premierminister Smuts von einem nationalistischen Afrikaaner-Block unter der Führung von Daniel Malan besiegt. Malans neue Regierung war auf einer Plattform der Rassentrennung (Apartheid) gewählt worden, und bald wurde diese Politik umgesetzt. Die Regierung verbot Ehen zwischen Weißen und Nicht-Weißen. Es verabschiedete auch das Group Areas Bill, das das Land in Zonen für verschiedene ethnische Gruppen unterteilte.
1948 Große nationalistische Niederlage in der Mandschurei - 30.10.48 Am 30. Oktober wurden nationalistische Truppen in der Mandschurei besiegt, nachdem die Kommunisten die Stadt Mukden erobert hatten. Dreihunderttausend nationalistische Truppen wurden gefangen genommen. Die Niederlage in Mukden markierte den Anfang vom Ende der nationalistischen Kräfte.
1948 Polaroid Camera On Sale - Edwin Land entwickelte die erste Sofortbildkamera, die Fotos vor Ort entwickelte. Die Kamera wurde als Polaroid Land Camera bekannt.
1948 Verbesserte Theorie der Quantendynamik entwickelt - Die verbesserte Theorie der Quantendynamik wurde von Richard Feynman entwickelt. Die Theorie sagte voraus, welche Wirkung elektrisch geladene Teilchen aufeinander haben würden.
1948 Sowjets stellen MIG vor - 15- Die Sowjets stellten ihren ersten modernen Düsenjäger vor: die MIG-15. Das Flugzeug, das stark an deutschen Designs angelehnt war, war das erste in einer langen Reihe von "MIG" -Flugzeugen, die von den Sowjets entwickelt wurden.

1949

1949 Gründung der NATO -(4.04.49) Die Berlin-Blockade lieferte zwingende Beweise dafür, dass, um die Sowjets von weiterer Aggression abzuhalten, ein Bündnis zwischen den Nationen Westeuropas und den Vereinigten Staaten notwendig war. Am 4. April 1949 unterzeichneten die Außenminister von Belgien, Kanada, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Island, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Portugal und den Vereinigten Staaten offiziell den Nordatlantikvertrag. Der wichtigste Absatz war Artikel 5. Darin hieß es, dass "ein bewaffneter Angriff auf einen oder mehrere der europäischen Unterzeichnerstaaten oder die nordamerikanischen Unterzeichnerstaaten als Angriff auf alle betrachtet würde."
1949 Irland wird unabhängig - (18.04.49) Die Republik Irland erklärte ihre vollständige Unabhängigkeit von Großbritannien und verließ das Commonwealth of Nations.
1949 Gründung der Bundesrepublik Deutschland - (21.05.49) Die von den USA, Großbritannien und Frankreich besetzten Zonen Deutschlands wurden in die Bundesrepublik Deutschland umgewandelt. Eine neue Verfassung wurde verabschiedet und Wahlen abgehalten. Die Christlich-Demokratische Partei und ihr Verbündeter, die Christlich-Sozialistische Partei, gewannen bei den ersten Wahlen eine Mehrheit. Konrad Adenauer wurde erster Bundeskanzler.
1949 "Comet" - Erster kommerzieller Jet vorgestellt -(27.07.49) Am 27. Juli stellte De Havilland das DH-106 Comet-Flugzeug vor. Das Flugzeug war ein Düsenflugzeug mit 36 ​​Passagieren. Seine Reisegeschwindigkeit betrug 490 Meilen pro Stunde. Der Dienst der Comet wurde eingestellt, nachdem einige von ihnen in den späten 1950er Jahren abgestürzt waren.
1949 Sowjets zünden Atombombe -(23.09.49) Amerikas Atomwaffenmonopol endete, als Präsident Truman am 23. September bekannt gab, dass die Sowjets erfolgreich eine Atombombe gezündet hatten. Damit war das nukleare Wettrüsten geboren, das bis 1990 andauern sollte.
1949 Kommunistischer Sieg in China - (1.10.1949) Die nationalistische Armee zerfiel im Wesentlichen nach dem Fall von Tientsin und Peking. Im Juli kündigten die Nationalisten an, sich nach Taiwan zurückzuziehen. Am 1. Oktober wurde die Volksrepublik China mit Peking als Hauptstadt offiziell ausgerufen.
1949 Stratocruiser geht in Dienst - Der Boeing "Stratocruiser" hatte sein kommerzielles Debüt am 1. April 1949, als Pan Am begann, ihn auf seinem Dienst zwischen San Francisco und Honolulu einzusetzen.
1949 Non-Stop-Around-The-World-Flug - Eine Boeing 50-A der US-Armee flog um die Welt. Es flog insgesamt 94 Stunden und eine Minute. Es wurde viermal in der Luft betankt. Das Flugzeug beförderte seine gesamte Besatzung von 13 Personen.


Zeitleiste des Kalten Krieges: Wichtige Ereignisse der Ära

Für viele waren die seltsamen Allianzen, die während des Zweiten Weltkriegs gebildet wurden, ein Kompromiss zwischen Bedrohungen. Die Möglichkeit einer von Hitler und dem imperialistischen Japan dominierten faschistischen Welt war die Partnerschaft mit der UdSSR wert. Die Nachkriegsjahre würden dieses schwache Band und die lange Zeit der Angst und des Misstrauens zwischen den unterschiedlichen Systemen des Kapitalismus im Westen (USA, Großbritannien, Frankreich usw.) und dem Sozialismus und Kommunismus im Osten (UdSSR und andere kommunistische Staaten) belasten. wurde zum sogenannten Kalten Krieg.

Ein Kalter Krieg ist ein Abschreckungskrieg, ein Krieg der Waffenentwicklung und -vorräte in der Hoffnung, eine Bedrohung zu werden, die für die andere Seite zu bedrohlich ist, um sie herauszufordern. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Vereinigten Staaten und die Sowjetunion (UdSSR) zu den Hauptakteuren im Kalten Krieg. Wichtige Ereignisse dieser Ära wären Machtausweitung, nukleare Proliferation, Weltraumforschung, Spionage und Episoden erhöhter Paranoia auf beiden Seiten.

Ironischerweise war eines der wichtigsten Ereignisse in der Ära des Kalten Krieges der Versuch, den Frieden zu sichern. Die Alliierten des Zweiten Weltkriegs, auch als Vereinte Nationen bekannt, unterzeichneten am 26. Juni 1945 offiziell eine Charta zur Gründung der Vereinten Nationen (UN). Das Ziel der Vereinten Nationen war und ist es, ein Mittel zur Sicherung des Friedens zwischen den Nationen in die Zukunft mit militärischer Intervention als letzte Option.

Fünf Jahre später, als diese Option während des Korea-Konflikts zum ersten Mal genutzt wurde, wurde der Tribut, den der Kalte Krieg von den Ost-West-Beziehungen gefordert hatte, in Abwesenheit eines der fünf ständigen Mitgliedsstaaten des UN-Sicherheitsrats - der Sowjetunion bei der Abstimmung. Wie in Europa war die koreanische Halbinsel zwischen den Alliierten aufgeteilt. Nordkorea wurde von den Sowjets besetzt, während die Amerikaner in Südkorea blieben. Ein Jahr nachdem die USA ihre Truppen abgezogen hatten, drangen nordkoreanische kommunistische Truppen in Südkorea ein. Ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrates hatten das Recht, gegen Entscheidungen ein Veto einzulegen, und so ermöglichte die Abwesenheit der Sowjets eine militärische Intervention im Koreakrieg, einem der wichtigsten Ereignisse des Kalten Krieges. Im Kalten Krieg könnten sich Konflikte deutlich verschärfen.


