Nachrichten

Wer hat wirklich auf Ft. Sumter - der Süden oder die lokale Miliz von Charleston, SC?

Wer hat wirklich auf Ft. Sumter - der Süden oder die lokale Miliz von Charleston, SC?

Warum blockierte Lincoln so schnell alle südlichen Häfen, nachdem die örtliche Charleston-Miliz auf Fort Sumter geschossen hatte? Es war nicht der Süden, der auf das Fort feuerte, sondern ein Haufen wütender Einheimischer, die zu viel Bier tranken. Es gibt keine Beweise für das Feuer des Südens auf das Fort


Am 20. Dezember erklärte South Carolina seine Abspaltung. Sechs Tage später verlegte Union Major Robert Anderson seine Truppen in Fort Sumter.

Ein Brief des Gouverneurs von South Carolina, Francis Pickens, an Präsident Buchanan vom 31. Januar forderte die Übergabe des Forts. Es wurde, zusammen mit weiteren Nachrichten, die die Kapitulation forderten, ignoriert.

Am 11. April schickte der erstaunlich benannte konföderierte Brigadegeneral Pierre Gustave Toutant-Beauregard Colonel James Chestnut, um die Übergabe des Forts zu fordern und die Bedingungen für die Übergabe auszuhandeln. Als dies fehlschlug, eröffneten am 12. April konföderierte Batterien das Feuer auf das Fort, und der Krieg begann.

Anstelle von 'einem Haufen wütender Einheimischer, die zu viel Bier tranken', handelte es sich also um einen Oberst der Konföderierten und seine Truppen, die auf offiziellen Befehl eines konföderierten Generals einige Monate nach der Erklärung des Staates zur Sezession handelten. Es handelte sich also um einen offiziellen Angriff eines technisch souveränen Staates (den Sie „den Süden“ nennen).


Tatsächlich war es die Miliz von South Carolina, die zuerst feuerte. Mehrere Ebenen der Kommandostruktur, die mit dem ersten Kanonenschuss von Lieutenant Henry S. Farley endeten, stammten alle aus South Carolina.

DER ERSTE SCHUSS AUF FORT SUMTER.
Die Batterie am Strand oder im Osten stand unter dem unmittelbaren Kommando von Captain James mit Lieutenant Henry S.º Farley als Leutnant, und die Batterie auf dem Hügel oder im Westen stand unter dem unmittelbaren Kommando von Lieutenant Zeigt einen West Point-Absolventen an und gibt seine Klasse. Wade Hampton Gibbes, ich glaube mit Lieutenant J. McPherson Washington als nächstes, und die Infanteriekompanie als Reserve wurde von Lieutenant Theodore B. Hayne kommandiert und war in der Nähe des alten Martello-Turms etwa 400 p143 . stationiert Meter im Wald, nordwestlich des Hügels, oder Gibbes, Batterie.

Lieutenant Henry S. Farley, der den ersten Schuss abfeuerte, kam aus South Carolina. Kommandiert von Captain George S. James, Truppen des Staates South Carolina, kommandiert von Lieutenant J. McPherson Washington, ebenfalls aus South Carolina

Leutnant Henry S. Farley, dem Kommandanten einer Batterie von zwei 10-Zoll-Belagerungsmörsern auf James Island, wird zugeschrieben, um 4:30 Uhr die ersten Schüsse auf Fort Sumter abgegeben zu haben.

Um jedoch die Schlussfolgerung von @Giter oben zu unterstützen. Warum bedeutet die Herkunft der Truppen, die den ersten Schuss abgegeben haben, etwas? Die Staaten hatten sich abgespalten, der konföderierte General Beauregard hatte das Sagen und forderte die Bundesregierung auf, das Fort zu übergeben. Beide Seiten wussten, was passieren würde, und beide Seiten wussten, dass die Unionsfestung den vereinten Sezessionsstaaten unter dem Oberkommando von Beauregard gegenüberstand.

Die Tatsache, dass die Truppen von South Carolina zum ersten Mal feuerten, war eine Ehre, die SC als erster Staat mit Erfolg oder Fort Sumter innerhalb der Grenzen ihres Staates oder beidem zuteil wurde. Die Behauptung, South Carolina habe einen Krieg begonnen, den der Süden nicht wollte, wird durch die Fakten nicht wirklich gestützt.

Die Bombardierung von Fort Sumter dauerte 34 Stunden am Stück. Das beinhaltete viel mehr Truppen, Kanonen und Pulver als nur die SC-Batterien.

Schließlich tötete die ganze Schießerei der Konföderierten keinen einzigen Unionssoldaten. Wenn also alles ein Fehler war, hatte der Süden sicherlich die Möglichkeit, das „Missverständnis“ nachträglich zu korrigieren…

Nein, dies war die erste offensive Aktion des Bürgerkriegs, die der Süden kollektiv (die Staaten, die bis zu diesem Zeitpunkt erfolgreich waren) gegen die Unionstruppen verübt hatte, die sie nun in ihren sezessionistischen und unabhängigen Staaten für unerwünscht hielten.

(*). Zwei Soldaten der Union starben in Fort Sumter, beide ereigneten sich nach der Kapitulation der Union, als sich die Unionstruppen vor dem Rückzug vom Schlachtfeld gemäß den Bedingungen der Kapitulation einen 100-Schuss-Gruß gaben. Eine ihrer Kanonen explodierte.


Eine Fortsetzung von Robert K. Thomas’'s Report of Research on Lumbee Origins. Dies wurde von einer Fotokopie eines Originalberichts in der Wilson Library, UNC, Chapel Hill, NC im Juni 2012 transkribiert. Alle Kommentare, die ich habe, werden am Ende dieser Transkriptionen gemacht und es wird offensichtlich sein, dass sie von mir stammen. Um mehr über Robert K. Thomas zu erfahren, gehen Sie zu: http://works.bepress.com/robert_thomas/

Die zweite Stammestradition ist nicht so stark wie die Hatteras, zeigt sich aber in den Berichten ziemlich stark und weist auf die Cheraw hin. Die Chavis unter den Lumbee, die von Ishmael Chavis abstammen, sagen, dass der Ishmael Chavis ein Indianer aus der Gegend von Cheraw, SC war, der später als andere Lumbee-Familien nach Robeson Co. zog. Tatsächlich wird dieser Zweig der Chavis-Familie nicht als eine der ursprünglichen indischen Familien in der Gegend angesehen. Das genealogische Material von Michelle Lawing bestätigt tendenziell die Familientradition von Chavis. Ishamel Chavis scheint tatsächlich irgendwann aus SC gekommen zu sein, nachdem sich die ursprünglichen Lumbee-Familien in ihrem jetzigen Gebiet angesiedelt hatten.

Außerdem sagt ein Herr Claud E. Lowery, ein Lokalhistoriker in Robeson County, dass sehr viele Lumbee-Familien, die heute in der Gegend von Red Springs leben, in den 1820er oder 1830er Jahren aus der Region Cheraw nach Robeson County kamen. SC. Mr. Lowery (S. 31) denkt, sie seien Cheraw-Indianer.

Die Cheraw befanden sich Anfang des 18. Jahrhunderts am Dan River fast an der NC-VA-Grenze. Es gibt Hinweise darauf, dass sie ursprünglich in der Nähe der Blue Ridge Mountains in SC gelebt haben könnten. Viele Leute denken, dass die Cheraw die Indianer sind, denen De Soto im Jahr 1540 begegnete, als er durch dieses Gebiet von SC marschierte und von ihm Xuala-Indianer genannt wurden. Gegebenenfalls haben wir historische Aufzeichnungen, die die Cheraw auf dem Dan im 18. Jahrhundert lokalisieren. Irgendwann um die Zeit des Tuscarora-Krieges verließen die Cheraw den Dan River und zogen nach SC. Sie ließen sich dort nieder, wo sich heute die moderne Stadt Cheraw, SC befindet. Als Barnwell 1712 seine Armee von SC aufstellte, um gegen die Tuscaroras zu kämpfen, stellten die Cheraw wahrscheinlich die größte Gruppe von Männern der SC-Stämme.

In den späten 1740er Jahren verließen die Cheraw laut historischen Aufzeichnungen das Gebiet von Cheraw, SC und gingen nach Westen in das Land der Catawba. Es gibt jedoch Hinweise in den historischen Aufzeichnungen, dass einige Cheraw später zurückkehrten oder dass sie alle nicht in das Catawba-Land gingen, sondern in der Gegend blieben. Zum Beispiel riet der Gouverneur von SC in den 1780er Jahren den Catawba, den Rest der Cheraw aus den „Siedlungen“ in das Catawba-Land zu locken. Man würde daher vermuten, dass in den 1780er Jahren noch Cheraws in der Umgebung von Cheraw, SC lebten. Lokale Historiker in Cheraw, SC, sagen, dass es in dieser Gegend bis in die 1820er und 1830er Jahre ein Cheraw-Dorf gab. Tatsächlich gab es laut (S. 32) eines lokalen Historikers einen alten Cheraw-Friedhof in der Stadt, auf dem Cheraws noch bis in die 1830er Jahre ihre Toten kauften. Laut einem anderen lokalen Historiker, einer Frau in den 60ern, besaß ihr Urgroßvater, der in den 1820er und 1830er Jahren ein erwachsener Erwachsener war, einen Laden in Cheraw SC, in dem die meisten der Cheraw-Indianer handelten. Allerdings verschwanden die Cheraw irgendwo in den 1820er und 1830er Jahren aus dem Bewusstsein der lokalen Historiker. Dies steht im Einklang mit Claud Lowerys Auffassung, dass in den 1820er und 1830er Jahren sehr viele Cheraws nach Robeson County kamen.

Es gibt eine Gruppe von Menschen, die direkt außerhalb von Cheraw, SC, leben und abfällig „Marlboro Blues“ genannt werden, mit Namen wie Chavis, Silver, Quick und Brigham, die unbestimmter (sic) rassischer Herkunft sind. Ich habe keinen dieser Leute interviewt, aber ich würde vermuten, besonders da der Name Chavis unter ihnen so prominent ist, dass sie das sind, was von den Cheraw übrig geblieben ist, die nicht in das Catawba-Land oder nach NC gegangen sind.

In der Literatur gibt es mehrere Lumbee-Traditionen, die auf die Cheraws hinweisen. Einer ist, dass die Vorfahren vieler Indianer in Robeson County im Tuscarora-Krieg mit Barnwell kämpften. Soweit wir feststellen können, bestand Barnwells Armee fast ausschließlich aus SC-Indianern und die Cheraws waren das schwerste Kontingent in Barnwells Armee. Die andere Tradition besagt, dass viele der Vorfahren der Indianer von Robeson County nicht mit den vielen „Cherokees“ (Cheraw) nach Westen in das Bergland gingen, weil sie begannen, weiße Wege einzuschlagen und Verwandte in der Gegend hatten. Dies klingt sehr nach einer Tradition, die erklärt, warum der Hauptteil der Cheraws in den Bezirk Catawba (sic) ging, aber eine Minderheit in der Gegend von Cheraw, SC, zurückließ. Allerdings (S. 33) könnte diese Tradition, die ich erzählt habe, auch auf andere SC-Indianer zutreffen, da andere SC-Stämme mit Barnwell kämpften und schließlich in die Grafschaft Catawba gingen. Aufgrund anderer historischer Beweise und moderner mündlicher Zeugnisse der Indianer in der Gegend von Robeson Co. ordne ich diese Tradition jedoch den Cheraw zu.

Roberta Estes: Die Geschichte der Ishmael Chavis-Linie zeigt die Familie in Bertie Co., NC bereits 1719 mit einer Landbewilligung. Zuvor wurde Bartholomew Chavis, Ismaels Großvater, 1712 in Surry Co., Virginia und 1707 in Henrico Co., Virginia gefunden. Ismael wurde von 1768 bis 1774 in Bladen County, NC, als Mulatte besteuert. Viele der frühen Bertie County-Familien machten sich auf den Weg nach Craven Co., SC, zusammen mit mehreren verbündeten Familien, einschließlich der von Thomas erwähnten Brigman- und Quick-Familien. Die Thomas Brigman-Linie stammt aus Bertie Co. mit Gibson, Chavis, Smith, Coward, Skipper/Scipper, Pace, Quick und ihren verbündeten Familien. Dieser Name ist für die Geschichte und Kultur von Tuscarora und Lumbee von Bedeutung, da Thomas Brigmans Nachkommen, die Söhne von Brittain Brigman, mit Henry Berry Lowry ritten. Sie sind in “To Die Game” von William Evans dokumentiert. Diese Söhne waren Noah und Wellington Brigman. Diese frühen Familien und Familienvereinigungen können aufgrund einer Reihe von Urkunden, Zuwendungen und anderen Aufzeichnungen in Bertie County verfolgt werden. Zum Beispiel “Thomas Brigman und Frau Elizabeth an John Gibson 28. Oktober 1728 (12. November 1728) 15 pds. für 35 A. auf NS Casay Swamp und NES Watton Swamp. Esprit: James Murry, Thomas Rodes, Thomas Brigman. Nov. Gericht 1728. Ed. Mashborne DC/C.”

Hut ab vor den Familienforschern von Chavis und Brigman für die Bereitstellung der Forschung und Dokumentation für diese und verbündete Familien.

Teile das:

So was:


Das sind die Panzer, die Russland in Syrien aufstellt

Veröffentlicht am 02.04.2018 09:37:45

Foto: Wikimedia Commons/Vitaly V. Kuzmin

Russland verdoppelt seine Unterstützung für den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad.

In dem Bemühen, die syrische Regierung zu stützen und seine eigenen Interessen in der Region zu sichern, baut Russland seit den Tagen des Kalten Krieges seinen "bedeutendsten" Militärstützpunkt in der Region auf.

Als Teil dieses Vorstoßes hat Russland den wichtigsten internationalen Flughafen in Damaskus übernommen und transportiert Tonnen von Nachschub, Soldaten und Waffen einschließlich Panzern ins Land.

Gleichzeitig bauen die Russen eine weitere Basis in Latakia, dem angestammten Kernland von Assad.

Bislang hat Moskau rund ein halbes Dutzend T-90-Kampfpanzer in Syrien stationiert, berichtet die New York Times unter Berufung auf amerikanische Militärspezialisten. Die Panzer sind derzeit auf Flugplätzen im ganzen Land stationiert.

Reuters berichtet, dass Russland sieben T-90 bei einem Flugplatz in Latakia platziert hat. Die Panzer werden derzeit defensiv eingesetzt, aber das könnte sich ändern, da Russland weiterhin mehr Ausrüstung und Personal ins Land einfliegt.

Foto: Wikimedia Commons/Vitaly V. Kuzmin

Der T-90-Panzer ist Russlands zweitneuester Panzer. Es wurde erstmals 1992 beim russischen Militär in Dienst gestellt, und Russland begann 2004 mit dem Export des Fahrzeugs. Ab 2007 verfügte Russland nur über rund 200 T-90-Panzer in seinen Streitkräften. Daher ist die Stationierung von über einem halben Dutzend der Panzer nach Syrien ein ziemlich großer Schritt.

Laut Army Technology ist der T-90 mit einer Vielzahl von Patronen schwer bewaffnet. Der Panzer wird mit einem Hauptturm geliefert, der panzerbrechende Geschosse, hochexplosive Panzerabwehrgeschosse und Schrapnellgeschosse abfeuern kann. Darüber hinaus verfügt das Fahrzeug über ein Panzerabwehrlenkwaffensystem und ein montiertes Maschinengewehr.

Foto: Wikimedia Commons/Vitaly V. Kuzmin

Defensiv verfügt der Panzer sowohl über konventionelle als auch reaktive Panzerabschirmungen sowie über verschiedene Störwerkzeuge, die es Feinden erschweren, die Position des Panzers zu erfassen.

Insgesamt ist der T-90 ein äußerst leistungsfähiges Fahrzeug. Abgesehen von Russlands brandneuem T-14 Armata-Panzer, der noch in die Massenbeschaffung aufgenommen werden muss, ist er Russlands neuestes und leistungsfähigstes Kampffahrzeug.

Zusätzlich zu den T-90s berichtet die Times, dass Russland auch Haubitzen, Schützenpanzer und Artillerie in Latakia verlegt hat.

Mehr von Business Insider:

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei Business Insider Defense. Copyright 2015. Folgen Sie BI Defense auf Twitter.

Artikel

Bundesvorschuss [Bearbeiten]

Im August 1861 hatte Kriegsminister Cameron ein kombiniertes "Expeditionskorps" von Armee und Marine genehmigt. Brigadegeneral Thomas W. Sherman kommandierte Armeeelemente, und Flaggoffizier Samuel Du Pont kommandierte die Marinedienste. Die Unionstruppen beabsichtigten, Fort Pulaski als Bundeseigentum zurückzuerobern, den Hafen von Savannah für die Rebellen zu schließen und ihre Blockade nach Süden auszudehnen. Zuerst brauchten sie eine Bekohlungsstation für das blockierende Südatlantikgeschwader. Es könnte dann als Basis für die Expedition dienen. Fort Sumter sollte erst 1865 zurückerobert werden, aber die Schlacht von Port Royal entsprach der unmittelbaren Forderung nach einem nahegelegenen Aufmarschgebiet. ⎮]

Blockade [Bearbeiten]

Samuel F. Du Pont, Kommandierender Offizier der Unionsflagge

USS Wabash gelandete Besatzung, die eine Parrott-Kanone bemannt

Als die Unionstruppen Port Royal einnehmen wollten, beritten Commodore Josiah Tattnall, CSN, und seine "Mückenflotte" eine aktive Verteidigung und belästigten Elemente des Südatlantikgeschwaders der Union. In den nächsten Monaten trainierte und kämpfte Tattnall, ein erfahrener Kommandant der US Navy, seine Konföderierten Staffel zu einer flexiblen Task Force für Küsten-, Amphibien-, Nachschub- und Flussoperationen. Mit dem Anflug der Bundesexpedition auf Port Royal, darunter fünfzehn Kriegsschiffe unter dem Kommando von Flag Officer Du Pont, sortierte die konföderierte "Savannah River Squadron" mit Kampfhubschraubern CSS Savanne (Flagge), Sampson, Lady Davis und Ausschreibung Entschlossen. Diese vier zusammen mit dem konvertierten Sklavenhändler-Privatbesitzer Bonita⎯] traf am 5. November auf acht der fünfzehn US-Kriegsschiffe von Du Pont und wurde "unterlegen und unterlegen". ⎰]

Sie zogen sich über Nacht nach Skull Creek, Georgia, zurück. Am nächsten Tag sortierten sie wieder. Unter Deckung von Feuern aus Old Savanne in der Nähe schwere Unionsschiffe angreifen, die Sampson ⎱] half bei amphibischen Operationen beim Abheben von Nummern der Garnison von Port Royal. Entschlossen, der von der Auslieferung von Depeschen an die Stadt Savannah zurückkehrte, evakuierte die Garnison in Fort Walker. Sie landete dann in Pope's Landing, Hilton Head Island, und stach dort zurückgelassene Kanonen der Konföderierten. ⎲] Die Savanne landete eine Küstengruppe von Marines, um Fort Beauregard unter Beschuss von Unionskriegsschiffen zu unterstützen, aber das Fort war verloren, bevor die Verstärkungen eintreffen konnten. Das Schiff entfernte die Garnison und kehrte zur Reparatur nach Savannah zurück. ⎳]

Kontakt [Bearbeiten]

Nach dem Aufbau von Einrichtungen auf Hilton Head Island begannen die Federals mit den Vorbereitungen für die Belagerung von Fort Pulaski. Als nächstes eroberte die Unionsexpedition Tybee Island. ⎴]

Der Vormarsch der Union auf Fort Pulaski begann am 24. November 1861. Nach der Aufklärung, dass die Konföderierten Tybee Island verlassen hatten, befahl Flag Officer Du Pont einen amphibischen Angriff mit drei Kanonenbooten auf den Tybee Island Lighthouse. ⎶] Unter einem zweistündigen Schiffsbombardement setzten die Streikposten der Konföderierten den Leuchtturm in Brand und zogen sich zurück. ⎷] Commander Christopher Rodgers, USS Flagge, führte eine Landungsgruppe von Matrosen und Marinesoldaten in dreizehn Surfbooten an, um den Leuchtturm und den Martello-Turm zu besetzen, und hisste die Nationalflagge von ihnen. Über Nacht legte eine reduzierte Kompanie falsche Lagerfeuer an, um die Konföderierten an Land zu fehlleiten. ⎸] ⎹] Zwei Tage später machten der kommandierende Flaggoffizier Du Pont und General Thomas Sherman eine persönliche Erkundung, ⎛] und am 29. November General Gillmore, der Chief Engineering Officer des Kommandos, mit drei Kompanien von das vierte New Hampshire nahm formell die gesamte Insel ohne Widerstand in Besitz. ⎺] Die Marine setzte den Logistikzug in Bewegung, und am 20. Dezember verfügte die Armee über genügend Material, um "einen ständigen Besitz" zu errichten. ⎻]

Der letzte Blockadebrecher, der Savannah machte, war das britische Dampfschiff Fingal. Seine Waffen- und Munitionsladung erreichte in einer klaren Nacht Mitte November den Eingang zum Wassaw Sound an der Mündung des Savannah River, aber dichter Nebel am frühen Morgen verdeckte die Fahrt des Schiffes über die Bar und flussaufwärts. Später unternahm sie zwei erfolglose Versuche, der Blockade zu entkommen, bevor sie in ein Panzerschiff umgewandelt wurde. ⎼] Pulaskis Anteil an der Schiffsliste bestand aus zwei 24-Pfünder-Blakely-Gewehren und einer großen Lieferung britischer Enfield-Infanteriegewehre. Als der Union Flag Officer Du Pont versuchte, die von den lokalen Schiffen verwendeten alternativen Kanäle zu schließen, versenkte er mit Steinen gefüllte Schiffe im Savannah River-Kanal und stationierte Kanonenboote an zwei südlichen Flussmündungen, dem Wassaw Sound südlich von Wilmington Island und dem Ossabaw Sound bei Skidaway Insel. ⎬]

Am 26. November Tattnalls Flagge, CSS "Alte" Savanne, in Gesellschaft mit Entschlossen und Sampson unter Fort Pulaskis Geschützen in einem "mutigen, aber kurzen" Angriff auf die Unionsschiffe vor der Bar aussortiert und sie aufs Meer hinausgetrieben. Tattnalls Geschwader zog den Savannah River zur Überholung zurück und zwei Tage später versorgten dieselben drei das Fort mit sechsmonatigen Vorräten, trotz "dem temperamentvollen Widerstand der Bundesschiffe". "Alte Savanne wurde teilweise deaktiviert, aber in den Hafen zurückgekehrt. Sampson erlitt erheblichen Schaden und kehrte erst Mitte November des folgenden Jahres zurück, um den Savannah River zu patrouillieren. ⎽]


Wer hat wirklich auf Ft. Sumter - der Süden oder die lokale Miliz von Charleston, SC? - Geschichte

Verbinden Sie sich mit Leasing-News
Füge mich zur Mailingliste hinzu | | Suche | Stressabbau

Unabhängige, unvoreingenommene und faire Nachrichten aus der Leasingbranche
[email protected]

Vertriebsmitarbeiter im Mittleren Westen
(so weit östlich wie Michigan, so weit westlich wie Colorado, so weit
Süden wie Texas und so weit nördlich wie Minnesota)

In den letzten 25 Jahren hat sich National Machine Tool Financial zum führenden firmeneigenen Outsourcing-Finanzierungsunternehmen für viele große Hersteller entwickelt.
www.netlease.com


Mittwoch, 23. November 2011


(Bitte auf den Wasserkocher klicken, um zu spenden)


Die aktuellen Schlagzeilen zum Geräteleasing

######## um den Artikel herum bedeutet, dass es sich um eine &ldquoPressemitteilung&rdquo handelt und weder von Leasing News verfasst noch Informationen verifiziert wurden, sondern von der angegebenen Quelle. Wenn ein Artikel vom Autor unterschrieben wird, gilt er als &ldquoby-Zeile.&rdquo Sie spiegelt die Meinung und Forschung des Autors wider. Es wird als &ldquobias&rdquo angesehen, da es der Standpunkt des Autors ist.


Navitas erhält kalifornische Lizenz!


Fast acht Monate nach der Bewerbung, so weit ist die Abteilung zurück, erhält Navitas Lease Corp. eine California Finance Lenders License, was sowohl CEO Gary Shivers als auch Dwight Galloway, Leiter der RLC Leasing Division, sehr freut. Sie können jetzt Geschäfte in Kalifornien annehmen.

Dies wird ein sehr glückliches Dankeschön für das Unternehmen und seine Mitarbeiter sein, das die Nachrichten dieses Monats über die Investition von Blue Mountain Capital in Höhe von 22 Millionen US-Dollar und die Erweiterung seiner Kreditfazilität mit Wells Fargo Capital Finance um 50 Millionen US-Dollar ergänzt.

Kleinanzeigen --- Senior Management

(Diese Anzeigen sind &ldquofrei&rdquo für Stellensuchende
oder um ihre Position zu verbessern)

Europa
25+ Jahre Erfahrung. Managementfunktionen Chase, AT&T Capital, Heller Financial, SFS. Entwickeln Sie das Geschäft von &ldquoscratch zum Erfolg&rdquo. Auf der Suche nach einem herausfordernden und wegweisenden Job.
E-Mail: [email protected]

(Leasing News stellt diese Anzeige &ldquogratis&rdquo als Mittel zur Verfügung
um das Wachstum der Mietpolizei zu unterstützen)

Reaktion auf die Verurteilung von Charles K. Schwartz

CEO Allied Health Care Services
Geboren: 18. September 1953
Gewicht: 185 Pfund
Haarfarbe: Grau
Augenfarbe: Braun
Teint: Hell
(Fahndungsfoto: Essex County Corrections Facility)

Dienstagmorgen wurde die Nachricht über die Verurteilung über Constant Contact an den Abonnenten verschickt und unserer Website News Edition hinzugefügt: Allied Health Care Service Gründer und Präsident Charles K. Schwartz, 57 Jahre alt, zu 16 Jahren und drei Monaten Haft verurteilt Schwartz muss 80 Millionen US-Dollar Entschädigung zahlen. Er und sein Unternehmen sind in Konkurs. Wir haben vom IRS nichts über betrügerische Steuererklärungen und entgangene Einnahmen aus der beschleunigten und linearen Abschreibung für nicht vorhandene Geräte gehört.

Jacob T. Elberg, stellvertretender US-Staatsanwalt, US-Staatsanwaltschaft, District of New Jersey, leitender Anwalt, und seine Mitarbeiter haben hervorragende Arbeit geleistet, schnelle Arbeit geleistet und verdienen große Anerkennung.

Vergleichen Sie es mit den seit Jahren laufenden Equipment Acquisition Resources oder HL Leasing und vielleicht sogar Operation Lease Fleece.

Was die Reaktion angeht, kann ich sie nicht drucken, da die Sprache ziemlich stark ist und Vorschläge, was er tun sollte, definitiv "X-bewertet". Viele verschiedene Vorschläge.

Was die Realität betrifft, wird Schwartz zweifellos 50% für die abgesessene Zeit (einschließlich vor dem Prozess) und zusätzliche 15% erhalten, wenn er im Gefängnis zusätzliche Arbeit leistet (Arbeit in der Bibliothek), sodass er in 1/3 der Zeit aussteigen könnte verurteilt.

Bruce Donner, Eigentümer von Donner Medical Marketing, Inc. bekannte sich vor der US-Bezirksrichterin Susan D. Wigenton vor dem Bundesgericht in Newark des Postbetrugs schuldig. Die Verurteilung ist für den 11. Januar 2012 geplant.

Leasingunternehmen und Banken haben 80 Millionen Dollar verloren.

Bitte senden Sie Leasing News an einen Kollegen und bitten Sie ihn, ihn zu abonnieren.
Keine Gebühr --- Wir sind kostenlos.

Das Neugeschäftsvolumen steigt weiter!
von Kit Menkin

MLFI-25 Neugeschäftsvolumen (Jahresvergleich)
zum Vergrößern anklicken

Trotz des starken Rückgangs des Neugeschäftsvolumens von 7,1 Milliarden US-Dollar im September 2011 im Vergleich zum Oktober mit dem dritten Quartal gibt es keinen großen Unterschied. Auch wenn der Vergleich der vorangegangenen vierten Quartale wichtig ist, und obwohl der Kongress versucht hat, die Wirtschaft zu töten, um einen neuen Präsidenten zu wählen, bin ich mutig zu sagen, dass der Trend weiter aufwärts geht und das vierte Quartal 2011 das beste der letzten vier sein wird Jahre.

Sehen Sie sich die folgenden Diagramme an, in denen sich die Alterung der Einnahmen verbessert hat und beachten Sie, dass die Kreditgenehmigungen sowie die durchschnittlichen Verluste konstant sind.

Aus Sicht der Mitarbeiter sind die Mitarbeiterzahlen rückläufig, aber aus Sicht des Managements hat sich die Effizienz durch Automatisierung, Software und Internetanwendungen stark verbessert, da so viele positive Zahlen mit weniger Mitarbeitern vorhanden sind.