Zeitleiste von 1949

Blättern Sie die Seite um:

33. US-Präsident Harry Truman

Januar

4. Januar: Diese Zeitleiste von 1949 beginnt mit der "RNS Caronia" der Cunard Line, die auf ihrer Jungfernfahrt von Southampton nach New York abfährt.

15. Januar: In Südafrika sind bei dreitägigen Rassenunruhen 105 Menschen ums Leben gekommen.

19. Januar: Tribute from the Poe Toaster erscheinen zuerst am Grab von Edgar Allan Poe.

20. Januar: Als eines der wichtigsten Ereignisse im Jahr 1949 beginnt Harry S. Truman seine Amtszeit als Präsident der Vereinigten Staaten.

22. Januar: Eine Reihe von Winterstürmen in mehreren amerikanischen Bundesstaaten verursacht den Tod von Tausenden von Rindern und Schafen mit Windgeschwindigkeiten von 120 km / h.

25. Januar: Zum ersten Mal findet die Emmy-Verleihung im Hollywood Athletic Club statt.

26. Januar: Erstmals wird die australische Staatsbürgerschaft eingeführt.

31. Januar: Weithin als die erste Tagesseife der Geschichte angesehen, Das sind meine Kinder Premieren.

Februar

1. Februar: Die Rationierung von Kleidung endet in Großbritannien nach dem Zweiten Weltkrieg.

1. Februar: Genau zu diesem Datum gibt der belgische Astronom Jean Meeus an, dass sich alle Planeten im Sonnensystem innerhalb desselben 90°-Bogens befinden, was erst im Jahr 2492 wieder passieren wird.

2. Februar: Das Datum, an dem Südkorea offiziell die Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen beantragt hat.

10. Februar: Tod eines Verkäufers von Arthur Miller zeigt zum ersten Mal in New York City und dauert 742 Vorstellungen.

11. Februar: Das erste Konzert der London Mozart Players findet in London in der Wigmore Hall statt.

13. Februar: Ohne Gegenkandidat wird António Óscar Carmona als portugiesischer Präsident wiedergewählt.

13. Februar: Bei einem Erdrutsch in Peru kommen 70 Menschen ums Leben.

17. Februar: Der erste Präsident Israels, Chaim Weizmann, tritt seine erste Amtszeit an.

Ein Kleiderbuch, das für Rationen verwendet wird

März

1. März: die B-50 Super Fortress ‘Lucky Lady II’ landet in Fort Worth, Texas unter Captain James Gallagher. Es hatte den allerersten Nonstop-Flug um die Welt absolviert und viermal aufgetankt.

1. März: In Bulgarien wurde ein Gesetz geschaffen, um die organisierte Religion unter die Kontrolle des Staates zu stellen.

5. März: Judith Coplon, Mitarbeiterin des US-Justizministeriums, wurde wegen des Verdachts der Spionage festgenommen.

24. März: Hamlet gewinnt den Oscar für den besten Film bei der 21. Oscar-Verleihung.

28. März: Während der BBC Third Program Radiosendung prägt Fred Hoyle, ein englischer Astronom, den Begriff „Urknall“.

30. März: Nach der Entscheidung des isländischen Parlaments, der neu gegründeten „NATO“ beizutreten, kommt es in Island zu einem Aufstand gegen die NATO.

31. März: Die ehemalige britische Kolonie Neufundland und Labrador schließt sich Kanada als zehnte Provinz an.

31. März: Churchill hält eine Rede vor 14.000 Zuhörern und deutet an, dass die Sowjets ohne die Abschreckung der amerikanischen Atombombe Großbritannien angegriffen hätten.

April

2. April: Zum ersten Mal seit zehn Jahren werden alle Beschränkungen für elektrische Schilder in Großbritannien aufgehoben.

4. April: Als eines der wichtigsten Ereignisse im Jahr 1949 wird in Washington D.C. der Nordatlantikvertrag zur Gründung des NATO-Verteidigungsbündnisses unterzeichnet.

13. April: Das Olympia-Erdbeben in Washington, Amerika, tötete 8 Menschen und verursachte einen Schaden von 25 Millionen US-Dollar.

18. April: Éire wird offiziell in Republik Irland umbenannt und verlässt das britische Commonwealth.

20. April: Um die britischen Commonwealth-Flüchtlinge zu evakuieren, die dem Vormarsch von Maos kommunistischen Truppen entkommen waren, wagt sich die Fregatte HMS Amethyst der Royal Navy den Jangtse hinauf. Die Verhandlungen mit den Kommunisten dauern wochenlang.

22. April: London eröffnete die Commonwealth-Premierministerkonferenz.

26. April: Das Königreich Jordanien entsteht früher als „Transjordanien“.

28. April: Die Londoner Erklärung wird auf der Commonwealth-Premierministerkonferenz veröffentlicht.

1. Mai: Gerard Kuiper entdeckt Nereid, einen Mond von Neptun.

5. Mai: Mit der Unterzeichnung des Londoner Vertrags wird der Europarat gegründet.

6. Mai: Die Universität Cambridge schreibt Geschichte, indem sie ein Programm auf dem ersten Computer mit gespeichertem Programm ausführt.

9. Mai: Rainier III. von Monaco erhält nach dem Tod seines Großvaters mütterlicherseits, Louis II., den Titel Fürst von Monaco.

11. Mai: Israel ist das 59. Mitglied der Vereinten Nationen.

11. Mai: Früher erklärte Siam offiziell einen neuen Namen: Thailand.

16. Mai: Nach vierjähriger Schließung nimmt die Tokioter Börse ihren Betrieb wieder auf.

23. Mai: In einer der viel diskutierten Veranstaltungen von 1949 wird die Bundesrepublik Deutschland gegründet.

5. Juni: Orapin Chaiyakan wird als erstes weibliches Mitglied des thailändischen Parlaments gewählt.

6. Juni: In Kansas wird der Verkauf von Alkohol zum ersten Mal seit über 60 Jahren legal.

8. Juni: George Orwells Buch Neunzehnhundertvierundachtzig Ist veröffentlicht. Der Roman hat einen großen Einfluss auf die englische Sprache, da Begriffe wie „Big Brother“ und „Room 101“ häufig verwendet werden. Das Buch wird auch berühmt für seine prophetischen Einblicke in eine zunehmende Präsenz staatlicher Überwachung und Kontrolle.

8. Juni: Die Vereinigten Staaten erleben einen zweiten "Roten Schrecken", wenn Prominente in einem Bundesuntersuchungsbüro als Mitglieder der Kommunistischen Partei bezeichnet werden.

14. Juni: Albert II. ist der erste Primat, der mit einer US-Rakete in den Weltraum eindringt, aber leider nicht lebend zurückkommt und bei der Rückkehr beim Aufprall stirbt.

20. Juni: Geburtsdatum des Sängers und Songwriters Lionel Richie.

27. Juni: Der australische Kohlestreik beginnt.

29. Juni: Streik der Hafenarbeiter im Vereinigten Königreich.

2. Juli: Der Staat Vietnam wird bekannt gegeben.

4. Juli: Prinzessin Elizabeth zieht ins Clarence House, ihr erster offizieller Wohnsitz.

8. Juli: In Südafrika trat das Gesetz zum Verbot gemischter Ehen in Kraft.

10. Juli: Das Erdbeben in Khait hat in Tadschikistan einen Erdrutsch ausgelöst, bei dem über 7.000 Menschen ums Leben kamen.