ELFA-Charts

Alterung von Forderungen:

zum Vergrößern anklicken

Durchschnittliche Verluste (Ausbuchungen) in % der Nettoforderungen
(Jahresvergleich)

zum Vergrößern auf das Bild klicken


Kreditgenehmigungsquoten in % aller eingereichten Entscheidungen
(Jahresvergleich)

zum Vergrößern auf das Bild klicken

Gesamtzahl der Angestellten
(Jahresvergleich)

zum Vergrößern auf das Bild klicken

Die ELFA-Pressemitteilung zitiert Jim McGrane, Präsident von EverBank Commercial Finance, einem Unternehmen, das aus Tygris und seinen Akquisitionen in den letzten Jahren hervorgegangen ist.


Jim McGrane, Präsident

&bdquoWir freuen uns, dass im Oktober nach einem starken Quartalsende ein gesundes Wachstum des Neugeschäftsvolumens gegenüber dem Vorjahr verzeichnet wurde. Die Portfolioperformance zeichnet sich weiterhin durch Zahlungsausfälle und Abschreibungen aus, die sich in diesem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld nahe historischen Tiefstständen bewegen und ein beruhigender Trend ist. Kontinuierliches Wachstum der Investitionen in Ausrüstung und Software sowie ein deutlicher Anstieg des monatlichen Vertrauensindex lassen uns zuversichtlich in die zukünftige Branchenleistung blicken.&rdquo

Die monatliche Ausrüstungsleasing- und Finanzierungsstiftung vom November berichtete, dass das Vertrauensniveau vom Oktober-Index von 50,7 auf 57,4 gestiegen sei.


Thomas Jaschik, Präsident, BB&T Equipment Finance

Auf die Frage nach den Aussichten für die Zukunft sagte der Umfrageteilnehmer Thomas Jaschik, President, BB&T Equipment Finance: &bdquoFür 2011 geht es der Branche angesichts der schwachen US-Wirtschaft überraschend gut. Das starke Branchenergebnis 2011 ist auf das historisch niedrige Zinsniveau und die Verfügbarkeit einer 100-prozentigen Bonusabschreibung zurückzuführen.&rdquo



Valerie Hayes Jester, Präsidentin, Brandywine Capital Associates, Inc.

&bdquoDer Branche scheint es besser zu gehen als den meisten Segmenten der gewerblichen Kreditmärkte. Bei einigen unserer Kunden beginnen wir, Aktivitäten der Geschäftsausweitung zu sehen. Wir erleben auch einen stärkeren Zyklus des Geräteaustauschs im Gange. Obwohl noch viel Unsicherheit herrscht, entwickeln sich kleine Unternehmen, die profitabel sind, aggressiver als in den letzten sechs Monaten.&rdquo


Russell Nelson, Präsident, Farm Credit Leasing Services Corporation

&bdquoVorsichtiger Optimismus angesichts der sich in den nächsten 6 bis 18 Monaten leicht verbessernden aktuellen Wirtschaftsbedingungen, anhaltender Nachholbedarf/der kurzfristige Austausch von Ausrüstungen und ein günstiges Zinsumfeld sollten zu einem weiteren Anstieg des Ausrüstungsfinanzierungsvolumens führen."

Executive, Großes Ticket, Bank

&bdquoDie Geschäftstätigkeit bleibt trotz der Schlagzeilen über einen möglichen Double-Dip und konjunkturellen Gegenwind stabil.&rdquo

ELFA MLFI-25-Teilnehmer

ADP-Guthaben
BancorpSouth Equipment Finance
Bank of America
Bank des Westens
BB&T Bank
BMO Harris Equipment Finance Company
Canon Finanzdienstleistungen
Caterpillar Finanzdienstleistungen
CIT
De Lage Landen Finanzdienstleistungen
Dell Finanzdienstleistungen
EverBank Commercial Finance
Fünfte dritte Bank
Erste amerikanische Ausrüstungsfinanzierung
Großamerika
Hitachi Credit America
HP Finanzdienstleistungen
Finanzierung von Huntington-Geräten
John Deere Finanzen
Finanzierung von Schlüsselgeräten
M&T-Bank
Marlin-Leasing
Handelskapital
Finanzierung von PNC-Geräten
RBS Asset Finance
SG Ausrüstungsfinanzierung
Siemens Financial Services
Stearns Bank
Sonnenvertrauen
Susquehanna Kommerzielle Finanzierung
US Bancorp Ausrüstungsfinanzierung
Verizon Capital
Volvo Finanzdienstleistungen
Wells Fargo Ausrüstungsfinanzierung

Bitte senden Sie Leasing News und bitten Sie diese zu abonnieren. Wir sind frei!

Leasing-News-Berater/-Mitwirkende:
Thanksgiving feiern

Von Beratern und Mitwirkenden, in chronologischer Reihenfolge, wie nach ihren Thanksgiving-Plänen gefragt.

Emily Fitzpatrick, Recruiters International

"Zeit mit der Familie zu Thanksgiving im sonnigen Südflorida verbringen.

"Recruiters International hat zu Thanksgiving-Mahlzeiten das lokale Broward County Obdachlosenheim unterstützt - ein kleiner Beitrag kann für einige Familien so viel bedeuten!"

Terry Wickler, CLP

"Wir haben ein Familientreffen in unserem Haus in Louisville, Kentucky - und wir laden auch 6-7 Alleinstehende ein, die keine Verwandten haben."

Ed Castagna, InPlace-Auktion

"Meine Eltern leben in Westbury, Nassau County, New York. Um die Ecke (nur wenige Gehminuten von unserem Haus entfernt) wird meine Schwester Denise sowie mein Vater und der Rest der Familie dort sein. Ich habe einige großartige spanische Weine gefunden in letzter Zeit (unter 20 $) und wird einige bringen. Versuchen Sie, die Can Blau-Mischung 2009 von Mont Sant zu finden. 19 $.

Ken Greene, Hamrick & Evans

"Ich bleibe zu Hause in Westlake Village, Südkalifornien, mit meiner Familie und unseren neurotischen Hunden. Eigentlich nichts tun, mich aber darauf freuen, nichts zu tun, etwas, das ich in letzter Zeit viel zu wenig hatte. Ein paar Tage Essen, Nickerchen machen, Musik spielen und die Regentropfen beobachten, ist mehr, als ich mir wünschen kann.

"Frohes Thanksgiving an Sie, Ihre Familie, den Vorstand und deren und die LN-Leser."

Bruce Kropschot, The Alta Group

"Wir haben gute Freunde aus Philadelphia, die uns zu Thanksgiving in The Villages, Florida, besuchen. Wie üblich werden wir zu viel essen und versprechen, am Freitag mit einer Diät zu beginnen!

"Frohes Thanksgiving an meine Freunde von Leasing News."

Tom McCurnin, Barton, Klugman und Oetting

"Wir hatten einen Waschschlauchbruch an unserer Waschmaschine im zweiten Stock und erzeugen etwa 1.000 Liter Wasser durch unser Haus, wobei wir 4 Decken und drei Stockwerke mitnehmen, einschließlich unseres Kellers und unserer beiden Öfen.

"Wir werden ThanksGiv wahrscheinlich im Dunkeln zusammengekauert um unseren Kamin verbringen."

Tom
(Lebt in der Nähe von USC, Los Angeles, Kalifornien)

Don Myerson, BSB Leasing

"Morgen, den 22.11., werde ich von Denver aus in ein Flugzeug steigen und auf die wunderschöne Insel Kauai fliegen, um Thanksgiving mit meiner wunderschönen Frau und meinen Kindern zu verbringen, die mich die letzten 10 Tage allein in der Kälte zurückgelassen haben. Ich komme gerade an rechtzeitig, um ein traditionelles Thanksgiving-Essen für meine 6-köpfige Familie und 15-20 Waisen und Waisen zuzubereiten, die nichts oder keinen besseren Ort haben. Meine Frau kocht 362 Tage im Jahr. Ich? Thanksgiving, Weihnachten und Ostern!

"Während all meine Freunde und Kollegen in Colorado ihre halbmondförmigen Brötchen einfrieren, werden die Familie und ich uns mit all den traditionellen Thanksgiving-Gerichten vollstopfen, darunter Macadamianuss-Füllung, Maui-Süßkartoffeln & Soufle", Türkei und Kailua Pork, der Favorit meiner Schwester." Sagaponick-Mais-Pudding.

"Nach dem Abendessen schlendern wir zu Kits Lieblingsstrand, Shipwreck Beach, um Bodyboard zu machen und das Abendessen in den Wellen abzuarbeiten (okay, ich werde wahrscheinlich ein Nickerchen am Strand machen!) All dies, während wir Gott für alles danken Segen, den er mir und meiner Familie geschenkt hat.

&bdquoSie haben nichts zu tun? Bitte schauen Sie vorbei. Es ist immer Platz für einen mehr."

Rosanne Wilson, CLP, B.P.B, 1NS Unabhängiges Leasing

„Mein Mann hat mir gesagt, dass wir dieses Jahr alle Traditionen brechen werden .&rsquo Stattdessen nimmt er mich mit ins Spirit Mountain Casino, Grand Ronde, Oregon *, um das wunderbare Thanksgiving-Buffet mit über 100 Produkten zur Auswahl zu genießen.

&bdquoDas Thanksgiving war schon immer bei uns zu Hause, also musste ich den Kindern sanft sagen, dass wir dieses Jahr an Thanksgiving nicht zu Hause sein werden. Sie nahmen die Nachricht tatsächlich gut auf und sagten uns, dass wir eine wundervolle Zeit haben sollten. Es war einfacher als ich dachte! Vielleicht sollten Sie es einmal versuchen. Nachdem wir unser Buffet beendet haben, hoffe ich, mein Glück an den Spielautomaten und am Blackjack-Tisch versuchen zu können. Ich habe Glück!

"Frohes Thanksgiving."

Allan Levine, Madison Capital

"Meine Frau und ich reisen von Baltimore, Maryland, nach Westchester, New York, um die Feiertage mit einem meiner drei Kinder, ihrem Mann und 2 meiner 6 Enkelkinder zu verbringen. Mein Schwiegersohn ist ein Gourmetkoch und wird Sklave, um das türkische Tagesessen für 14 Gäste vorzubereiten. Während der Arbeit analysieren er und ich die Wirtschaft und alles andere auf der Welt, was "FIXIN" braucht. Theoretisch werden wir die meisten Probleme der Welt lösen (oder vielleicht Wodka.

&bdquoUnd für diese Momentaufnahme möchte ich mich für die Gesundheit und das Glück meiner Familie bedanken.

Phil Dushey, Globale Finanzdienstleistungen

&bdquoNormalerweise sind meine Frau und ich seit ungefähr 15 Jahren jedes Jahr in den Ferien verreist. Manchmal allein oder mit Freunden oder sogar einem meiner Kinder. Dieses Jahr haben wir uns für ein altmodisches Thanksgiving-Dinner entschieden. Wir fahren zu einer meiner Töchter nach Manhattan, nur zwanzig Minuten von zu Hause entfernt, und alle meine Kinder und Enkel kommen zusammen, um zu feiern. Alle kochen und bringen Essen und ich bin sicher, mindestens fünf Pfund zuzunehmen. Wir sollten ungefähr zwanzig von uns haben.

&bdquoDies war ein herausforderndes Jahr sowohl für mich als auch für die meisten Leute, die ich kenne. Ich bin 67 Jahre alt und habe die Welt noch nie in einer so instabilen Lage gesehen wie jetzt und die Zukunft ist sehr unsicher. Für mich ist das einzige, was wirklich ist, die Familie, die ich aufgebaut habe, und Thanksgiving ist eine Zeit, um nachzudenken und mit dem wahren Glück, das uns umgibt, in Kontakt zu treten. Dieses Thanksgiving gibt jedem in Ihrer Familie zusätzliche Umarmungen und Küsse. Legen Sie alle Probleme, die Sie im Leben haben, beiseite und seien Sie wirklich glücklich. Dies ist eine großartige Zeit des Jahres, also nehmen Sie sich eine kleine Auszeit und &ldquoGENIEßEN SIE, WAS WIRKLICH WICHTIG IST.&rdquo

Frohes Erntedankfest Phil Dushey

Andrew Lea, NetSol

"Meine Frau Susan und ich werden mit anderen Familienmitgliedern im Haus ihrer Schwester und ihres Schwagers zusammenkommen. Ihr Wohnort (wo Susan und ich vor 3 1/2 Jahren geheiratet haben) ist in Inverness, Kalifornien, on am westlichen Rand von Marin County, nördlich von San Francisco. Es überblickt die Point Reyes National Seashore, die an den Pazifik grenzt. Und - in Übereinstimmung mit den lokalen Gepflogenheiten - wird das Essen ein Krabbenfutter sein - und eine Feier des Eröffnung der neuen Krabbensaison hier in der Bay Area."

Allen ein frohes Dankeschön,
Andreas

Hugh Swandel, die Alta-Gruppe

"Das kanadische Thanksgiving war dieses Jahr der 10. Oktober. Ich habe vor, alle Flughäfen zu meiden und einige Zeit zu Hause mit meiner Familie zu verbringen."

Fernando Croce, Filmkritiker/Rezensent

&bdquoIch werde meine Eltern und Brüder in Südkalifornien zu einem großen Truthahnessen besuchen und hoffentlich die Platte mit den Oscar-Hoffnungsträgern nachholen, die an diesem Wochenende eröffnet wird."

&bdquoHaben Sie einen wunderbaren Türkei-Tag!&rdquo

Fernando
Cupertino, Kalifornien

Shawn Halladay, The Alta Group

"Ich kehre (über einen Tag in Toronto) nach SLC zurück, nachdem ich meinen Sohn in Auburn, Kalifornien, besucht habe meine Frau, Karen, und fahren nach Great Falls, Montana, um Thanksgiving mit ihrer Schwester und ihrer Familie zu verbringen. Nichts Traditionelles mit ihnen, außer gutem Essen und Spaß, aber wir halten immer bei Smittie's Pancake House in Idaho Falls auf dem Weg und können hübsch machen Viele rechnen mit einem Schneesturm oder verrückten Straßenverhältnissen zwischen Butte und Helena. Kein besonderer Wein, aber wir bringen die Yukon Gold Spuds!"

Bernie Boettigheimer, CLP, Mietpolizei

&bdquoDrei Generationen der Familie Boettigheimer, mit Ausnahme eines Enkels, der schmerzlich vermisst wird, werden am Donnerstag in unserem Haus in Dallas zusammenkommen. Wir haben dieses Jahr viel zu verdanken und unser Truthahn und Garnelen am Mittag werden feiern, dass wir immer noch im großartigsten Land der Welt leben. Nach gutem Essen, gutem Wein und angeregten Gesprächen über alle aktuellen Ereignisse machen wir es uns um 15:15 Uhr gemütlich, um den Cowboys beim Spielen zuzusehen. GO COWBOYS!&rdquo

Ginny Young, Rentnerin Leasing

&bdquoMein Mann und ich werden Thanksgiving in unserem zweiten Zuhause in Lake Arrowhead, CA, verbringen. Meine Schwester Linda aus Three Rivers, CA wird sich uns anschließen. Eine andere Schwester, Loni und 4 ihrer erwachsenen Söhne und ihre 17-jährige Tochter werden auch bei uns sein. Sie alle leben in Lake Elsinore, Kalifornien.

Wir werden viel gutes Essen essen (Linda ist Köchin), Poker und verschiedene Brettspiele spielen, vor dem Feuer sitzen und sehr guten California Cabernet trinken. Ich bin immer noch in der Reha von einer Kniegelenkersatzoperation, also muss ich nichts anderes tun, als die Haustür zu öffnen und alle hereinzulassen. Ich werde dieses lange Wochenende verwöhnt.

&ldquoDas schönste aller Danksagungen an euch alle.&rdquo

John Kenny, Forderungsmanagement

„Wir werden ein traditionelles New England Thanksgiving Feast kochen.

(John lebt auf einer Farm in Mohawk, New York, Upper State, und seine Scheune hält sein Büro. Herausgeber)

„Der Truthahn wird ab heute Abend in Apfelwein und Salbei eingeweicht. Schön saftig und würzig soll er nach dem Braten in unserem holzbefeuerten Steinofen sein. Hausgemachtes Maisbrot für die Füllung.

„Der Kürbis, die Kartoffeln, die Zwiebeln und die Kräuter werden alle selbst angebaut (wobei auf meinem Teller nicht viel mehr sein wird als Kartoffelpüree, Soße und Truthahn). Wir machen sogar die Preiselbeersauce von Grund auf neu.

„Da die Familie nicht in der Stadt ist, müssen wir das Haus nicht verlassen und wir müssen uns nicht unterhalten, außer einem ganz besonderen Freund. Dafür bin ich dankbar Abendessen.

"Happy Thanksgiving, an Sie, Ihre Familie und alle, die dies lesen."

Nach drei Jahren in Kalifornien werde ich mit meiner Familie wieder in Florida sein. Zum ersten Mal seit ungefähr 10 Jahren werden alle meine Brüder und Schwestern gemeinsam Thanksgiving feiern. Unnötig zu sagen, dass meine Mama und mein Papa sehr glücklich sind.

Alles in allem werden wir 17 Leute haben, die ein traditionelles Thanksgiving-Dinner essen, einschließlich eines Truthahns und eines Schinkens. Meine Mutter wird drei oder vier Kuchen für das große Festessen backen. Die Frauen werden kochen und die Männer Fußball schauen. Ich glaube, wir stecken in den 60ern fest!

Alles Gute zum Erntedankfest und vielen Dank für das Lesen der Leasing-News.

&bdquoDanksagung sind oft nur wir beide, wenn die Kinder zu ihren Schwiegereltern gehen. Weihnachten ist hier der große Feiertag, die Nacht zuvor mit einem traditionellen frischen San Francisco Dungeness-Krabbenessen, der Morgen mit großartiger Frittata und das Abendessen mit Roastbeef, Yorkshire-Pudding, Knoblauch-Kartoffelpüree, Füllung und Kürbis-Zitronen-Baiser-Kuchen. Ich kann warten.

&ldquoSues jüngste Tochter, Single, die Online-Köchin in einem 1-Sterne-Restaurant in Los Gatos ist, wird dieses Jahr Thanksgiving machen und hat einen sehr engen Freund eingeladen, dessen Vater letztes Jahr an Krebs gestorben ist, und einen Freund aus New York, dessen Familie" ist ist wieder im Osten. Es wird Gourmet sein und sich für den Wein entschieden haben, vielleicht 2001 Paraduxx von Duckhorn Vineyards und französischer oder kalifornischer Beaujolais Nouveau (der Franzose 2011 hat gute Kritiken bekommen, plus der California hat mehr Früchte &ndashI&rsquoll kaufen Mittwoch) . Und ja, Bier mit Thanksgiving. Ich lasse die Leute wählen. Ich mag es, die jungen Leute zum Abendessen zu haben, wenn sie über meine Witze und meinen Humor lachen (alle anderen haben die Geschichten oder den Standpunkt schon einmal gehört, wird mir gesagt).&rdquo

* Spirit Mountain, Grand Ronde, Oregon ist ungefähr eine Autostunde von meinem Wohnort entfernt und ganz in der Nähe der Küste von Oregon. Es ist im Besitz des konföderierten Stammes der Grand Ronde Indianer und wird von diesem betrieben. Oregon ist ein großes Indianerland und hat viele verschiedene Stämme hier. Sie dürfen Casinos eröffnen, private Unternehmen jedoch nicht. Ich habe mehrere Casinos in Oregon besucht und sie sind alle fabelhaft. Sie haben großartige Unterhaltungsshows so gut wie Las Vegas. Das Buffet im Spirit Mountain ist unglaublich.

BancLease Acceptance Corporation tritt bei
Unternehmen, die den Leasingnehmer vor Ablauf des Leasingverhältnisses benachrichtigen
und verlangen, dass ihr Discounter auch den Mieter vorher informiert

Banclease-Akzeptanzgesellschaft
8200 Springwood Dr., Ste 240
Irving, TX 75063

"Die 10 %-Restbeträge, die wir schreiben, sind PUT&rsquos, die der Leasingnehmer zahlen muss / vertragliche Zahlung ohne Zahlungsfortsetzung, wenn er das Datum versäumt. Sie müssen nur die PUT bezahlen. Die reinen FMV&rsquo-Leasingverträge, die wir schreiben, sind genau das: dann FMV, Rückgabe der Geräte oder Neuvermietung zu einem von beiden Parteien vereinbarten reduzierten Betrag / nicht immergrün / keine automatische Zahlungsfortsetzung Die meisten der von uns abgeschlossenen FMV-Leasingverträge sind 1 Mio Geräte, die die Geräte in der Regel am Ende der Laufzeit zurückgeben.

„Wir sind immer fair mit unseren Mietern und versuchen, sie über alle $1,00 zu benachrichtigen, aber wenn sie den Tag verpassen, honorieren wir die $1,00 immer noch. "

(Klicken Sie auf den Namen, um zu ihrer Aussage zu gelangen)

Gary DiLillo, Präsident 216-658-5618 oder [email protected]

Hilfe für die Leasingbranche gesucht

Vertriebsmitarbeiter im Mittleren Westen
(so weit östlich wie Michigan, so weit westlich wie Colorado, so weit
Süden wie Texas und so weit nördlich wie Minnesota)

In den letzten 25 Jahren hat sich National Machine Tool Financial zum führenden firmeneigenen Outsourcing-Finanzierungsunternehmen für viele große Hersteller entwickelt.
www.netlease.com

Nationaler Vertriebsmitarbeiter
Direktes, verkäuferbasiertes Small-Ticket-Leasingunternehmen (10.000-150.000 USD) sucht erfahrene Vertriebsmitarbeiter.
Wenn Sie mehr Unterstützung, Flexibilität und eine
stärkere Geldquelle nennen Falcon.
Möchten Sie mehr erfahren - klicken Sie hier

Mögliche neue Mitarbeiter finden Sie in unserer Rubrik Stellengesuche.

Chris Walker Memorial Fund


"Chris war in den jungen Jahren ein ehemaliger Vorstandsvorsitzender dieser kleinen professionellen Theatergruppe. Er genoss ihre Arbeit, ihre Kreativität und Freundschaft. Chris' Witwe Jean sagte, SPT entspreche seinen Wünschen."

Matt Doty, Vizepräsident, Unternehmenskommunikation,

LEAF Commercial Capital, Inc. erhält 125 Millionen US-Dollar neues Kapital

LEAF Commercial Capital, Inc. (&ldquoLEAF&rdquo oder &ldquoCompany&rdquo), ein führendes unabhängiges Leasing- und Finanzierungsunternehmen für Ausrüstungen, gab den kürzlichen Abschluss einer Wachstumskapitalinvestition in Höhe von 50 Millionen US-Dollar von Eos Partners, LP und seinen verbundenen Unternehmen (&ldquoEos&rdquo), einem in New York ansässigen Privatunternehmen, bekannt Investmentfirma. Im Zusammenhang mit der Eos-Investition schloss LEAF auch eine zusätzliche Fremdfinanzierung in Höhe von 75 Millionen US-Dollar mit Versailles Assets LLC ab, einem von Natixis gesponserten Asset-Backed-Commercial-Paper-Conduit, der die verbriefte und syndizierte Warehouse-Fazilität des Unternehmens auf insgesamt 185 Millionen US-Dollar erhöht. Die Lagereinrichtung wird von Guggenheim Securities, LLC (&ldquoGuggenheim Securities&rdquo) verwaltet. Die von Eos und Natixis bereitgestellte zusätzliche Finanzierung in Höhe von 125 Millionen US-Dollar wird die Expansion der LEAF-Plattform und ihr wachsendes Emissionsvolumen weiter unterstützen. FBR Capital Markets & Co. (&ldquoFBR&rdquo) hat LEAF im Zusammenhang mit der Eigenkapitalfinanzierung beraten.

LEAF Commercial Capital, Inc. (&ldquoLEAF&rdquo oder &ldquoCompany&rdquo), ein führendes unabhängiges Leasing- und Finanzierungsunternehmen für Ausrüstungen, gab den kürzlichen Abschluss einer Wachstumskapitalinvestition in Höhe von 50 Mio. USD von Eos Partners, LP und seinen verbundenen Unternehmen (&ldquoEos&rdquo), einem in New York ansässigen Privatunternehmen, bekannt Investmentfirma. Im Zusammenhang mit der Eos-Investition schloss LEAF auch eine zusätzliche Fremdfinanzierung in Höhe von 75 Millionen US-Dollar mit Versailles Assets LLC ab, einem von Natixis gesponserten Asset-Backed-Commercial-Paper-Conduit, der die verbriefte und syndizierte Warehouse-Fazilität des Unternehmens auf insgesamt 185 Millionen US-Dollar erhöht. Die Lagereinrichtung wird von Guggenheim Securities, LLC (&ldquoGuggenheim Securities&rdquo) verwaltet. Die von Eos und Natixis bereitgestellte zusätzliche Finanzierung in Höhe von 125 Millionen US-Dollar wird die Expansion der LEAF-Plattform und ihr wachsendes Emissionsvolumen weiter unterstützen. FBR Capital Markets & Co. (&ldquoFBR&rdquo) hat LEAF im Zusammenhang mit der Eigenkapitalfinanzierung beraten.

LEAF mit Hauptsitz in Philadelphia, PA, wurde im Januar 2011 mit einer anfänglichen Finanzierung von Resource America, Inc., Resource Capital Corp. und Guggenheim Securities gegründet. Das Unternehmen arbeitet eng mit führenden Anbietern und Herstellern von kommerzieller Ausrüstung zusammen, um ihnen zu helfen, ihre Einnahmen zu maximieren, indem es ihren Kunden wettbewerbsfähige Finanzierungslösungen für kleine und mittlere Unternehmen anbietet. LEAF verwaltet derzeit ein Vermögen von über 640 Millionen US-Dollar und hat kürzlich eine Verbriefung mit einer Laufzeit von 105 Millionen US-Dollar abgeschlossen, die von Guggenheim Securities gezeichnet und von Moody&rsquos und DBRS bewertet wurde. Resource America, Inc. und Resource Capital Corp. investieren weiterhin in erheblichem Umfang in LEAF und setzen sich zusammen mit Eos dafür ein, die langfristigen Geschäftsziele von LEAF zu unterstützen.

Crit DeMent, Chairman und CEO von LEAF&rsquo, erklärte: &bdquoWir freuen uns, diese Finanzierung abgeschlossen zu haben und freuen uns über die Gelegenheit, mit Eos zusammenzuarbeiten. Die Investition, die Eos in unser Unternehmen getätigt hat, ist eine Bestätigung unseres Managementteams, unserer unternehmerischen Fähigkeiten und kreativen Marketingstrategien. Wir schätzen ihr Sponsoring unseres Geschäfts und freuen uns darauf, ihre Erfahrung mit Wachstumsunternehmen und ihre Expertise auf den Kapitalmärkten zu nutzen. Wir glauben, dass die zusätzliche Finanzierung durch Eos und Natixis unsere Leasingplattform erheblich stärkt und es uns ermöglicht, der Ausrüstungsfinanzierungsbranche weiterhin eine starke und zukunftsorientierte Ressource zur Verfügung zu stellen, die die Marktwahrnehmung des Wertes eines Finanzierungspartners verändern wird .

Brendan Moore, ein Principal von Eos, sagte: &bdquoWir glauben, dass LEAF eine überzeugende Gelegenheit darstellt, eine etablierte Plattform mit einem erfahrenen und bewährten Managementteam zu nutzen und beim Aufbau eines marktführenden unabhängigen kommerziellen Finanzunternehmens zu helfen. Unsere Investition wird die Fähigkeit von LEAF verbessern, seine Wachstumsstrategie umzusetzen und sein Angebot zu erweitern, um den sich ständig ändernden Anforderungen der Märkte und der Kunden, die das Unternehmen bedient, gerecht zu werden.&rdquo

Über LEAF Commercial Capital, Inc.
LEAF Commercial Capital, Inc. ("LEAF") ist ein nationales Leasing- und Finanzierungsunternehmen für Ausrüstungen mit Hauptsitz in Philadelphia, PA, mit einem Vertriebs- und Servicezentrum in Moberly, MO und einem Callcenter in Orange County, CA. Die Kernkompetenz von LEAF ist die Fähigkeit, Anbieter und Hersteller bei der Maximierung der Finanzierung als umsatzgenerierende Strategie zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.LEAFnow.com.

Über Eos-Partner
Eos wurde 1994 gegründet und ist eine private Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Kapital von etwa 1,6 Milliarden US-Dollar. Bei seinen Private-Equity-Aktivitäten konzentriert sich Eos darauf, eng mit Managementteams zusammenzuarbeiten und sein Verständnis für strategische Alternativen und die Finanzmärkte einzubringen, um diese Unternehmen zu größeren Unternehmen auszubauen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.eospartners.cm.

Über Natixis
Natixis ist der Unternehmens-, Investment- und Finanzdienstleistungszweig der Groupe BPCE, der zweitgrößten Bankengruppe in Frankreich. Mit rund 22.000 Mitarbeitern ist Natixis auf drei Hauptgeschäftsfelder spezialisiert: Corporate and Investment Banking, Investment Solutions (Asset Management, Versicherungen, Private Banking, Private Equity) und Specialized Financial Services. Versailles Assets LLC ist ein Asset-Backed Commercial Paper Conduit, das von Natixis verwaltet wird. Versailles Assets LLC ist mit A-1/P-1 bewertet und bietet einer Vielzahl von US-Kunden verbriefte Finanzierungen.

Über Guggenheim
Guggenheim Partners, LLC, die Muttergesellschaft von Guggenheim Securities, LLC, ist ein in Privatbesitz befindliches globales Finanzdienstleistungsunternehmen mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 125 Milliarden US-Dollar. Die Geschäftsbereiche des Unternehmens umfassen Investmentmanagement, Anlageberatung, Versicherungen, Investmentbanking und Kapitalmarktdienstleistungen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Chicago und New York und verfügt über ein globales Netzwerk von Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Europa und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.guggenheimpartners.com.

Über FBR
FBR & Co. (FBR) bietet über seine Tochtergesellschaft FBR Capital Markets & Co. Investmentbanking, Fusions- und Übernahmeberatung, institutionelles Brokerage und Research-Dienstleistungen an Finanzinstitute Versicherungen Immobilien und Technologie, Medien und Telekommunikation. FBR Fund Advisers, Inc., eine Tochtergesellschaft von FBR, bietet seinen Kunden über The FBR Funds, eine Familie von Investmentfonds, eine Reihe von Anlagemöglichkeiten. FBR hat seinen Hauptsitz im Großraum Washington, D.C. und unterhält Niederlassungen in den Vereinigten Staaten und in London. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fbr.com.

Über Resource America, Inc.
Resource America, Inc. ist eine spezialisierte Vermögensverwaltungsgesellschaft, die mit branchenspezifischem Know-how Anlagemöglichkeiten für eigene Rechnung und für externe Investoren in den Bereichen Immobilien, Gewerbefinanzierung und Finanzfondsmanagement generiert und verwaltet. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Website unter http://www.resourceamerica.com oder kontaktieren Sie Marketing und Investor Relations unter [email protected]

Über Resource Capital Corp.
Resource Capital Corp. ist ein Spezialfinanzierungsunternehmen für gewerbliche Immobilien, das sich für Zwecke der Bundeseinkommensteuer als Real Estate Investment Trust (REIT) qualifiziert. Die Anlagestrategie von RSO konzentriert sich auf gewerbliche Immobilienvermögenswerte und in geringerem Maße auf höher rentierliche gewerbliche Finanzanlagen. RSO investiert in die folgenden Anlageklassen: Gewerbliche immobilienbezogene Vermögenswerte wie Whole Loans, A-Notes, B-Notes, Mezzanine-Darlehen, hypothekenbezogene Wertpapiere und Immobilien-Joint-Ventures sowie Commercial-Finance-Assets wie andere Asset-Backed Wertpapiere, vorrangig besicherte Unternehmensdarlehen, Leasingforderungen, Trust Preferred Securities, strukturierte Schuldverschreibungen und Schuldtranchen von Collateralized Debt Obligations

Crit DeMent erfindet sich neu
von Christopher Menkin

Crit DeMent
CEO, LEAF Business Capital
Vorsitzender, LEAF Financial Corp.
CEO, LEAF Commercial Capital
CEO, LEAF Händlerlösungen
Sr. VP, Resource America
Senior VP, Resource Capital Corp.
ELFA-Vorsitzender

Die obige Ankündigung von 125 Millionen US-Dollar an neuem Kapital für LEAF Commercial Capital, Inc., den Nachfolger von LEAF Financial und seinen Fonds, zeigt, dass Leaf seine Nachrangdarlehen ausweiten könnte. Sicher viele Unternehmen in einer sehr langen Pressemitteilung, als ob da "Fleisch" drin ist, anstatt die lange Zeit Flaum und künstliche Aromen.

LEAF kommuniziert mit Leasing News, wie wir die Pressemitteilungen durchsehen und die Fakten aufzeigen. Es scheint mir, dass die Nachrangdarlehen zum Parken von Transaktionen verwendet werden, bis sie auf die von Guggenheim bereitgestellten Take-out-Fazilitäten übertragen werden können. Da LEAF Commercial kein echtes Eigenkapital hat, muss es Eigenkapital in Form von strukturierten Unterschulden aufnehmen. Obwohl es den Anschein hat, als hätten sie die Cohens of Resource America im Rücken, sind alle Vermögenswerte gesichert, mit Ausnahme des Neugeschäfts. Für die ganze Billigkeit ist gesprochen. Sie müssen sich neu erfinden. DeMent ist darin ein Genie und hat dies bereits getan, wie in Leasing News erwähnt.

Durch LEAF 2010-4 verbriefte LEAF Leasingverträge in Höhe von etwa 200 Millionen US-Dollar, die durch die Emission von Contract Backed Notes im Namen von LEAF Equipment Leasing Income Fund III, L.P. ("LEAF III"), einer der von ihr verwalteten Investitionspartnerschaften, finanziert wurden. Guggenheim Securities, LLC, war der Arrangeur der Schuldverschreibungen und LEAF wird weiterhin der Servicer für die Vermögenswerte sein.

Die neue Ankündigung zeigt, dass LEAF Commercial über eine Kapazität von mindestens 125 Mio.

Werden sie oder können sie sich andere Take-out-Einrichtungen sichern? Die Kontakte, die Crit DeMent bei der Equipment Leasing and Finance Association (ELFA) hat, machen es möglich. Wenn man etwas lernen kann, helfen sich die EFLA-Führungskräfte in vielerlei Hinsicht und knüpfen wie die beiden anderen Leasingvereinigungen nicht nur Netzwerke, sondern Freunde, die sich kennen und helfen, wenn sie sich kennengelernt haben. Dies ist vielleicht einer der besten Gründe, einer Leasinggesellschaft, insbesondere ELFA, beizutreten.

Die Monitormagazin (1) zeigt das Neugeschäftsvolumen 2010 für LEAF mit 115.700.000 US-Dollar, das unter dem Volumen von Financial Pacific mit 122 Millionen US-Dollar und Marlin mit 134 Millionen US-Dollar liegt. Der Bruttogewinn mag beeindruckend sein, aber der Nettogewinn wird hier für LEAF nicht gezeigt (Marlin war alles in Evergreen, als Geschichten geschrieben wurden und selbst dann nicht so beeindruckend.)*

Betrachtet man LEAF, so waren im 10. Quartal des LEAF Financial für Fonds I im Jahr 2009 fast 10 % (9,47 %) des Portfolios notleidend. Die Abschreibungen stiegen 2010 auf 15,37 % und endeten mit 7,4 % des verbleibenden Portfolios als notleidend. Offensichtlich hat der Versuch, die Abbuchungen im Jahr 2009 aufzuhalten, funktioniert, und sie mussten sie 2010 abschreiben. Die Zahl von 15,37 % zeigt, dass ich vor Beginn des wirtschaftlichen Abschwungs bei Leaf Fund offensichtlich Schrott gekauft habe.

(in Millionen) Fonds IIII Fonds III Fonds II
2008 -$17.7 -$7.4
2009 -$22.6 -$28.8 -$14.4
2010 -$22.1 -$26.1 -$7.8
3/31 -$7.2 -$2.2 -$1.5

Fonds IIII stieg von 526,7 Mio. USD am 30. September 2009 auf 293,0 Mio. USD 31. März 2011

Fonds III stieg von 499,7 Mio. USD am 31. Dezember 2007 auf 157,5 Mio. USD am 31. März 2011

Fonds II stieg von 343,3 Millionen US-Dollar zum 31. Dezember 2007 auf 72,2 Millionen US-Dollar 31. März 2011.

Das Jahresende 10-K zeigt 1 Komplementär und 433 Kommanditisten.

(Seite 6, Jahresende 10k) mit Jahresende:

2006 +$1.08
2007 -$1.45
2008 -$3.64
2009 -$27.92
2010 -$17.84
((Seite 7, Jahresende 10k (5))

Die jetzt veröffentlichten Pressemitteilungen versuchen, die Aktivität aufzuzeigen, wie viel es in neun Monaten wissen wird, da die Aussagen von Resource America hinterherhinken (September Year-End SEC im September).

Es ist sicherlich ein Plus, dass Crit DeMent der neue Vorsitzende der Equipment Leasing and Financial Association ist, wo er viele Beziehungen zu anderen Führungskräften geknüpft und viele Türen geöffnet hat.

Auch der Marktplatz scheint sich aufzuwärmen, und die Zeit ist "genau" für LEAF, aktiver auf dem Marktplatz zu werden, und sich dem Veteranen Tom Depping Ascentium Capital, dem ehemaligen Marlin-Präsidenten Gary Shiver Navitas Lease (zusammen mit Dwight Galloway) anzuschließen und seinem Gefolgsmann, sogar Steve Hudson Element Financial auf der Jagd. Es spiegelt auch nicht die vielen "mittleren Markt"-Unternehmen wider, die in den letzten sechs Monaten gegründet wurden, oder den Eintritt kleiner Banken, die Leasing als eines ihrer Produkte anbieten möchten an ihre Geschäftskunden (oder helfen, mehr gute Geschäftskunden zu gewinnen).

Es gab eine Lücke auf dem Small-Ticket-Marktplatz, insbesondere mit der sogenannten Begrenzung des Maklergeschäfts, was bedeutet, dass die meisten neuen Unternehmen ihre indirekte Produktion einschränken möchten (dies gilt nicht für alle, ist aber ein "Gesicht", das sie anziehen.)

Die Änderungen von US Manifest, Pentech und anderen solchen Unternehmen haben den Markt für Broker-Small-Tickets verändert.

Bud Callahan, Präsident der National Association of Equipment Leasing Brokers, geht davon aus, dass Makler bei ihrer Vereinigung insgesamt 1,5 bis 2 Milliarden US-Dollar pro Jahr verdienen. Bei einem Jahresumsatz von 581 Milliarden US-Dollar der Equipment Leasing and Finance Association scheint dies ein sehr kleiner Prozentsatz zu sein. **

Das Monitor-Magazin zeigte das Neugeschäftsvolumen von 100 Top-Finanzbranchen mit einem Neugeschäftsvolumen von 164,5 Milliarden US-Dollar. In dieser Gruppe zeigte GE Capital (in Milliarden) 30,1 US-Dollar, John Deere Financial, 20,7 US-Dollar, IBM Global Financing 10,6 US-Dollar und Bank of America Leasing 9,8 US-Dollar, Caterpillar Financial, 9,4 US-Dollar, CNH Capital 7, US-Dollar, Wells Fargo Equipment Finance 6 US-Dollar, Hewlett- Packard Financial 5,9 $, Volvo 4,8 $, die meisten Gefangenen.

Unter den Top-5-Segmentführern führen Captives mit 55,8 Milliarden US-Dollar, während Banken und ausländische Tochtergesellschaften 5,9 US-Dollar (eine Autoflotte, eine Lkw-Flotte, eine Zugflotte und dann Great America Leasing 516 Millionen US-Dollar und CSI Leasing, 511 Millionen US-Dollar) anführen. Das Magazin Monitor meldete einen Anstieg der Captives 11,2 % im Originationsbereich und führt die Segmente mit 46 % an.

Im Vergleich zu diesen Zahlen gibt es definitiv Raum für LEAF, um zu expandieren.

Was die Diskrepanz zu GE oder John Deere betrifft, so ist die Diskrepanz für die Finanzwelt nicht ungewöhnlich, da im Jahr 2010 19 Banken Vermögenswerte von mehr als 100 Milliarden US-Dollar hielten, wobei die Top 5 60 hielten Die von ihnen hergestellten Produkte wie Caterpillar, GE, HP, John Deere, um nur einige zu nennen, sowie viele andere sind Auto- und LKW-Flottenunternehmen, die ihre Produkte leasen.

Die Frage ist dann, kann LEAF seinen Evergreen-Ruf, die frühere Behandlung von Brokern und anderen überwinden und ein neues Blatt aufschlagen? Haben sie zu viele Brücken niedergebrannt? Dement hat es schon einmal getan, aber hat er die Energie, es noch einmal zu tun?

**Bud Callahan prognostizierte dies auf 500 Mitglieder und fügte hinzu, dass es in den Vorjahren möglicherweise mehr gewesen sein könnten. Es sollte auch beachtet werden, dass die Zahl nicht &ldquoalle&rdquo-Broker widerspiegelt. Die Zahl ist schwer zu berechnen und kann auf die eine oder andere Weise bis zu 5.000 oder mehr betragen. Handelskammern haben selten mehr als einen sehr kleinen Prozentsatz von Unternehmen in ihrer Gemeinde als Mitglieder, jedoch haben sie oft fast alle führenden Unternehmen.

(1) Top-Unternehmen der Branche überwachen, Sonderausgabe, Band 38, Nr. 4

Ende der Mietvertragsverhandlungen und -durchsetzung
Betrugsermittlung
Kredituntersuchungen
Asset-Suchen
Skip-Tracing
Kommerzielle Sammlungen von Drittanbietern

Die Lösung für Ihre Kredit- und Debitorenbuchhaltung
John Kenny
315-866-1167 | [email protected]

(Leasing News stellt diese Anzeige als Tauschgeschäft für Ermittlungen zur Verfügung und
Hintergrundinformationen von John Kenny)

FDIC-versicherte Institutionen verdienten 35,3 Milliarden US-Dollar
im dritten Quartal 2011

Von der Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) versicherte Geschäftsbanken und Sparinstitute meldeten im dritten Quartal 2011 einen Gesamtgewinn von 35,3 Milliarden US-Dollar, eine Verbesserung von 11,5 Milliarden US-Dollar gegenüber dem Nettogewinn von 23,8 Milliarden US-Dollar, den die Branche im dritten Quartal 2010 gemeldet hatte. Dies ist das neunte Quartal in Folge, in dem die Gewinne gegenüber dem Vorjahr gestiegen sind.


Kommissarischer Vorsitzender Martin J. Grünberg

"Wir sehen weiterhin ein Ertragswachstum, das eine verbesserte Vermögensqualität und niedrigere Verlustrückstellungen widerspiegelt", sagte der amtierende FDIC-Vorsitzende Martin J. Grünberg. „Die US-Banken haben sich weit von den Tiefen der Finanzkrise entfernt. Die Bankbilanzen sind in vielerlei Hinsicht stärker und die Branche ist im Allgemeinen profitabel, aber die Erholung ist noch lange nicht abgeschlossen.

"Die anhaltende Not an den Immobilienmärkten und das langsame Wachstum von Arbeitsplätzen und Einkommen stellen weiterhin Risiken für die Kreditqualität dar", fügte der amtierende Vorsitzende Grünberg hinzu. "Die US-Wirtschaftsaussichten werden auch durch die Unsicherheiten in der Weltwirtschaft und durch die Volatilität an den Finanzmärkten getrübt. Auch wenn sich der Bankensektor erholt, bleibt die FDIC wachsam gegenüber neuen wirtschaftlichen Herausforderungen, die vor uns liegen könnten."

Wie in jedem der letzten acht Quartale war der Großteil der Ergebnisverbesserung gegenüber dem Vorjahr auf eine geringere Risikovorsorge im Kreditgeschäft zurückzuführen. Die Schadenrückstellungen im dritten Quartal beliefen sich auf insgesamt 18,6 Milliarden US-Dollar, fast 50 Prozent weniger als die 35,1 Milliarden US-Dollar, die versicherte Institute im dritten Quartal 2010 für Verluste zurückgestellt hatten.

Eine Mehrheit aller Institute (63 Prozent) meldete Verbesserungen beim Quartalsüberschuss gegenüber dem Vorjahr. Außerdem sank der Anteil der Institute, die Nettoverluste für das Quartal meldeten, auf 14,3 Prozent gegenüber 19,5 Prozent im Vorjahr. Die durchschnittliche Kapitalrendite (ROA), ein grundlegender Maßstab für die Rentabilität, stieg von 0,72 Prozent im Vorjahr auf 1,03 Prozent.

Die Qualitätsindikatoren für Vermögenswerte verbesserten sich weiter, da langfristige Kredite und Leasingverträge (die über 90 Tage oder mehr überfällig waren oder sich in einem nicht abgegrenzten Status befanden) im sechsten Quartal in Folge zurückgingen. Versicherte Banken und Sparkassen haben im Quartal 26,7 Milliarden US-Dollar an uneinbringlichen Krediten abgebucht, 17,2 Milliarden US-Dollar (39,2 Prozent) weniger als im Vorjahr.

Die Finanzergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2011 sind im neuesten vierteljährlichen Bankprofil der FDIC enthalten, das heute veröffentlicht wurde. Auch unter den Erkenntnissen:

Die Kreditportfolios wuchsen im zweiten Quartal in Folge langsam. Die Kreditsalden verzeichneten im zweiten Quartal in Folge und erst zum dritten Mal in den letzten 12 Quartalen einen vierteljährlichen Anstieg. (Der erste Anstieg im ersten Quartal 2010 spiegelte die Umbuchung von verbrieften Krediten in die Bilanzen der Banken aufgrund neuer Rechnungslegungsvorschriften wider, nicht eine tatsächliche Zunahme der Kreditvergabe.) Die Gesamtkredite und Leasingverträge stiegen um 21,8 Milliarden US-Dollar (0,3 Prozent .) ), da die Kredite an gewerbliche und industrielle Kreditnehmer um 44,8 Mrd. Die Kredite an andere Einlageninstitute gingen um 37,1 Milliarden US-Dollar (25,3 Prozent) zurück, was die Eliminierung der im zweiten Quartal gemeldeten konzerninternen Kredite zwischen zwei verbundenen Instituten widerspiegelt, die im dritten Quartal fusionierten.

Große Institute verzeichneten erneut beträchtliche Einlagenzuflüsse. Die Einlagen in inländischen Büros stiegen im Quartal um 279,5 Milliarden US-Dollar (3,4 Prozent). Fast zwei Drittel dieses Anstiegs (183,8 Milliarden US-Dollar oder 65,8 Prozent) bestanden aus Guthaben auf großen unverzinslichen Transaktionskonten mit zeitlich unbegrenzter Einlagensicherung. Auf die 10 größten versicherten Banken entfielen 75,7 Prozent (139,1 Milliarden US-Dollar) des Wachstums dieser Guthaben.

Die Zahl der Institute auf der "Problem List" der FDIC ist das zweite Quartal in Folge gesunken. Die Zahl der "Problem"-Institute ging von 865 auf 844 zurück. Dies ist das zweite Mal seit dem dritten Quartal 2006, dass die Zahl der "Problem"-Banken zurückgegangen ist. Die Bilanzsumme der "Problem"-Institutionen ging von 372 Milliarden US-Dollar auf 339 Milliarden US-Dollar zurück. Im dritten Quartal fielen 26 versicherte Einrichtungen aus, vier mehr als im Vorquartal, aber 15 weniger als im dritten Quartal 2010. In den ersten neun Monaten des Jahres 2011 gab es 74 Ausfälle der versicherten Einrichtungen gegenüber 127 Ausfällen im Jahr im gleichen Zeitraum von 2010.

Der Saldo des Einlagensicherungsfonds (DIF) erhöhte sich weiter. Der DIF-Saldo und das Nettovermögen des Fonds stiegen zum 30. September auf 7,8 Milliarden US-Dollar von 3,9 Milliarden US-Dollar am 30. Juni. Die Einnahmen aus der Bewertung und weniger erwartete Bankausfälle trieben weiterhin das Wachstum des Fondssaldos an. Die Reserve für drohende Verluste, die die Kosten erwarteter Ausfälle abdeckt, sank im Quartal von 10,3 Milliarden US-Dollar auf 7,2 Milliarden US-Dollar. Die geschätzten versicherten Einlagen stiegen im dritten Quartal um 3,6 Prozent. Ein Großteil dieses Anstiegs ist auf das Wachstum der Guthaben von über 250.000 USD auf unverzinslichen Transaktionskonten zurückzuführen, für die der Dodd-Frank Act bis Ende 2012 den unbegrenzten Versicherungsschutz vorübergehend verlängerte.

Das vollständige vierteljährliche Bankprofil ist unter http://www2.fdic.gov/qbp auf der FDIC-Website verfügbar.

Der Kongress gründete 1933 die Federal Deposit Insurance Corporation, um das Vertrauen der Öffentlichkeit in das Bankensystem des Landes wiederherzustellen. Die FDIC versichert Einlagen bei den 7.437 Banken und Sparkassen des Landes und fördert die Sicherheit und Solidität dieser Institute, indem sie Risiken, denen sie ausgesetzt sind, identifiziert, überwacht und adressiert. Die FDIC erhält keine Bundessteuergelder und versicherte Finanzinstitute finanzieren ihre Geschäfte.

Leasing-News: Besondere Thanksgiving-Edition
Von Fernando F. Croce

Da sich die Feiertage zum Jahresende schnell häufen, ist es wichtig, die wirklich wichtigen Dinge wie Gesundheit, Familie und einen guten Film nicht aus den Augen zu verlieren. Für dieses bevorstehende Thanksgiving empfehlen wir daher eine Reihe herzhafter filmischer Leckereien zu Ihrer Truthahnsauce und Ihrem Kürbiskuchen. Genießen!


Ein Charlie Brown-Erntedankfest (Bill Melendez & Phil Roman, 1973): Kein Feiertagstreffen ist komplett ohne einen Besuch der Peanuts-Gang. In diesem kurzen, aber entzückenden animierten TV-Special müssen sich die Charaktere von Charles M. Schultz solchen Herausforderungen am Türkei-Tag stellen, wie die Familie zusammenzubringen und die richtigen Mahlzeiten zuzubereiten. Als Peppermint Patty und seine Freunde sich in Charlie Browns Haus einladen, muss er ein Weihnachtsspecial zusammenstellen, obwohl er eigentlich in das Haus seiner Großmutter gehen sollte. Fügen Sie Lektionen darüber hinzu, wofür Thanksgiving wirklich steht, und Snoopy und Woodstock in Pilgerkostümen, und Sie haben ein Tip-Top-Peanuts-Feature.


Flugzeuge, Züge und Autos (John Hughes, 1987): Steve Martin und John Candy sind in dieser urkomischen und letztendlich ergreifenden Komödie von Regisseur John Hughes (&ldquoThe Breakfast Club&rdquo) ein unschlagbares Paar. Der reibungslose Werbeleiter Neal (Martin) und der freche Verkäufer Del (Candy) sind unwahrscheinliche Reisegefährten, aber als ihr Flug auf dem Boden liegt, stecken die beiden auf einem verrückten Roadtrip fest. Schaffen sie es rechtzeitig zu Thanksgiving &mdashor nach Hause, genauer gesagt, bevor sie sich gegenseitig umbringen? Es gibt einige unvergessliche Witze und Charaktere auf dem Weg, aber was den Film zu einem so dauerhaften Leckerbissen macht, ist die herzliche und fachkundige Chemie zwischen Martin und Candy.


Duft einer Frau (Martin Brest, 1992): Al Pacino gewann einen längst überfälligen Oscar als bester Hauptdarsteller für seine wilde Darstellung von Oberstleutnant Frank Slade, einem schroffen und unberechenbaren Blinden, der seinem naiven Führer Charlie (Chris O'rsquoDonnell) das Leben auf einer Urlaubsreise. Einige der Szenen, wie Franks Tango-Session mit einer jungen Frau und seine klimatische Rede vor einem College von Preppies, werden oft als moderne Klassiker angesehen. Noch einprägsamer ist jedoch sein spannungsgeladenes Thanksgiving-Dinner mit entfremdeten Verwandten, ein großartig gehandhabtes Stück familiärer Feindseligkeit, das das Publikum mit Sicherheit dazu bringt, seine eigenen Feiertagstreffen zu schätzen.

The Ice Storm (Ang Lee, 1997): Familie war schon immer eines der Anliegen des vielseitigen Regisseurs Ang Lee, ein Anliegen, das er in diesem sensiblen, wunderschön gespielten Porträt von Spannungen und Geheimnissen untersucht, die während des Thanksgiving-Wochenendes in einem Vorort von Connecticut auftauchen. Wir schreiben das Jahr 1973, und die Familien Hood und Carver haben Mühe, angesichts der nationalen Krise nicht außer Kontrolle zu geraten. Werden die Feierlichkeiten sie zusammenbringen oder werden ihre Probleme nur größer? Ein melancholischer, aber nachdenklicher und letztlich hoffnungsvoller Ton und großartige Darbietungen einer erstklassigen Besetzung (darunter Kevin Kline, Joan Allen, Sigourney Weaver und Christina Ricci) machen dies zu einem Muss.

The New World (Terrence Malick, 2005): Kein Film schildert die ersten Interaktionen zwischen amerikanischen Ureinwohnern und europäischen Siedlern bewegender als dieses wunderschöne Epos von Meisterregisseur Terrence Malick (&ldquoDays of Heaven,&ldquo &ldquoThe Thin Red Line&rdquo). Es bietet ein umfassendes Panorama der aufstrebenden Zeit des Landes und zeigt einfühlsam die Beziehung zwischen dem Entdecker John Smith (Colin Farrell) und der jungen Prinzessin Pocahontas (Q&rsquoOrianka Kilcher), die trotz der vielen und oft gewalttätigen Unterschiede zwischen ihren beiden eine tiefe Liebe zueinander entwickeln Kulturen. Dieses Meisterwerk bietet eine emotionale, visuell erhabene Vision der Hoffnung zwischen Mensch und Natur und ist sicherlich etwas, für das jeder Filmliebhaber dankbar sein kann.

Achtzig Prozent der Führungskräfte im Einzelhandel erwarten Weihnachtsverkäufe
Größer als oder gleich 2010

Mehr als ein Drittel rechnet mit steigenden Umsätzen am Black Friday

Soziale Medien werden dazu beitragen, dass Verbraucher zu Geschäften gelangen

NEW YORK----Laut der dritten jährlichen Retail Finance Outlook-Studie (ausgeführt im September) von CIT Group Inc. (NYSE: CIT) erwarten 80 % der Führungskräfte im Einzelhandel, dass ihre Weihnachtsverkäufe im Vergleich zum Vorjahr steigen oder gleich bleiben werden.

&bdquoIn einer ansonsten durchwachsenen Saison tun die Einzelhändler alles, um ihre Weihnachtsverkaufszeit zu maximieren&rdquo

Unter den bemerkenswerten Einkaufstagen in dieser Weihnachtszeit erwarten mehr als ein Drittel der Führungskräfte, dass die Verkäufe am Black Friday in diesem Jahr steigen werden, mehr als ein Viertel erwartet einen Anstieg der Verkäufe am Cyber ​​Monday (28. November) und fast ein Viertel erwartet einen Super Saturday (24. Dezember). Umsatz zu steigern. Da preisbewusste Verbraucher wieder nach Schnäppchen Ausschau halten, prognostizieren 37 % eine Zunahme des Last-Minute-Shoppings und 38 % erwarten stärkere Einkaufstage nach Weihnachten.

Einzelhändler hoffen, Verbraucher in ihre Geschäfte zu locken, indem sie soziale Medien nutzen. Die CIT-Studie ergab auch, dass fast 60 % der Führungskräfte Marketinggelder weg von alten Medien hin zu neuen Medien, wie Social-Media-Kampagnen, verlagern. Als Teil dieser Verschiebung berichten 68 % von Steigerungen bei Marketing und Deals über Social-Media-Kanäle, einschließlich Facebook und Twitter. Darüber hinaus geben 63 % an, dass ihre Web-Umsätze wachsen (28 %) oder schneller wachsen als andere Kanäle (35 %).

&bdquoIn einer ansonsten durchwachsenen Saison tun die Einzelhändler alles, um ihre Weihnachtsverkaufssaison zu maximieren&rdquo, sagte Burt Feinberg, Group Head of CIT Commercial & Industrial. &bdquoDiese Vorbereitung beinhaltet die Verlagerung von Marketinggeldern weg von alten Medien hin zu neuen Medien, um den Verbraucher in die Tür oder auf seine Website zu bringen.&ldquo

Über das Studium
Die Informationen in dieser Studie basieren auf den Ergebnissen einer im September 2011 durchgeführten Umfrage unter 100 Führungskräften von mittelständischen US-Einzelhandelsunternehmen (Jahresumsatz von 25 Millionen bis 1 Milliarde US-Dollar), die von Forbes Insights, der strategischen Forschungspraxis von Forbes Media, durchgeführt wurde. Fast die Hälfte (49 %) der Unternehmen erzielte einen Umsatz von weniger als 100 Millionen US-Dollar, 29 % erzielten einen Umsatz von 500 Millionen US-Dollar oder mehr. Fast drei Viertel der Befragten (73%) hatten den Titel eines Direktors oder mehr als 41% waren Eigentümer oder C-Level-Führungskräfte (CEO, CFO, CTO, CIO usw.). forbes.com/forbesinsights

Über CIT
CIT (NYSE: CIT) wurde 1908 gegründet und ist eine Bankholding mit einem Finanz- und Leasingvermögen von über 34 Milliarden US-Dollar. Als Mitglied der Fortune 500 stellt das Unternehmen seinen mehr als einer Million kleinen und mittelständischen Kunden sowie deren Kunden aus mehr als 30 Branchen Finanzierungs- und Leasingkapital zur Verfügung. CIT hält führende Positionen in den Bereichen Kreditvergabe für kleine und mittlere Unternehmen, Factoring, Einzelhandelsfinanzierung, Luft- und Raumfahrt, Ausrüstungs- und Schienenleasing sowie globale Lieferantenfinanzierung. cit.co,

Larchmont, New York -- Adopt-a-Dog


&ldquoFoxy ist ein 2 Jahre alter Beagle-Mix. Sie ist süß wie sie kommen. Sie liebt Kinder, Hunde und schenkt Katzen wenig Aufmerksamkeit. Foxy liegt gerne in der Sonne und faulenzt. Sie ist stubenrein und schläft die Nacht in ihrem Hundebett im Zimmer ihrer Pflegeeltern. Foxy ist ein sehr menschenbezogener Mensch und würde am besten in einem Zuhause sein, in dem jemand den größten Teil des Tages zu Hause ist. Wenn Sie einen treuen Begleiter suchen, ist dies der richtige Hund für Sie.&rdquo

Video:
http://www.youtube.com/watch?v=6BrsAYfOIcI

Haustier Rettung
Postfach Kasten 393
Larchmont, NY 10538
Telefon: (914) 834-6955
Fax: (914) 834-0713

Senden Sie uns eine E-Mail: [email protected]

Pet Rescue ist kein Tierheim.
Unsere Rettungen leben in Pflegefamilien, bis sie zur Adoption bereit sind.