20. Juli: Nach einem 19-monatigen Krieg unterzeichnen Israel und Syrien einen Waffenstillstand.

24. Juli: Auf La Palma bricht Cumbre Vieja aus.

30. Juli: „Some Enchanted Evening“ – Perry Como führte die Billboard-Single-Charts an.

30. Juli: Die Prozesskostenhilfe in England und Wales wird eingeführt, eine der berühmtesten Veranstaltungen des Jahres 1949 im Vereinigten Königreich.

August

5. August: Das Erdbeben in Ambato verursacht Zerstörungen in mehreren Dörfern in Ecuador, bei denen etwa 5.000 Menschen ums Leben kommen.

8. August: Griechenland, die Türkei und Island werden in den Europarat aufgenommen.

12. August: Der vierten Genfer Konvention wird zugestimmt.

14. August: In Syrien kommt es zu einem Militärputsch, um den Präsidenten zu stürzen.

22. August: Kanada erlebt sein größtes Erdbeben, das Erdbeben von Queen Charlotte Island seit 1700.

24. August: Die NATO oder die Organisation des Nordatlantikvertrags wird gegründet.

29. August: Zum ersten Mal trifft sich der Europarat.

29. August: Die erste Atombombe der Sowjetunion wird getestet.

September

6. September: Alliierte Militärbehörden geben die Kontrolle über die Vermögenswerte des ehemaligen Nazi-Deutschlands an Deutschland zurück.

6. September: Howard Unruh wird Amerikas erster Massenmörder in einer einzigen Episode und tötet dreizehn Nachbarn in Camden, New Jersey.

7. September: Die Bundesrepublik Deutschland wird offiziell bekannt gegeben.

7. September: Zum ersten Mal tagt das Parlament der Bundesrepublik Deutschland zum ersten Mal in Bonn.

19. September: Die britische Regierung wertet das Pfund Sterling von 4,03 USD auf 2,80 USD ab, was dazu führt, dass viele andere Währungen an Wert verlieren.

19. September: Nach Großbritannien werten 19 Länder ihre Währungen gegenüber dem US-Dollar ab.

23. September: Es wird von Harry S. Truman – US-Präsident – bekannt gegeben, dass die Sowjetunion die Atombombe getestet hat.

29. September: Für die Volksrepublik China ist ein Flaggendesign zugelassen.

Oktober

1. Oktober: Die Volksrepublik China wird offiziell ausgerufen.

7. Oktober: Die Demokratische Republik Deutschland wird offiziell gegründet.

13. Oktober: In Guatemala kommt es zu schweren Überschwemmungen, die weitreichende Störungen verursachen.

16. Oktober: Nach einer kommunistischen Kapitulation endet der griechische Bürgerkrieg.

22. Oktober: Nach einer Entgleisung auf einer Reise nach Warschau, Polen, kommen 200 Menschen ums Leben.

27. Oktober: Ein Air-France-Flug von Paris nach New York schlägt fehl und stürzt ab und tötet alle auf dem Flug.

27. Oktober: In Indien macht ein Zyklon 50.000 Menschen obdachlos und tötet mindestens 1.000 weitere.

28. Oktober: Geburtstag von Caitlyn Jenner, ehemals Bruce Jenner, Olympiasieger und Fernsehpersönlichkeit.

November

1. November: Eastern Airlines Flug 537 kollidiert mitten im Flug mit Lockheed P-38 Lightning und tötet alle an Bord.

7. November: Es wird entdeckt, dass sich unter dem Kaspischen Meer Öl befindet.

7. November: Der Europarat trifft sich zum ersten Mal in Straßburg zum ersten Mal.

7. November: ‘This I Remember’ wird veröffentlicht: Eleanor Roosevelts Lebenserinnerungen mit Franklin D. Roosevelt.

15. November: Nathuram Godse und Narayan Apte werden hingerichtet, weil sie Mahatma Gandhi ermordet haben.

17. November: Mit Delegierten aus 46 Nationen traf sich die Internationale Demokratische Frauenföderation in Moskau.

November 22: An Bord einer Fähre südlich von Mandalay, Burma, wurden 30 Passagiere von Rebellen getötet, die das Schiff angriffen.

28. November: Zur Unterstützung der Europäischen Union hält Churchill eine Rede in der Kingsway Hall in London.

Dezember

1. Dezember: Geburtsdatum von Pablo Escobar, kolumbianischer Drogenboss.

4. Dezember: Nach Äußerungen im November warnten die römisch-katholischen Bischöfe der Tschechoslowakei ihre kommunistische Regierung vor Gesetzen zur Kirchenkontrolle, da diese die Religionsfreiheit im Land aufheben würden.

10. Dezember: Verleihung der Nobelpreise 1949 Der britische Baron Boyd-Orr erhielt den Friedenspreis.

12. Dezember: Geburtsdatum des englischen Schauspielers Bill Nighy.

13. Dezember: Nach einer Abstimmung wird beschlossen, dass die Hauptstadt Israels nach Jerusalem verlegt wird.

15. Dezember: Eine Fischereiflotte tötet Tausende und wird von einem Taifun vor Korea heimgesucht.

16. Dezember: Im Vereinigten Königreich wurde dem Parlamentsgesetz 1949 die königliche Zustimmung erteilt.

26. Dezember: „Generalised Theory of Gravitation“ wird von Albert Einstein veröffentlicht.

Diese Zeitleiste der wichtigsten und denkwürdigen Ereignisse von 1949 gibt einen Überblick über die Ereignisse von 1949 und bietet einen Einblick in die Beziehungen zwischen den Regierungen, die Gesetze und Vereinbarungen in mehreren Ländern und hebt die Fortschritte hervor, die in der Nachkriegszeit gemacht wurden Epoche.


Was 1948 geschah Wichtige Nachrichten und Ereignisse, Schlüsseltechnologie und Populärkultur

Was 1948 geschah Wichtige News Stories umfassen die Gründung von Porsche, technologische Fortschritte umfassen Random Access Storage Device, Long Playing Record, Velcro and Transistor Radio, Apartheid beginnt in Südafrika, NASCAR veranstaltet sein erstes Rennen für modifizierte Stockcars in Daytona Beach, West-Berlin Sowjetische Blockade, NHS Erstellt in Großbritannien, Israel wird als unabhängiger Staat erklärt,

1948 Langsam wurden die Moden gewagter, der Bikini gewann langsam an Popularität und die ersten vorgefertigten Nachkriegshäuser zur Lösung der Wohnungsnot erschienen sowohl in Europa als auch in den USA, da sie schnell gebaut werden konnten, um den wachsenden Bedarf zu decken und billig zu machen waren zu bauen und für die Leute zu kaufen, war die Qualität nicht großartig, aber sie ermöglichten den Babyboom nach den Kriegsjahren, indem sie jungen Paaren ein Zuhause zur Familiengründung boten. In Europa nahm der Kalte Krieg eine neue Wendung, als die Sowjetunion am 24. Juni West-Berlin in Deutschland blockierte und die USA mit einer 11-monatigen Luftbrücke mit Nahrungsmitteln und Vorräten konterten. Auch aufgrund der Nachfrage und des Inflationsdrucks stiegen die Preise und viele glaubten, dass die Regierungen einige Preiskontrollen wieder einführen sollten. Und Fernseher erscheinen in immer mehr Haushalten. Springe zu den Weltmarktführern -- Kalender -- Technologie -- Populäre Kultur -- Nachrichten und Veranstaltungen -- Dieses Jahr geboren -- Lebenshaltungskosten


Eine Zeitleiste der Ereignisse 1948-1949 - Geschichte

1. Januar Japan befindet sich immer noch unter militärischer Besatzung der Alliierten (SCAP). Japans Börsenkurse haben sich in einem Jahr verdoppelt, und Japans Nahrungsmittelsituation hat sich verbessert, aber nicht genug für die USA, um die Nahrungsmittelhilfe einzustellen. Es ist teuer, sowohl humanitär als auch ein Eroberer zu sein. Die Hilfe für Japan kostet die Vereinigten Staaten täglich mehr als 1 Million US-Dollar. Die USA wollen, dass Japan den Außenhandel entwickelt, damit es seine eigenen Lebensmittel kaufen kann. Viele Japaner besuchen mittlerweile wieder ihre Shinto-Schreine.