Kurznachrichten---


Sie haben vielleicht verpasst---


Sporthosen----


California Nuts Slips ---

S. F. Fischer sagen, dass Krabben nicht rechtzeitig zu Thanksgiving gefangen werden
http://www.marinij.com/business/ci_19392463

Laut AAA-Umfrage reisen mehr Kalifornier an diesem Thanksgiving
http://www.mercurynews.com/news/ci_19387009

&ldquoGib mir den Wein&rdquo


Weinpreise nach Jahrgang
http://www.winezap.com
http://www.wine-searcher.com/

Dieser Tag in der Geschichte

1718 - Der englische Pirat Edward Teach - bekannt als "Blackbeard" - wurde vor den Outer Banks von North Carolina in der Nähe von Ocracoke gefangen genommen, nach England gebracht und gehängt.
1749 – Geburtstag von Edward Rutledge, dem jüngsten Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung, Gouverneur von South Carolina, geboren in Charleston, SC. Gestorben dort am 23.1.800. Ironischerweise war er gegen die Unabhängigkeit, war aber ein anerkannter Führer auf dem ersten Kontinentalkongress und war die entscheidende Stimme für den Beitritt South Carolinas zur Union.
http://www.edwardrutledge.com/
1785 - John Hancock wird zum zweiten Mal zum Präsidenten des Kontinentalkongresses gewählt.
1800-Geburtstag von Edward Rutledge, Sänger der Unabhängigkeitserklärung, Gouverneur von South Carolina, geboren in Charleston, SC. Gestorben dort 23. Januar 1800.
http://www.colonialhall.com/rutledge/rutledge.php
1804-Geburtstag von Franklin Pierce, dem vierzehnten Präsidenten der USA, wurde in Hillsboro, NH, geboren. Amtszeit: 4. März 1853 &ndash 3. März 1857. Erst im 49. Wahlgang auf dem Parteitag der Demokraten 1852 nominiert, wurde ihm 1856 die Nominierung seiner Partei für eine zweite Amtszeit verweigert. Pierce starb am 8. Oktober 1869 in Concord, NH.
(untere Hälfte von: http://memory.loc.gov/ammem/today/nov23.html)
1835 – Henry Burdon aus Troy, NY, erhält ein Patent für eine Maschine zur Herstellung von Hufeisen. Seine Maschine produzierte ein fertiges Hufeisen aus einem darin zugeführten Eisenstab. Sie fertigte Schuhe schneller und gleichmäßiger als die rationelle Handfertigung in einer Schmiede.
1852-- Kurz nach Mitternacht führt ein scharfer Ruck dazu, dass der Lake Merced 9 m in die Tiefe fällt.
http://www.outsidelands.org/lake-merced.html
http://www.sfgenealogy.com/sf/history/hgoe31.htm
http://www.lakemerced.org/homepage.html
1857 – Geburtstag von Katharine Coman – US-Wirtschaftshistorikerin, deren Industrial History of the United States (1905) als Lehrbuch weit verbreitet war und ihre Economic Beginnings of the Far West (1912) ein bedeutendes historisches Werk waren. Sie recherchierte für ihre Bücher, indem sie sich ins Feld begab und persönliche Interviews führte und sich die Dinge selbst ansah. Sie war Professorin für Politische Ökonomie und Geschichte am Wellesley College, wo sie viele Jahre bei Katharine Lee Bates lebte.
1859 – Geburtstag des legendären Outlaws der westlichen USA. Wahrscheinlich hieß er bei seiner Geburt Henry McCarty (New York, NY), besser bekannt als William H. Bonney alias &ldquoBilly the Kid.&rdquo. Er war ein rücksichtsloser Mörder, ein Versager in allem, was legal war, er entkam im Alter von 21 Jahren aus dem Gefängnis, als er noch jünger war Satz des Aufhängens. In Stinking Springs, NM, wieder gefangen genommen und ins Gefängnis zurückgekehrt, entkam er erneut, nur um in der Nacht des 14. Juli 1881 von Lincoln County Sheriff Pat Garrett in Fort Sumner, NM, durch das Herz geschossen zu werden. Seine letzten Worte, die mit zwei Schüssen beantwortet wurden, lauteten angeblich &ldquoWer ist da?&rdquo
1860&ndash Abraham Lincoln hatte nicht nur ein geteiltes Land, sondern auch große finanzielle Schwierigkeiten geerbt. An diesem Tag vergab das Clearing House seinen ersten Kredit und gab Zertifikate im Wert von 7,375 Millionen US-Dollar an die angeschlagenen Banken des Landes aus. Abraham Lincoln wurde am 27. Februar mit einer Bevölkerung von 31.443.321 448.070 freien Schwarzen und 3.953.760 Sklaven zum Präsidenten gewählt. Die Union bestand aus 33 Staaten, davon 18 freie und 15 Sklaven. Um dies abzurunden, war die Wirtschaft nicht in sehr guter Verfassung, und das Bankwesen von 1857 erstreckte sich in ein weiteres Jahrzehnt und zeigte nur wenige Anzeichen einer Erholung. Einer von Lincolns Maßnahmen, um die Wirtschaft in Schwung zu bringen, bestand darin, den maroden Banken zu helfen. Am 21. April des nächsten Jahres begann der Bürgerkrieg, als die Streitkräfte der Konföderierten in Charleston, SC, das Feuer auf die Bundesgarnison in Fort Sumter im Hafen von Charleston eröffneten.
1863 – Die historische Schlacht von Chattanooga beginnt.
http://www2.cr.nps.gov/abpp/battles/tn024.htm
http://www.aotc.net/Chattanooga.htm
http://www.collectorsnet.com/cwtimes/chattano.htm
http://memory.loc.gov/ammem/today/nov23.html
1878 - Ernest King, Oberbefehlshaber der US-Flotte, der angeblich die Erfolgsstrategie der Vereinigten Staaten im Zweiten Weltkrieg entwickelt hat. Er wurde zum Vizeadmiral befördert und bestand darauf, dass seine Piloten für Nachteinsätze ausgebildet wurden. Im Januar 1941 wurde King zum Kommandeur der Atlantikflotte und nach der Katastrophe von Pearl Harbor zum Oberbefehlshaber der US-Flotte ernannt. King entwickelte sich den Ruf, aggressiv und argumentativ zu sein. Als Mitglied des Joint Chief of Staffs kollidierte er oft mit General George Marshall. King widersetzte sich Plänen, die US-Armee in Nordafrika zu landen. Er hielt den Pazifikkrieg für das wichtigste Thema. Darüber hinaus sollte die US-Marine dabei die entscheidende Rolle spielen, solange sie über ausreichende Ressourcen verfügt. King, General Douglas MacArthur, der Oberste Befehlshaber des Südwestpazifikraums, und Chester Nimitz, Oberbefehlshaber der US-Pazifikflotte, beschlossen, dass ihr erstes Ziel darin bestehen sollte, eine Kommunikationslinie über den Südpazifik nach Australien zu errichten und zu schützen. Dies führte zu den Schlachten von Coral Sea und Midway, bei denen die japanische Marine alle vier ihrer Träger verlor.King bestand darauf, die Guadalcanal-Kampagne zu starten, obwohl General Douglas MacArthur behauptete, die US-Armee sei noch nicht bereit für eine Großoffensive. MacArthur war auch mit der Invasion der Salomonen nicht einverstanden. Es gab auch Konflikte über Kings Ansicht, dass amerikanische Truppen die Philippinen umgehen sollten. King lehnte auch eine russische Beteiligung am Pazifikkrieg ab. Er wandte sich auch gegen die Idee, dass die Royal Navy nach der Erlangung der Kontrolle über den Atlantik in den Pazifik verlegt werden sollte. Im Dezember 1944 erhielt King zusammen mit William Leahy und Chester Nimitz den Fünf-Sterne-Rang eines Flottenadmirals. Nach seiner Pensionierung im Dezember 1945
1889 – Louis Glas erfand und installierte heute einen münzbetriebenen Phonographen im Palais Royale, San Francisco, Ca. Es wurden viele solcher Maschinen hergestellt, die allgemein als „Coin-Graphen„ bezeichnet wurden. Der erste weithin erfolgreiche „Jukebox&rdquo-Hersteller war die Rudolph Wurlitzer Company aus North Tonawanda, NY. Sein beliebtestes Modell bestand aus gebogenen Kunststoffröhrchen, die eine Flüssigkeit mit niedrigem Siedepunkt enthielten. Kleine Heizungen ließen die Flüssigkeit sprudeln. Wurlitzer verkaufte 1946 56.246 Exemplare des Modells 1015 für jeweils 750 US-Dollar. In Wirklichkeit wurden die Jukeboxen bis in die 1950er Jahre mit der Erfindung des 45-U/min-Rekords nie so weit verbreitet.
http://www.knowmadz.org/library/ref/soundcap.htm
1897 – Jazzpianist Willie &ldquo the Lion &rdquo Smith Birthday
http://www.redhotjazz.com/thelion.html
1897 – Eli Olds aus Lansing, Michigan, erhält ein US-Patent für seine „Motorkutsche“, ein benzinbetriebenes Fahrzeug, das er im Jahr zuvor konstruierte.
1903-Geburtstag von 1903, einer der beliebtesten US-Sänger der 1920er bis zum Großteil der 1940er Jahre, hatte mehr als 60 große Hits. Heute bekannt für ihre Gangster-Verbindungen wegen des Films über ihr Leben Love Me or Leave Me, (
1912 – Der Posaunist Tyree Glenn wurde in Corsicana, Texas geboren.
http://www.harlem.org/people/glenn.html
http://www.jazzmanrecords.com/tyreeglenn.html
1914 – Emmett Littleton Ashford, geboren in Los Angeles, CA, war der erste Schwarze, der bei einem Baseballspiel der Major League amtierte. Ashford begann seine Profikarriere 1951 mit Spielen in den Minderjährigen und ging zudie Majors im Jahr 1966. Er war bekannt für seinen extravaganten Stil, wenn er Streiks ausrief und outs als sowie für sein adrettes Kleid, das Manschettenknöpfe zu seiner Uniform enthielt. Er starb am 1. März 1980 in Marina del Hey, Kalifornien.
http://www.tvtome.com/tvtome/servlet/PersonDetail/personid-308006
1925 – Geburtstag des Komponisten Johnny Mandel.
http://www.ascap.com/filmtv/mandel.html
http://www.thegoldenglobes.com/welcome.html?nominee/mandel_johnny.html
http://encyclopedia.thefreedictionary.com/Johnny%20Mandel
1936 - An diesem Tag erscheint die illustrierte Zeitschrift &ldquoLife&rdquo.
http://www.otal.umd.edu/

Bob Hope und Shirley Ross nahmen ein Lied für den Film auf, The Big Broadcast of 1938. Thanks for the Memory wurde Decca-Rekordnummer 2219. Es wurde auch Hopes Titelsong.
1940 - der erste General der US-Armee, der von einem Wehrpflichtigen aufstieg, war Keith L. Ware, der am 23. November 1940 eingezogen wurde. Er besuchte die Officer's Candidate School, Fort Benning, GA, und stieg zum Kommandeur der 1. Infanteriedivision in Vietnam auf. Er wurde am 28. November 1967 Brigadegeneral. Er, sein dreiköpfiger Stab und vier Helikopter-Besatzungsmitglieder wurden am 13. September 1968 getötet, als sein Hubschrauber etwa 60 Meilen nördlich von Saigon während der Schlacht von Locmnh abgeschossen wurde. Er war der vierte General, der im Vietnamkrieg getötet wurde.
http://www.arlingtoncemetery.net/klware.htm
http://distantcousin.com/Military/MedalofHonor/WWII/5/006.html
1943 - Die US Second Marine Division übernimmt die Kontrolle über die Gilbert-Inseln nach heftigen Kämpfen auf dem stark befestigten Tarawa-Atoll in der 76-stündigen Schlacht. Amerikanische Truppen erlitten 3.500 Tote und Verwundete. Die Japaner erlitten 5.000 Tote und 17 Verwundete und Gefangene. (Die Gilbert-Inseln sind die westlichsten der Polynesier, auf halbem Weg zwischen Australien und Hawaii und gehören heute zur Nation Kirbati.
1943 - Randolph in Coos County, NH erhält 56 Zoll Schnee, ein Rekord für den Staat. Berlin erhielt 55 Zoll und viele andere Orte über 40 Zoll
1944--SILK, EDWARD A. Ehrenmedaille
Dienstgrad und Organisation: Oberleutnant, US-Armee, Kompanie E, 398. Infanterie, 100. Infanteriedivision. Ort und Datum: In der Nähe von St. Pravel, Frankreich, 23. November 1944. Eingetragen in: Johnstown, PA. Geboren: 8. Juni 1916, Johnstown, PA. G.O.-Nr.: 97, 1. November 1945. Zitat. 1st Lt. Edward A. Silk kommandierte am 23. November 1944 den Waffenzug der Kompanie E, 398. Infanterie, als das Endbataillon die Mission erhielt, vor einem Angriff auf die Stadt selbst eine Anhöhe mit Blick auf Moyenmoutier Frankreich zu erobern. Seine Kompanie sprang im Morgengrauen an der Spitze ab und hatte gegen Mittag den Waldrand in der Nähe von St. Pravel erreicht, wo Späher einen feindlichen Posten sahen, der vor einem Bauernhaus in einem Tal unten Wache stand. Ein Trupp, der mit der Erkundung der Gegend beschäftigt war, wurde sofort durch intensives Maschinengewehr- und Automatikwaffenfeuer aus dem Haus heraus festgehalten. Mit geschicktem Einsatz seiner leichten Maschinengewehrsektion beantwortete 1st Lt. Silk feindliches Feuer, aber als 15 Minuten verstrichen waren, ohne dass der Widerstand nachließ, beschloss er, die Stärke durch einen I-Man-Angriff zu beseitigen. Er rannte 100 Meter über ein offenes Feld zum Schutz einer niedrigen Steinmauer direkt vor dem Bauernhaus, schoss mit seinem Karabiner in die Tür und die Fenster, übersprang dann, im Blickfeld des Feindes, die Mauer und sauste 50 Meter durch ein Kugelhagel auf die linke Seite des Hauses, wo er eine Granate durch ein Fenster schleuderte, ein Maschinengewehr zum Schweigen brachte und 2 Kanoniere tötete. Beim Versuch, auf die rechte Seite des Hauses zu gelangen, entzündete er ein zweites Maschinengewehr, das im Holzschuppen stand. Mit großartigem Mut stürmte er diese Position angesichts des direkten Feuers und schaffte es, die Waffe zu neutralisieren und die 2 Kanoniere zu töten, indem er Granaten in das Gebäude warf. Sein Granatenvorrat war inzwischen aufgebraucht, aber er stürmte unerschrocken zur Seite des Bauernhauses zurück und begann Steine ​​durch ein Fenster zu werfen, um die Kapitulation des verbliebenen Feindes zu fordern. Zwölf Deutsche, von seinem unerbittlichen Angriff überwältigt und von seinen unorthodoxen Methoden verwirrt, gaben dem einsamen Amerikaner auf. Durch seine tapfere Bereitschaft, die volle Last des Angriffs auf sich zu nehmen, und die Unerschrockenheit, mit der er seine äußerst gefährliche Mission durchführte, ermöglichte 1. Lt. Silk seinem Bataillon, seinen Vormarsch fortzusetzen und sein Ziel zu erreichen.
1946---Top-Hits
Gerüchte kursieren - Frank Sinatra
Ole Buttermilk Sky - The Kay Kyser Orchestra (Gesang: Mike Douglas & The Campus Kids)
The Whole World is Singing My Song - The Les Brown Orchestra (Gesang: Doris Day)
Scheidung von mir C.O.D. - Merle Travis
1947 – E. L. Sukenik von der Hebräischen Universität in Jerusalem erhielt zum ersten Mal die Nachricht von der Existenz der Schriftrollen vom Toten Meer. Die Dokumente aus der Zeit zwischen 200 v.
1948 - Dr. Frank G. Back aus New York City patentierte das Zoom-Objektiv, das erstmals im April 1947 von NBC-Fernsehen verwendet wurde. Es wurde erst 1959 in Massenproduktion hergestellt, als es mit der Verwendung auf einer 35-mm-Kamera sehr beliebt wurde.
http://www.cameraquest.com/ekzoom.htm
1952 – Geburtstag von Francie Larrieu Smith – vielleicht der größten Läuferin der US-Geschichte in einer Karriere, die vier Jahrzehnte und 35 amerikanische Rekorde in Distanzen von 1.000 Metern bis zwei Meilen umfasste. Während einer internationalen Karriere, die von 1969 bis 1992 dauerte, war Larrieu Smith in 28 Nationalmannschaften und gewann 21 nationale Titel. Sie war Mitglied von fünf olympischen Mannschaften, beginnend 1972, als sie die 1.500 Meter lief. Sie lief auch den 1500 bei den Spielen 1976 und war 1980 ein Teammitglied auf der gleichen Distanz.
1954---Top-Hits
Ich brauche dich jetzt - Eddie Fisher
Mr. Sandman - Die Chordettes
Teach Me Tonight - Die De Castro Sisters
Immer mehr - Webb Pierce
1962---Top-Hits
Große Mädchen weinen nicht - Die 4 Jahreszeiten
Zurück zum Absender - Elvis Presley
Neben einem Engel - Neil Sedaka
Ich war überall - Hank Snow
1963 - "I'm Leave it up to You" von Dale & Grace führte die Charts an und blieb dort für 2 Wochen.
1963 Der Leichnam von Präsident John F. Kennedy Jr. lag im East Room des Weißen Hauses.
http://www.multied.com/Sixties/Funeralrites.html
http://www.fiftiesweb.com/kennedy/kennedy-assassination-23.htm
http://www.mdw.army.mil/fs-m01.htm
1963 – Erste Folge von &ldquoDr. Who's Premiere im britischen Fernsehen mit William Hartnell als erstem Arzt. Auf einer Reise durch Zeit und Raum in der TARDIS (ein Akronym für Time and Relative Dimen­sions in Space) fanden sich der Arzt und seine Gefährten im tödlichen Kampf mit Kreaturen wie den Daleks wieder. &ldquoDr. Who&rdquo wurde erst am 29. September 1975 in den USA ausgestrahlt.
1964 – Der Oberste Gerichtshof der USA weigert sich, den 1954 eingeführten Ausdruck „unter Gott“ aus dem Treuegelöbnis zu streichen
1966 - Elvis Presleys 22. Film "Spinout" wird in Los Angeles uraufgeführt. Der Film ist ein weiterer Kassenerfolg und eine kritische Katastrophe für Elvis.
1968 – Es ist das Ende einer Ära: Rolling Stone berichtet, dass San Franciscos Family Dog seine Lizenz verloren hat, um vom Avalon Ballroom aus zu operieren, dem Ort der Marathon-Tanzkonzerte mit den Grateful Dead, Jefferson Airplane, Moby Grape, Quicksilver Messenger Service und anderen psychedelische Gruppen.
1970---Top-Hits
Ich glaube, ich liebe dich - Die Rebhuhn-Familie
Die Tränen eines Clowns - Smokey Robinson & The Miracles
Zigeunerin - Brian Hyland
Vor 15 Jahren - Conway Twitty
1974 – Billy Swan erreichte zum ersten und einzigen Mal Platz 1 der Single-Charts. I Can Help war zwei Wochen lang der beliebteste Song in den USA.
1975 – Minnesota-Quarterback Fran Tarkenton wird der All-Time-Completion-Leader der NFL, als er seinen 2.840. Pass beim 28-13-Sieg der Wikinger über San Diego abschließt.
http://images.nfl.com/history/images/1123.jpg
http://www.tarkentonsports.com/
1978---Top-Hits
MacArthur Park - Donna Summer
Double Vision - Ausländer
Wie viel ich fühle - Ambrosia
Einzelbett im Doppelbett schlafen - Barbara Mandrell
1981 - Präsident Ronald Reagan unterzeichnet ein streng geheimes Dokument, National Security Decision Directive 17 (NSDD-17), das der Central Intelligence Agency die Befugnis gibt, eine 500 Mann starke Truppe nicaraguanischer Rebellen zu rekrutieren und zu unterstützen, um verdeckte Aktionen gegen die linkes sandinistisches Regime in Nicaragua. In den kommenden Jahren wurde die US-Unterstützung der Contras in der amerikanischen Öffentlichkeit zu einem hochbrisanten Thema. Die Kritik des Kongresses und der Öffentlichkeit an dem Programm führte schließlich dazu, dass die Reagan-Regierung die Verbote des Kongresses, den Contras zu helfen, zu untergraben. Diese Aktionen führten zu dem, was als Iran-Contra-Skandal von 1986 bekannt wurde.
1983 - Ein 24-Stunden-Schneefallrekord für Duluth, MN, wurde mit 16,9 Zoll gebrochen. 19,7 Zoll fielen während des gesamten Sturms, ebenfalls ein Rekord
1984 - Quarterback Doug Flutie vom Boston College (mein Cousin mütterlicherseits) bestand für 472 Yards und führte die Eagles zu einer 47-45-Niederlage der Miami University Hurricanes. Flutie gewann das Spiel mit einem verzweifelten &ldquoHail Mary&rdquo Touchdown-Pass, den Gerald Phelan in der Endzone fing.
1986---Top-Hits
Mensch - Mensch-Liga
Du gibst der Liebe einen schlechten Namen - Bon Jovi
Wort nach oben - Cameo
Du bist noch neu für mich - Marie Osmond mit Paul Davis
1987 - Der Kassenverkauf für das spektakuläre Musical The Phantom of The Opera begann. Phantom nahm in siebzehn Stunden eine Rekordsumme von 920.272 US-Dollar ein. Der ankommende Hit aus London erzielte zwei Monate vor seiner Eröffnung im folgenden Januar einen Broadway-Rekord im Vorverkauf von über 12 Millionen US-Dollar.
1988 – Wayne Gretzky erzielt sein 600. NHL-Tor
http://www.upperdeck.com/athletes/waynegretzky/profile.aspx
1989 – Tiefdruck-Tracking über die Carolinas brachte zum Thanksgiving Day starken Regen in Teile der südlichen Atlantikküstenregion und bedeckte die mittleren Atlantikküstenstaaten und das südliche Neuengland mit starkem Schneefall. Der Sturm produzierte bis zu neun Zoll Schnee über Long Island NY und bis zu 14 Zoll über Cape Cod MA in Yarmouth. Insgesamt 4,7 Zoll in New York City und 6,0 ​​Zoll in Newark NJ waren Rekorde für Thanksgiving Day, die 8,0 Zoll Gesamt in Providence RI war ein Rekord für jeden Tag im November und die 6,5 Zoll Gesamt in Strasburg CT war ein Rekord für die Monat November insgesamt.
1991 - "When a Man Loves a Woman" von Michael Bolton führte die Charts an und blieb dort eine Woche lang.
1991 - La Crosse, WI stellt mit 13 Zoll einen neuen Rekord für 24-Stunden-Schnee auf. Dieser Sturm brachte die monatliche Gesamtsumme auf 28,2 Zoll, ebenfalls ein Rekord
1992 - Am frühen Morgen verursachten schwere Gewitter zwei F3-Tornados in North Carolina mit zwei Toten und 59 Verletzten. Dies war der letzte Tag des dreitägigen Ausbruchs, bei dem 93 Tornados aufsetzten und 25 Menschenleben forderten.
1992 - Alta, UT, wurde innerhalb von 24 Stunden unter 45 Zoll Schnee begraben, um einen 24-Stunden-Allzeitrekord für diesen Ort aufzustellen
1994---Top-Hits
Ich werde dich lieben - Boyz II Men
Hier kommt der Hotstepper (aus "Ready To Wear") - Ini Kamoze
On Bended Knee - Boyz II Men
Eine weitere Nacht - Real McCoy
1996 – Der Schauspieler Woody Harrelson und andere blockierten stundenlang den Verkehr auf der San Francisco Golden Gate Bridge bei einem Protest im Namen des Headwaters Forest.
1998 – Der weltweit erste tragbare MP3-Player kommt auf den Markt, trotz heftiger Einwände der RIAA (Recording Industry Association of America). Der 200 US-Dollar teure Diamond Rio PMP300 konnte etwa ein Dutzend Songs abspielen.
2004 - Ein Ausbruch schwerer Gewitter führte zu Berichten über 54 Tornados in Teilen von Texas, Louisiana, Arkansas und Alabama. Im texanischen Hardin County wurde bei einem Tornado am Nachmittag eine Person getötet und drei verletzt.

Die Aufgabe besteht darin, die Zahlen in die Kästchen einzufügen, um nur eine Bedingung zu erfüllen: Jede Zeile, Spalte und 3x3-Box muss die Ziffern 1 bis 9 genau einmal enthalten. Was könnte einfacher sein?


Wer hat wirklich auf Ft. Sumter - der Süden oder die lokale Miliz von Charleston, SC? - Geschichte


Brown County, Wisconsin
Geschichte der Vergangenheit und Gegenwart von Brown County Wisconsin, Band 1
Von Deborah Beaumont Martin, S.J. Clarke Verlag
Transkribiert von Andrea Stawski Pack


KAPITEL XIX
[Quelle: Geschichte der Vergangenheit und Gegenwart von Brown County Wisconsin von Deborah B. Martin, Illustrated Volume 1 (1913)]

Das Jahr 1860 und das folgende – das erste Jahr des großen Krieges – wurden damals und später als „die goldenen Jahre“ bezeichnet. Mais und Erbsen wurden reichlich geerntet und ausgezeichnete Gewinne erzielt. Brown County teilte sich weitgehend das Fett des Landes, und in ihren Grenzen herrschte Frieden und Fülle. Der von I. G. Beaumont und A. Pelton gebaute Kornelevator wurde in Green Bay, Hathaway und Penn, Pächter, mit einer Gesamtlagerkapazität von vierzigtausend Scheffel fertiggestellt und erwies sich von Anfang an als absolut unzureichend, um die erforderliche Nachfrage zu decken.

Der Getreidehandel im Jahr 1860 versprach größer zu werden als je zuvor. In Vorbereitung auf die schweren Lieferungen aus dem Hafen von Green Bay stellte die New York Central zwei neue Schraubendampfer, Rocket und Comet, auf der Buffalo-Linie, und diese mit dem Dampfer Michigan machten regelmäßig die dreiwöchentliche Reise. Am Fluss war die wichtigste Ergänzung der Transportmöglichkeiten der Elwood von D. M. Loy, De Pere, der zehntausend Scheffel Weizen mit einer Geschwindigkeit von sechs Meilen pro Stunde beförderte. Die größte Weizenernte, die jemals in Wisconsin angebaut wurde, war in den Jahren 1861 und 1863, als der Ertrag 20 bis 25 Millionen bzw. 25 bis 30 Millionen Scheffel betrug. Der Preis pro Scheffel lag zwischen 1,75 und 2,00 US-Dollar.

Am 28. Juli 1860 berief Portage City eine Versammlung ein, um den Betrieb eines Dampfschiffes von Portage nach Green Bay zu erwägen. „Der Zweck, zu dem dieses Treffen einberufen wurde, ist für jeden Landwirt in Columbia County von lebenswichtigem Interesse. Wir glauben, dass mit vereinten Kräften mindestens ein gutes Boot sofort in Betrieb genommen werden kann, und wenn ja, werden wir informiert, dass die Verantwortlichen bereit sind, es mitzunehmen und Weizen für fünf Cent pro Scheffel nach Green Bay zu transportieren. Wenn dies gelingt, wird der Vorteil für unsere Stadt unschätzbar sein.“ Die Fox River Improvement Company erwies sich als erfolgreich und die zuversichtlichen Hoffnungen ihrer Gründer wurden wahr.