10. Januar In China ist die Moral der Truppen von Chiang Kai-shek niedrig. 300.000 von ihnen ergeben sich der kommunistischen Armee.

10. Jan In den USA kommt Musik auf 7-Zoll-Vinylplatten auf den Markt. Die Scheibe spielt mit 45 U/min und ersetzt zerbrechliche 78 U/min Schallplatten, die es seit 1910 gab.

21. Januar George C. Marshall geht in den Ruhestand. Dean Acheson ersetzt ihn als Außenminister.

22. Januar In China ersetzt die vorrückende kommunistische Armee die Autorität von Chiang Kai-shek in Peking.

24. Januar MacArthur fürchtet keine kommunistische Machtübernahme in Japan. Japanische Kommunisten dürfen bei den Parlamentswahlen kandidieren. Die Kandidaten der Demokratischen Liberalen Partei (Konservative) erhalten die Mehrheit der Stimmen. Die Kommunisten erhöhen ihre Sitze von 4 auf 35 von 466 Sitzen im japanischen Unterhaus.

8.2. In Ungarn wird Kardinal Mindszenty wegen Hochverrats zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hat seine Schuld "gestanden". Immer mehr Menschen sind von der bösen Natur der "kommunistischen" Regime überzeugt.

12.2. Der Anführer der Muslimbruderschaft, Al-Banna, zurück in Kairo, wird erschossen und verblutet auf dem Boden eines Krankenhauses. Sein Mörder ist unbekannt, aber viele vermuten einen ägyptischen Regierungsbeamten.

24. Februar Israel unterzeichnet einen Waffenstillstand mit Ägypten, der von den Ägyptern lediglich als Beendigung der militärischen Feindseligkeiten angesehen wird. Die Israelis hingegen wollen, dass es eine dauerhafte Siedlung darstellt. Ägypten behält die Kontrolle über den Gazastreifen und wird Arabern weder die ägyptische Staatsbürgerschaft erlauben noch nach Ägypten auswandern.

1. März In einem Interview in Tokio spricht General MacArthur davon, dass der Pazifische Ozean zu einem angelsächsischen See geworden ist. Er beschreibt eine Verteidigungslinie der USA, die von den Philippinen nach Norden durch Okinawa und andere Ryukyo-Inseln, durch Japan und die Aleuten bis nach Alaska verläuft. Dean Acheson soll dieser Einschätzung zustimmen, ohne daran zu denken, Südkorea im Stich zu lassen.

1. März Neun Monate nach seinem zweiten und letzten Kampf mit Jersey Joe Walcot gibt Joe Louis seinen Rücktritt vom Boxen bekannt.

7. März In Moskau sagt Nordkoreas Kim Il Sung während eines Gesprächs mit Stalin, er glaube, "die Situation" mache es notwendig und möglich, Südkorea zu befreien. Stalin widerspricht und zitiert das Abkommen zwischen der UdSSR und den USA über den 38. Breitengrad als Teilung Koreas und die Möglichkeit einer amerikanischen Intervention gegen einen Vorstoß von Kims Truppen in den Süden.

23. März Israel unterzeichnet einen Waffenstillstand mit dem Libanon.

24.03. Der Akademiepreis für das beste Bild 1948 geht an "Treasure of Sierra Madre."

25. März Die Sowjetunion führt ein Programm von Deportationen von 92.000 Menschen aus Estland, Lettland und Litauen in entlegene Gebiete der Sowjetunion durch.

28. März US-Verteidigungsminister James Forrestal ist psychisch krank und tritt zurück.

3. April Israel unterzeichnet einen Waffenstillstand mit Syrien und mit Transjordanien.

4. Apr Der Nordatlantikvertrag wird von Belgien, Kanada, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Island, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Portugal und den Vereinigten Staaten unterzeichnet. Es ist das erste Militärbündnis der USA in Friedenszeiten.

11. April Die Niederlage der arabischen Streitkräfte durch Israelis hat das Vertrauen in die parlamentarische Demokratie Syriens erschüttert. Der syrische General Husni al-Zaim ergreift in einem unblutigen Putsch die Macht und nimmt den syrischen Präsidenten Shukri al-Kuwatli vorübergehend inhaftiert. Der Putsch wurde mit diskreter Unterstützung der US-Botschaft in Damaskus durchgeführt, die den Putsch weder geplant noch bezahlt hat, aber al-Zaim hat den Amerikanern versprochen, zu unterschreiben einen Friedensvertrag mit Israel.

22. April William F. Knowland, Republikaner aus Kalifornien, ist besorgt über die vorrückende kommunistische Armee in China und wirft in einer Rede im Senat Außenminister Dean Acheson vor, der Regierung Chiang Kai-sheks „den Boden unter den Füßen weggezogen“ zu haben , und fordert eine Untersuchung. Die Ereignisse in China werden unterdessen von den Herzen und Köpfen der Chinesen getrieben, und es gibt eine weit verbreitete Abneigung gegen das Regime von Chiang Kai-shek, und Chinas kommunistische Kräfte profitieren davon.

24. April Kommunistische Truppen haben den Jangtse überquert und übernehmen die einstige Hauptstadt Chiangs: Nanking. Die Kommunisten beginnen nach Shanghai zu drängen.

28. April In einem Gespräch mit der American Newspaper Publishers Association fordert der ehemalige Präsident Herbert Hoover den Ausschluss kommunistischer Länder aus den Vereinten Nationen. Seine Rede wird mit „donnernden, fast leidenschaftlichen Ovationen“ begrüßt

29. April In den Vereinigten Staaten macht sich George F. Kennan Sorgen um die öffentliche Meinung. Als Kritiker der sowjetischen Politik und Architekt der US-Politik der "Eindämmung" der Sowjetunion schöpft er aus seiner Erfahrung als Diplomat in der Sowjetunion und erklärt öffentlich, dass die Russen kein Feind des amerikanischen Volkes sind, dass sie immer noch daran glauben "Anstand, Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Loyalität in den Beziehungen zwischen Individuen."

11. Mai Israel wird 59. Mitgliedsstaat der Vereinten Nationen.

11. Mai Das Königreich Siam wird zum Königreich Thailand.

12. Mai Die Sowjetunion reagiert auf die Vergeblichkeit und hebt ihre Blockade Berlins auf.

22. Mai James Forrestal, bis zum 28. März Verteidigungsminister, wird tot auf einem Dach im dritten Stock unter der Küche im 16. Stock auf der anderen Seite seines Zimmers aufgefunden.

23. Mai In Westdeutschland endet die militärische Besetzung durch die USA, Großbritannien und Frankreich. Die Bundesrepublik Deutschland wird gegründet. Österreich bleibt unter alliierter Besatzung.

23. Mai Der erste Computer, der ein gespeichertes Programm mit Befehlslisten und Speicher enthält, nimmt den Betrieb an der Universität Cambridge in Großbritannien auf. Der Computer kann den Rechenablauf mit elektronischer Geschwindigkeit sowohl berechnen als auch steuern. Es ist ein verherrlichter Rechner.

2. Juni Im heutigen Jordanien hat König Abdullah den Namen Transjordanien fallen lassen.

3. Juni Israel soll mit Ägypten über den Erwerb des Gazastreifens und die Aufnahme von Arabern dort verhandeln.

5. Juni Der Mufti von Jerusalem, Haj Amin el-Husseini, hat die Gespräche mit dem syrischen Herrscher General Zaim beendet. Das palästinensische Regiment des Mufti soll der syrischen Armee angegliedert werden.

5. Juni Der Generalsekretär der Ungarischen Kommunistischen Partei, Matyas Rokosi, hat den "Chauvinismus" und "Kosmopolitismus" unter den ungarischen Kommunisten verurteilt und eine Säuberung der Menschen innerhalb der Partei eingeleitet.

8. Juni George Orwells Roman Neunzehnhundertvierundachtzig Ist veröffentlicht. Es geht darum, dass Großbritannien superstalinistisch wird. Es geht um eine politische Partei, die von ihrem Machtwillen getrieben wird. Es erlaubt nur seine eigenen Interpretationen der Geschichte. Thought Crimes, Big Brother, Double Think, News-Speak und Room 101 sind Sätze aus dem Buch, die populär gemacht werden.

15. Juni In Ungarn wird offiziell erklärt, dass die hochrangigen Kommunisten, Laszlo Rajk und Tibor Szonyi, aus der Partei ausgeschlossen wurden, weil sie „Spione und trotzkistische Agenten ausländischer und imperialistischer Mächte“ sind zu wenig stalinistisch.

29.06. Die letzten US-Truppen ziehen sich aus Südkorea zurück.

4. Juli In den USA lehnt das Department of Classroom Teachers, das 350.000 Lehrer vertritt, einstimmig Loyalitätseide ab.

15. Juli Präsident Truman führt eine nationale Wohnungspolitik ein, die Bundeshilfe für Programme zur Beseitigung von Slums und kostengünstige Wohnprojekte bietet.

20. Juli Der Irak hat seine Truppen aus Palästina abgezogen und hinterlässt Jordanien im Besitz vieler Teile des Westufers des Jordan und des Westjordanlandes. Israel kontrolliert Westjerusalem und Jordanien kontrolliert den Rest von Jerusalem.

27.07. Das erste serienmäßige Passagierflugzeug, die de Havilland Comet, macht ihren Jungfernflug. Das Flugzeug ist britisch.

29.07. Unter wirtschaftlichem und diplomatischem Druck der USA stimmt die niederländische Regierung mit der indonesischen Führung einem Waffenstillstand zu.

5. August In Ecuador zerstört ein Erdbeben der Stärke 6,75 auf der Richterskala 50 Städte und tötet etwa 6.000 Menschen.

5. August In den Vereinigten Staaten verkündet Außenminister Dean Acheson, dass das Versagen der chinesischen Nationalregierung ". nicht auf eine Unzulänglichkeit der amerikanischen Hilfe zurückzuführen sind. Unsere Militärbeobachter vor Ort haben berichtet, dass die nationalistischen Armeen im entscheidenden Jahr 1948 keine einzige Schlacht durch Waffen- oder Munitionsmangel verloren haben."

6. August In Damaskus, Syrien, wird eine Synagoge bombardiert und sechs oder sieben Menschen getötet und siebenundzwanzig verletzt. Die Bombardierung soll eine Demonstration gegen Friedensverhandlungen mit Israel sein, die von den Vereinten Nationen geführt werden.

8. August Seit zwei Jahren kümmert sich Indien um die Außenpolitik Bhutans, eine Aufgabe, die ihm von den Briten übertragen wurde. Heute wird Bhutan völlig unabhängig.

14. August Syriens neuer Herrscher, Husni al-Zaim, hat sich Feinde gemacht, indem er vorschlägt, Frauen das Wahlrecht zu geben und ihnen das Tragen des Schleiers zu ermöglichen, indem er die Steuern erhöht, einen Waffenstillstand mit Israel unterzeichnet und sich mit US-Ölfirmen zusammenschließt beim Bau einer transarabischen Pipeline. Er wird von seinen Militärkollegen gestürzt, er und sein Ministerpräsident Muhsen al-Barazi werden erschossen.

28. August Das letzte bedeutende Gebiet, das von den linken Guerillas Griechenlands gehalten wird, wird von der Regierung in Athen eingenommen.

29. August Die Sowjetunion testet eine Atombombe.

1. September In Großbritannien hat sich die Scheidungsrate in den letzten zwölf Jahren verzehnfacht.

4. September Es ist Tag der Arbeit. In der Nähe von Peekskill, New York, findet eine gewerkschaftsfreundliche Feier und ein Konzert zugunsten des Bürgerrechtskongresses statt. Paul Robeson und Pete Seeger singen. Die örtliche Amerikanische Legion, Veteranen ausländischer Kriege und jüdische und katholische Veteranengruppen hatten die Menschen aufgefordert, gegen die Versammlung zu demonstrieren, da sie glaubten, den amerikanischen Weg zu verteidigen. Robeson hatte gesagt: »Es ist Amerika. Ich habe das Recht zu singen. Ich werde singen.“ Anstatt die friedliche Versammlungsfreiheit ihrer Mitbürger zu tolerieren, blockierte der Mob die Fahrbahn. Sie riefen "Nigger Bastards" und "Jew bastards". Später griffen sie Konzertbesucher körperlich an. Als Pete Seeger und seine Familie am Ende des Konzerts gingen, passierten sie einen Steinhagel und einen Chor von "Go back to Russia! Kikes! Nigger-Liebhaber!" (Seeger beschreibt die Veranstaltung.) Sowjetische Nachrichtenquellen nutzten die Veranstaltung, um ihre Sicht auf das Leben in den Vereinigten Staaten zu veröffentlichen.

11.09. Stalin befiehlt seiner Botschaft in Nordkorea, die militärischen, politischen und internationalen Aspekte einer möglichen Invasion Nordkoreas in Südkorea zu untersuchen.

13.09. Die Sowjetunion legt für Ceylon, Finnland, Island, Italien, Jordanien und Portugal ein Veto gegen die Mitgliedschaft bei den Vereinten Nationen ein.

15.09. Die jugoslawische Regierung hat den bevorstehenden Prozess gegen Laszlo Rack in Ungarn als Scherz gegen Jugoslawien denunziert und wirft der Sowjetunion vor, den Prozess voranzutreiben.

16.09. Der Prozess gegen Rajk und sieben weitere Angeklagte wird eröffnet. Rajk nennt Kardinal Mindszenty, der jetzt im Gefängnis sitzt, als Anführer eines vatikanischen Plans, der ihm helfen soll, die ungarische Regierung zu übernehmen, indem er regierungsfeindliche Aufstände anzettelt, die mit einem Putsch zusammenfallen. In the Soviet Union, The Soviet press describes Marshal Tito of Yugoslavia as on trial in Hungary as well as Laszlo Rajk.