Ein stetiger Zuzug von Bevölkerung aus der alten Welt hatte die Stärke der Grafschaft in hohem Maße erhöht. Fleißige, sparsame Menschen vieler Nationalitäten hatten bereits jede Gemeinde zu einem Handels- und Exportzentrum für den wachsenden landwirtschaftlichen Reichtum gemacht. Die Straßen im ganzen County waren jedoch in einem äußerst beklagenswerten Zustand, und eine große Ladung landwirtschaftlicher Produkte zu einem Versandpunkt zu transportieren, war aufgrund unsicherer Brücken und schlecht gewarteter Autobahnen oft eine unmögliche Aufgabe. Der Bezirk Shawano verlangte, dass die Aufsichtsbehörde des Bezirks Brown diese Handelsstraßen in einen besseren Zustand versetzte, und die Einwohner von Brown erkannten die peinliche Tatsache an, dass sie beim Überqueren ihrer Bezirksgrenze auf Straßen einfuhren, die so vernachlässigt wurden, dass sie praktisch unpassierbar waren. Obwohl der Boden nachgiebig war wie nie zuvor und sich die Holz- und Schindelinteressen nach der drastischen Panik von 1857 erholten, war das Geld im ganzen Land knapp, und die Kreismittel müssen sorgfältig verwendet werden, um den Bedarf auch nur gemäßigter Verbesserungen zu decken. In Humboldt und Neu-Dänemark waren 60,00 Dollar pro Stück für die Verbesserung der Straßen und in Pittsfield und Scott 40,00 Dollar erlaubt, während Waten das einzige Mittel war, um die meisten Bäche zu überqueren, da Brücken noch ein unerhoffter Luxus waren.

East River verfügte über eine Schwimmbrücke und über Duck Creek war eine beachtliche Brücke gebaut worden, die von John P. Arndt ausgeführt wurde. Die Spezifikationen verlangten schwere Holzsaitenstücke und solide Beplankung.

Wenn man die Kreiszeitungen des Jahres 1860, den Green Bay Advocate und die Bay City Press, durchsucht, wird durch den Klatsch über das tägliche Treiben ein tieferer Trend des öffentlichen Denkens zu dieser Zeit deutlich, das sehr allmähliche Erwachen des ganzen Landes für die Tatsache dass ein großer Bürgerkrieg bevorstand. Es wurde wenig über die Möglichkeit eines offenen Bruchs zwischen dem Norden und dem Süden gesprochen, und die Sympathisanten von John Brown und seinem radikalen Versuch, den Sklaven zu befreien, scheinen in dieser Ecke der Welt entschieden in der Minderheit gewesen zu sein. Die Menschen scheinen sich der elektrischen Spannung und Ruhelosigkeit dieser kritischen Periode in der Geschichte der Vereinigten Staaten im Allgemeinen kaum bewusst zu sein.Douglas war das Idol der Stunde, und sogar von vielen unter denen, die Abraham Lincoln zum Präsidenten gewählt hatten, wurde dieser außergewöhnliche Mann als Experiment angesehen, dem das Wesentliche an Staatskunst fehlte.

Die Bevölkerung von Brown County scheint aus den Aufzeichnungen ihres täglichen Tuns nicht zu wissen, dass sich eine folgenschwere Wolke über der bisher vereinten Nation zusammenzog. Zum Beispiel war der Winter 1860/61 von ungewöhnlicher Kälte und die Bay City Press, immer ein etwas respektloses Blatt mit Colonel Harry Eugene Eastman an der Spitze, und John Lawe als Verleger deutet scherzhaft an, dass Georgia und South Carolina die gemäßigten Wetter im Abstieg. „Komm zurück, liebe Mädels, komm zurück und gib uns noch einmal ein bisschen mildes Wetter.“ lautet ihre Klage.

Das Green Bay Lyceum, eine literarische vierzehntägige Zusammenkunft von Stadtbewohnern mit John C. Neville, einem brillanten und erfolgreichen Anwalt, der sich kürzlich mit seiner Familie als Hauptgründer in Green Bay niedergelassen hatte, traf sich in Klaus Hall so regelmäßig, wie es Wind und Wetter erlaubten. aber die Themen, die von Richter Stephen R. Cotton, John Last, Timothy O. Howe und anderen prominenten Persönlichkeiten des Gesetzes diskutiert wurden, waren wie "Das Feudalsystem", "The Tower of London" Fragen, die in den großen Themen der Zeit nicht von entscheidender Bedeutung sind. Tief in allen Herzen ruhte jedoch zweifellos eine unerkannte Furcht vor einer drohenden Katastrophe für das ganze Land, obwohl kaum zugetraut wurde, dass diese Rebellion der Südstaaten jemals ihren eigenen Häusern nahe kommen würde.

Im Herbst 1860 wurde Timothy Otis Howe in den Senat der Vereinigten Staaten gewählt. Als Richter des vierten Gerichtsbezirks und Beigeordneter Richter war er bereits in ganz Wisconsin bekannt und prominent, ein Mann mit hervorragenden Qualitäten und feinem juristischen Verstand und ein kraftvoller, wenn auch kein brillanter Redner.

Am Morgen des 4. März 1861 begrüßte eine klare Sonne die Menge in Washington, die sich versammelt hatte, um der Amtseinführung des sechzehnten Präsidenten der Vereinigten Staaten, Abraham Lincoln, beizuwohnen. Es wurde befürchtet, dass es zu einer Störung durch Unzufriedene aus dem Süden kommen könnte, aber der Tag verlief ruhig. Die Antrittsrede des Präsidenten, so ruhig sie auch war, und wie alle offiziellen Äußerungen dieses großen Mannes, bekräftigte dennoch unmissverständlich die Macht der Regierung, die unverletzte Union um jeden Preis zu verteidigen. »In Ihren Händen, meine unzufriedenen Landsleute, und nicht in meinen liegt das folgenschwere Thema Bürgerkrieg. Die Regierung wird Sie nicht angreifen. Ihr könnt keinen Konflikt haben, ohne selbst der Aggressor zu sein. Sie können keinen Eid im Himmel registrieren lassen, um die Regierung zu zerstören, während ich den feierlichsten haben werde, sie zu bewahren, zu schützen und zu verteidigen.'"

Im Senat ging es um die große Frage, ob die Regierung dazu übergehen sollte, die Bundesstaaten zu zwingen. Senator Douglas behauptete, es gebe verfassungsrechtliche Schwierigkeiten, die den Präsidenten daran hindern, die Kriegsmacht effektiv einzusetzen. Die Unmöglichkeit, dass die Vereinigten Staaten über ausreichende Mittel verfügten, um den abgetretenen Staaten den Krieg zu erklären, war ein weiterer heiß umstrittener Punkt. Senator Howe, der am 22. März 1861 seinen Sitz im Senat eingenommen hatte, hielt eine fähige Rede zu dieser Frage. Howe missbilligte die von Douglas und anderen geäußerten abschätzigen Ansichten über die Stärke der Regierung und sagte: „Unsere Vorstellung war bisher, dass die Autorität der Vereinigten Staaten bis an ihre äußersten Grenzen reicht und dass die Macht der Vereinigten Staaten ausreicht, um ihre Macht zu verteidigen Autorität überall innerhalb dieser Grenzen, und war durchaus gewachsen, sie gegen jede Nationalität oder jede Macht in der Welt zu verteidigen.“ Und in Anspielung auf die Frage der Sklavenhaltung: „Ich fürchte, wir erinnern uns nicht daran, dass das Volk der Vereinigten Staaten in sich die Blut, das die Freiheit auf all ihren Schlachtfeldern vergossen hat, von Marathon bis Yorktown. Versuchen Sie nicht, sie zu unterwerfen. Langsam zu einer Kontroverse sind sie schwer aufzugeben. Sie haben nicht vergessen, wie man stirbt, sie haben nie gewusst, wie man sich ergibt.“

Später hatte Senator Howe eine ergreifende Begegnung mit Mr. Cleghorn aus North Carolina zum Thema Sklaverei, die so endete: „Weil sie dies tun oder nicht dürfen, ist das ein Grund, warum sie nicht zu den Einnahmen der Vereinigten Staaten beitragen sollten Staaten, welche Einnahmen sollen zu ihrem Schutz aufgewendet werden? Weil ein Bürger von North Carolina keine Sklaven nach Kansas bringen darf, ist das ein Grund, warum unsere Forts aufgegeben werden müssen, warum unsere Truppen zurückgedrängt werden müssen, warum unsere Staatskasse geplündert werden sollte, warum unsere Flagge im Staub getragen werden sollte? "

Der Fall von Sumter hat die Nation in einen ungeheuren Nervenkitzel versetzt. Zuerst gab es einen kämpfenden Unglauben über die unglaublichen Neuigkeiten, gefolgt von mürrischem und steigendem Ressentiment, vermischt mit fast universeller und enthusiastischer Loyalität gegenüber der Union.

Dann kam Präsident Lincolns Ruf zu den Waffen: „Während die Gesetze der Vereinigten Staaten seit einiger Zeit in der Vergangenheit liegen und nun in den Bundesstaaten South Carolina, Georgia, Alabama, Florida, Mississippi, Louisiana und Texas abgelehnt und ihre Ausführung behindert werden, durch Kombinationen, die zu mächtig sind, um durch den ordentlichen Ablauf eines Gerichtsverfahrens unterdrückt zu werden, oder durch die Befugnisse, die jetzt den Marshalls per Gesetz zustehen, daher habe ich, Abraham Lincoln, Präsident der Vereinigten Staaten, kraft der mir durch die Verfassung verliehenen Befugnisse und die Gesetze haben es für angebracht gehalten, die Milizen der verschiedenen Staaten der Union auf insgesamt fünfundsiebzigtausend zu rufen, um diese Kombinationen zu unterdrücken und die ordnungsgemäße Ausführung der Gesetze zu veranlassen

Diese unheilvolle Botschaft, die folgenschwerste, die jemals aus dem Herrenhaus der Exekutive herausgegeben wurde, fegte wie ein Feuerbrand über das Land, denn sie bedeutete die Trennung von Familien, langjährigen Freunden und Brüdern und den Bruch der durch politische und patriotische Verbindungen geschmiedeten Bande. Viele hatten bezweifelt, ob der Präsident seine Kriegsmacht so interpretieren würde, dass er die Union zu den Waffen ruft, und seine aufrüttelnden Worte rüttelten das Volk wie ein Trompetenruf auf.

Schon am Tag nach der Proklamation des Präsidenten wurde eine weitere für die Einwohner von Brown herausgegeben. „Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesregierung hat sich in mehreren Staaten der Union organisierter Landesverrat manifestiert, und bewaffnete Rebellen führen Krieg gegen die Regierung. Eine vom Präsidenten der Vereinigten Staaten an Wisconsin gestellte Forderung nach Hilfe zur Stützung der Bundeswaffen muss umgehend beantwortet werden. Ein Regiment der Miliz dieses Staates wird benötigt * * * Allen bestehenden Militärkompanien werden unter der Leitung der zuständigen Behörden des Staates sofort Gelegenheiten angeboten, um die Forderung der Bundesregierung zu erfüllen, und ich lade hiermit die patriotischen Staatsbürgern, sich in Kompanien zu je 78 Mann einzuschreiben und die Exekutive von ihrer Bereitschaft zur sofortigen Einberufung zu benachrichtigen. Für die Aufnahme von Kompanien werden genaue Anweisungen erteilt, und die Offiziere jedes Regiments werden ihre eigenen Feldoffiziere ernennen.

„In Zeiten öffentlicher Gefahr werden böse Männer kühn und rücksichtslos. Das Eigentum des Bürgers wird unsicher und sowohl öffentliche als auch private Rechte können gefährdet werden. Ich fordere alle Verwaltungs- und Friedensbeamten innerhalb des Staates zu neuer Wachsamkeit bei der Aufrechterhaltung und Durchführung der Gesetze und zur Abwehr von Ausschreitungen auf, die zu Unruhen im Volk führen.

„Unter meiner Hand und dem Großen Siegel des Staates Wisconsin, am 16. April 1861 n. Chr. vom Gouverneur gegeben.
"Alexander W. Randall."

Sofort wurden Kriegstreffen in Green Bay und De Pere einberufen, die beiden Städte wetteiferten in patriotischer Schnelligkeit. Aus den Zeitungen vom Mai 1861 erfahren wir, dass die Frühlingstage so schön waren wie nie zuvor, und dass Gärten und Hecken "wie eine Rose zu blühen begannen", das "Mehl und der Weizen und die allgemeine Fettigkeit des Landes herab" Bootsladungen und Lastkahnladungen und Batteauladungen und breite Bodenscow-Ladungen.“ Proben von Bay Settlement Weizen wurden von Jerome Forsythe hereingebracht Morgen, und alle Siedlungen sind mit diesen außergewöhnlichen Stoppeln beladen.“ Kein Wunder, dass der Bauer sich davor fürchtete, sein Land zu verlassen und für den Krieg mit all seinen Schrecken zu leben.

Die Bay City Guards hielten ihre jährliche Wahl ab, mit dem Ergebnis, dass Frederick S. Ellis zum Captain ernannt wurde, T. Teneyck zum First Lieutenant, Joseph Harris zum Second Lieutenant, und unter Kapitän John Cotton, der für diese Aufgabe gut geeignet war, begannen energische Bohrarbeiten ehemaliger Militärdienst. In De Pere ließ Kapitän Loy die Dampfschifffahrt fallen und ging zu den Oconto-Kiefern, die Fahrt war für die Saison vorbei, wo er einhunderteinundeine Freiwillige für einen dreijährigen Dienst rekrutierte, robuste, aktive Holzfäller, die bereit und ernsthaft waren, sich anzuwerben.

Am 6. Juli 1861 landete die Kompanie in Green Bay auf dem Weg zum Vierten Wisconsin-Regiment, und die männlichen, muskulösen Burschen in ihrer rauen Waldkleidung und mit Handspitzen statt Gewehren trugen größtes Interesse und Bewunderung. Zu der Zeit, als die Firma Oconto gegründet wurde, gab es keine Geschütze, und als Ersatz, der im Pinienbezirk leicht zu beschaffen war, wurden beim Bohren und Marschieren Handspieße verwendet. Eine dieser Kutscherstangen, die 1861 von Porter Jones getragen wurde, der unter Captain Loy eingezogen war, wird unter den Kriegsrelikten in der öffentlichen Bibliothek von Green Bay aufbewahrt. Als die Kompanie Racine erreichte, weigerte sich der Bürgermeister der Stadt, den Männern mit solch gewaltigen Waffen den Marsch durch die Straßen zu gestatten, und erst wenn der Oberst persönlich für das gute Benehmen der Rekruten verantwortlich war, erlaubten die örtlichen Behörden ihnen, weiterzugehen Hauptquartier.

Am Sonntag nach der Kriegsbotschaft von Präsident Lincoln gab es keine Kanzel in Green Bay, Fort Howard oder De Pere, die nicht eine mitreißende Predigt hielt, und diese patriotische Politik wurde bis zum Ende des Krieges fast ohne Unterbrechung fortgesetzt. „Secession ist Rebellion, sie beruht auf keinem Rechtsanspruch. Die Union ist keine Partnerschaft von Staaten, die durch einen Vertrag zusammengeschlossen sind, sondern eine Nation“, sagte Rev. William E. Merriman in einer Predigt am 16. Juni vor einer sehr großen Zuhörerschaft in der Presbyterianischen Kirche in Green Bay.

Am 18. Mai 1861 wurde in Fort Howard eine Flagge gehisst, die damit in den Kolumnen der Bay City Press abgesetzt wird. »Gegen drei wurde ein Kapitel in der Cherry Street wie ein Oriolenarm oder wie das Umblättern eines Blattes in einem brillanten Schnellschritt. Es war lebhaft – es war schwul. Auf der Fähre hing eine ungewöhnliche Flagge. Bei den Fährmännern, dem Chef und dem Assistenten herrschte eine ungewöhnliche Eifer.

»Kurz gesagt, Miss Mattie Underwood und ihre Musikgelehrten wollten Fort Howard einnehmen und über den verschimmelten Zinnen eine prächtige Flagge hissen, die zu diesem Zweck hergestellt wurde. Durch ein geniales Manöver wurde Major Shaler, der ehrwürdige Wächter dieser alten Festung, gefangen genommen, und mit ihm machten sie sich auf den Weg zum Exerzierplatz innerhalb der Festungsmauern – die Fallen wurden hochgefahren und das Rot, Weiß und Blau war an die Spitze des Fahnenmastes 30 Meter hoch durch die vereinten Anstrengungen des kampferprobten Veteranen und der schönen und tapferen Dreizehn gesandt.

„Und der Major sagte, dass, obwohl er als Gefangener dorthin kam und ein Gefangener ohne Hoffnung auf Rettung oder Erlösung war, es dennoch einer der glücklichsten Tage seines Lebens war. Das Sternenbanner noch einmal von der alten Fahnenstange schweben zu sehen, genügte, um ihn mit Freude und Dankbarkeit zu erfüllen.

„Er leitete dann das Abfeuern des Nationalgrußes – vierunddreißig Kanonen – von der äußeren Plaza, die von anderen vierunddreißig Kanonen von Desnoyers Dock auf der Stadtseite unter der Leitung von Ex-Bürgermeister Goodell beantwortet wurden.“

Unter der Leitung von Pater Bonduel von der St.-Johannes-Kirche in Green Bay fand ein nicht ganz so lebhaftes, aber ebenso beeindruckendes Fahnenheben statt. „Die schöne Fahne war ein Teil der Möbel des Altars, der belgische Chor war da, um die Band des Messwächters Nr. Es wurde mit ohrenbetäubendem Jubel am Fahnenmast gehisst, wiederholt und verlängert.“

Henry J. Furber, damals Rektor des „Ziegel-Schulhauses“, das heute als Sale-Schule bekannt ist, hisste am darauffolgenden Samstag mit seinen Schülern eine Fahne über dem „Alten Backstein“. Sheriff Daniel M. Whitney hat am Montag eine Flagge über dem Gerichtsgebäude gehisst, und am Mittwoch haben die Wide Awake-Jungs im Dorf Fort Howard eine wunderschöne Neuauflage des Stars and Stripes gehisst.

Überall wehten Fahnen, Trommeln schlugen, Pfeifen quietschten, und über den weißen Zäunen, die die schönen Gärten umschlossen, hingen Schneebälle und Flieder und alle möglichen altmodischen Blumen. Die Mädchen strichen in riesigen Reifröcken durch die Straßen, die Rüschen- und Musselinkleider hinhielten. Ihr Haar war auf beiden Seiten des Gesichts ordentlich gescheitelt und geglättet, und ihre Hüte, tief gekrönte, breitkrempige Affären, hatten breite Bänder zum Binden unter dem Kinn. Eine Lokalzeitung berichtet als Beispiel für die aufgeblasenen Röcke dieses Datums, dass ein Menominee mutig, so unbeweglich wie ein Zigarrenladen-Indianer auf den Straßen von Green Bay stand und eine der Schönheiten dieser Stadt bemerkte, die den neu gelegten Plankenweg auf Washington hinuntergleitete Straße, grunzte, "Ugh, viel Wigwam."

Im April 1861 veröffentlicht die Bay City Press den Artikel, dass Leonard Martin, der Sohn von Morgan L. Martin, der sein letztes Jahr als Kadett in West Point verbrachte, mit der gesamten Klasse dieses Jahres drei Monate vor der Zeit seinen Abschluss gemacht hatte und nach vorne bestellt. Briefe der Zeit zeigen, dass die Jugendlichen vor Freude wild waren, die Reise nach Washington war eine aufregende Lerche voller lustvoller Ereignisse. Der junge Martin war während der ersten Kriegsjahre Kommandant der Batterie F, Fünfte Artillerie. In der Armee des Potomac unter General McClellan diente er mit großer Tapferkeit in allen hart umkämpften und blutigen Schlachten des Virginia-Feldzugs. In den letzten Kriegsjahren war Colonel Martin Kommandant des 51. Wisconsin Regiments.

William Emory Merrill, Sohn von Captain M. E. Merrill, dem ehemaligen Kommandanten von Fort Howard, war ein weiterer Brown County Boy und Absolvent von West Point, der während des Krieges mit großer Auszeichnung diente. Colonel Merrill machte seinen Abschluss als Klassenbester und war im Ingenieurkorps, wurde gefangen genommen und im Libby-Gefängnis eingesperrt, eine schreckliche Erfahrung, auf die er in späteren Jahren nicht mehr eingehen wollte.

Der 4. Juli 1861 wurde mit Prunk und Umstand in Green Bay beobachtet, das Messegelände, das unweit der Kreuzung von Porlier Street und Webster Avenue lag, wurde zum ersten Mal genutzt und bildete den Rahmen für eine ganz bemerkenswerte Versammlung . Der Gouverneur von New York, Horatio Seymour, war Redner und Ehrengast. Die Offiziere des Tages waren M. L. Martin, Präsident, Charles D. Robinson und Charles Tullar, Vizepräsidenten, Dr. C. E. Crane, Marschall, mit Fred S. Ellis und J. F. Lessey als Assistenten. Der Toastmeister war Harry E. Eastman, der das Büro am angenehmsten ausfüllte. Die Wachen von Bay City, später Unionsgarden genannt, präsentierten ein schönes soldatisches Aussehen, und ein beeindruckendes Ereignis war die Präsentation einer wunderschönen Flagge, die von den Damen der Stadt hergestellt wurde, wobei die Ansprache an die Soldaten von Mrs. Morgan L. Martin gehalten wurde . Es wurde viel von patriotischen Gesängen gesungen, "The Star Spangled Banner", "Columbia the Gem of the Ocean" und "We'll Rally Round the Flag, Boys".

Am 7. September 1861 verließ die erste organisierte Rekrutenkompanie aus Brown County-Männern Green Bay zum Einsatzort unter dem Kommando von Leutnant Arthur Jacobi. Sie wurden die deutschen Rekruten genannt und folgten einem Ruf der Regierung nach einem deutschen Regiment. Um aus einer Brown County Zeitung zu zitieren: „Lieutenant Arthur Jacobi und einundzwanzig tapfere Deutsche fuhren in Waggons nach Appleton, um dort die Bahn nach Camp Seigel, Milwaukee, zu nehmen.“ Flusstransportlinie, EA Buck, Agent, sagte, dass niemand auf den Dampfern der Gesellschaft zu einem niedrigeren als dem regulären Fahrpreis reisen dürfe, während die US-Regierung den Transport von Truppen an die Front zwei Cent pro Meile erlaubte.

»Nach dieser beispiellosen Weigerung erschien Colonel James Howe und beanspruchte das Privileg, sie auf Bogarts Waggons auf die Eisenbahnlinie zu bringen. John Jacobs' kleiner Dampfer, die Queen City, lag am Dock, also beanspruchte Jacobs das Privileg, die Rekruten mit ihren Frauen und Geliebten bis De Pere zu befördern. Auf dem ritterlichen kleinen Dampfer ging es stilecht los. Guardian Fire Company Nr. 2 auf dem Dach, Germania Fire Company Nr. 1 auf dem Vordeck. Wagen nahmen die Soldaten von De Pere auf."

Damit war der Abzug der ersten Truppen aus Green Bay markiert. Im Laufe des Sommers waren drei Offizierspaare beauftragt worden, Unternehmen zu rekrutieren von Adams und Doty Street, aber bis zum Abzug der deutschen Rekruten war nicht ein halbes Dutzend aus Green Bay und nicht mehr als ein Dutzend aus der ganzen Grafschaft gegangen. Der Geist der Rivalität, der zwischen den aktiven Patrioten von De Pere und Green Bay herrschte, wirkte sich positiv auf die Begeisterung aus. Die Rekrutierung ging tapfer weiter, unter dem Kommando von Milo E. Palmer in Green Bay und Joseph G. Lawton in De Pere. Im September geht "Palmers Firma behutsam voran. Es sind bereits 78 Namen eingeschrieben, und der Geist bewegt sich tief und weit. Am Montag gingen General James H. Howe und andere zu den Fischgründen von Suamico und angelten ein halbes Dutzend guter Kerle und mussten es auch nicht halb versuchen."

Die Unionsgardisten von Green Bay erhielten den Befehl, sich im Oktober 1861 in Camp Randall zu melden und wurden zur Kompanie H der Twelfth Wisconsin Infantry mit Milo E. Palmer, Kapitän, und Nathan Smith und C. C. Lovett als Leutnants.

Da ein großer Teil der Soldaten aus Brown County die Geschicke des "Marching Zwölften" teilten, der im Tagebuch von Robert Campbell und in den Erinnerungen von Henry Smith und William R. Mitchell besprochen wird, mag ein kurzer Abriss seiner Geschichte den Leser interessieren. Das Regiment marschierte ab dem Zeitpunkt, als es Madison am 11. Januar 1862 verließ, eintausendsechshundert Meilen, wurde mit einem Dampfer, eintausendfünfhundert, und mit der Eisenbahn, sechshundert Meilen, transportiert.

Die Wanderer meldeten sich im Herbst 1861 in Camp Randall und fanden sich im Februar 1862 in Leavenworth, Kansas, wieder. Sechs Tage später waren sie einhundertsechzig Meilen nach Fort Scott marschiert, zwanzig Tage später waren sie in Lawrence, einhundertfünfzehn Meilen von Fort Scott entfernt. Innerhalb von zwei Wochen traf ein Befehl ein, nach Fort Riley zu ziehen, einhundertzwanzig Meilen entfernt. Dann marschierten sie zurück nach Leavenworth, von dort flussabwärts nach St. Louis und nach Columbus, Kentucky. Zu diesem Zeitpunkt war es Juni 1862.

Nach einer vergleichsweise erholsamen Zeit bei der Reparatur von Eisenbahnen, im Kundschafter- und Guerillakrieg schlug die Zwölfte Bolivar ein, wo sie dem 17. Armeekorps angegliedert wurde. Nach der Schlacht von Korinth verfolgten sie die Konföderierten und nahmen an der Bewegung teil, die auf die Kapitulation von Holly Springs folgte. Im Februar 1863 hatten sie Wachdienst auf der Memphis und Charleston Road, im März waren sie in Memphis rechtzeitig, um an der Coldwater-Expedition unter Colonel Bryant teilzunehmen. In einem leichten Gefecht bei Hernando, in dem der Feind besiegt wurde, schloss sich der Zwölfte Grants Armee an, wurde zum Garnisonsdienst versetzt und diente im Juni in den Schützengräben vor Vicksburg. Am 17. August 1863 schloss sich das Regiment dem siebzehnten Armeekorps unter General McPherson an und unternahm einige Erkundungen - dann zurück nach Vicksburg und nach Natchez, mehr Guerillakrieg, mehr Marschieren schließlich mit General Shermans regulärer Expedition und berühmtem Marsch zum Meer.

Kapitän Carleton Wheelock, der als Sergeant in den Dienst trat, wurde zum Oberleutnant der Kompanie H des 12. Regiments, dann zum Kapitän der Kompanie und später zum Major des Regiments befördert. Zeitgenössisch mit den Unionsgarden war sein Rivale die Brown County Rifles, die in De Pere unter dem Kommando von Captain Joseph G. Lawton rekrutiert wurden, mit George W. Bowers und Samuel Harrison als Leutnants. Diese Gesellschaft bildete die Company F des Fourteenth Wisconsin und ging mit 64 Mann in Fond du Lac in Dienst. Fast unmittelbar nach dem Verlassen des Staates trat das Regiment in den aktiven Dienst ein und nahm an der erbitterten Schlacht von Pittsburg Landing teil.

Kapitän Lawton trat vor der Belagerung von Korinth zurück, und Second Lieutenant Samuel Harrison wurde zum Kapitän befördert. Er wurde in der Schlacht von Korinth tödlich verwundet, wo die Vierzehnte Wisconsin und die Fünfzehnte Michigan von neun Uhr morgens bis ein Uhr nachmittags eine exponierte Stellung auf einem Hügel unter mörderischem Feuer hielten. Der Soldat Samuel Morrison wurde ebenfalls getötet und der Farbfeldwebel des Regiments, Dennis J. F. Murphy aus der Stadt Glenmore, wurde schwer verwundet. Murphy war ein tapferer Soldat und sein Amt des Farbträgers war gefährlich. Das vierzehnte Regiment erhielt vom kommandierenden Offizier hohe Belobigung für die kühle Kühnheit, die in der Schlacht von Korinth gezeigt wurde, und wurde in Wisconsin Regulars umbenannt und nahm an vielen wichtigen Gefechten teil.

Zur Kompanie F gehörte die "kleine Cady", deren Geschichte in den Jahren nach dem Bürgerkrieg oft erzählt wurde. Unter den Privatsoldaten, die bei De Pere angeworben wurden, befanden sich zwei Jungen, James K. Newton und Henry Cady, Söhne von zwei der würdigsten Bauern der Grafschaft. In der Schlacht von Shiloh bekam "Little Cady", wie er im Regiment genannt wurde, seine Todeswunde. Newton blieb im Dienst, wurde zum Leutnant befördert und trat bei Kriegsende in das Oberlin College ein. Anschließend wurde er Professor an dieser Institution und schrieb Jahre später die Geschichte seines Kameraden "kleinen Cady".

Captain Curtis R. Merrill schickte Newtons Gedenkskizze an General Grant, der in einem Dankesschreiben für die Erinnerung sein mitfühlendes Interesse an der Geschichte der beiden Jungs ausdrückte, die die Geschicke der Brown County Rifles im berühmten Vicksburg-Feldzug verfolgten, bei dem einer sein Leben verlor .