Sep 17 In the treason trial in Hungary, Winston Churchill is named as one of the plotters, among Americans and the Yugoslavs in a scheme to seize power in the Balkans.

Sep 22 In court, all eight defendants in the Hungarian treason trial confess their guilt.

Sep 23 President Truman tells the people of the United States of the Soviet Union having tested an atom bomb.

Sep 24 Laszlo Rajk and co-defendants are sentenced to death.

Sep 29 The Soviet Union announces that it has formally denounced its treaty of friendship, mutual assistance and post-war cooperation with Yugoslavia.

Sep 30 Hungary renounces its 1947 treaty of treaty of friendship and mutual assistance with Yugoslavia.

Oct 1 At Tiananmen Square, standing before 300,000 people, Mao Zedong, in a high-pitched voice, declares the founding of the People's Republic of China. In the United Nations, a representative of Chiang Kai-shek's "nationalist" Chinese complains that if the Communists in China win a "full victory," they will send men and arms and imperil a half-dozen neighboring states.

Oct 7 The Soviet Union's zone of occupation in East Germany is officially proclaimed as an independent state: Democratic Republic of Germany.

Oct 15 Laszlo Rajk is hanged.

Nov 2 The Netherlands officially recognizes the end of its colonialism in Indonesia. "Unconditionally and irrevocably" it recognizes Indonesia as a federation of autonomous states. The Dutch did not recognize, however, Indonesia's claim to the western half of New Guinea, known also as West Irian.

Dec 8 From China, anti-Communist forces have finished their evacuation to Taiwan. Most Taiwanese consider themselves Taiwanese rather than Chinese and they resent the invasion, dictatorial impositions, bullying and thievery of the invading Chinese.

Dec 14 Stalin has been putting pressure on the Bulgarian Communist Party, and other East European Communist parties, to adhere to the Soviet way of looking at things. Traicho Kostov, who helped lead the Communist Party in Bulgaria in 1944, has not followed the Stalin line closely enough. He has been forced from power by Bulgarian Stalinists, and on this day he is shot.


First Computer Program to Run on a Computer

University of Manchester researchers Frederic Williams, Tom Kilburn, and Geoff Toothill develop the Small-Scale Experimental Machine (SSEM), better known as the Manchester "Baby." The Baby was built to test a new memory technology developed by Williams and Kilburn -- soon known as the Williams Tube – which was the first high-speed electronic random access memory for computers. Their first program, consisting of seventeen instructions and written by Kilburn, ran on June 21st, 1948. This was the first program in history to run on a digital, electronic, stored-program computer.

IBM Selective Sequence Electronic Calculator (SSEC)


Historical Events in 1948

    General Agreement on Tariffs & Trade effective Orissa province accedes to India Transport Act of 1947 comes into force in the United Kingdom, nationalizing the British rail system under the name British Railways After partition, India declines to pay the agreed share of Rs.550 million in cash balances to Pakistan. The Constitution of Italy comes into force 34th Rose Bowl: #2 Michigan beats #8 Southern California, 49-0 14th Sugar Bowl: #5 Texas beats #6 Alabama, 27-7 14th Orange Bowl: #10 Georgia Tech beats #12 Kansas, 20-14 WNDT (now WNET) TV channel 13 in New York-Newark, NY (PBS) begins Australian cricket batting maestro Don Bradman completes dual Test centuries (132 & 127* [26th Test 100]) in 3rd Test v India in Melbourne Burma declares independence from UK

Event of Interesse

Jan 7 US President Harry Truman raises taxes for the Marshall Plan

Event of Interesse

Jan 8 Queen Wilhelmina signs death sentence against Ans van Dijk for treason

    Walter Piston's 3rd Symphony in E, premieres in Boston by the Boston Symphony Orchestra conducted by Serge Koussevitzky wins 1947 Pulitzer Prize "Call Me Mister" closes at National Theater NYC after 734 performances 1st Supermarket in UK opens

Event of Interesse

    US Supreme Court decision (Sipuel v Oklahoma State Board of Regents) 1st country music TV show, "Midwestern Hayride", premieres on WLW-T in Cincinnati, Ohio

Film Premier

Jan 15 "The Treasure of the Sierra Madre", film based on B. Traven's novel, directed by John Huston and starring Humphrey Bogart premieres

    35 Haganah members are ambushed & killed in Gush Etzyon Netherlands & Indonesia agree to a cease-fire Trial of 11 US Communist party members begins in NYC 1st courses begin at University of Ibadan, Nigeria Ted Mack's "Original Amateur Hour" begins, DuMont (later NBC/ABC/CBS) Three of the greats of cricket make their debut in a drawn 1st Test match at Bridgetown, Barbados Sir Clyde Walcott and Sir Everton Weekes for the West Indies, and Jim Laker of England Jim Laker takes 7-103 in his 1st Test Cricket innings v WI Barbados Australian cricket captain Don Bradman scores 201 in 4th Test win v India in Adelaide Sid Barnes 112 and Lindsay Hassett 198no in Australian total 674 Test debut of Neil Harvey, v India at Adelaide "Music in My Heart" closes at Adelphi Theater NYC after 124 performances Dutch Liberal Party forms - People's party for Freedom & Democracy (VVD) Australian Championships Women's Tennis: Nancye Wynne Bolton beats Marie Toomey 6-3, 6-1 for 4th straight Australian single title Australian Championships Men's Tennis: Adrian Quist wins his 3rd Australian title beats fellow Australian and doubles partner John Bromwich 6-4, 3-6, 6-3, 2-6, 6-3

Event of Interesse

Jan 28 President Manuel Roxas granted full amnesty to all so-called Philippine collaborators

    A plane crash in the Diablo mountains kills 28 bracero farm workers being sent back to Mexico, inspiring Woodie Guthrie's song "Deportee" "Look Ma, I'm Dancin'" opens at Adelphi Theater NYC for 188 performances Commissioner Happy Chandler fines the Yankees, Cubs and Phillies $500 each for signing high school players Pakistan Socialist Party is founded V Winter Olympic Games open in St Moritz, Switzerland Mahatma Gandhi assassinated by Hindu extremist Nathuram Godse

Event of Interesse

Jan 31 J. D. Salinger's short story "A Perfect Day for Banana Fish" appears in the New Yorker

    Magnetic tape recorder developed by Wireway An unprecedented 3-way tie for the silver medal in the 500m speed skating at the St. Moritz Winter Olympics Americans Robert Fitzgerald & Ken Bartholomew, and Thomas Byberg of Norway are equal on 43.2s Finn Helgesen of Norway wins gold, 43.1s Sweden sweeps the medals in the 18km cross country event at the St. Moritz Winter Olympics Martin Lundström takes gold ahead of countrymen Nils Östensson and Gunnar Eriksson Swiss pair Felix Endrich & Friedrich Waller beat countrymen Fritz Feierabend & Paul Eberhard to win the 2-man bobsleigh gold medal at the St. Moritz Winter Olympics silver medallist Feierabend is team coach

Event of Interesse

Feb 1 Nine Malay sultanates and two British Straits Settlements (Penang and Malacca) form the Federation of Malaya

    Palestine Post building in Jerusalem bombed Finland goes 1-2 in the Nordic combined event at the St. Moritz Winter Olympics Heikki Hasu takes gold ahead of teammate Martti Huhtala Johnny Palmer sets a 36-hole PGA Tour scoring record with rounds of 62-64 in the Tucson Open finishes runner-up by 1 stroke to Skip Alexander who cards tournament record total 264

Historisch Publication

Feb 1 Important South African anti-apartheid novel "Cry the Beloved Country" by Alan Paton is published in the US

Event of Interesse

Feb 7 Omar Bradley succeeds Dwight Eisenhower as US Army Chief of Staff

    After winning Lake Placid (1932) and Garmisch-Partenkirchen (1936) Olympic ski jumping gold medals, Birger Ruud comes out of retirement to win silver in St. Moritz in a Norwegian medal sweep V Winter Olympic Games close at St Moritz, Switzerland Canada beats Switzerland 3-0, to regain the Olympic ice hockey title at the St. Moritz Winter Games forward Walter Halder top scores with 29 points in Canada’s 5th Olympic title WLWT TV channel 5 in Cincinnati, OH (NBC) begins broadcasting Greek Gen Markos' guerrilla army bombs Saloniki Billy Griffith scores cricket century on debut Eng v WI, out for 140 John Costello follows Eamon Da Valera as premier of Ireland Test cricket debut of Frank Worrell for the West Indies vs. England at Port-of-Spain

Event of Interesse

    1st newsreel telecast, "20th Century Fox-Movietone News", shown on NBC Miranda, famous moon of Uranus, photographed for 1st time Czechoslovakia's non-communist minister resigns NASCAR is incorporated. Arabs bomb attack in Jerusalem, 50 die Communist Party seizes complete control of Czechoslovakia Communists seize Czechoslovakia and C Gottwald becomes premier Stern-group bomb on Cairo-Haifa train kills 27 British soldiers Lawson Little earns his first tournament victory since his US Navy discharge capturing the St. Petersburg Open by 3 strokes over Bobby Locke last golfer to win a PGA Tour event on Leap Year Day US rocket flies record 4800 kph to 126km height The Dodecanese islands officially become part of Greece again, ending Italian rule US Supreme Court rules in McCollum v. Board of Education that religious instruction in public schools is unconstitutional Provisionary Indonesian government installed in Batavia 1st civilian to exceed speed of sound-Herb H Hoover, Edwards AFB Ca

Golden Globes

Mar 10 5th Golden Globes: "Gentleman's Agreement", Ronald Colman, & Rosalind Russell win

    Jewish Agency of Jerusalem bombed WBAL TV channel 11 in Baltimore, MD (CBS) begins broadcasting -5°F lowest temperature ever recorded in Cleveland in March Ireland beats Wales, 6-3 at Ravenhill Stadium, Belfast to clinch the Five Nations Rugby Championship and first Grand Slam Freedom Train arrives in San Francisco

Event of Interesse

Mar 15 Sir Laurence Olivier on the cover of LIFE magazine


A timeline of events in 1948-1949 - History

The period from 1918 to 1948 was one of lost peace, of unrest, instability, economical crisis, crimes, suffering, war and eventually the cold war and peace.

Zusammenfassung

With the armistice of 11 November, 1918 quiet descends on Europe for the first time in over four years. Among the casualties the First World War is liberal idealism and confidence in the achievements of science and technical advance to further the progress of man. Into the void will come a new and darker idealism forged in the fires of war and destruction. With the unhappy peace treaty of Versailles, come the arbitrary drawing of lines on a map, the sundering of empires and peoples, the creation of convenient catch-all nations, the treachery of politics. The flowering of Fascism in Italy emboldens those who have similar designs in other countries. Political unrest and instability quickly devolve into the inflation of 1923 and after a brief period of recovery, when the nations seemed to have found their footing, to the Great Depression of 1929.
As the world struggles into the 1930's the democracies of the west will suffer a crises of confidence, and the fledgling Weimar Republic of Germany will be guided onto the rocks of totalitarianism by an unhappy concurrence of men and events. The League of Nations, the only real achievement of the victors of the Great War is never properly empowered by it's member nations who do not wish to surrender any bit of sovereignty in the interest of collective security and will sputter out of existence. The stage is set for the emergence of Hitler, the evil of Stalinism and the brutal militarism of the Japanese Army and it's savaging of China. The democratic West, under seige by doubt, division and economic hardship will prove to be not equal to the demands of peace and as the thirties come to a close, Europe and the world are again plunged into war. The violence of total war will be hurled onto soldier and civilian alike. Nearly all of Europe and half of China and the vast Pacific regions will feel the terrors of war before the final victory of the Allied Nations. When the dust settled in 45, some 60 million people had died in the war and in the worst crime that ever happened, the holocaust.
This time, the mistakes of Versailles will not be repeated after the war as the Marshall Plan for the reconstruction of the devastated nations is implemented. Still it is an uneasy peace, beset with fears of tyranny and nuclear anihilation that blankets Europe, America and Asia as the frightening realites of the Cold War between the West and the Soviet Union take hold. Eventually the West will demonstrate that it has well learned the folly of appeasement win the face of aggression. When Soviets try to bully Berlin into their occupation zone, they are defeated by the Berlin Airlift. With this, Western Germany is reassured of it's future and it's place with the Western democracies, the period of Soviet expansionism shifts from Europe to other places, setting the stage for the Cold War.


The Berlin Airlift, 1948–1949

At the end of the Second World War, U.S., British, and Soviet military forces divided and occupied Germany. Also divided into occupation zones, Berlin was located far inside Soviet-controlled eastern Germany. The United States, United Kingdom, and France controlled western portions of the city, while Soviet troops controlled the eastern sector. As the wartime alliance between the Western Allies and the Soviet Union ended and friendly relations turned hostile, the question of whether the western occupation zones in Berlin would remain under Western Allied control or whether the city would be absorbed into Soviet-controlled eastern Germany led to the first Berlin crisis of the Cold War. The crisis started on June 24, 1948, when Soviet forces blockaded rail, road, and water access to Allied-controlled areas of Berlin. The United States and United Kingdom responded by airlifting food and fuel to Berlin from Allied airbases in western Germany. The crisis ended on May 12, 1949, when Soviet forces lifted the blockade on land access to western Berlin.

The crisis was a result of competing occupation policies and rising tensions between Western powers and the Soviet Union. After the end of the Second World War, the future of postwar Germany was plagued by the divisions within and between Allied powers. The only decision of significance that emerged from wartime planning was the agreement of zones of occupation. Even after the end of hostilities, the problem of what to do about Germany was not successfully addressed at the July 1945 Potsdam Conference. Not only was there a lack of consistency in the political leadership and policymaking among the British and the Americans, occupation policy on the ground also confronted unforeseen challenges. Two and a half million Berliners, spread between four zones of occupation, faced profound privations: Allied bombing had reduced the city to rubble, shelter and warmth were scarce, the black market dominated the city’s economic life, and starvation loomed. While mired in such conditions, Berlin emerged as a forward salient in the Western struggle against the Soviet Union.

The year 1947 saw major shifts in occupation policy in Germany. On January 1, the United States and United Kingdom unified their respective zones and formed Bizonia , which caused tensions between East and West to escalate. In March, the breakdown of the Moscow Conference of Foreign Ministers and the enunciation of the Truman Doctrine served to harden the lines of an increasingly bipolar international order. In June, Secretary of State George Marshall announced the European Recovery Program. The purpose of the Marshall Plan—as the program came to be called—was not only to support economic recovery in Western Europe, but also to create a bulwark against Communism by drawing participating states into the United States’ economic orbit.