Im Mai 1864 wurden die Brown County Guards für 100 Tage angeworben. Die Offiziere dieser Kompanie, die aus Brown County-Männern bestand, waren James Camm, Kapitän, und Leutnant Leonard La Plant.

Sowohl Captain Camm als auch Lieutenant La Plant hatten ihre Amtszeit abgesessen und sich wieder eingeschrieben. A. Guesnier von Green Bay war einer der Corporals.

Colonel William Chapman, ein West Point-Absolvent von 1833, der mehrere Jahre in Fort Howard stationiert war und mit Auszeichnung im mexikanischen Krieg gedient hatte, hatte zu Beginn des Bürgerkriegs den Rang eines Oberstleutnants erreicht und wurde mit dem Brevet Colonel ausgezeichnet. Er war in der Armee des Potomac und kommandierte eine Brigade unter General Hancock in Malvern Hill, nahm an der zweiten Schlacht von Bull Run teil und nahm an McClellans wunderbarem Rückzug über den Chickamauga teil.

Colonel Chapman war südländischer Abstammung und wurde aus diesem Grund später aus dem aktiven Dienst ausgeschieden. Er bekleidete jedoch wichtige Positionen an den verschiedenen Sammelpunkten, war lange Zeit in Camp Randall stationiert und leistete hervorragende Arbeit bei der Organisation und Überwachung der Truppen auf anderen Militärposten.

Unter denen, die im Sommer 1861 an die Front gingen, waren Charles E. Crane, der zum Chirurgen des Fifth Wisconsin ernannt wurde, James T. Reeve, der Chirurg des Twenty-first Wisconsin wurde, und ML Martin, der im August 1861 wurde zum Zahlmeister in der regulären Armee im Rang eines Majors ernannt.

Bei den Wahlen im November 1861 wurde James H. Howe zum Generalstaatsanwalt von Wisconsin gewählt, legte jedoch 1862 sein Amt nieder, um das Kommando über das 32. Regiment zu übernehmen, das unter seiner Aufsicht organisiert wurde. Oberst Howes Regiment wurde am 25. September 1862 in Dienst gestellt. Die Kompanie F der 32. wurde in Green Bay rekrutiert, mit Matthew J. Meade, Kapitän, und Michael F. Kalmbach und Paul Dakin, Leutnants. Paul Dakin, von dem Robert Campbell in seinem Tagebuch der Vicksburg-Kampagne spricht, diente früher als Sergeant in der Kompanie H der Zwölften. Er starb am 12. Juli 1863 in Memphis, Tennessee.

Die deutschen Rekruten, die Green Bay im Sommer 1861 verließen, bildeten die Kompanie H der Neunten Wisconsin. Das Unternehmen nahm an einigen der heißesten Engagements des Krieges teil. Die Schlacht am Saline-Fluss hat die Reihen des Regiments so ausgedünnt, dass es nach der Aufhebung der Nicht-Veteranen in vier Kompanien unter dem Kommando von Oberst Arthur Jacobi konsolidiert wurde. Kompanie H wurde zu Beginn von Kapitän Gumal Hesse und den Leutnants Fred Holzer und Philip Kruer geführt. Arthur Jacobi wurde während des Krieges vom Adjutanten zum Oberst des Regiments befördert.

Die Kompanie B des 34. Regiments bestand größtenteils aus Brown County-Männern. Es wurde im Camp Washburn, Milwaukee, unter Oberst Fred Anneke organisiert. Dieses Regiment, die einzige Organisation aus Wisconsin, deren Dienstzeit weniger als "drei Jahre oder während des Krieges" betrug, hatte als Kapitän der Kompanie B James N. Ruby und Henry B. Fox und Dennis J. F. Murphy, Leutnants. Ihre Dienstzeit endete und sie wurden am 8. September 1863 ausgeschrieben, aber nach Ablauf ihrer Amtszeit traten viele wieder ein. Kompanie F des Fünfzigsten Regiments wurde in Green Bay mit Charles C. Lovett, Kapitän und Charles Photenhauer und Frank T. Brayton, Leutnants rekrutiert. Lovett hatte als Leutnant der Kompanie H der »Marching Twelfth« gedient. Die Kompanie F trat im Frühjahr 1865 in den Dienst und blieb über ein Jahr im Westen im Dienst.

Viele Einwohner des Brown County dienten in Regimentern außerhalb der innerhalb seiner Grenzen aufgestellten Kompanien. Maurice Maloney, Oberst des 13. Regiments Edgar Conklin, Kapitän der Kompanie F, 21. Regiment HE Eastman, Major des 2. Bataillons, 2. Kavallerie-Regiment Joseph F. Loy, Kapitän Komp. H, 4. Regiment William R. Torrey, Oberstleutnant First Kavallerie Charles D. Robinson, Herausgeber des Green Bay Advocate, der als stellvertretender Quartiermeister Charles R. Tyler Charles H. White und viele andere beauftragt wurde. Die Bilanz der Männer, die aus Brown County kamen, ist eine, auf die man stolz sein kann.

Ein unglücklicher Zwischenfall des Bürgerkriegs in Brown County war der Fall von Israel Green, dem Sohn von Thomas Green, einem alten und angesehenen Bürger von Green Bay. Der junge Mann war Leutnant im Marinekorps der US-Armee und nahm an der Razzia und Gefangennahme von John Brown bei Harper's Ferry teil. Er war ein stürmischer Bursche, der mit Eifer in jedes Unternehmen einstieg, und stand zu der Zeit, im Oktober 1859, unter dem Kommando von Colonel Robert E. Lee, damals Offizier der US-Armee. Lieutenant Green führte die Angriffsstreitmacht der US-Marines an, die die Tür des alten Maschinenhauses einschlugen, in dem sich John Brown und seine Anhänger verschanzt hatten. Green war der erste Mann, der unter gefährlichem Feuer in das Gebäude stürmte. Als der Abolitionist, obwohl verwundet, sich der Verhaftung widersetzte, soll Lieutenant Green ihn mit der flachen Klinge geschlagen haben. Nach der Hinrichtung von John Brown erkundigte sich die Regierung nach den Männern, die bei seiner Gefangennahme besondere Tapferkeit bewiesen hatten, denn der berühmte Reformator wurde allgemein als gefährlicher Fanatiker und Bedrohung des öffentlichen Friedens angesehen. Young Green wurde nach Washington berufen und als eine der militärischen Eskorten deklariert, die bei ihrer Rückkehr nach Japan die japanische Botschaft begleiteten, die von der japanischen Regierung entsandt wurde, um über die Republik der Vereinigten Staaten zu berichten, den ersten internationalen Vorstoß dieser bis dahin egozentrischen Nation.

Im August 1860 segelte die amerikanische Flotte mit den angesehenen Besuchern nach Japan und kehrte, nachdem sie am japanischen Hof königlich bewirtet wurde, über Kap Hoorn nach New York zurück und erreichte am 2. Mai 1861 den Hafen

Während der neun Monate, in denen die Flotte abwesend war, hatte sie keine Nachricht von der nahen Aussicht auf einen Bürgerkrieg erhalten, und bevor Israel Green die "Niagara" Land. Der junge Mann leistete den Eid und trat sofort von seinem Amt zurück. Seine Uniform wurde ihm abgenommen und er ging ohne Verzögerung in sein Haus in der Nähe von Winchester, Virginia, denn seine Frau war eine hübsche Virginianerin, die einer reichen und einflussreichen Familie angehörte und einen großen Sklavenbesitz erbte. Der Schlag traf den ehrwürdigen Vater und die ehrwürdige Mutter in Green Bay mit tödlicher Gewalt, und bis lange danach kam kein Wort der Erklärung oder des Bedauerns zu den Freunden zu Hause.

Am 5. August 1862 erhielt Gouverneur Salomon von Wisconsin vom Kriegsministerium eine Depesche, in der es hieß, dass 300.000 Mann einberufen worden seien, um sofort in den Dienst der Vereinigten Staaten einberufen zu werden, um neun Monate lang zu dienen, es sei denn, früher entlassen. Dass, wenn die staatliche Quote im Rahmen des Aufrufs vom 2. Juli für 300.000 Freiwillige bis zum 15. August nicht erfüllt wäre, würde der Mangel durch Entwurf ausgeglichen werden. Der Kriegsminister würde den Staaten die Quoten zuteilen und Vorschriften für den Entwurf erlassen. Die Quote für Wisconsin betrug 11.904, und Gouverneur Salomon verpflichtete sich, den ersten und einzigen Entwurf zu erstellen, der unter der Autorität des Staates durchgeführt wurde. Nachfolgende Entwürfe wurden von Bezirksvorstehern auf Befehl des Generalvorstehers in Washington durchgesetzt. Die Sheriffs der verschiedenen Grafschaften wurden angewiesen, die Einschreibung vorzunehmen, Stellvertreter zu ernennen und Listen aller arbeitsfähigen Männer zwischen achtzehn und fünfundvierzig Jahren zu erstellen.

Aus Angst vor der Einberufung wurde die Rekrutierung stark vorangetrieben, und viele Städte konnten ihre Quote durch zusätzliche Prämien erfüllen. Der Sheriff von Brown County war Daniel M. Whitney, Kapitän des Postdampfers Swan und standhaft in der Erfüllung seiner Pflicht in den Schwierigkeiten, die mit der Durchsetzung des Entwurfs drohten. Der Generaladjutant befahl, mit dem Entwurf am Montag, dem 10. November 1862, zu beginnen und von Tag zu Tag bis zur Vollendung fortzufahren. Die Einberufung sollte von den Städten vorgenommen werden, und Einberufene sollten sich an bestimmten Stellen treffen. Green Bay, De Pere und Fort Howard waren ausgenommen, da sie ihre Quote erfüllt hatten, aber in der gesamten Grafschaft, wo die Bevölkerung aus im Ausland geborenen Bürgern bestand, von denen viele erst ein Jahr zuvor aus dem alten Land ausgewandert waren, und die hart arbeiteten, um von ihren kleinen Farmen mit ungenutztem Land ihren Lebensunterhalt zu verdienen, gab es einen hartnäckigen Widerstand gegen eine scheinbar ungerechte Forderung. Von Männern, die in die Vereinigten Staaten gekommen waren, um den in Deutschland, Frankreich und anderen Ländern durchgesetzten Wehrpflichtgesetzen zu entkommen, und noch nicht lange genug in Amerika waren, um die Sache der Union zu verstehen oder mit ihr zu sympathisieren, kam lautes Gemurmel der Unzufriedenheit und in vielen Fällen bewaffneter Widerstand .

Die belgischen Kolonisten in den Städten Green Bay und Scott lehnten den Entwurf besonders erbittert ab und weigerten sich, dem Befehl des Gouverneurs Folge zu leisten. Mehrere Hundert Mann stark und bewaffnet mit landwirtschaftlichen Geräten, Gewehren oder jeder anderen Waffe, die in die Hände fielen, marschierten sie nach Green Bay City, bereit, Senator TO Howe zu überfallen, der zu Hause zu Besuch war und den sie in hohem Maße für die verhasste Wehrpflicht verantwortlich machten Auftrag. Es wird daran erinnert, dass Senator Howe, bleich wie der Tod, auf der oberen Piazza seiner Residenz stand und die Unzufriedenen ansprach, aber die Mehrheit verstand kein Wort Englisch, und als das Gemurmel und die Verwünschungen lauter wurden, zog sich der Senator durch einen Seiteneingang zurück und wurde in einer Kutsche schnell davongefahren. Der Mob eilte zurück zu Bairds Steingebäude in der Pine Street, wo sich die Bezirksbüros befanden. Hier wurden sie vom Vorsitzenden des Kreisvorstands, Hon. John Last, Absolvent einer Brüsseler Universität und mit der französischen Sprache bestens vertraut. Er, unterstützt von O. J. B. Brice, zerstreute die Randalierer und überredete schließlich viele von ihnen, sich dem Entwurf zu unterwerfen. Als sie an die Front gingen, galten die Belgier als die tapfersten und besten Kämpfer, die es gab.

Der Bürgermeister von Green Bay, Henry S. Baird, als er am Morgen des Aufstands hörte, dass ein bewaffneter Mob unterwegs war, um die Stadt anzugreifen, und die ernsthaften Probleme erkannten, die in anderen Städten von Wisconsin infolge des Gesetzesentwurfs aufgetreten waren, ordnete an, dass der Zug auf der Devil River Bridge geschwungen und die Kriegführenden "am Old Gentlemen's River" gestoppt werden sollten.

Durch Kommission vom 24. April 1863 wurde Curtis R. Merrill von De Pere zum Provost Marschall für den fünften Kongressbezirk des Staates Wisconsin mit dem Rang eines Hauptmanns der Kavallerie ernannt. „Sie werden sich unverzüglich per Brief beim Generalprovost melden und unverzüglich damit fortfahren, Ihr Hauptquartier in Green Bay, Wisconsin, einzurichten und Ihre Pflichten gemäß den besonderen Anweisungen des Generalprobsts zu übernehmen.

"Unterschrieben, Edwin M. Stanton, Kriegsminister."

Kapitän Merrill erwies sich als hervorragend geeignet für die ihm gestellte Arbeit – eine schwierige Position, die es sicherlich war, die Schnelligkeit und Mut erforderte. Sofort wurden die abgebauten Fortgebäude einigermaßen repariert und vom Veteranen-Reservekorps der US-Armee unter dem Kommando von Kapitän Curtis mit Garnisonen besetzt. Das alte Rathaus und das Gerichtsgebäude zusammen wurden als Büro des Propstmarschalls genutzt. Major Shaler, der seit dem Abzug der Truppen 1852 für Fort Howard verantwortlich war, wurde im Frühjahr 1863 von Captain Merrill im Kommando des alten Quartiers abgelöst, behielt aber sein Haus, das frühere Quartier des Chirurgen , und blieb dort mehrere Jahre. Der untersuchende Chirurg der neu organisierten Praxis war Dr. Horace O. Crane. Dr. Crane war in den ersten Kriegsjahren als leitender Arzt des St. John's College Hospital in Annapolis, Maryland, eingesetzt worden und galt als ungewöhnlich fähiger Arzt und geschickter Chirurg. Als Untersuchungsarzt für das Büro des Propstmarschalls in Green Bay erwies er sich als äußerst effizient. Außerdem war er bei den Soldaten ein großer Liebling, denen er stets herzliche Sympathie entgegenbrachte und, wenn möglich, bereitwillig half.

Ein Vorschlag wurde "inoffiziell" vom Chefarzt des Büros des Generalprobstes gemacht, dass die untersuchenden Chirurgen in allen Bezirken jeden Mann, der die Untersuchung ablegte, durch Brandzeichen markieren sollten. Es war eine barbarische Forderung, und Doktor Crane, ein sehr humaner und aufgeschlossener Mann, weigerte sich, sie durchzusetzen, und sagte, dass Menschen mit seiner Duldung niemals wie Vieh behandelt werden sollten. Im Folgenden sind die Briefe aufgeführt, die Doktor Crane erhalten hat, der seinen Protest gegen die Praxis einreichte. Der Vorschlag hat wahrscheinlich im ganzen Land einen Sturm der Ablehnung ausgelöst, denn die letzte Mitteilung enthält eine einstweilige Anordnung, das Branding einzustellen, falls es verwendet wird.

"Inoffiziell
"War Department
"Büro des Generalpropstmarschalls"
"Washington, D.C., 15. August 1864.
"Dr. H. O. Kran,
"Immatrikulationsausschuss für Chirurgen,
»Green Bay, Wisconsin.
"doktor: Zum gegenseitigen Schutz der Immatrikulationsbehörden vor Betrug durch Stellvertreter und Ersatzmakler schlage ich vor, dass Sie im Folgenden alle Stellvertreter oder Rekruten, die Sie ablehnen können, hinten ankreuzen, also :+:
"Dies sollte getan werden, ohne den Verdacht des so gekennzeichneten Stellvertreters oder Rekruten zu erregen, und kann leicht und harmlos mit einem angefeuchteten Silbernitratstab durchgeführt werden.
„Jeder so gekennzeichnete Stellvertreter oder Rekrut, der vor Ihnen zur Prüfung erscheint, trägt den Nachweis, dass er bereits von einer Immatrikulationskommission abgelehnt wurde.
"Dieser Vorschlag wird inoffiziell und vertraulich gemacht und wenn Sie ihn annehmen, wird er meiner Meinung nach viel Ärger ersparen, den es jetzt gibt."
"19. August 1864"
"War Department
"Büro des Generalpropstmarschalls"

Washington, D.C., 19. August 1864.
"dr. H. O. Kran,
"Immatrikulationsausschuss für Chirurgen,
»Green Bay, Wisconsin.

"Doktor: Zusätzlich zu meinem Vorschlag, alle abgelehnten Rekruten und Stellvertreter zu markieren, würde ich vorschlagen, alle angenommenen Rekruten und Stellvertreter wie folgt zu kennzeichnen: 1 auf dem Rücken. „Dies wird meiner Meinung nach die Praxis des Kopfgeldspringens weitgehend verhindern.
"Dein Freund,
“ . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . "Chief Med. Aus. Profi. März Genl. Bohrer."

"26. August 1864"
"An die Immatrikulationskommission der Chirurgen,
Green Bay, Wisconsin.
"Doktor: Der Generalprobst weist an, dass Sie die Praxis sofort abbrechen, falls Sie in irgendeiner Weise Stellvertreter oder Rekruten markiert haben.
"Ich bin Doktor
"Sehr respektvoll
„Dein gehorsamer Diener. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Vielleicht gab es in der Geschichte des alten Fort Howard seit seiner ersten Besetzung durch die Franzosen und später durch die Engländer und Amerikaner keine Periode von größerem Interesse und Aktivität als die letzten zweieinhalb Jahre des großen Bürgerkriegs. Neben dem Veteranen-Reservekorps wurden Freiwillige, Wehrpflichtige und Deserteure im Fort einquartiert und dort versorgt, uniformiert, ausgerüstet und zum Dienst geschickt. Zeitweise waren die Quartiere voll ausgelastet.

Am 24. Mai 1864 erhielt der Propstmarschall die Nachricht, dass um 15 Uhr eine sechzig Mann starke Oconto-Kompanie eintreffen würde Tag. »Als Green Bay ankam, wurde die Kompanie zur Garnison von Fort Howard eskortiert, wo die »Ladies Soldiers Aid Society« unter der Leitung von Mrs. Henry S. Baird hastig ein reichhaltiges Abendessen zubereitet hatte. Nach dem Abendessen wurde die Gesellschaft vor der Halle aufgestellt, in der die Damen "We'll Rally Round the Flag, Boys" sangen, woraufhin WJ Abrams vorgestellt wurde und eine Begrüßungsrede hielt und dann eine beredte Ansprache an die Firma geschrieben von Mrs. Morgan L. Martin."

Der erste Entwurf nach dem National Act wurde im November 1863 im alten Gerichtsgebäude an der Ecke Adams Street und Doty Street in Green Bay angefertigt. Die Aufregung und die Angst waren groß und die Stadt war voll von Menschen aus den verschiedenen Landkreisen, aus denen der Bezirk bestand. Der Gerichtssaal war mit einem ängstlicheren Publikum gefüllt als je zuvor, und kein Gericht, ob nun durch Irving oder Stowe oder Howe oder Cotton vertreten wurde, wurde jemals mit einer tieferen und atemloseren Aufmerksamkeit betrachtet als der Blinde, der stand lautlos und passiv neben dem Zugrad. Zur festgesetzten Stunde verkündete der Marschall den Beginn der Einberufung. Der Kommissar brach die Siegel der Umschläge mit den Fahrkarten jedes Unterbezirks und legte sie in das Zugrad, aus dem der Blinde bei jeder Umdrehung des Rades einen Namen zog, bis das Kontingent des Unterbezirks ausgeschöpft war. Eine Woche wurde benötigt, um den Entwurf fertigzustellen. Die unter dem Anruf gezogene Zahl war 2.840. Unter dem Aufruf des Präsidenten vom 18. Juli 1864 wurde ein weiterer Entwurf angeordnet und 4.816 im Fünften Bezirk eingeschrieben, zu dem die Landkreise Brown, Oconto, Door, Kewaunee, Manitowoc, Outagamie, Winnebago, Calumet, Waushara, Waupaca, Green Lake und gehörten Shawano. Die offizielle Mitteilung lautete:

Hauptquartier Propst Marschall, 5. Dist., Wis.
Green Bay, 17. September 1864.
Der Entwurf wird in diesem Bezirk, in diesem Hauptquartier, am Dienstag, dem 27. September 1864, um 10 Uhr morgens dieses Tages beginnen, beginnend mit der Grafschaft Manitowoc.
Gemäß einem Weisungsschreiben des Generalprobstes des Staates vom 30. August 1864 werden die Freiwilligen auf die Quoten der vorliegenden Einberufung bis zum letzten praktikablen Moment angerechnet, bevor die einberufenen Männer angenommen und zum Rendezvous weitergeleitet werden . Eine Aufstellung der Quoten und Kredite jedes Unterbezirks wurde jedem Bezirk übermittelt.

C. R. Merrill, Capt. und Prov. Marschall, 5. Dist., Wis.
Am 7. November 1864 erhielt Kapitän Merrill vom Bürgermeisteramt in Green Bay folgendes Schreiben: „Sir: – Infolge des kriegerischen Zustandes unseres Landes halte ich es als Vormund der Stadt Green Bay für meine Pflicht, Sie aufzufordern das Veteranenkorps unter Ihrem Kommando, am Wahltag, Dienstag, dem 8. inst., jegliches Aufruhrverhalten niederzuschlagen, falls Gelegenheit zum Waffengang besteht.
Ich möchte nicht glauben, dass es irgendeinen oder ausreichenden Grund geben wird, die Militärabteilung um Hilfe zu bitten, aber Vorsicht wird im Allgemeinen als der bessere Teil von Tapferkeit angesehen.
Sehr respektvoll,
Dein gehorsamer Diener,
N. Goodell, Bürgermeister.

Im Februar 1865 erließ Kapitän C. R. Merrill erneut den folgenden Befehl:
Green Bay, Wisconsin, 25. Februar 1865.
Büro des Propst Marschalls des Hauptquartiers.
5. Bezirk Wisconsin.

Der folgende Befehl wurde heute von A. A. Prov. Mar. Gen. Lovell, und wird zur Information aller Beteiligten veröffentlicht.
Curtis R. Merrill, Propstmarschall,

Madison, Wisconsin, 25. Februar 1865.
Kapitän C. R. Merrill,
Provost Marshal, 5. Bezirk, Green Bay, Wisconsin.

Hauptmann: Der Generalpropst General ordnet an, dass die Einberufung am Montag, dem 27. Inst., in den Unterbezirken begonnen wird, die sich nicht bemühen, ihre Quoten zu erfüllen.
Ich bin Kapitän,
Hochachtungsvoll Ihr gehorsamer Diener,
Charles S. Lovell, Oberstleutnant 18. Inf'y A. A. Prov. Mar. Gen. Wis.

Gemäß obiger Anordnung wird in diesem Hauptquartier am Mittwoch, dem 1.
C. R. Merrill, Capt. und Prov. 5. März Dist. Wis.

Die Ankündigung eines Entwurfs sorgte nicht mehr für Aufregung oder wilde Aufregung. Die ausländischen Kolonisten waren 1864 ebenso stark an der Erhaltung der Union interessiert wie die gebürtigen Amerikaner. Die deutsche, irische und skandinavische Bevölkerung von Brown County war von Anfang an bereit gewesen, Hilfe anzubieten, und die Oneida-Indianer, immer ein kriegerisches Volk, organisierten eine Scharfschützenkompanie unter dem Kommando von Cornelius Doxtater.
Die Nachricht von der Ermordung von Präsident Lincoln wurde zuerst im Büro des Propstmarschalls durch folgendes Telegramm empfangen:

Kriegsministerium
Präsidium des Generalvorstehers
Washington, D.C., 15. April 1865.
Kapitän C. R. Merrill,
Propst Marschall, Green Bay, Wisconsin.
Es wird vermutet, dass die Attentäter des Präsidenten und des Sekretärs Seward versuchen, nach Kanada zu fliehen. Sie werden alle Personen, die versuchen, aus den Vereinigten Staaten nach Kanada zu fliehen, sorgfältig und gründlich untersuchen und alle verdächtigen Personen festnehmen. Die wachsamste Prüfung Ihrerseits und die Ihnen zur Verfügung stehende Kraft ist gefragt. Eine Beschreibung der mutmaßlich an dem Mord beteiligten Personen wird Ihnen heute telegrafiert, aber seien Sie in der Zwischenzeit aktiv, um die Überfahrt verdächtiger Personen zu verhindern.
Im Auftrag des Kriegsministers
(Unterzeichnet) N. L. Jefferies
Brevet Brigadegeneral und amtierender Provost Marshal General.


Am selben Tag, dem 15. April 1865, ging aus Washington eine Beschreibung von Wilkes Booth ein.

„Das Folgende ist eine Beschreibung des Attentäters von Präsident Lincoln, Hon. W. H. Seward, Außenminister, und Hon. Frederick W. Seward, stellvertretender Sekretär. Sie werden jede in Ihrer Macht stehende Anstrengung unternehmen und die gesamte unter Ihrer Kontrolle stehende Streitmacht zu Hilfe rufen, um die Verhaftung des Attentäters sicherzustellen. Höhe, 1,80 m, Haare schwarz, dick, voll und glatt, kein Bart und kein Bart, Wangen rot auf den Kiefern, Gesicht mäßig voll. 22 oder 23 Jahre alt. Augen, Farbe nicht bekannt große Augen nicht hervortretend. Brauen nicht schwer, aber dunkel. Gesicht nicht groß sondern eher rund. Gesunder Teint. Nase gerade und gut geformt, mittelgroß. Mund klein, Lippen dünn, Oberlippe steht hervor, wenn er spricht. Kinn, spitz und prominent. Kopf von mittlerer Größe und Hals dick und von mittlerer Länge. Hände, weiche, kleine und sich verjüngende Finger zeigen keine Anzeichen von harter Arbeit. Breite Schultern, schmal zulaufende Taille, gerade Figur, stark aussehender Mann. Benehmen nicht vornehm, sondern vulgär. Mantel zweireihig, Farbe rosa und grau gemischt, kleine Flecken. War ein Sackmantel, Taschen an der Seite und eine in der Brust, mit Revers oder Patte. Hosen, schwarzes Baumwollzeug. Neue schwere Stiefel. Stimme klein und dünn, zum Tenor geneigt.
N. L. Jefferies,
Bvt. Brigg. Gen. und amtierende Prov. Beschädigen.

Vier Tage später erschien in Green Bay die folgende Mitteilung:

Tagesordnung für die
BEERDIGUNGSBEILAGE
von
PRÄSIDENT LINCOLN
Mittwoch, 19. April 1865
______________________

Der Umzug um 14 Uhr p. m. vor dem Beaumont House, an der Main Street in der folgenden Reihenfolge:

MARSCHAL, OBERST. BUGH
1. Stellvertreter des Marschalls, C. E. Crane
2. Stellvertreter des Marschalls, Anton Klaus
3d Assistant Marshal, M. J. Meade
4. Stellvertretender Marschall, C. J. Bender
Veteranensoldaten
Klerus
PALLTRÄGER

Schatz. T. O. Howe

h

Dr. H. O. Crane

Kapitän C. R. Merrill

E

A. Guesnier

Joseph Taylor

EIN

D. M. Whitney

Schatz. F. S. Ellis

R

Schatz. W. J. Abrams

J.P. Dousman

S

C. D. Robinson

E

Band
Ausschuss für Vereinbarungen
Nationalflagge. In Trauer gehüllt
Bürgermeister und Stadtrat
Freimaurerloge
Unabhängiger Orden von Odd-Fellows
Gute Templer
FEUERWEHR
Turner
Deutsche Wohltätigkeitsgesellschaft
Bürger zu Fuß
Kutschen

Dann wurde die Marschlinie festgelegt, und alle öffentlichen Geschäfte sollten ab 10 Uhr geschlossen bleiben. m. bis 16 Uhr p. m. an diesem Tag und mit Trauer behangen und dass die Flaggen in der Stadt und auf der Schifffahrt auf Halbmast und ähnlich behangen sind. Während der Prozession sollten Glocken geläutet werden, und die Bürger wurden im Allgemeinen aufgefordert, ein Trauerabzeichen "linkes Rockaufschlag, eine Rosette aus schwarzem Krepp, mit rot-weiß-blauem Band für die Dauer von dreißig Tagen zu tragen."

Kurz nach der Kriegserklärung wurden in den Städten De Pere, Green Bay und Fort Howard Soldatenhilfsorganisationen gegründet. Die Arbeit bei diesen Treffen war aller Art, aber in erster Linie wurden Flusen abgekratzt und zu diesem Zweck wurden alte Tischdecken, Lumpen und sogar Leinen verwendet, die aus früheren Häusern in der alten Heimat mitgebracht wurden. Eine Methode zur Herstellung der Flusen bestand darin, einen Teller mit der Unterseite nach oben auf einen Tisch oder auf den Schoß der Bedienungsperson zu legen und ein Stück Leinen darauf zu legen Faser. Tausende von Verbandszeug waren ebenfalls gebrauchsfertig genäht und aufgerollt, denn saugfähige Watte war unbekannt, und nach jedem Kampf mußten Ballen von Flusen und Verbandszeug für die Hand des Chirurgen bereitstehen.