In early 1948, the United States, United Kingdom, and France secretly began to plan the creation of a new German state made up of the Western Allies’ occupation zones. In March, when the Soviets discovered these designs, they withdrew from the Allied Control Council, which had met regularly since the end of the war in order to coordinate occupation policy between zones. In June, without informing the Soviets, U.S. and British policymakers introduced the new Deutschmark to Bizonia and West Berlin. The purpose of the currency reform was to wrest economic control of the city from the Soviets, enable the introduction of Marshall Plan aid, and curb the city’s black market. Soviet authorities responded with similar moves in their zone. Besides issuing their own currency, the Ostmark, the Soviets blocked all major road, rail, and canal links to West Berlin, thus starving it of electricity, as well as a steady supply of essential food and coal

The United States and United Kingdom had few immediate options if hostilities broke out. Because of the draw down in U.S. and British combat forces since the end of the Second World War, the Red Army stationed in and around Berlin dwarfed the Western Allied military presence. On June 13, 1948, the administrator of U.S.-occupied Germany General Lucius Clay reported to Washington that “There is no practicability in maintaining our position in Berlin and it must not be evaluated on that basis. We are convinced that our remaining in Berlin is essential to our prestige in Germany and in Europe. Whether for good or bad, it has become a symbol of the American intent.” The Truman administration agreed. Based upon written agreements with the Soviet Union in 1945, the only connections to Berlin left to the Western Allies were air corridors from West Germany used to supply Berlin by air. The administration calculated that if the Soviets opposed the airlift with force, it would be an act of aggression against an unarmed humanitarian mission and the violation of an explicit agreement. Thus, the onus of igniting a conflict between the former allies would be on the aggressor.

The United States launched “Operation Vittles” on June 26, with the United Kingdom following suit two days later with “Operation Plainfare.” Despite the desire for a peaceful resolution to the standoff, the United States also sent to the United Kingdom B-29 bombers, which were capable of carrying nuclear weapons. The beginning of the airlift proved difficult and Western diplomats asked the Soviets to seek a diplomatic solution to the impasse. The Soviets offered to drop the blockade if the Western Allies withdrew the Deutschmark from West Berlin.

Even though the Allies rebuffed the Soviet offer, West Berlin’s position remained precarious, and the standoff had political consequences on the ground. In September 1948, the Socialist Unity Party of Germany (SED), the German Communist Party of the Soviet zone of occupation, marched on the Berlin City Council and forced it to adjourn. Fearing that the Western Allies might halt the airlift and cede West Berlin to the Soviets, 300,000 West Berliners gathered at the Reichstag to show their opposition to Soviet domination. The turnout convinced the West to keep the airlift and the Deutschmark.

In time, the airlift became ever more efficient and the number of aircraft increased. At the height of the campaign, one plane landed every 45 seconds at Tempelhof Airport. By spring 1949, the Berlin Airlift proved successful. The Western Allies showed that they could sustain the operation indefinitely. At the same time, the Allied counter-blockade on eastern Germany was causing severe shortages, which, Moscow feared, might lead to political upheaval.


Postwar Europe and Japan: October 1945-September 1951

With events like the establishment of the North Atlantic Treaty Organization (NATO), World War II continued to have a global effect in the late 1940s and early 1950s. The timeline and headlines below describe the war's aftermath in 1948-1950.

World War II Timeline: June 1948-January 1950

June 27, 1948: The United States, Britain, and France respond to the Soviet blockade of Berlin by effecting an airlift of supplies to the two million people in the city's western sector.

December 9, 1948: The United Nations General Assembly enacts the Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide.

January 25, 1949: The trial of Axis Sally, who was a Nazi propagandist to American troops in Europe, begins in Washington, D.C.

April 4, 1949: The United States, Canada, and several Western European nations sign the North Atlantic Treaty, establishing the North Atlantic Treaty Organization (NATO).

May 1949: Realizing that their blockade of western Berlin has strengthened the resolve of the other Allies and led directly to the formation of NATO, the Soviets decide to lift it.

July 20, 1949: Israel signs the third of three armistice agreements, with Syria, to end the 1948 war. Agreements with Egypt, Lebanon, and Transjordan were signed earlier in the year.

August 29, 1949: The Soviet Union detonates an atomic bomb at its Kazakhstan test site.

October 1, 1949: In a resounding victory for China's Communist Party, Mao Zedong proclaims the People's Republic of China.

January 1950: The USSR and China recognize the Democratic Republic of Vietnam.

January 10, 1950: The Soviet delegate walks off the Security Council in disgust after the UN retains Nationalist China as the holder of China's Council seat.

World War II Headlines

Postwar news in 1948-1950 included the trials of prominent Nazi leaders for war crimes. The headlines below summarize these events.

22 Nazi leaders tried for war crimes in Nuremberg: A total of 13 war crime trials against more than 200 persons were held in Nuremberg, Germany, from 1945 to 1949. The trial that received the most attention was the first, which involved 22 prominent Nazi leaders -- all of whom were tried on one or more of four war-crime counts. Throughout the trial, Hermann Göring was a leader of the defendants, often dictating their responses to prosecution witnesses. Göring used his skills in manipulation to try to outwit the American prosecutor.

Julius Streicher, editor ofDer Stürmer,among those hanged: Julius Streicher was the editor of Der Stürmer, the most popular anti-Semitic publication in Germany before and during the war. The June 1939 edition was a typical issue, depicting on the front page a "Jewish devil-snake" attacking a topless Aryan maiden. Streicher was one of the 22 defendants in the first Nuremberg trial -- and among the 12 sentenced to death. He was the most defiant of those hanged, exclaiming "Heil Hitler" moments before his death on October 16, 1946.

Next, read about more post-World War II happenings, from the start of another war -- this time in Korea -- to the division of postwar Germany.

For more timelines and information on World War II events, see:

Judges and prosecutors were represented equally by the United States, Great Britain, France, and the Soviet Union. The accused Nazi leaders, military commanders, ministers, and other key figures are listed below, with sentence.

  • Martin Bormann (in absentia), deputy Führer (death)
  • Karl Dönitz, navy supreme commander (10 years)
  • Hans Frank, governor-general of Poland (death)
  • Wilhelm Frick, interior minister (death)
  • Hans Fritzsche, head of radio for the propaganda ministry (acquitted)
  • Walther Funk, president of the Reichsbank (life)
  • Hermann Göring, Reichsmarschall and head of the Luftwaffe (death)
  • Rudolf Hess, deputy Führer (life)
  • Alfred Jodl, chief of the Wehrmacht operations staff (death)
  • Ernst Kaltenbrunner, chief of the security police (death)
  • Wilhelm Keitel, chief of the Wehrmacht high command (death)
  • Constantin von Neurath, foreign minister and protector of Bohemia and Moravia (15 years)
  • Franz von Papen, chancellor of Germany (acquitted)
  • Erich Raeder, navy supreme commander (life)
  • Joachim von Ribbentrop, foreign minister (death)
  • Alfred Rosenberg, minister for occupied Soviet territory (death)
  • Fritz Sauckel, labor plenipotentiary (death)
  • Baldur von Schirach, Hitler Youth leader (20 years)
  • Hjalmar Schacht, economics minister (acquitted)
  • Arthur Seyss-Inquart, interior minister and governor of Austria, then commissioner for the Netherlands (death)
  • Albert Speer, armaments minister (20 years)
  • Julius Streicher, anti-Semitic publisher (death)

The tribunal also cited the Nazi leadership, the SS, the SD, and the Gestapo as criminal organizations. Robert Ley, head of the German labor front, was also indicted, but he committed suicide in prison before being brought to trial. The most prominent of those condemned cheated the hangman, as Göring committed suicide in his cell on October 15, 1946.