Unter den von den Hilfswerken hergestellten Artikeln waren Steppdecken und Decken, von denen viele eine aufmunternde Botschaft oder den Namen des Herstellers eingenäht hatten. Einer dieser patriotischen Quilts der Ladies Aid Society of Green Bay, die zu Beginn des Krieges mit Mrs. Henry S. Baird als Präsidentin organisiert wurde, wurde 1884 in der Hütte einer Negerfamilie in der Nähe des Schlachtfeldes entdeckt von Bentonville, North Carolina. Es waren nur noch wenige Blocks übrig. In der Mitte jedes farbigen Kattunquadrats befand sich ein weißes Kreuz, das diagonal verlief, und darauf war der Name des Herstellers des Blocks und eine Inschrift geschrieben. Mrs. George G. Gintys (damals Miss Flora Beall) trug den folgenden Vers:

"Wenn Rebellen dich angreifen, renne mit dieser Steppdecke,
Und sicher zu irgendeiner Festung überbringen
Für über den hageren Körper einer alten Secesh
Wir hatten nicht vor, es anzuzeigen
'Es war für tapfere Jungs gemacht, die aus dem Westen kamen,
Und schnell flogen die schönen Finger,
Während jeder Stich an seinen Platz in der Steppdecke ging,
War auch ein ersticktes 'Gott segne euch, Jungs'."

Ein weiterer Patch verkündete die folgende lebhafte Stimmung, aber ohne den Mitwirkenden zu identifizieren:

"Für den fröhlichen und glücklichen Soldaten,
Wir sind zufrieden wie eine Taube
Aber der Mann, der sich nicht melden wird
Nie kann unsere Liebe erlangen."

Die einzigen Namen der Spender, die neben Mrs. Ginty entziffert werden konnten, waren Mrs. J. V. Suydan, Mrs. Mary C. Mitchell, Miss Mollie Chapman, Mrs. Joshua Whitney und Mrs. Clara F. Shepard.

Mrs. Eliza C. Porter, die Ehefrau von Rev. Jeremiah Porter, wurde veranlasst, das Amt der Managerin am Hauptsitz der Northwestern Sanitary Commission in Chicago zu übernehmen.

„Schön, sanft und raffiniert, aber mutig, heldenhaft und hingebungsvoll, begann sie hier eine Reihe von selbstverleugnenden Arbeiten für die Armee, die sie schließlich an die ‚Front‘ brachte, wo sie Entbehrungen, Krankheit und Tod gegenüberstand und weder innehielt noch sich von ihr ausruhte Arbeit, solange der Krieg dauerte."

Reverend Mr. Porter war seit vielen Jahren Pastor der Presbyterianischen Kirche in Green Bay, wo er und seine Frau sich bei den Leuten von Brown County beliebt gemacht hatten. Auch Mrs. Cotton, die Frau von Captain John Cotton, ging 1862 als Krankenschwester an die Front und leistete hervorragende Dienste.

Die Frauen von De Pere waren noch aktiver als ihre Schwestern in Green Bay beim Packen und Versenden von Kisten mit nützlicher Kleidung und appetitlichen Annehmlichkeiten für Kranke und Verwundete. Die Namen der Beamten der Aid Society in De Pere waren: Frau G. F. Marston, Präsidentin Frau Reuben Wheeler, Vizepräsidentin Miss Lucy Wheeler (jetzt Frau M. Burnett), Sekretärin. Zwischen den Jahren 1861 und 1865 erhielt die Milwaukee-Niederlassung der Sanitätskommission der Vereinigten Staaten jeweils etwa fünfzig Kisten aus Green Bay und anderen Städten in Wisconsin. Im Jahr 1864 erhielt es 2.142 Kisten, die solche Artikel wie Hemden, Laken, Kissen, Decken, Kleidung aller Art, Konserven und Trockenfrüchte, Wein, Eier, Butter, Käse und Lebensmittel enthielten. Die Menge an Zwiebeln, die aus Brown County geschickt wurden, war phänomenal und eingelegte Zwiebeln wurden zu Tausenden verpackt und in Gläsern verschickt. Brown County war schon immer ein großes Zwiebelanbaugebiet und das Gemüse wurde während des Krieges frei verwendet, um Skorbut unter den Soldaten zu verhindern. Die Gesamtsumme der während des Krieges aus Wisconsin verschickten eingelegten Zwiebeln belief sich auf über 19.000 US-Dollar.

All diese großzügigen Spenden an die Soldaten bedeuteten zusätzliche Einsparungen zu Hause, da die meisten Arbeiten auf den Farmen im gesamten Brown County während des Krieges von den Frauen erledigt wurden, die zu Hause blieben. Die Zeitungen gratulieren der Öffentlichkeit zu der großen Ausbeute an Ahornzucker im Jahr 1862, die es den Menschen ermöglichen wird, auf das im Süden angebaute Zuckerrohr zu verzichten. Anstelle von Kaffee wurden alle Arten von Getreide verwendet, und strenge Nähe beim Kauf von Kleidung war an der Tagesordnung. Die Bay City Press stellt fest, dass die jungen Damen lernen, ihre eigenen Schuhe herzustellen, und die Notwendigkeit, Schuhe zu tragen, hat diesen Beruf den bedürftigen Frauen wirklich aufgezwungen.

Aus dem Bericht des Generaladjutanten von 1866 finden wir, dass die Einwohnerzahl des Brown County zu dieser Zeit insgesamt 15.282 betrug und dass der "Geldbetrag, den die verschiedenen Städte während der Rebellion tatsächlich für Kriegszwecke zahlten, 68.965,99 Dollar betrug", eine schöne und patriotische Darstellung für einen Landstrich, der weder wohlhabend noch gut kultiviert und durch finanzielle Rückschläge verarmt war.

Auf dem das Rathaus umgebenden Gelände steht eine kleine Messingkanone, die nach dem Bürgerkrieg aus dem Süden gebracht wurde. Es wurde 1861 gegossen und illustriert die Artillerie, die bei der großen Rebellion eingesetzt wurde, und erinnert an diese Tage des Stresses und der patriotischen Aktivitäten in Brown County.

BROWN COUNTY WÄHREND DES KRIEGES DER REBELLION
Von einem alten Soldaten
"Jede gut konstruierte und wahrheitsgetreue Geschichte von Brown County während eines Zeitraums von sagen wir den zehn Jahren, von 1857 bis 1867, wird den heutigen Einwohnern des Countys so seltsam erscheinen, dass sie gut entschuldigt werden könnten, es einen Wunschtraum zu nennen, und sich weigern, ihm irgendeinen Glauben zu schenken.

„Anfangs war die Grafschaft fast ein Urwald. Drei kleine Städte Green Bay - die größte - Fort Howard und De Pere lagen jeweils am Fox, River und jede war nur eine kleine Lücke im Wald. Bis 1860 endete die Eisenbahn in Fond du Lac und die Post wurde im Winter etappenweise und im Sommer die Boote befördert. Zwischen hier und Buffalo verkehrte ein Dampfer, der alle zwei Wochen eine Hin- und Rückfahrt machte.

„Fast das ganze Geschäft des Landkreises bestand in der Herstellung von Bauholz und Schindeln, wobei letztere von Hand gespalten und rasiert wurden. Es gab keine Brücke über den Fox River und nur einen armen schwimmenden Konzern über den East River. Rundherum lagerten lose Gruppen von Indianern. Die Gewässer wimmelten von den feinsten Fischen, die Wälder wimmelten von feinstem Wild, die Sümpfe brachten jährlich Tausende von Scheffel Wildreis hervor. Kurz gesagt, es war ein indisches Paradies.

„In der zweiten Hälfte der fünfziger Jahre begann sich die Grafschaft schnell zu besiedeln. Iren kamen in großer Zahl in den südlichen Teil der Grafschaft. Belgier kamen in großen Gruppen in den nördlichen Teil. Skandinavier in den Südwesten. In und in der Nähe der Städte siedelten sich Deutsche, Holländer und Flamen an. Im Jahre 1857 kam eine schmerzliche Panik, die die Grafschaft sehr hart traf, fast alle Geschäftsleute waren ruiniert und die Lage der Bauern und Arbeiter war für die heutige Zeit kaum zu glauben. Fünfzig Cent pro Tag galten mehrere Jahre lang als erstklassiger Lohn. Männer in den Sägewerken, vom Ingenieur bis zum Plattenträger, bekamen alle fünfzig Cent am Tag. Die Zimmerleute und Maurer, die das Beaumont-Hotel gebaut haben, bekamen fünfzig Cent pro Tag. Ein Mr. Davis, der Architekt und Superintendent war, bekam fünfundsiebzig Cent, und alle mussten ihren Sold auch im Ladengeschäft nehmen. Ich hörte, wie Mr. Pelton, der den Laden leitete und die Männer bezahlte, sagte, er habe weniger als hundert Dollar für die Arbeit am Gebäude bezahlt.

„Das Geschäft hatte sich ein wenig verbessert, aber nicht viel, als der Krieg ausbrach. Am Anfang sagte der Optimist, dass es in drei Monaten vorbei sein würde und dass es wenig oder keine wirklichen Kämpfe geben würde. Jeder Landkreis wurde für seine Männerkontingente aufgerufen, und Brown County schickte ihre fast über Nacht. Ich habe immer geglaubt, dass die Depression im Geschäft und die Arbeitsbedingungen dazu beigetragen haben, die Männer auf diese ersten Anrufe zu schicken. Der Sold des Soldaten erscheint uns heute zwar gering, aber damals war er wirklich besser, als viele der Männer zu Hause konnten.

„Am Ende der drei Monate wurde klar, dass das Land einen verzweifelten Kampf bevorstand und die Menschen begannen, sich sehr ernst zu fühlen und auszusehen. An dieser Stelle muss man verstehen, dass Brown County eine fast solide demokratische war, aber es stellte sich bald heraus, dass es zwei Arten von Demokraten gab, und dass sich die eine Art stark von der anderen unterschied. Auf der einen Seite standen sie für die Regierung und taten alles, um sie aufrechtzuerhalten. Ich würde sagen, die meisten von ihnen wurden bei Kriegsende gefunden, als sie das republikanische Ticket stimmten. Die anderen nannten wir Kupferköpfe, und sie warfen ihren ganzen Einfluss gegen die Regierung, entmutigten Rekrutierungen und machten manchmal viel Ärger.

»Nun, Brown County schickte ihre Männer so schnell, wie sie für das erste Jahr verlangt wurden, und dann wurde die Freiwilligenarbeit nachgelassen und ein Wehrdienst wurde angeordnet. Die Teile der Grafschaft, die am wenigsten getan hatten und in denen der Zug am härtesten zugeschlagen hatte, waren die Belgier im Norden der Grafschaft und die Iren im Süden und Südosten. Tatsächlich wurde die Sache unter den Belgiern so ernst, dass die Behörden zwei Truppenkompanien hierher schickten, sie in Fort Howard einquartierten und dort festhielten, bis die Unruhen vorüber waren. Sie mussten jedoch nie kämpfen. Ich habe nie gedacht, dass die Menschen in diesen abgelegenen Städten für ihre Taten verantwortlich sind.Tatsache war, dass sie fast alle frische Einwanderer waren und noch nicht lange genug in diesem Land waren, um wirklich zu wissen, worum es im Krieg ging, sie waren wirklich überhaupt nicht amerikanisiert. Außerdem konnten die Belgier nicht einmal Englisch sprechen, zumindest aber nur sehr wenige von ihnen, und von solchen Männern konnte nicht erwartet werden, dass sie sich freiwillig zum Kampf bereit erklärten und auch nicht die Ergebnisse einer Einberufung akzeptierten, wenn sie dazu beitragen konnten.

„Nachdem die Ergebnisse bewiesen haben, dass dies wahr ist, denn der erste Entwurf war für neun Monate vorgesehen, und von den Männern, die ausgingen und ihre Zeit verbüßten, meldete sich der Großteil wieder an und verbreitete die patriotischen Ideen nach Hause in Briefen und Mitteilungen an ihre Freunde und Familien, so daß wir während des ganzen zweiten Teils des Krieges volle Kontingente an Männern aus diesen Städten bekamen, mit sehr wenig Einberufung. Sie waren auch alle Katholiken, und ihre Priester, die wie sie fremd waren, trugen nicht immer dazu bei, sie zu begeistern. Sollte jetzt ein ähnlicher Aufruf zum Kampf um die Flagge in die Grafschaft kommen, würden die Freiwilligen von den Nachkommen derselben Männer von der Zugladung kommen, die damals so lau waren.

„Ich kann nicht sagen, dass Brown County in dem Krieg, in dem ihre Männer so zerstreut waren, besondere Aufzeichnungen gemacht hat. Ich glaube, die Grafschaft hatte in jedem großen Kampf während des Krieges Männer. Der Großteil der Kompanie H der zwölften Infanterie bestand aus Brown County-Männern. Die vierzehnte, achtzehnte und zweiunddreißigste Infanterie hatte jeweils fast eine Kompanie aus der Grafschaft. Kompanie H der Vierunddreißigsten stammte alle aus Brown County. Die Neunte hatte fast eine volle Gesellschaft. Man sieht also, dass sie über das ganze Land vom Potomac bis zum Mississippi und vom Ohio bis zum Golf von Mexiko verstreut waren.

"Als ich vor ein paar Monaten bei einem gesellschaftlichen Treffen in unserer Posthalle saß, bemerkte ich einen Mann, der in Antietam und Gettysburg war, einen anderen, der bei der Belagerung von Petersburg war, mehrere, die den Vicksburg-Feldzug durchgemacht hatten, einer, der in Chickamauga war, einer die den Feldzug von Fort Donelson durchmachten, mehrere, die den langen, bitteren Feldzug von Atlanta durchmachten, und danach auf dem Marsch zum Meer und durch die Carolinas. Einer, der in Shiloh war, einer mit Banks in der unglücklichen Red-River-Messe und so weiter, es waren insgesamt nicht mehr als vierzig der alten Schurken anwesend – und das nach fünfzig Jahren.

»Es ist sicher, dass die Brown County-Männer viel vom Krieg gesehen haben. Wir haben nicht viele hohe Offiziere ausgesandt, ich erinnere mich nur an zwei Oberste, J. H. Howe von der 32. und Oberst Jacobi von der Neunten.

»Carlton B. Wheelock, der jahrelang die Fähre über den Fox River betrieb, ging als geordneter Sergeant der Kompanie H der Zwölften aus, arbeitete sich hoch und endete als Major des Regiments. Sein Schwager, Colonel William Chapman, war ein regulärer Armeeoffizier im Ruhestand, der viel gute Arbeit beim Organisieren usw. an deren Namen ich mich nicht erinnere.

„Man sollte viele Männer erwähnen, die am nützlichsten waren, die überhaupt nicht in den Krieg gezogen sind. Wie ich schon sagte, wird man sich erinnern, dass die finanzielle Lage der Grafschaft bei Ausbruch des Krieges etwas Verzweifeltes war. Dies machte es natürlich notwendig, dass den Familien, die ohne Beschützer blieben, gute und effiziente Hilfe geleistet wurde. Diese Arbeit wurde edel gemacht. Oft stillschweigend, manchmal sogar heimlich, um den Stolz der Beschenkten zu retten – aber es wurde getan. Ich werde ein typisches Beispiel für viele nennen. John Bruce von Big Suamico war ein prominenter Holzfäller und war zu dieser Zeit ziemlich gut König dieses Flusses. Wenn einer seiner Männer den Wunsch zeigte, zur Armee zu gehen, aber nicht wusste, wie er seine Familie ernähren sollte, sagte John: "Geh du, ich werde dafür sorgen, dass deine Familie nicht leidet." Bruce war Witwer und hatte einen verkrüppelten Arm und hatte immer einen Mann, der ihn persönlich bediente. Dieser Mann erzählte mir einige Jahre nach dem Krieg, dass der alte Mann einst siebzehn Soldatenfamilien betreut hatte, seine Anweisung lautete, diese Familien so oft wie nötig zu besuchen und zu sehen, dass es ihnen an nichts mangelte, um es ihnen bequem zu machen. Er ging immer in den Laden und nahm mit, was für sie gebraucht wurde, und es wurde nie eine Gebühr erhoben. Bruces Laden war das Postamt und das Hauptquartier der Nachbarschaft. Solche Männer wie Bruce waren sehr nützlich, tatsächlich hätte die Rebellion ohne sie nicht niedergeschlagen werden können und sie verdienen genauso viel Ehre wie diejenigen, die die Musketen trugen. Und was soll ich über die Frauen in dieser schrecklichen Zeit sagen? Eins kann ich sagen, ich glaube nicht, dass es unter den Frauen Kupferköpfe gab, die ich sicherlich nie kannte. Sie haben uns einfach direkt unterstützt. Wenn es eine junge Frau gab, die nicht ein oder zwei bis ein Dutzend Soldatenjungen hatte, an die sie schrieb und die sie in jeder Hinsicht ermutigte, männlich und soldatisch zu sein, dann deshalb, weil sie überhaupt nicht schreiben konnte, und wenn es einen alten gab Frau, die keinen eigenen Mann oder Sohn in der Armee hatte, an die sie schreiben konnte - meine Mutter hatte Mann und Sohn, und es gab viele wie sie -, weshalb sie dem Mann oder Sohn einer anderen Frau schrieb und ihm half, ihn aufzumuntern.

„Schließlich war der verzweifelte Kampf vorbei, die Regierung wurde intakt gerettet, die Sklaverei abgeschafft und die Brown County Boys kamen mit in einigen Fällen traurig gelichteten Reihen nach Hause, aber dankbar, dass so viele übrig geblieben waren. In unserer Abwesenheit hatte sich alles sehr verändert - eine schöne Brücke über den Fox und eine Eisenbahn, die in die Stadt führte. Viel Arbeit für uns alle und gute Bezahlung. Wie wir in den nächsten Jahren das Holz abgeholzt haben, wie die Höfe wuchsen und sich vermehrten und wie alles seitdem gedeiht.

„Jetzt, da wir Soldaten des Brown County oder die wenigen, die von uns übrig sind, diese Dinge sehen, sind wir zufrieden und fühlen, dass unsere Arbeit vor fünfzig Jahren gute Arbeit war, dass es die richtige Arbeit war, dass sie gut gemacht wurde und dass Brown County“ kann durchaus stolz auf seine Bilanz von vor fünfzig Jahren sein.

Henry Smith, Green Bay.“

Die folgenden Auszüge stammen aus einem kleinen Taschentagebuch, das auf dem Vorsatzblatt "R. R. Campbell. Gekauft in Memphis, Tennessee, Dienstag, 3. Februar 1863.
Von Kapitän M. E. Palmer, Firma H, 12. Regiment. "

Es beginnt,
»Donnerstag, 1. Januar 1863. War in der Nähe von Lumpkin Mills, Mississippi, auf der Hut. Wetter schön und klar. Das zwölfte Regiment lagerte auf dem Hominy Hill.

"6. Januar. Es passiert nichts Wichtiges. Gerüchte zu zahlreich, um sie in Bezug auf Frieden usw. zu erwähnen.

"7. Januar. Gut und klar. Ich lag den ganzen Tag im Lager und tat nichts anderes als meine eigenen Lebensmittel, Kaffee und Slapjacks zu kochen. Diese Slapjacks sind ziemlich schwer und wir müssen morgen marschieren, es ist am besten, leicht zu essen.

"9. Januar. Die Zwölften verlassen das Lager gegen 10 Uhr. m. Marschieren Sie durch Holly Springs, Mississippi, und campen Sie auf der Nordseite der Stadt. Firma H wird nachts auf Lagerwache gestellt. Soldaten versuchen, die Stadt niederzubrennen. Zwölfte haben mehrmals in der Nacht Appell.

"10. Januar. Firma H ist immer noch auf der Hut. Befehl, bei Warnung eines Augenblicks marschbereit zu sein. Erhalten Sie die erforderliche Warnung nicht vor 19 Uhr. m. März nach Kaltwasser. Wetter gut für Eulen.

»Montag 12. Kompanie H auf Streikposten in der Nähe von Moskau. In der Nacht werden 6.000 Rebellenkavallerie erwartet.

"Mittwoch 14. Regiment wird morgens alles nass gerufen. Den ganzen Tag im Schlamm marschieren, ganz nass im Camp ankommen. Campen Sie eine Meile von Moskau entfernt. Regen den ganzen Tag. Straßen unbeschreiblich. Holen Sie sich einen Löffel Whisky. Schnee in der Nacht. Der Kommissar geht mit diesem Whisky so großzügig um, dass ich befürchte, dass einige von uns nüchtern werden. Sie sind den Offizieren gegenüber liberaler, einige werden nüchtern und die Jungs schreien: "Ach, denk an deinen Kopf am Morgen."

»19. Januar. Regiment verlässt das Lager. März den ganzen Tag. Campen Sie in der Nähe von Coliersville, Tennessee. Regen den ganzen Tag. Bäche sehr stark angeschwollen. Mannschaften müssen schwimmen. Die Straßen in diesem Land sind so glitschig, wie der Junge in der Schule fahren musste.

"21. Januar. Eine Person, die in Zelt Nr. 6 lugt, würde denken, dass wir alle Tischler sind, aber sie würde sich irren, da wir nur unsere Nester oder nur Kojen bauen, wer hat den Hammer, wer hat die Säge. Der Leviathan wird im Zelt Nr. 6 von Cook W. Whitcomb, N. B. gebaut.

»28. Januar. Alle Arbeiter arbeiten an den Befestigungen des Depots in Colierville. Wetter gut.

"6. Februar. Kalt und windig, nicht sehr komfortabel in den Baumwollhäusern. Captain Palmer und Private Curtis starten für Memphis. 18,00 USD per Express nach Hause geschickt.

"7. Februar. Kompanie H geht als Wache für den Futterzug aus. Viel Spaß beim Honigholen, lasst euch gut stechen.

»21. Februar. Heute Morgen wurde ein ziemlicher Schrecken verbreitet, die Kavallerie in Coliersville wurde befohlen, auf Erkundungstour zu gehen, drei Revolver waren für eine arbeitsreiche Zeit geladen und sie mussten sie entladen.

„27. Februar. Firma H, Sie werden anfangen zu denken, dass sie jeden Tag Streikposten hat, denn sie haben heute einen Tag frei und zwei Tage.

"2. März. Jas. Mitchell fällt. Starb beim Wicket-Spielen. Kimball von Green Bay und Lieut. P. Dakin macht uns einen Besuch. (Paul Dakin starb in diesem Jahr.)

»4. März. Der Zwölfte wird heute durch einen Besuch von Mrs. Harvey, Colonel Howe und Lady geehrt.

»10. März. Die Erste Brigade der Vierten Division kommt heute hier vorbei.

»11. März, die Vierte Division zieht immer noch hier vorbei.

»14. März. Das zwölfte Regiment startet von Camp Butler nach Memphis, Tennessee. März den ganzen Tag. Campen Sie nachts zwei Meilen von der Stadt entfernt.

»15. März. Sonntag war ich durch die Stadt Memphis. War unten auf dem Deich. Ich habe einige der großartigen Passagierschiffe von Mississippi gesehen. Einer der 'Ruth', ein gut aussehendes Boot.

"18. März $30,00 per Express nach Hause geschickt. Ging in die Stadt am Nachmittag sah eine ganze Reihe von Bay Settlement .Mountaineers.

»23. März. Nachmittags in den Zirkus gegangen. Die ganze Nacht auf Lagerwache. Ein weiterer plötzlicher Tod in der Firma G.

"2. April. Großartige Kritik von General Hurlbut, etwa drei Kilometer östlich der Stadt Memphis in der Nähe des County Fair Grounds.

"4. April. Heute wird Kampf erwartet, Scharmützel mit den Streikposten. Kleiderparade heute.

"12. April. Sonntags Kleiderparade am Nachmittag. Predigt des Kaplans am Abend. Bußgeld.

"16. April. Ging zum Zirkus. Einige der zweiunddreißigsten Wisconsin waren hier, um uns zu sehen. Allgemeine Inspektion. Befehl, vier Tagesrationen zu ziehen und marschbereit zu sein. Ziemlich sicher, dass es diesmal einen Kampf geben wird. Es gibt zu viele Gerüchte, um zu erwähnen, wohin wir gehen und mit welcher Kraft wir zu kämpfen haben werden.

"18. April. Die zwölfte und zweiunddreißigste Wisconsin, einundvierzigste Illinois-Infanterie, fünfzehnte Ohio-Batterie 2 Bataillone der fünften Ohio-Kavallerie beginnen mit einer Erkundung in Richtung Coldwater unter dem Kommando von Col. G. E. Bryant. März bis Hernando, Mississippi. Die Unternehmen streiten mit den Rebellen. Campen für die Nacht.

"19. April. Es regnete wie ned. Nach Kaltwasser marschiert. Scharmützel am Ufer des Baches. Einer von Unternehmen G erschossen. Ziemlich schwer verwundet. Rückzug in Ordnung. Die Rebellen schließen sich für die Nacht noch innerhalb einer Meile vom Hernando-Lager. Die Kompanien C, E und H waren bei dem Gefecht nur einer der zwölften Verwundeten. Die Jungs schlafen alle auf Baumwolle.

"Montag 20. März wieder für Hernando. Liegen fast den ganzen Tag in der Schlachtreihe, da die Kavallerie nach Coldwater Creek zurückgekehrt war. Weiter nach Memphis. Die Jungs haben Hernando angezündet. Große Zerstörung von Eigentum. Kleine Kinder kamen aus der Tür. Männer warfen Ziegelsteine ​​gegen die Fenster. Barbarei.

„21. April. Vorwärts nach Memphis, sehr langsam marschieren. Holen Sie sich innerhalb von neun Meilen von Memphis. Holen Sie sich Befehle und Verstärkungen. Muss sie noch einmal versuchen. Die Jungs sind müde und schauen dabei in den Mund. Marsch für Coldwater, Marsch fünf Meilen, Lager für die Nacht.

" 23. April Kavalleriestart für Coldwater Creek. Finde es evakuiert. Zerstöre drei Tonnen Heu und viel anderes Eigentum in der Kommissarslinie. Nehmen Sie viele Pferde und Maultiere mit.

"Freitag, 24. Weiter nach Memphis. Regen und Matsch, angenehmes Reisen. Die Band kommt heraus, um uns am Rande der Stadt zu treffen. Camp wieder, alle froh, wieder dort anzukommen, nachdem sie fast sieben Tage weg waren. Wir werden heute Nacht gut schlafen, also gute Nacht. Damit endete die Aufklärung.

"7. Mai. In den Papieren heißt es, dass General Hooker auf Rappahanock in Virginia am Werk ist.

"8. Mai. Statisten geben heute an, dass General Hooker sich mit schweren Verlusten zurückziehen muss. Befürchtet, dass ein Teil seines Korps eingesackt wird.

„Am 10. gingen Befehle ein, die Zelte aufzuschlagen und nach Vicksburg aufzubrechen, und am nächsten Tag liest Adjutant Proudfit der Gesellschaft bei der Kleiderparade vor, dass Richmond besetzt ist. »Lauter Jubel beim Zwölften. Danach werden sie leicht betrunken oder eng. Lauter Jubel von allen Seiten bis spät in die Nacht.“ Am 11. Mai 1863 besteigen die Jungen der Zwölften einen Mississippi-Dampfer, die Continental, nach Vicksburg. Die Hitze war großartig. "Große Scharen von Negern ziehen auf ihrem Weg nach Norden vorbei, sie sind eine schwul aussehende Gruppe, einige von ihnen zu Fuß und einige auf Maultieren."

»Die Rebellen beginnen, Young's Point zu beschießen, die Kanonenboote fahren den Fluss auf und ab und schießen dabei mit Kanonen. Am 18. Mai kann die Waldkönigin das ganze Regiment auf einmal tragen. Landung am Grand Gulf am 19. Ich habe jetzt viel von Grand Gulf und seinen Befestigungen gesehen, ich habe die großen Schluchten gesehen, die von den Rebellen zurückgelassen wurden, habe die Magazine gesehen, die von den Rebellen gesprengt wurden, als sie gingen. Negerregimenter, die ersten, die ich je gesehen habe, einige der Kompanien sind ziemlich gut trainiert. Kanonieren in der Nähe von Vicksburg, meine Position für die Nacht ist in der Ecke eines Geländerzauns mit dem Himmel über meiner Decke und den Sternen für meine Kerzen.

»24. Mai. Die Zwölfte erbeuten eine Kanone in der Nähe von Port Gibson. Mit L. Coddington einen langen Spaziergang auf dem Land gemacht. Ich habe die Maulbeeren, die ich essen wollte, und drei Liter Pflaumen.

„31. Mai. Wurde beauftragt, Kommissare zu laden. Firma H bekommt den Auftrag, um 6 Uhr mit Eintagesrationen fertig zu sein. Wo zum Teufel gehen wir jetzt hin. Wahrscheinlich nach Vicksburg, um einige Batterie zu unterstützen. Wer weiß, wir nicht.

»Es gibt hier jede Menge Neger, aber sie dürfen wie immer Gentlemen spielen, während ein Soldat Schienen schleppt, um Feuer zu machen, um ihr Gepäck nach Norden zu transportieren. Bericht über Nahrungssuche an Leutnant Langworthy. Unternehmen G, eine Meile hinter Port Gibson. Darkies verlassen ihren Herrn, schrecklich war der heiße Bob. Ich bekam, was wir wollten an Melasse, Hühnern und Konserven. Das Wetter ist heiß, denn das Brombeerpflücken ist eine ziemlich heiße Arbeit, so weit südlich wie hier.

»Der 8. Juni wurde abkommandiert, um Holz für die Transporte zu hacken, drückte einen Neger in Dienst und setzte mich, glaube, ich könnte ein guter Sklaventreiber sein. Scharen von Farbigen kommen aus dem Land. Marschbefohlen. Erreichen Sie Warrentown bei Sonnenaufgang. Jungen kriechen unter alten Schuppen aus dem Regen, dies ist das einzige Gebäude, das sich die Stadt nach der Belagerung bietet, in der jedes Haus niedergebrannt wurde.

»11. Juni von Warrentown bis hinter Vicksburg. In die Gewehrgruben bestellt, scharf geschossen. Abends ein Beschuss, einer kam uns nahe, wie wir ausweichen. Das Wetter ist heiß genug, um vor allem beim Tragen eines Rucksacks den Schweiß ins Laufen zu bringen. Scharfe Schüsse den ganzen Tag über machen die Rebellen einige Nahschüsse, verletzen aber niemanden. Wir sind erleichtert von Kompanie A. Herrlicher Anblick letzte Nacht Granaten, die von Mörserbooten auf dem Mississippi abgeworfen wurden, schießen in die Luft und hinterlassen Feuerfunken in der Luft, dann, wenn sie lauter als der Knall einer Kanone explodieren. Francis Couvillon, Kompanie F, Siebzehnte Wisconsin kam zu mir herüber.

"3. Juli. Peter und ich fangen an. Jede Minute kann eine Person die Schläger der Rebellenkugeln hören, die auf die Bäume treffen, die das Lager beschatten. Peter und ich begannen eine Art Erkundung zu machen. Als wir in den Forts ankommen, finden wir alle Männer, die auf ihren Forts stehen und mit den Rebellen sprechen. Letzterer hat eine Waffenstillstandsfahne gehisst - ein Offizier wird so verrückt, seinen Vater zu schlagen und befiehlt uns, sich sofort bei seinem Hauptquartier zu melden. Detailliert nachts für Streikposten feine Zeit kein Schießen.

»4. Juli. Immer noch Dienst in den Schützengräben. Oh! hier kommt sie – die weiße Fahne – während Jubel um Jubel aus unseren Forts und Schützengräben erschallt. Dies ist die Kapitulation von Vicksburg am 4. Juli. Was für ein glorreicher alter Vierter für die Union Troop unter dem Kommando von U. S. Grant. Die Rebellen sind alle für den Handel. Relikte sind das, wonach sie suchen. Ich probiere ein Stück von ihrem gebratenen Maultier. „Der 12. marschiert jetzt nach Raymond, fünfzehn Meilen, wo es zwei Gefängnisse und ein Gerichtsgebäude gab und hier im Juni eine Schlacht ausgetragen wurde.

»22. Juli. Wir werden heute morgen um 1 Uhr morgens geweckt. m. da wir an der Spitze unserer Division stehen sollen. Wir starten ziemlich früh und kommen bei Sonnenaufgang ziemlich gut zurecht, aber wir haben heute einen langen Weg vor uns. Wir marschieren den ganzen Tag und lassen uns mittags einen kleinen Jigger Whisky ausgeben. Camp zwölf Meilen von Vicksburg. Wir dürfen heute morgen bis zum Morgen dösen, haben heute einen gemütlichen Marsch ins Lager, aber ich wäre gestern lieber nicht so weit marschiert und heute etwas weiter marschiert. Wir sind froh ins Lager zu kommen und noch mehr froh, 3 große Eimer voller Bohnen vorzufinden. Wie sie verschwunden sind.

»29. Juli. Befehl heute Morgen, um 13 Uhr für den Umzug des Lagers bereit zu sein. m., ziehen wir in die (früher Rebellen-)Befestigungen ein und lagern in einer Art Becken, das von allen Seiten bis auf eine von großen Hügeln umgeben ist.

"6. August. Ging in die Stadt, um Joseph Tonnard von der Firma A zu besuchen, der im Krankenhausboot in Nashville krank ist. Das Boot sieht sauber und luftig aus und obwohl es draußen sehr warm ist, ist es im Boot kühl und schön. Die Kranken sehen alle sehr sauber aus, manche sehen sehr krank aus.

»August 17. Soweit ich weiß, gehört unsere Division jetzt zum 17. Armeekorps unter dem Kommando von General McFerson. Capt. M. E. Palmer bekommt heute seine Kündigungspapiere und macht sich auf den Weg nach Hause, ohne der Firma auch nur mitzuteilen, dass er geht.

"August 15. Bestellen Sie um 10 Uhr. m. um 12 uhr startklar zu machen, sind wir zur verabredeten stunde fertig und los gehts zum boot. Wir marschierten an Bord der Steamer Rocket. Stapeln Sie die Arme und gehen Sie ziemlich hart an die Arbeit, um genügend Platz zum Schlafen zu finden.

"Sonntag, 16. August. Ankunft in der Stadt Natchez am Morgen. Melonen gibt es hier reichlich und die Jungs haben Hunger darauf. Marschiere durch die Stadt, die die schönste ist, die ich im Süden gesehen habe. 16. September. Immer auf dem Vormarsch, Rebellen in Sichtweite. Spaziergang mit W. Mitchell, Regimentsspaziergang nach Trauben.

»17. September. War auf der Washington Road Streikposten, den ganzen Tag war etwas Aufregendes los. Lieutenant Linell im Kommando.Es gibt viele Mädchen auf der Straße, einige ziemlich gutaussehend, aber eine Person möchte, dass ein Commish jede Show hat – Commish ist der Kerl, Lieut. C. B. Wheelock kommandiert Kompanie H, Twelfth Wisconsin. Besuche von General Crocker und Brig. Gen. General Gresham. General Crocker macht Twelfth ein großes Kompliment. Col. Bryant zurück in Natchez in stündlicher Erwartung eines Kampfes der Rebs 8.000 Mann, heißt es. Kalt wie Grönland machen Arnold und ich uns auf den Weg zu Jayhock ein paar Bretter, um unser Zelt zu reparieren.

"25. Dezember 1863. Heute ist Weihnachten, gab es Kohl zum Abendessen, Kohl und Austern, kleines Lagerbier und Zigarren. Ging nachmittags mit McFarnum zum Nig-Tanz in die Stadt, sah abends einige unserer Offiziere mit der cullod-Bevölkerung tanzen. Auf der Woodville Road zu Mr. Nutts Residenz geschickt, zweieinhalb Meilen vom Camp entfernt, haben Sie eine schöne Zeit auf der 10-Pin-Allee. 1863 geht heulend aus, bekam die Erlaubnis, nachts in einer kleinen Hütte zu bleiben, die so kalt war, dass wir nicht schlafen konnten.

"Anzahl der marschierten Meilen im Jahr 1863: Januar, 24. Februar, 7. März, 231. April, 122. Mai, 135. Juni, 46. Juli, 77. August, — September, — Oktober, 54. November, 89. Dezember, 74. Insgesamt 852 Meilen.


Wer hat wirklich auf Ft. Sumter - der Süden oder die lokale Miliz von Charleston, SC? - Geschichte

Tll•. ••. Kl. l fltt!iiY.H t-H lie.• . ••)' , .<.·.• n• 1••)' .

1 a , tt1• . 1 • HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! LYERLYS VIELFALT TURNER'S IGA • ttow • · I uda lla1eldf'8 . Ray flkb. "" schön. Kart• ll••l*rin. l. A. lIH, r.1. . lff. Erwin& 11d•a• 1 . Sa ra "0110 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH SENIOREN ! NSONVILLE RED & WHITE JOHNSONVILLE MÖBELFIRMA & GEORGE RAY ST OF GLÜCK! Ro•' • J llbe • 'l a rlG• e. Hobble 'lcC'rca . Debbie

lud1c. Joey NcweU. l.aaa llmu . Pmm Allman , ttandaU l•maa. Ray Ballou · DUBOIS FÄRBEN . UNTERNEHMEN ANONYME EST WÜNSCHE! SUPREME FOODS INC. ttow Nr. S Bro••· Rulli Oro•-. . .._ . _. • • ff. klllart • Dwl&lll C.rr•••Y· Kirkey Coker, tt.rry Cro<ker. r.larp. Daa&d•. Lew-. . Da.-lsC'a Ul"lmc JOHNSONVILLE HARDWARE & APPLIANCE COMPANY 1 HNSONVILLE Row '•

•urdln•. rtlart.ba G•radte. Lex C. ••- . J ••n C a1que, Job (•••ltr ·<•rct arol'• Generctt. Ja•c•llanna, S&tplllca l la1elde. . STATE BANK JOHNSONVILLE NCE CO., INC. & r. E. REDMOND JOHNSONVILLE TEILE & APPLIANCES AGENCY • WELLMAN INDUSTRIES INC

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Beschreibung Ein Konto der Ressource

Der Weekly Observer wurde von 1973 bis zur Druckeinstellung im Jahr 2012 in Hemingway, SC, veröffentlicht

Datum Ein mit einem Ereignis im Lebenszyklus der Ressource verknüpfter Zeitpunkt oder Zeitraum

Betreff Das Thema der Ressource

Lokale Zeitung über die Gemeinden Johnsonville und Hemingway.

Herausgeber Eine für die Bereitstellung der Ressource verantwortliche Stelle

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Herausgeber Eine für die Bereitstellung der Ressource verantwortliche Stelle

News Newspaper Weekly Observer https://www.johnsonvilleschistory.org/files/original/c9e5f086e77c3bd220d60f18a48c278f.pdf f253207f0548da11e50c69bbbfde4ba7 PDF Text Text

' f : • REGISTRIEREN SIE SICH FÜR MEHR KOSTENLOSE PREISE, DIE VERGEBEN WERDEN! ich ich • . . DIE ZEICHNUNGEN WERDEN FREITAG & SAMSTAG UM 17:00 UHR GEHALTEN! • • • AUF ALLE BARVERKÄUFE FÜR DIE 2 TAGE! • KOSTENLOS - -BALLONS UND SÜßIGKEITEN FÜR DIE KINDER! . - .. . • • • • • Besuchen Sie unseren neuen Mo ern Store Sti T e me Mere an ise • . de Taos- Paint F oar Covertd MAIN STREET NEBEN FAIRLANE FLNANCE • •

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Beschreibung Ein Konto der Ressource

Der Weekly Observer wurde von 1973 bis zur Druckeinstellung im Jahr 2012 in Hemingway, SC, veröffentlicht

Datum Ein mit einem Ereignis im Lebenszyklus der Ressource verknüpfter Zeitpunkt oder Zeitraum

Betreff Das Thema der Ressource

Lokale Zeitung über die Gemeinden Johnsonville und Hemingway.

Herausgeber Eine für die Bereitstellung der Ressource verantwortliche Stelle

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Festliche Eröffnung Johnsonville Hardware WO 4-4-74

Herausgeber Eine für die Bereitstellung der Ressource verantwortliche Stelle

News Newspaper Weekly Observer https://www.johnsonvilleschistory.org/files/original/b3bb861e5613602fdde95a71efabf1f2.pdf a9e806e5ad960af4cecd3ad57a5e94ad PDF Text Text

·· ··"•l.•" . . ··. . . ICH ' •• • ' ·: . "' ••• • ••Yo• • • • • • • • • ' OPI • 7 • • • 0 II • nclant O• D • JIMMY L. STONE, MGR . ' CORNER MAIN & JACKSON ••• • 386 -2417 JOHNSONVILLE

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Beschreibung Ein Konto der Ressource

Der Weekly Observer wurde von 1973 bis zur Druckeinstellung im Jahr 2012 in Hemingway, SC, veröffentlicht

Datum Ein mit einem Ereignis im Lebenszyklus der Ressource verknüpfter Zeitpunkt oder Zeitraum

Betreff Das Thema der Ressource

Lokale Zeitung über die Gemeinden Johnsonville und Hemingway.

Herausgeber Eine für die Bereitstellung der Ressource verantwortliche Stelle

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Grand Opening Midway-Reiniger WO 10-11-73

Herausgeber Eine für die Bereitstellung der Ressource verantwortliche Stelle

Wöchentlicher Beobachter der Nachrichtenzeitung https://www.johnsonvilleschistory.org/files/original/2ae2cb0e18c3505171c98d9096fac5c2.pdf fb233456cc8f2018c08a8ff1c1427f9b PDF Text Text

· Cl I 1-7-1•-r-------------1-THB WÖCHENTLICHE BEOBACHTER. Hemlapay, So•tll Caroll•a, '111anday, September Z7, 1171 . J'Ville GREAT Town Status Is rea flok· Thi• Is the Second In a two- Verschönerung bei Johnsonville United Means Progress (JUMP( und Vorsitzender des Lebensqualitätskomitees des GREAT Towns Vertriebsteams r.e

rte, dass die Gemeinschaft con'. tinwng zu arbeiten an der Verschönerung und _..tes.) Die kürzliche Überprüfung des Status von Johnsonville als GROSSER Bürgermeister Connie S. Decamps sagte, 111Johnsonville sei dankbar für das I Towns-Programm. Wir hatten einige Leben im Gange, und dieses Programm gab uns den Anstoß, zu Ende zu gehen und zu anderen überzugehen. Wir sind sehr froh, dass sich irgendwo im Süden jemand um die In-Executive-Sitzung am Montagabend kümmert." Mace, Vorsitzender des Johnsonville Board of Trustees, Lebensqualität. Er sagte dem Review-Team, das aus zwei Vertretern des State Development Board besteht und ein Vertreter der Carolina Power and Light Company, des jährlichen "Frühlingsputzes", der seit sechs Jahren stattfindet, und stellte fest, dass an der Veranstaltung 1979 hauptsächlich die Jaycees, Lions und zwei Frauenclubs beteiligt waren beim Frühjahrsputz werden Anstrengungen unternommen, um große Gegenstände zu sammeln, die der durchschnittliche Haushalt nicht entsorgen kann, und

Zwischen den Johnsonville Flashes und North Myrtle Beach, die ursprünglich für Freitagabend in North Myrtle Beach angesetzt war, wurde sie auf Donnerstagabend im Seahawk Stadium in Myrtle B.ch verschoben. · · ew stimmte dafür, Frau Nell Eaddy als Lehrerin im Bereich Sonderpädagogik einzustellen, und holte damit Frau Eaddy, die letztes Jahr in den Ruhestand ging, aus dem Ruhestand und zurück ins Klassenzimmer. Sie stimmten auch dafür, Bennett Ray Baxley als Mathelehrer in der Abteilung für Sprachkunst an der Johnsonville Middle School einzustellen. In einer anderen Maßnahme in der Exekutivsitzung genehmigte der Vorstand einen Studenten zur Teilnahme an der Erwachsenenbildung. Ein Schüler unter 18 Jahren muss vor der Teilnahme an der Erwachsenenbildung vom Vorstand genehmigt werden. Sie stimmten auch für die Aufnahme von drei Studenten aus einem anderen Distrikt , die aus ihren jeweiligen Distrikten entlassen wurden . In einer öffentlichen Sitzung erinnerte District Superintendent Chester Floyd die Mitglieder an die für den 11. bis 13. Oktober im Myrtle Beach Hilton geplante Schulkonferenz. Er sagte, er habe • • • • Parken in der Innenstadt Teil des Revitllazation-Programms von Johasonville muss die Pflasterung von Gehwegen und zusätzlichen Parkplätzen beinhalten. In diesem Bemühen wurden eine Reihe von Gebäuden renoviert, sagte er

att. Er erzählte speziell von dem alten Eishaus, das weitergeführt worden war ('weiterhin zu Page x-Räumen, ungefähr 24, entlang der Seite der Eisenbahn, die durch das Zentrum der Stadt führt. Reservierungen für die Vorstandsmitglieder Wilmer Lee Davis, James Carraway und William McDaniel. Floyd sagte, Carraway soll als Moderator für eine Sitzung des Kongresses am Freitag fungieren. Floyd sagte, dies sei das erste Mal, dass die Schule ohne drei Lehrer schlecht begann, und dies habe die Vorbereitung des Richtlinienhandbuchs der Schule verzögert. Er sagte dem Vorstand dass am vergangenen Freitag ein Komitee gewählt wurde, um das Handbuch zu studieren und Empfehlungen auszusprechen. Das Komitee besteht aus Floyd, Jerry Powell (Koordinator der Titel-1-Programme), den drei Schulleitern und vier Lehrern. Floyd sagte, er halte es für wichtig, die Lehrer, die gewählt wurden, haben in Bereichen, die sie betreffen, einige Beiträge zum Handbuch, anstatt das Handbuch aus einer totalen administrativen Sicht zu betrachten Lehrer, und er hält es nicht für klug, eine ganze Politik zu verabschieden und die Lehrer später sagen zu lassen: "Es wäre schön gewesen, wenn Sie uns in Betracht gezogen hätten." Der Superintendent berichtete über die Schulöffnungen und sagte, er habe günstige kommentiert die berufsbegleitende Fortbildung, die 90 Prozent der Lehrer zwei Tage vor der Eröffnung der Schulen beschäftigte. Er sagte, einige Workshops seien obligatorisch und einige könnten ausgewählt werden. "Wir haben mehr positive Rückmeldungen von dieser Trainingsphase bekommen als alle, die wir seit meiner Zeit hier hatten." Er kündigte dem Vorstand an, dass die Schule am 25. Oktober gegen 12:45 Uhr entlassen wird, um mehr berufsbegleitende Schulungen zu ermöglichen. Clint Hackney wird für alle Lehrer einen Workshop zur OD-Schreibarbeit durchführen und er sagt, dass er dies für sehr wichtig hält. Er sagte, dass in Bezug auf Berufsschüler, die einen Teil ihres Schultages im Hemingway Area Vocatiooel Center verbringen, ein Finanzierungsniveau erreicht wurde, und dass anstelle der 16.135,56 US-Dollar, die dem Diltrict hu in Rechnung gestellt wurden, der Bezirk 4.867 US-Dollar bezahlt hat ?. Er sagte, er sei schlecht, weil der Distrikt den Cenllir für die ungefähr ltUdeola wr nicht finanzieren könne. besuchte letztes Jahr auf einer e1111 nee-Basis und habe kein Mitspracherecht darüber, was wu spe11C ist. Floyd sagte, dass der Billlnl-Typ von CenteNano& verwendet wurde, der von Facility_alaM. ('ontiaued to h Con&lnued from Page I Demoed. Aber war verkauft und renoviert und nicht abgerissen. Mace allo bemerkte, dass eine neue Eisdiele in der Main Street eröffnet wurde. Er erzählte von der Teilnahme der Stadt am jährlichen Governor's Beautification Program, wo eine Reihe von Auszeichnungen wurden erhalten, einige wurden mehrmals wiederholt. Interessant für das Gutachterteam war die Verordnung über Baulücken, bei der die Stadt Grundstücke räumt, wo die Eigentümer versäumt haben und den Eigentümern die Kosten in Rechnung stellt. Das Gutachterteam hörte auch Berichte über die Tatsache, dass die Stadt gerade in eine neue Bibliothek umgezogen ist. Mit der größten Auflage in der Grafschaft mit Ausnahme der Hauptbibliothek in Florenz war die alte Einrichtung zu groß geworden. Die alten Büros des Schulbezirks 5 wurden gekauft, als sich die Bürger versammelten, um innerhalb von zwei Jahren 15.000 US-Dollar aufzubringen Wochen, um einen gleichen Zuschuss vom Bezirksrat von Florenz zu erhalten, und renovierte das Gebäude. Diese Bibliothek soll Anfang November eingeweiht werden rationsprogramm, das in den Bändern eines Teams der Clemson University geplant ist, soll nur von Händlern finanziert werden. Bürgermeister DeCamps sagte, die Stadt suche nach Finanzierungsquellen, habe einige Schritte unternommen und suche nach anderen Absatzmöglichkeiten. Sie sagte: "Die Eigentümer haben die Pläne so gesehen, wie sie existieren, und sind begeistert. Ich habe 67 Eigentümer persönlich angerufen, als das Modell im Rathaus ausgestellt war, und von denen, die kontaktiert wurden, kamen 53, um die Pläne zu inspizieren. Ich habe festgestellt, dass a Eins-zu-eins-Gespräch sorgt für eine bessere Kommunikation." Das Review Board fragte: "Haben Sie einen Zeitplan erstellt, wann diese Arbeit begonnen und beendet wird, oder planen Sie, sie so zu fangen, wie sie es können?" Der Bürgermeister antwortete, dass die Beamten, sobald ein Zeitplan erstellt wurde, eine Phase planen möchten, die relativ einfach zu erreichen ist. Wenn diese Phase abgeschlossen ist, werden die Leute sehen, dass wir dieses Revitalisierungsprogramm umsetzen werden

m. Sie sagte, dass die Clemson-Studie zum Teil von einer Stiftung finanziert wird und die Stadt zum Teil finanziert. Ken Lyerly, Vorsitzender der bestehenden Industrie, sagte, die bestehenden Industrien seien kontaktiert worden, um ihre Bereitschaft zu bestätigen, in irgendeiner Weise zu helfen. Er merkte an, dass eine Kindertagesstätte seit langem vorgeschlagen wurde und dass die Stadt erst vor kurzem um eine Kindertagesstätte erweitert wurde. Er erzählte dem Review Board Gf den "Industry Day" 1978, der die Anwesenden sehr beeindruckte. Bei dieser Veranstaltung zeigten Bildungseinrichtungen c:urricUlum und trade 1kills. Er sagte: ''Tbis-Ton spielte eine wichtige Rolle in la IOliDI lnd0 et.ry, buailleu, und Leute: tccetber.'' eine große Anstrengung, sich mit der Industrie zu engagieren, um sie wissen zu lassen, wie wichtig sie für die Gemeinschaft ist, möchte aber auch, dass die Industrie weiß, wie wichtig die Gemeinschaft für sie ist . „Das geht Hand in Hand“, sagte er. Auf die Frage des Review Boards, ob das Vertriebsteam bei der Suche nach neuen Branchen Unternehmen aus bestehenden Branchen holt, sagte Henry Poston , Vorsitzender und ein Wellman-Mitarbeiter: "Jack Wellman ist im State Development Board und wir bekommen 100 Prozent Unternehmen aus allen bestehenden Branchen." Es wurde darauf hingewiesen, dass die Dubois Dyeing Company ihre Einrichtungen in den letzten zwei Jahren und die Johnsonville Manufacturing Company im letzten Jahr erweitert hat. Tom Birchmore, Vorsitzender des Ausschusses für Industriestandorte, sagte dem Überprüfungsteam, dass sein Ausschuss die vier Standorte und zwei alternative Standorte bestätigt habe, die der Industrie zur Verfügung stehen. Er merkte an, dass sein Ausschuss im vergangenen Jahr relativ beschäftigt gewesen sei und sich andere Seiten angeschaut, aber keine Briefe erhalten habe. Er wies darauf hin, dass die Paketinformationen, die potenziellen Industrien zur Verfügung stehen, Informationen über die Größe, den Standort und die Kosten des Standorts sowie die Kosten für die Bereitstellung von Dienstleistungen enthalten. Er wies darauf hin, dass zwei der verfügbaren Standorte am Fluss liegen und zwei neben der Eisenbahn. Das Review Board hat sich über die Arie gefreut! Ansichten der verfügbaren Industriestandorte und Vorschläge einschließlich Informationen über die Lage von Wasserleitungen, Abwasserleitungen und die Verfügbarkeit von Erdgas. Ein Mitglied sagte: „Wenn Sie mit einer potenziellen Branche sprechen, achten sie auf Geld (die Kosten für die Bereitstellung dieser Dienstleistungen). Der Prüfungsausschuss fragte, ob die Stadt in der Lage sei, diese Dienstleistungen auf die Industriestandorte auszudehnen, auf die Der Bürgermeister antwortete: „Es wäre kein Problem, Abwasserleitungen zu Industriestandorten zu verlängern. Es gibt Mittel von FIL', um Abwasserleitungen für die Industrie zu erweitern. Und wegen des wirtschaftlichen Vorteils für die Gegend wird es kein Problem geben." Ratsmitglied David Taylor, Vorsitzender des Finanzausschusses des Verkaufsteams von GREAT Towns, wies darauf hin, dass die Stadt unter einer Benutzerentgeltbasis steht, gebunden ist und jede Verbindung damit verbunden wäre auf Ihat-Basis kommen müssen. Er sagte, Verträge für Erdgas an Industriestandorte seien leicht zu bekommen, da ein Anbieter dieser Dienstleistung bestrebt sei, zu helfen. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Stadt immer noch unter einem Rat stehe Regierungsform mit einer gestaffelten Amtszeit von vier Jahren Die Stadtbeamten sagten, dass sie die Notwendigkeit eines Stadtverwalters sehen und Wege dazu finden mit einer ausgezeichneten Polizeidienststelle. Beamte bemühen sich im Rahmen des Clemson-Revitalisierungsprogramms, ein neues Rathaus mit Polizeidienststellen zu sichern. Gegenwärtig bietet die Stadt einen 24-Stunden-Dispatching-Service für die Freiwilligen Feuerwehren an t, die Rettungsmannschaft und die Polizei. Der Bürgermeister und andere Mitglieder des Verkaufsteams berichteten positiv über die Tatsache, dass es keinen konzentrierten Bereich mit minderwertigem Wohnraum gibt, dass die sanitären Einrichtungen am Straßenrand abgeholt werden können, die hohe Lebensqualität der Bürger, die Transport- und Marketingeinrichtungen die zur Verfügung stehen, die höheren Bildungseinrichtungen, die leicht mit dem Auto erreichbar sind und den Studenten der Region zur Verfügung stehen. Das Review Board wies darauf hin, dass einige Industrien beim Transport vorsichtig sind, weil sie nicht an die Gepflogenheiten des Südens gewöhnt sind. Nach dem Hören der verschiedenen Berichte begab sich das Review Board in eine Konferenz untereinander und stimmte dafür, Johnsonvilles gegenwärtigen Status als GROSSARTIGE Stadt für ein weiteres Jahr zu bekräftigen. Neue Lehrer der J'Ville School Fortsetzung von Seite I Er sagte dem Vorstand, dass die High School League die Regeln überarbeitet habe und es den High School Basketball Teams nun erlauben würde, zwei zusätzliche Spiele pro Saison zu spielen oder an einem Einladungsturnier teilzunehmen. Er merkte an, dass Lake City versuche, ein Turnier zu entwickeln, da es zu diesem Zeitpunkt schwierig sei, zwei zusätzliche Spiele zu planen.Das Turnier wird donnerstags, freitags und samstags nach den Schulferien in den Weihnachtsferien ausgetragen. Der Vorstand stimmte dafür, dass die Studenten dieses Jahr am Turnier teilnehmen können, mit dem Hinweis, dass diese Entscheidung nur dieses Jahr betrifft. Sie stellten auch fest, dass kein Schüler w

nicht teilnimmt, wird bestraft, wenn vorherige Verpflichtungen wie z. B. ein Familienausflug bestehen. Vorstandsmitglied Jack Belshaw sagte, er möchte, dass dies jederzeit verstanden wird. Wenn es zum Beispiel das Bier der Saison war und eine Familie zu dieser Zeit Urlaub machen muss, damit der Spieler nicht bestraft wird.

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Beschreibung Ein Konto der Ressource

Der Weekly Observer wurde von 1973 bis zur Druckeinstellung im Jahr 2012 in Hemingway, SC, veröffentlicht

Datum Ein mit einem Ereignis im Lebenszyklus der Ressource verknüpfter Zeitpunkt oder Zeitraum

Betreff Das Thema der Ressource

Lokale Zeitung über die Gemeinden Johnsonville und Hemingway.

Herausgeber Eine für die Bereitstellung der Ressource verantwortliche Stelle

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Status der Großstadt WO 27.09.79

Herausgeber Eine für die Bereitstellung der Ressource verantwortliche Stelle

News Newspaper Weekly Observer https://www.johnsonvilleschistory.org/files/original/1d6316283b5f2dd38726addc14821b25.pdf f59480e1c608126f380aebd1a794f2b2 PDF Text Text

• • • • • • c1pat1011 des Baus eines neuen pädagogischen Flügels an der Kirche. Die zwei Y-Strukturen werden einen Gemeinschaftsraum auf der unteren Ebene und Klassenzimmer auf • • . beherbergen

Dublin Core Der Dublin Core-Metadatenelementsatz ist allen Omeka-Datensätzen gemeinsam, einschließlich Elementen, Dateien und Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://dublincore.org/documents/dces/. Titel Ein Name für die Ressource

Beschreibung Ein Konto der Ressource

Der Weekly Observer wurde von 1973 bis zur Druckeinstellung im Jahr 2012 in Hemingway, SC, veröffentlicht

Datum Ein mit einem Ereignis im Lebenszyklus der Ressource verknüpfter Zeitpunkt oder Zeitraum


Schau das Video: Fort Sumter, Charleston, SC (Januar 2022).